Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.02.16, 12:11   #256
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.139
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Rebstockhöfe | Living Leo | Hochhaus-Baufelder | Vivere

Die fast fertigen "Rebstockhöfe" und im Hintergrund "Living Leo", fotografiert von der Leonardo-da-Vinci-Allee:



Die 2.000 m² Verkaufsfläche des Supermarkts sollen am 10. März 2016 in Betrieb gehen:



Nordseite des "Living Leo". Holzfenster immerhin, doch eine zu einem künftigen Stadtplatz weisende "Schaufassade" stelle ich mir anders vor.



Und die Nordseite der "Rebstockhöfe", m. E. ein sehr gut proportioniertes Gebäude:



Abschließend die Westseite des fertig gestellten "Vivere". Kunstvoll in Signalfarbe bemalt eine Feuerwehr-Zufahrt.


Alle Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.16, 08:18   #257
Hausmeister
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.05.2014
Ort: Friedrichsdorf
Beiträge: 228
Hausmeister ist im DAF berühmtHausmeister ist im DAF berühmt
^ Die Feuerwehrzufahrt in Signalfarbe als ironisches Ausrufezeichen: Es ist, als hätten die Architekten erkannt, dass die braun-grau-weiße Einheitssoße ihrer Fassaden einen Farbklecks braucht, um nicht vollständig in Tristesse zu versinken...
Hausmeister ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.16, 09:05   #258
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.139
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Bebauungsplan für den Nordosten soll geändert werden

Die Rebstock-Projektgesellschaft strebt für die im Nordosten gelegenen Baufelder eine Änderung des Bebauungsplans an. Das schreibt die FNP unter Bezugnahme auf eine Sitzung des Ortsbeirats 2. Stadtplanungsamt wie auch Investoren sollen diese Absicht unterstützen. Eine Planänderung wurde aber noch nicht eingeleitet.

Ziel ist die Verringerung von Büronutzung und die Erhöhung des Wohnanteils. Bürohochhäuser, in der Art wie sie der bestehende Bebauungsplan zulässt, soll es nicht geben. Stattdessen soll entlang der Autobahn 648 ein Gebäuderiegel mit bis zu 18 Geschossen ermöglicht werden. Hier sollen etwa 30.000 Quadratmeter Bürofläche entstehen. Ansonsten sollen auf diesem Areal etwa 390.000 Quadratmeter Gesamtwohnfläche möglich gemacht werden (diese Zahl erscheint allerdings nicht plausibel, vermutlich ein Fehler im Artikel). Anscheinend teils in Gebäuden mit acht Geschossen, teils in noch höheren Gebäuden (auch hier ist die FNP leider nicht recht verständlich). Umgeplant werden soll auch der Lindbergh-Platz. Dieser soll kein Streifen in West-Ost-Richtung mit 6.000 Quadratmetern werden, wie bisher vorgesehen. Eher soll er den Charakter eines Marktplatzes erhalten, mit nur noch 3.000 Quadratmetern Fläche. Hier könnte ein Wochenmarkt eingerichtet werden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.16, 11:36   #259
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.139
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neues Wohnbauprojekt an der Leonardo-da-Vinci-Allee

An der Leonardo-da-Vinci-Allee entstehen rund 150 neue Mietwohnungen. Projektentwickler ist formart. Das Immobilienprojekt wurde heute schlüsselfertig an die Nassauische Heimstätte verkauft.

Dreißig Prozent der Wohnungen werden als geförderte Wohnungen zu einem günstigen Mietpreis angeboten. Die Planung verantwortet das Frankfurter Büro Stefan Forster Architekten. Zu Planungsdetails könne man sich aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht äußern, heißt es in einer Pressemitteilung der Nassauischen Heimstätte von heute.

Es wird wohl um den westlichen Teil der Leonardo-da-Vinci-Allee gehen. An der Nordseite der Allee sind zwischen Ibis-Hotel und Unfallkasse Hessen noch freie Baufelder vorhanden.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.16, 11:02   #260
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.819
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Neues vom Rebstock: Bus-Betriebshof zieht um

Anläßlich er Vorstellung neuer Omnibusse im Bus-Betriebshsof am Römerhof hat der Verkehrsdezernent bekannt gegeben, dass der Omnibusbetriebshof am Rebstock aufgegeben und durch einen Neubau in Praunheim ersetzt wird; ich vermute, im Gewerbegebiet an der Heerstraße (Damiler-Benz-Niederlassung vielleicht? - Spekulation von mir).

Die frei werdende Fläche am Rebstock soll für Wohnungsbau genutzt werden. Abgesehen davon, dass dies eine interessante und gute Nachricht ist, wird es voraussichtlich eine Verlängerung der U5 über die Station Wohnpark hinaus zur Folge haben (meine These).

Q: FAZ (RMZ), 7.12.2016, S. 36 (print) und FNP - letzter Absatz des Artikels


Ups, ich seh grad, dass das hier schon steht.

Geändert von tunnelklick (07.12.16 um 11:20 Uhr) Grund: Nachtrag
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.16, 11:32   #261
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.139
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Der Busbetriebshof auf drei Fotos von Ende Januar 2016, links im Bild die Straße Am Römerhof:



Nordöstlicher Teil (die Wohnwagen rechts wurden später zur Flüchtlingsunterkunft, die Anlage [Gesamtansicht] gehört m. W. der Messe und bietet sonst Stellplätze für mit dem Wohnmobil anreisende Messegäste):



In der Umgebung wuchern die Favelas besonders üppig. Ich bin sehr gespannt, ob sich die Stadtplanung zur Arrondierung eines neuen Wohngebiets hier heran traut.


Bilder: Schmittchen
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.16, 16:17   #262
tunnelklick
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.06.2011
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.819
tunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunfttunnelklick hat eine wundervolle Zukunft
Neben dem Busdepot befindet sich dort (auf Schmittchens Bildern im Vordergrund zu sehen) noch die Abteilung Fahrleitungsbau der VGF; die müsste sinnvollerweise auch noch umgezogen werden, das gesamte Grundstück wäre dann rd. 47.000 m² groß. Das Grundstück des Messerparkhauses ist 30.000 m² groß, der Wohnmobilplatz (nördlich des Fahrleitungsbaus Richtung Rebstock-Bad) ist rd. 8.000 m² groß. Ein Stück westlich bei den Sportplätzen befindet sich an den Bahndamm geschmiegt ein großes Freigelände (von einem Gebrauchtswagenhandel genutzt) von fast 20.000 m², das planungsrechtlich Verkehrsfläche (Eisenbahn) ist, ein ideales Ausweichquartier für das Messeparkhaus. Nicht zu reden vom Gelände der Kfz-Zulassungsstelle, dem Touring Busdepot, TÜV und Feldbahnmuseum (in der Summe rd. 80.000 m²) - kurzum: das ganze ist keine Kleinigkeit und es ist absolut begrüßenswert, dass die Entwicklung jetzt offenbar konkret angestoßen wird.
tunnelklick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.16, 08:40   #263
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.139
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Hotel-Neubau für die Novum Hotel Group geplant

Die GBI AG wird am Rebstockpark ein Hotel mit 352 Zimmern errichten. Nach der im Jahr 2019 geplanten Fertigstellung soll es einer heutigen Pressemitteilung zufolge unter der Marke Novum Style Hotels betrieben werden.

Weitere Einzelheiten gibt es bisher nicht. Auch die Lage ist nicht näher eingegrenzt. Am ehesten in Betracht kommt der nordwestliche Teil, nördlich der Leonardo-da-Vinci-Allee, in der Umgebung von Ibis-Hotel und Unfallkasse Hessen. Also der Bereich, in dem wohl auch das in #259 vorgestellte Wohnbauprojekt von formart und der Nassauische Heimstätte geplant ist.

Nachtrag: Laut TD wird Standort das Grundstück Leonardo-da-Vinci-Allee 38. Das ist m. E. unmittelbar östlich des Ibis-Hotels. Die BGF wird mit 11.900 m² angegeben. Baubeginn im kommenden Jahr.


Bild: Google
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.17, 22:56   #264
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.139
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Rebstockbad: Abriss und Neubau möglich

Die Bäderbetriebe Frankfurt prüfen den Abbruch und den anschließenden Neubau des Rebstockbads. Das im Jahr 1982 eröffnete Erlebnisbad ist in einem schlechten baulichen Zustand. Hinzu kommt ein nicht mehr zeitgemäßer Verbrauch an Energie und Chemikalien zur Wasseraufbereitung. Für den Neubau des Bads wird einem FAZ-Artikel vom Mittwoch zufolge mit Kosten in einer Größenordnung von 80 Millionen Euro gerechnet.

Ein möglicher Neubau könnte auch ein Hotel sowie Kur- und Wellnessangebote umfassen. Dafür sollen private Investoren gewonnen werden. Vorplanungen und Machbarkeitsstudien wurden bereits gefertigt.

Das größte städtische Hallenbad auf einem Foto von 2007, im Vordergrund der Rebstockweiher:


Bild: Sebastian Kasten (mit GNU-Lizenz für freie Dokumentation)
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.17, 08:16   #265
cardiac
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.12.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 403
cardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfach
Wunderbare Idee. Und dann bitte gleich ein vom Spaßbad getrenntes 50m Sportlerbecken bauen. Sowas fehlt Frankfurt nämlich leider.

Imo sollte man aber vllt. angesichts der geplanten Verlegung des Busbetriebshofes warten und einen großen Wurf für das gesamte Areal erarbeiten. Aber vielleicht steckt ja auch genau das hinter dieser Ankündigung zum jetzigen Zeitpunkt.
cardiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.17, 09:33   #266
merlinammain
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: RheinMain
Beiträge: 915
merlinammain hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Klingt sehr gut, dann wird es in mittelbarer Zukunft in Frankfurt und näherer Umgebung zwei neue große moderne Bäder geben: Das Rebstockbad und das geplante Mega-Bad in Bad Vilbel. In dieser Hinsicht wäre Frankfurt dann top versorgt!
__________________
Alle Bilder sind von mir, es sei denn, es ist etwas anderes angegeben.
merlinammain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.17, 09:39   #267
ChriSto
Mitglied

 
Registriert seit: 09.08.2015
Ort: Frankfurt
Alter: 42
Beiträge: 109
ChriSto sitzt schon auf dem ersten Ast
Schade um das Rebstockbad als solches. Aber stimmt schon: wenn man mal genauer hinschaut fällt doch einiges auf.

Der Neubau sollte dann aber nicht einfach nur ein 50m-Becken bekommen, sondern so aufgebaut sein, dass dieses Becken auch für Wettkämpfe genutzt werden kann. Nachdem die letzten Entscheidungen im Bereich Sport alle in Richtung Fußball gingen...
Allerdings: beim geplanten Neubau des Panoramabades ist bisher ja nix weiter passiert und die Sanierung der Titus-Therme war auch mehr oder weniger ein Fiasko.
ChriSto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.17, 12:24   #268
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.139
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Neues Wohnquartier "Am Römerhof" mit 2.000 Wohnungen geplant

Das weiter oben in diesem Thread schon angesprochene neue Wohnquartier nördlich der Straße Am Römerhof wird konkreter. Der Omnibusbetriebshof soll nun nicht nach Praunheim verlagert werden, wie es zunächst hieß, sondern nach Rödelheim an die Gaugrafenstraße. Vermutlich auf einen Teil des an dieser Stelle vorgestellten früheren US-Militärareals, das die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben im vergangenen Jahr verkauft hat.

Die heutige Pressemitteilung der Stadt:
Ein neues Stadtquartier für Frankfurt: Oberbügermeister Peter Feldmann, Planungsdezernent Mike Josef und Frank Junker, Geschäftsführer der städtischen Wohnungsbaugesellschaft ABG Frankfurt Holding, haben am 24. März Planungen für ein neues Wohnquartier am Römerhof der Presse vorgestellt.

„Auf dem Areal kann bald schon ein attraktives und lebendiges Quartier entstehen, in dem dringend benötiger Wohnraum errichtet wird“, freut sich Oberbürgermeister Feldmann, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der ABG Frankfurt Holding ist. „Wir sehen hier ein Potential von rund 2.000 Wohnungen. Zur Erschließung dient die bereits im Bau befindliche Stadtbahn U 5.“ Bislang wird das Areal mit öffentlichen Verkehrsmitteln lediglich über die Buslinien 34, 46 und 50 erschlossen. Das Entwicklungsgebiet umfasst circa 18 Hektar, davon rund 11 Hektar für Wohnen.

„Grundvoraussetzung für die Entwicklung eines neuen Wohngebietes auf dem Areal südlich des Rebstockparks ist die Verlagerung eines Omnibus-Betriebshofs der Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main VGF – dieser soll künftig in Rödelheim an der Gaugrafenstraße angesiedelt werden“, erläutert Planungsdezernent Josef. „Durch die Verlagerung von weiteren dort gegenwärtig ansässigen Nutzungen haben wir die Chance, ein ansprechendes Wohnquartier mit ergänzender Infrastruktur zu errichten. Es gibt sogar ausreichend Platz für eine weiterführende Schule.“ Das Ordnungsamt-Service-Zentrum „Rund ums Auto“ würde erhalten bleiben, ebenso das Frankfurter Feldbahnmuseum sowie die bestehenden Kleingartenanlagen.

„Die ABG kann die Flächen der VGF übernehmen und den Startschuss für diese erfreuliche Entwicklung geben. Den Großteil der Flächen haben wir uns bereits gesichert“, sagt Junker. „Ich könnte mir vorstellen, dass wir hier schon in rund drei Jahren bauen könnten. Wir haben vor, hier 40 Prozent geförderten Wohnraum zu errichten sowie 15 Prozent der Flächen für gemeinschaftliches und genossenschaftliches Wohnen zur Verfügung zu stellen.“

Verwaltungsintern wird bereits intensiv geplant. So ist im Planungsdezernat bereits ein Rahmenplan für die Entwicklung sowie ein Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan in Vorbereitung. Im Anschluss daran soll ein städtebaulicher Wettbewerb für das Areal stattfinden.
Ein Klick auf die beiden folgenden Grafiken öffnet jeweils ein deutlich besser lesbares PDF:




Grafiken: Stadt Frankfurt am Main
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.17, 12:56   #269
cardiac
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.12.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 403
cardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfachcardiac braucht man einfach
Ich bin ja müde irgendwie immer das gleiche zu sagen, aber ich halte die Tatsache dass die Kleingartenanlage unberührt bleiben soll für eine Fehlentscheidung. Aber da kann ja in Zukunft noch nachjustiert werde.
cardiac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.17, 13:40   #270
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 380
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Die Kleingärten sind das eine, aber das Andere, was mir bei dem Luftbild in den Sinn kommt, ist die Fläche südlich der Straße "Am Römerhof". Das waren ja mal die Gleise, die zum Güterbahnhof führten und ich nehme an, die Bahn benötigt die Fläche ja eigentlich nicht mehr. Gibt es da schon Pläne? Dies mittelfristig zu bebauen, hätte zumindest den Charme, dass die Straße "Am Römerhof" dann von beiden Seiten durch Gebäude gefasst wäre.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:10 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum