Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 23.03.10, 13:23   #3
johanna
Debütant

 
Registriert seit: 23.03.2010
Ort: Hammerstein
Alter: 34
Beiträge: 4
johanna befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich kann nur von mir als Privatperson sprechen und auch nur eine Einschätzung als solche abgeben. Und zwar glaube ich auch, dass fotorealistische 3D Visualisierungen durchaus Anklang finden würden und es dafür auch Bedarf gibt. Wobei Bedarf ist vielleicht das falsche Wort denn es wäre einfach nur eine Verschönerung oder eine angenehmere Darstellung womit man sich einiges besser vorstellen kann oder? Ob man es wirklich braucht, ist die Frage. Aber schlecht ist das auf keinen Fall.
johanna ist offline   Mit Zitat antworten