Thema: Magdeburg: Neubebauung Elbfront
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 08.10.09, 12:27   #6
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.620
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Naja, ganz ehrlich, gerade in diesem nördlichen Teil der Innenstadt kann man ja eigentlich über jegliche Verdichtung froh sein. Die Frage ist allerdings, warum dann ausgerechnet dieser Hang bebaut werden soll, wenn auch mit Elbblick noch diverse andere Grundstücke frei sind. Verdichtung sollte da m.E. eher ein wenig südlicher stattfinden. Aus Sicht der Wohnungsbaugesellschaft natürlich verständlich, auch, dass man die wohl recht gut vermieteten Platten saniert, die Stadt sollte hier trotzdem gegensteuern. Warum nutzt man hier nciht Gelegenheit, reisst die offenbar teuer zu sanierenden Blöcke ab und baut auf dem freiwerdenen Gelände neu, wenn sowieso nur der Neubau die Snaierung zu finanzieren ermöglicht? Ich kenne mich mit den Magdeburger Gegegebenheiten nicht so aus, aber Geschosswohnungsneubau wird da ähnlich selten sein wie in Leipzig. Eventuelle Investitionen sollten daher möglichst sinnvoll eingesetzt werden. Zumindest auf den ersten Blick scheint das hier nicht der Fall zu sein.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten