Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.08, 10:16   #16
rainer1848
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 08.11.2007
Ort: Bochum
Alter: 45
Beiträge: 9
rainer1848 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
euco plant neues Einkaufszentrum mitten in der Stadt
gefunden unter www.bochumer_szene.de

Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert. Grund: Unerlaubtes Pressezitat.
Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Texten achten. Vielen Dank.

http://www.bochumer-szene.de/News/ta...7/Default.aspx
rainer1848 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.08, 13:57   #17
RiCoH
...
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: SGN
Alter: 36
Beiträge: 1.855
RiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette AtmosphäreRiCoH sorgt für eine nette Atmosphäre
Die Politik in Bochum begrüßt ein großes Kaufhaus bzw. EKZ, dass die bestehenden Einzelhandelsstrukturen in der Innenstadt ergänzt und nicht zerstört.
Wirtschaftsmagazin-Ruhr Bericht S. 28 von 84
RiCoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.08, 17:40   #18
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.050
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Auf der diesjährigen Gewerbe-Immobilienmesse in Cannes, wo Bochumer Grundstücke auf dem Gemeinschaftsstand der Metropole Ruhr präsentiert werden, haben drei neuen potenzielle Investoren Interesse an dem Justiz-Grundstück in der Innenstadt geäußert. Laut Ruhrnachrichten wollen sie demnächst ihre Pläne (u.a. auch für ein Warenhaus) vorstellen. Die Wirtschaftsförderung legt dabei nicht nur Wert auf schicke Bauten, sondern auch auf langfristig zuverlässige Betreiber.

Man wird wohl keine Angst haben müssen, dass die Flächen nicht vermarktet werden können.

Quelle: Ruhrnachrichten
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.08, 14:47   #19
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.392
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Bieterkampf um altes Postgebäude

Die Telekom beabsichtigt das alte Postgebäude am Willy- Brandt Platz zu verkaufen. Sowohl der Investor ECE (der auf dem benachbarten Gerichtsstandort ein neues EKZ plant), als auch die Stadt Bochum haben Interesse bekundet. Die Stadt plant dadurch den Deal zwischen ECE und Telekom zu verhindern, um sich sämtliche Planungsoptionen für den innersten Stadtkern offen zu halten.
Quelle:Ruhr Nachrichten
Meiner Meinung nach tut die Stadt Bochum gut daran den geplanten Verkauf an ECE zu verhindern.
Bei dem ehemaligen Postgebüde handelt es sich um einen repräsentativen Altbau an "prominentester" Stelle und ließe sich nach einer Sanierung sicher gut als attraktive Bürofläche vermarkten.
ECE hingegen sollte sich hingegen mit der Gerichtsfläche begnügen, da ja grundsätzlich ein Bedarf nach größeren Einzelhandelsflächen in der Bochumer City besteht. (Der Leerstand bzw. die 1- Euro Shop Nutzung beschränkt sich ja überwiegend auf kleinere Einzelhnadelsflächen) Ich wage allerdings zu bezweifeln, dass ein EKZ in der Größenordnung Gerichtsviertel + ehem. Post für Bochum angemessen ist.
Herr Brockhoff (von Brockhoff & Partner Immobilien) hatte kürzlich die Planungsdezernenten von Bochum aufgefordert, sich stärker für eine Zusammenlegung der innerstädtischen Einzelhandelsflächen zu engagieren. Das "Klein - Klein" in der Innenstadt sei nicht mehr zeitgemäß und würde deshalb auch nicht nachgefragt. Bochum sei da vollkommen falsch aufgestellt. Er sehe die Stadt von daher in der Pflicht sich mit den Bestandsbesitzern in der City zusammenzusetzen um diesen Prozess zu moderieren. Ein erfolgreiches Facility- und Flächenmanagement aller Beteiligten könne letztlich sogar eine Ansiedlung von ECE u.ä. verhindern.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.08, 09:36   #20
Melethron
Debütant

 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Soest
Beiträge: 2
Melethron befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In dem, im anderen Thread bekannten, Artikel der Immobilien-Zeitung vom 27. November 2008, befindet sich auch ein Abschnitt zur geplanten Rathaus-Galerie.

http://www.brockhoff.de/images/stori...27.11.2008.pdf
Melethron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.09, 12:40   #21
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.050
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Offensichtlich plant die Stadt das alte Postgebäude zu sanieren oder abzureißen um dort später Einzelhandel unterzubringen.
Denkbar wären der Unter- und/oder im ersten Obergeschoss. Darüber Büros und Wohnen.
Erste Interessenten gibt es bereits.

Weiterhin besteht die Frage ob das Areal mit eingebunden wird in die Neubaupläne auf dem Justizgelände oder steht es für sich.

Die Stadt will wohl beide Optionen für sich frei halten. Es wird weiterhin spannend.
Bekommt Bochum ein großes Einkaufszentrum wie in Duisburg, Essen und Dortmund oder teilt man das Areal und entwickelt es in Form eines Mischgebiets mit Einzelhandel, Wohnen und Büros?

Meiner Meinung nach läuft es auf das letztere hinaus.

Quelle: RN
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.09, 15:18   #22
Wohnklotz
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.10.2007
Ort: Unkraut-Betonzwinger
Alter: 38
Beiträge: 234
Wohnklotz hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
@Konny

Es müsste wohl eher heissen:
Bekommt Bochum ein so grosses INNERSTÄDTISCHES Einkaufszentrum wie E, DU, DO.
Denn das Ruhrpark Einkaufszentrum ist das grösste in Deutschland.

Ansonsten schliesse ich mich deiner Vermutung an.
Heisst:

Pseudoschlaues UNTERENTWICKELTES "Mischgebiet" a la Bochum, kombinert mit "Wohnen".
-Das scheint sowieso das wichtigste in der Bochumer Innenstadt zu sein.

Ich kann nur hoffen, dass das alte Postgebäude abgerissen und gegen etwas helleres und "luftigeres" ausgetauscht wird.
Vielleicht sogar gegen etwas kleineres, so dass der Platz vor dem Rathaus quasi "vergrössert" wird.

Der Innenstadt mangelt es dramatisch an Freiflächen und an offiziellen grossen Plätzen.
Naja. Halbwegs "grosse" Plätze gibt es eigentlich überhaut keine....

Bochum ist wirklich keine gute Stadt wenn man mal durch einen Spalt (keiner vorhanden) den "Horizont" oder auch nur mal ein Stückchen Himmel sehen will.
-oder das übernächste Gebäude...

In der Essener und auch einigen anderen Innenstädten geht das teilweise noch.
Leider wohl bald auch nicht mehr. Gerade in Essen.
__________________
Mit der bevorstehenden Grundgesetzänderung wird nun auch die "deutsche" Nationalhymne angepasst in: Banken, Banken über alles...
Wohnklotz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.09, 12:51   #23
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.392
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Kein EKZ im ehem. Postgebäude

Laut Stadtbaurat Ernst Kratsch werde es mit ihm kein EKZ in der Alten Post geben. Eine moderate Einzelhandelsnutzung könne er sich aber durchaus vorstellen. An einer politischen Beschlussvorlage werde diesbezüglich noch gearbeitet.
Meine Meinung hierzu habe ich bereits an anderer Stelle kund getan. (siehe I + II)

Quelle:
Ruhr Nachrichten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.09, 19:36   #24
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.050
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Für das Post Gebäude könnte ich mir eine ähnliche Vorgehensweise wie beim Kortum-Karree vorstellen.
Eine Kombination aus Büros und Einzelhandel natürlich mit einer ansprechenden und zeitgemässen Architektur.

Auf dem Areal des Justizgebäudes stelle ich mir ein EKZ mit einer beschränkten Verkausfläche und ausgewähltem Sortiment vor.
Über dem EKZ könnte ein Hochhaus für Büros errichtet werden, würde sich gut mit dem geplanten Hochhaus am Eingang zum City-Tor Süd ergänzen.
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.10, 20:07   #25
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.050
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Einkaufsmeile auf dem Justiz-Areal?

Die Stadt hat ein Konzept für das 21 000 qm große Areal im Herzen der Stadt entwickelt. Demnach deutet vieles auf eine große Einkaufsmeile hin.
Die neu zu schaffenden Einzelhandelsflächen sollen insgesamt auf 15 bis 20 000 qm begrenzt werden.

Die Politik und die Verwaltung müsse hier klare und schnelle Antworten geben. Andernfalls wird ein großer Centerbetreiber alle Grundstücke kaufen und dann selbst und in seinem Sinne Stadtentwicklungspolitik betreiben.

In diesem Sinne hat sich ECE bereits die Grundstücke Viktoriastraße 10 und Junggegesellenstraße 6-8 gesichert. Man geht in Sachen Bochum ziemlich offen um.
Bis zu 200 Millionen Euro möchte ECE für ein bis zu einer Verkaufs- und Dienstleistungsfläche von 30 000 qm großes Zentrum investieren.
Was vor zwei Jahren unter dem Namen „Rathaus-Galerie“ gehandelt wurde, könnte deshalb wesentlich größer ausfallen.

Um eine ''regelrechte Burg'' in der Innenstadt zu verhindert, plant die Stadt einen moderierten Prozess mit allen Beteiligten und ein Entwicklungskonzept, das wesentlich weiter reicht als nur die Grundstücke an der Viktoriastraße. Danach sei an einen städtebaulichen Wettbewerb gedacht und erst als ein dritter Schritt folge der Bebauungsplan.

Quelle. WAZ
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.10, 12:53   #26
rainer1848
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 08.11.2007
Ort: Bochum
Alter: 45
Beiträge: 9
rainer1848 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Rathaus Galerie

lt. Radio Bochum werden heute die Planungen für den Justizblock zwischen Husemannplatz und Westring vorgestellt.

Da bin ich ja mal gespannt !!
rainer1848 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.10, 18:54   #27
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.050
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Wie rainer1848 bereits angekündigt hat, wurden die ersten Pläne der Stadt für die Bebauung des Blocks zwischen Telekom und Gericht an der Viktoria-straße bekannt gegeben.

Die Fläche setzt sich aus 6200 qm im ehemaligen Telekomblock, die der Berliner Firma CLS gehört, 10500 qm des Gerichtsviertels (noch im Besitz des Landes) und einer weiteren 2700 qm großen Fläche an der Junggesellenstraße dazwischen, die sich die ECE gesichert hat. CLS und ECE wollen das Projekt gemeinsam stemmen, erwarten indes von der Stadt rasch eine Meinungsbildung.

So soll die Einzelhandelsfläche entgegen erster Vorschläge halbiert werden, auf maximal 20000 Quadratmeter. Hier soll Raum geschaffen werden für große Läden mit 800 bis 3000 qm, die in den kleinen Ladenlokalen der Kortumstraße nicht unterkommen.

Stadt und Politik wollen keine durchgehende Shopping-Mall, sondern eine aufgelockerte Einzelhandels-Zeile, durchbrochen von Höfen und Plätzen. In den oberen Etagen sollen Wohnungen, Büros und Dienstleister untergebracht werden. Parkplätze werden nur in Tiefgaragen entstehen.

Ein städtebaulicher Wettbewerb soll in den nächsten Wochen beginnen, der auch den Husemannplatz einschließen wird.

Quelle: WAZ


Quelle: Google Earth / rot: Bebauungsfläche, grün: Husemannplatz
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.06.10, 17:34   #28
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.050
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Umfangreiche Informationen zur Bebauung des Justizareals gibt es hier.
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.11, 19:12   #29
Kostik
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 3.050
Kostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebtKostik ist jedem bekannt und beliebt
Jetzt hat sich endlich der Projektentwickler ECE zu Wort gemeldet und erste Ideen zum neuen ''Stadtquartier'' veröffentlicht. Die neuen Ansätze unterscheiden sich grundlegend von den ersten Überlegungen für eine "Rathaus-Galerie" aus dem Jahr 2008.

ECE möchte insbesondere große Labels an der Viktoriastraße ansiedeln.
Dafür sollen bis zu 25.000 Quadratmeter neue Verkaufsflächen entstehen Eine geschlossene Mall wie etwa in Essen, strebe auch ECE als künftiger Vermieter nicht an. Man wolle offene Strukturen, wie bei einer kleinen Fußgängerzone, von der aus die Läden, Cafés und Restaurants erreicht werden können.

Für Einzelhandel sollen drei Etagen (Basement bis 1. Obergeschoss) vorgehalten werden, darüber schwebt dem Unternehmen als weitere Nutzung ein Hotel und insgesamt 70 bis 80 Wohnungen vor.
Geplant ist auch eine Tiefgarage mit 800 Plätzen, die mit den bestehenden Parkhäusern verbunden wird.

Den Telekomblock gegenüber vom Rathaus hat die Hamburger ECE ende letzten Jahres erworben. Damit gehören ihr bereits 20.000 Quadratmeter Fläche. ECE will das 10 500 Quadratmeter große Justizareal ebenfalls erwerben und den gesamten Bereich komplett neu entwickeln.

ECE hofft auf Planungsrecht bis 2014 für ein "offenes Center" mit 25 000 Quadratmetern Verkaufsfläche. Dann sei bei optimalem Verlauf eine Eröffnung im Herbst 2015 realistisch.

Quelle: Ruhrnachrichten / WAZ
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.11, 13:43   #30
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.392
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ergebnisse des Moderationsverfahrens

Für den geplanten EKZ-Neubau wurde ein Moderationsverfahren eingeleitet, an dem sich die Stadt Bochum, Experten, IHK und Vertreter des Bochumer Einzelhandels beteiligt haben. Die dort erarbeiteten Vorschläge wurden gestern im Stadtentwicklungsausschuss präsentiert:
  • Der Neubau darf eine Verkaufsfläche von 20 000m² nicht überschreiten.
  • Die Baumasse darf nicht geschlossen sein, sondern muss durch öffentliche „Durchwegungen“ und Quartiersplätze aufgegliedert werden.
  • Die verschlankte Viktoriastraße soll als Fußgängerzone ausgewiesen werden.
  • Das Einkaufsquartier soll durch eine Passage zwischen Viktoria- und Kortumstraße an die Innenstadt angebunden werden.
  • Zeitplan: Im April soll der Vorentwurf zu einer Wettbewerbsausschreibung stehen, im Sommer soll der Wettbewerb stattfinden, 2012 folgt die Aufstellung des Bebauungsplans.
Quellen:
Einkaufsquartier statt Mall: Pläne für die Innenstadt - Ruhr Nachrichten
Stadtplanung: Geplantes Einkaufszentrum in Bochum soll Innenstadt nicht gefährden - DerWesten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:04 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum