Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg > Hanse-Lounge

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.17, 21:58   #31
refosco
Debütant

 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 2
refosco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Adresse gesucht

Hallo,
in einem Beitrag (Hamburg sieht rot
http://www.deutsches-architektur-for...ad.php?t=12730)
hier im Forum wurde ein Foto von Flat Iron Hamburgs gezeigt Beitrag 11 vom 01.03.16
ich möchte mir jetzt diese Gebäude einmal vor Ort anschauen.
Vielleicht hat ja jemand von Euch eine Adresse für mich.
refosco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.17, 23:23   #32
Häuser
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Häuser
 
Registriert seit: 30.05.2014
Ort: Hamburg
Alter: 40
Beiträge: 3.139
Häuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiellHäuser ist essentiell
Rellinger Straße 77

https://goo.gl/maps/Jq6zLkWh2G82

und bitte in Zukunft den Thread: Frag das Forum benutzen

http://www.deutsches-architektur-for...ad.php?t=12793
Häuser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.17, 23:54   #33
refosco
Debütant

 
Registriert seit: 09.12.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 2
refosco befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Danke für die Info
Kann jemand was zum Baujahr und zum Architekten sagen?

Geändert von refosco (10.12.17 um 11:57 Uhr)
refosco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.17, 18:45   #34
HH_Jung
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 341
HH_Jung sitzt schon auf dem ersten Ast
^

Foto stammt ja von mir. Daher kann ich dir auch nur das sagen, was ich dazu schrieb. Muss in den 1920er gewesen sein. Die Rellinger Straße endete damals dort (da liegt z.B. auch noch ein Grenzstein mit P/H (Preußen/Hamburg)), mit der Weimarer Republik verschwanden dann ja die Grenzen und dann wurde die Rellinger Straße mit ein paar Rotklinkern verlängert. Gegenüber ist auch noch ein typischer 20er Jahre Rotklinkerbau (Streetview Ansicht). Fast nebenan – ist dann aber schon die Högenstraße – steht ein weiterer Rotklinker, den ich eher in die 30er Jahre sortieren würde (Streetview Ansicht). Da wo links der Zaun ist, steht mittlerweile ein Neubau – ich vermute mal, das dort ebenfalls mal ein Rotklinker stand, der aber im Krieg zerstört wurde.

Architektur-Stil? Ist der typische 20er Jahre Hamburger Rotklinker Stil, wie man ihn noch ganz oft im Osten Hamburgs findet.
Einzig die Dreiecksform ist besonders, eventuell gabs da, wo jetzt ein Neubau steht, ein entsprechendes Gegenstück. Leider ist die Rückseite durch Dämmplatten verschandelt.

Mehr Infos hab ich dazu auch nicht. Die Rellinger Straße steht ja fast komplett unter Denkmalschutz, aber das betrifft zu 95% die Jugendstil-Gründerzeitler. Einzige Ausnahme sind 2 Nachkriegs-Rotklinker – warum zur Hölle auch immer.
HH_Jung ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:08 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum