Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.05.16, 16:17   #31
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.212
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

Insgesamt das derzeit langweiligste Projekt in München. Sowohl von der Architektur als auch vom Konzept. Eine absolute 0815 Entwicklung und das in dieser Lage. Auch wenn es noch nicht eröffnet hat, würde ich sagen: Chance verpasst hier etwas Stadtreparatur reinzubringen.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.16, 23:50   #32
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.612
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von hannnesmuc Beitrag anzeigen
Wenn etwas den ganzen tristen Betonverhau am Bavariaring aufgelockert hatte, war es die gekrümmte Glasfront des zuletzt als Kare genutzten Kaufhauses.
Na ja, die letzten Umbauten aus den späten 1990er Jahren hatten in der Tat eine gewissen Eleganz. Letzte Eindrücke vor dem Abriss (26.05.16):

Theresienhöhe 5, Vorderseite zur Theresienwiese






Ehemalige Karstadt/Lutz Verkaufsräume




Rückseite zur Schießstättstraße




Schwanthalerstraße 111, zuletzt Toys R Us:


__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.16, 19:26   #33
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.612
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Theresienhöhe 5 / Schwanthalerstr. 111, Update 20.11.16

Umbau des Einkaufszentrums, zuletzt u.a. hier: http://www.deutsches-architektur-for...151&post523151

Die Glasfassade ist immer noch nicht abgerissen:








Auf der Rückseite wurden die Glas-/Stahl-Elemente bereits abmontiert:


__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.16, 15:31   #34
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.612
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Das Hacker-Pschorr-Bräuhaus, offizieller Nachfolger der historischen Bierhallen Hacker-Keller und Bavaria-Keller nach deren Abriss Ende der 1960er Jahre, wird zum Jahresende geschlossen. Somit wird die Schörghuber-Gruppe wohl auch den südöstlichen Teil des Areals neu entwickeln müssen.

https://www.tz.de/muenchen/stadt/sch...n-7036816.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.17, 12:04   #35
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.387
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Optimaler fände ich den Neubau eines EKZ am Heimeranplatz. Hier in dem Eck nordwestlich der Theresienwiese ist die Anbindung an den ÖPNV relativ schlecht wenn man das mit allen anderen EKZ in München vergleicht. Der Fußweg von der U-Bahn beträgt fast 400 m und ist auch wenig attraktiv. Man könnte dieses Quartier besser abreissen und durch urbane moderne Baumassen mit Schwerpunkt Wohnen / Büro / Hotel neu bebauen.

Hier wird ein großes noch nicht realisiertes Entwicklungspotential auf der Schwanthaler Höhe propagiert:
http://www.neue-umsatzchancen-münche...olio/standort/

Ich sehe das überhaupt nicht! Es gibt kaum Flächen, die noch für weitere Bebauung offen wären. Der Bestand ist weitgehend geschützt und tendiert eher Richtung Gentrifizierung und damit verbunden geringeren Einwohnerzahlen.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.17, 23:25   #36
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.612
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Baubeginn für das Forum Schwanthalerhöhe erfolgt, 24.02.2017

++Das Gemeinschaftsprojekt von HBB und Bayerischer Hausbau an der Münchener Theresienwiese ist bereits zu über 75 Prozent vermietet++

Die Vermarktung der seit November im Bau befindlichen neuen Shoppingdestination „Forum Schwanthalerhöhe“ in München – ein Revitalisierungsprojekt der Hanseatischen Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft (HBB) in Kooperation mit der Bayerischen Hausbau – läuft auf Hochtouren. Harald Ortner, Geschäftsführer der HBB: „Über 60 Prozent unserer Mietfläche ist bereits zum Baubeginn vermietet. Genauso stolz sind wir zahlreiche neue Konzepte präsentieren zu können und für die Ankermieter moderne und hochfunktionale neue Räumlichkeiten zu schaffen. Bislang liegen wir voll im Plan, so dass unser angepeilter Eröffnungstermin im Herbst 2018 pünktlich erfolgen kann.“ Im direkten Umfeld der berühmten Theresienwiese – dort, wo jedes Jahr das Oktoberfest gefeiert wird – entsteht ein auf den Standort zugeschnittenes Einkaufsquartier, das sich aus dem einstigen und seit einiger Zeit leerstehenden XXXLutz-Möbelhaus sowie einem direkt anschließenden gerade von der Bayerischen Hausbau realisierten Nahversorgungszentrum zusammensetzt. Das Nahversorgungszentrum der Bayerischen Hausbau und das Einkaufsquartier der HBB werden künftig gemeinsam unter dem Namen Forum Schwanthalerhöhe auftreten.

Gesamtes Areal wird neu strukturiert
Konzept-Idee ist es, das heute vorliegende, durch den Bebauungsplan gesicherte Wegesystem so zu verändern, dass eine zentrale Ladenstraße entsteht welche das Projekt von Ost nach West durchquert. Das gesamte Areal wird neu strukturiert: Kürzere Wege, neue lebenswerte Plätze und bessere Beleuchtung sollen die Durchwegung des Quartiers erleichtern, das Areal attraktiver machen und auch mit öffentlichen Nutzungen versehen. Die beiden bislang vorhandenen Tiefgaragen werden optimiert, zusammengelegt und gemeinsam betrieben. So stehen den Kunden insgesamt mehr als 1.000 Stellplätze im Einkaufsquartier zur Verfügung. Das Investitionsvolumen beläuft sich mit Mietereinbauten allein im Bereich der HBB auf voraussichtlich rund 220 Millionen Euro.

Riesiges Angebot auch für den kurzfristigen Bedarf
Eine Vielzahl der zukünftigen Mieter steht bereits fest: Für den kurzfristigen Bedarf haben Lidl, dm, Metzgerei und Feinkost vinzenzmurr und weitere Anbieter unterschrieben und können so gemeinsam mit den Sortimenten des Nahversorgungszentrums das kompakteste Angebot für diesen Bereich an einem Standort im gesamten Einzugsgebiet anbieten. Unterhaltungselektronik wird weiterhin vom bereits jetzt am Standort vorhandenen Saturn-Markt angeboten. Aufgrund des vorherigen großen Kundenzuspruchs, wird Toys“ R“ Us auch nach dem Umbau wieder vertreten sein. Decathlon wird den sportbegeisterten Kunden Sportartikel und –Geräte für über 70 verschiedene Sportarten unter einem Dach auf ca. 1.500 qm anbieten. Das erste ZEISS Vision Center in München und Apollo Optik werden den Bereich Optik abdecken, Hugendubel wird auf knapp 500 qm für Lesevergnügen sorgen. Im Textilbereich sind H&M, GUESS, Jack & Jones, Vero Moda, Only, Ernsting´s family und SERGENT MAJOR einige der bereits feststehenden Mietpartner. Darüber hinaus werden weitere regionale und internationale Labels vorhanden sein. Im Wäsche-Bereich dürfen sich die zukünftigen Kundinnen auf Hunkemöller und Calzedonia freuen. Moderne Sneaker werden u.a. bei der Firma Skechers angeboten. Christ und Bijou Brigitte bieten Schmuck und Accessoires für jeden Geldbeutel an. Ferner wird die Drogerie Müller ein neues, reines Parfümeriekonzept eröffnen und die Firma Rituals das Kosmetikangebot ergänzen.

Gastronomische Vielfalt für jeden Geschmack
Im Gastronomiebereich wird für jeden Geschmack etwas angeboten. So sind u.a. Burger King, Immergrün, OLIVA, Boo Organic Kitchen, Sushi, ein Eiscafé und weitere Konzepte vorhanden, die die Verweildauer und –qualität am Standort erhöhen werden. Süßwaren kann der Kunde bei Hussel kaufen.
Abgerundet wird der Branchenmix durch Konzepte wie Jochen Schweizer, Studioline, Vodafone , T Mobile, Jolifin, Cosmo, Geco, J.P. Haircompany, Flower Tales und andere Mieter. Verhandlungen mit regionalen und überregionalen Anbietern für die noch fehlenden Branchen und Konzepte laufen auf Hochtouren, damit im Herbst 2018 ein Einkaufsquartier eröffnet, welches keine Kundenwünsche unerfüllt lässt. Das benachbarte Nahversorgungszentrum der Bayerischen Hausbau wird bereits im Frühjahr 2018 eröffnen. Hier stehen die Mieter bereits vollständig fest: EDEKA, VollCorner und L‘Osteria und eine Apotheke mit Kosmetik sowie der bereits am Standort vorhandene Saturn werden das Einkaufsquartier der HBB um ein ebenso ausgewogenes wie attraktives Einkaufs- und Gastronomieangebot ergänzen. Zur Eröffnung des HBB- Einkaufsquartiers im Herbst 2018 werden dann beide Projekte durch Verbindungen im Erdgeschoss und im Untergeschoss miteinander verbunden.
Quelle: http://www.hbb.de/news/baubeginn-fue...hoehe-erfolgt/
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.17, 08:55   #37
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.387
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Wenigstens mal wieder ein neuer Burger King in München. Hoffe, er bleibt sauber! Ich kann mir das Konzept eines EKZ an diesem Standort (wo ist der ÖV? wo ist die zentrale Lage, das neue Nachfrage erschließt?) zwar noch immer nicht vorstellen, wünsche mir aber, dass es klappt.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.02.17, 10:56   #38
Flo_K
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: München
Alter: 31
Beiträge: 342
Flo_K könnte bald berühmt werden
Ich bin positiv überrascht. Hätte nicht gedacht, dass es bei der Lage so hochwertige Mieter eben wird. Insbesondere Hugendubel ist ja extrem zurückhaltend und hat seit Jahren keine neue Filiale mehr eröffnet. Auch Decathlon wird Kunden anziehen.
Flo_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.17, 09:55   #39
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.612
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Gollierstraße 4 / Theresienhöhe 7

Während im mittleren und nordöstlichen Teil des riesigen Gebäudekomplexes gerade dreistellige Millionenbeträge in eine Shopping Mall investiert werden, scheint es nun auch Planungen zur Neustrukturierung der südlich gelegenen Gebäudeteile zu geben. So wird in einem SZ-Beitrag angedeutet, "die Stadt" plane evtl. den Abriss des ehemaligen Hacker-Pschorr-Bräuhauses sowie der ehemaligen Macromedia-Hochschule an der Gollierstraße 4 zugunsten von Wohnungsbau. Ich wusste gar nicht, dass diese Gebäude im Besitz der Stand sind.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...bend-1.3675394
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.17, 10:09   #40
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.476
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
Da würde doch zu den eh schon vorhandenen HH zwischen 40-55m, ein schöner Wohntower im Stile des Steidle Wohn HH an der alten Messe, hinpassen.

50-60m dürften dort ja eigentlich kein Problem darstellen.
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.17, 00:24   #41
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.612
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Tja, leider nein. Stadtgestaltungskommission und Bayerische Hausbau haben wieder einmal das denkbar langweiligste und hässlichste Ergebnis produziert.

Hier eine Visualisierung aus der SZ

Als Nutzung sind wieder Büros, diesmal aber wohl deutlich weniger Gastronomie vorgesehen (damit ist dies nun das endgültige Ende des einst traditionellen Bierkeller-Standortes auf der Theresienhöhe). Statt des Bierkellers soll ein Fitness Studio einziehen... Baubeginn soll im Frühjahr 2019 sein.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...obau-1.3801583
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.17, 08:16   #42
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.387
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Man muss sich schon bemühen, um stets das architektonisch banalste Ergebnis zu erhalten. Was sich gerade manche Bauträger in München leisten, ist übelste Missachtung jeder Baukultur. Selbst an exponierten Stellen einer global gesehen 1A***** Lage kommt man nicht über schlechten Vorstadtstandard. Der Bauherr sollte sich schämen, stets die Rendite als wichtigstes Ziel seines Strebens zu verfolgen. Für mich ist diese Stadt in vielerlei Hinsicht am Ende! Spaß und Freude ist es schon lange nicht mehr, hier das zeitgenössische Treiben von Architektur und Stadtplanung zu beobachten. Für mich ist München eine reine Zweckgemeinschaft geworden. Schade, wenn man Potential derart missachtet.
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.17, 12:06   #43
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.212
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

Wie in der SZ steht, geht es gerade darum, hier möglichst langweilig zu bauen, um die Neubebauung in den Kontext des gesamten Forums zu integrieren.

Eigentlich gehört das gesamte Areal platt gemacht und neu entwickelt. Diese gigantische Betonwüste ist einfach nur grausam.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.17, 18:06   #44
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 39
Beiträge: 3.387
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Wir haben doch schon längst eine überkritische Masse an langweiliger Architektur in München. Nach dieser Begründung dürfte dann nur noch extrem-langweilige Architektur neben der langweiligen Architektur gebaut werden weil: "...um die Neubebauung in den Kontext der gesamten Stadt München zu integrieren."
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.17, 20:54   #45
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.212
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

Das Umfeld des Forums ist reich an Altbauten und Sehenswürdigkeiten, da passt das Forum einfach überhaupt nicht hin. Der gesamte Block wirkt abweisend, brutal und kalt. Trotz oder gerade wegen der vereinzelt platzierten Hochhäuser entsteht überhaupt keine urbane Atmosphäre.

Jetzt wird das Areal seit längerem wiederbelebt, trotzig im Stile eben jener 70er Jahre Sünde. Kommerziell mögen eine Mall und Bürobauten eventuell vielleicht möglicherweise funktionieren, stadträumlich scheitert das Konzept gnadenlos. Immerhin für diesen Teilbereich hätte ein anderer Ansatz, z.B. der der bewussten Abgrenzung zum Bestand gewählt werden sollen (z.B. kleinteilige Bebauung, ansteigend zum Bavariaring hin) aber das halten Architekten heute anscheinend für verpönt. Um nicht den Stil zu wechseln, könnte ich mir hier auch terrassenförmige Bauten wie im Olympiadorf vorstellen, immerhin etwas interessanter.
Für mich persönlich bleibt also angesichts des grausigen Istzustands und des grausigen künftigen Zustands alles beim Alten. Chance vertan, in Summe kein großer Verlust, einkaufen werde ich da sicher nicht.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:26 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum