Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Hamburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.10.08, 13:42   #46
Escobar
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Escobar
 
Registriert seit: 16.02.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 415
Escobar könnte bald berühmt werdenEscobar könnte bald berühmt werden
Ein bißchen eng dürfte das tatsächlich werden:


Quelle: Google Earth

Hotel und Büros kann man in einem Gebäuderiegel zum Spielbudenplatz locker unterbringen, dieser müsste gar nicht höher werden als das Schmidts oder das Eckgebäude zur Esso hin. Für den Theatersaal müsste man aber wohl den gesamten Innenhof zubauen, da ist es fraglich wo da Platz fürs Docks bleiben soll. Das ist wohl nur machbar wenn mann dieses ins Untergeschoss verlegt.
Escobar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.09, 16:10   #47
Tessenow
Situationist
 
Benutzerbild von Tessenow
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 4.031
Tessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer Anblick
Osmani-Plan: Penny-Markt statt "Lehmitz"

Totalausfall:
Nach Abendblatt-Informationen soll nach plänen des Osmani-Hallodri der Billig-Discounter an der Reeperbahn 22 entstehen. Das würde neben dem Lehmitz womöglich auch das Aus für den Quatsch-Comedy-Club im benachbarten Café Keese bedeuten, weil der auf eine noch bestehende Freifläche hinter dem Lehmitz angewiesen ist. Der Bezirk hat rechtlichen Widerstand angekündigt und will „alles, was möglich ist“ unternehmen, um die Ansiedlung zu verhindern. Zu diesem Zweck soll jetzt die „Reeperbahnregelung“, die jetzt den Ladenschluss weitgehend aufhebt, gekippt werden.

Dass der gerade verurteile Tunichtgut mit einem derartigen Projekt direkt in den Resten der St. Paulianischen Seele rumstochert, um sich ein paar Euro mehr zusammenzukratzen, ist schlicht eine Bankrotterklärung an jedwede noch vorhandene Kiezkultur. Das muss auf jeden Fall verhindert werden.
Tessenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.09, 17:05   #48
Max Brauer
Mitglied

 
Registriert seit: 15.04.2005
Ort: Altona
Beiträge: 122
Max Brauer könnte bald berühmt werdenMax Brauer könnte bald berühmt werden
Da kann ich dir nur beipflichten. Mir ist fast übel geworden, als ich das heute gelesen habe. Ab und zu kaufe ich zwar auch sonntags bei Penny auf der Reeperbahn, aber darauf würde ich in diesem Fall liebend gerne verzichten. (Außerdem hat der Lidl im Bf Altona ja sonntags auch offen - dahin könnte man notfalls ausweichen, wenn man drinegnd was braucht.)
Max Brauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.09, 21:08   #49
johnsopb
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.03.2007
Ort: London
Alter: 36
Beiträge: 448
johnsopb hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Irgendwie herrscht glaube ich ueberall in den Medien etwas Verwirrung was Osmani-Hallodri eigentlich plant ??

Laut Bild will er einen Showpalast neben das Kafe - Kaese setzen und der Quatsch Comedy Club soll Mietfrei vor Ort bleiben ??

http://www.bild.de/BILD/hamburg/aktu...ow-palast.html

Ich denke, dass ordentlich Panik gemacht wird ist sehr gut, ein weiterer Billig-Discounter waere ja wirlich das Letzte, was die suendige Meile gebrauchen kann ! Allerdings sind wir von diesem Supergau wohl auch noch ein ganzes Stueck weit weg.
johnsopb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.09, 11:06   #50
johnsopb
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.03.2007
Ort: London
Alter: 36
Beiträge: 448
johnsopb hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Die Verwirrung bei den Median bestaetigt sich wohl durch diese Gegendarstellung im Abendblatt ! Nix is mit noch nem Discounter.

http://www.abendblatt.de/daten/2009/02/26/1064990.html
johnsopb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.12, 13:40   #51
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.386
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Die Esso-Haueser an der Reeperbahn bzw am Spielbudenplatz werden abgerissen. Die Entscheidung hat die Bayerische Hausbau, der das Areal gehoert, heute mitgeteilt. Bericht hier.

Der Beginn für den Neubau der Wohnungen / des Gewerbe ist für 2014 geplant. Im Maerz soll ein Architektenwettbewerb starten
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.12, 18:43   #52
somebody
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 05.06.2008
Ort: Pinneberg
Alter: 28
Beiträge: 7
somebody befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Städtebaulich ist das wohl die beste Entscheidung. Hoffen wir mal, dass der neue Entwurf nicht zu brachial und eintönig daherkommt.

Die Mieter sollen ja die Möglichkeit bekommen, zum jeweils aktuellen m²-Preis wieder zu mieten.
Weiß jemand, ob diese Option auch den Gewerbemietern zusteht?
Es wäre wirklich schade um das Molotow und die Esso-Tankstelle...
somebody ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.12, 11:58   #53
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.386
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Die Bloed-Zeitung hat ihrem Artikel 'Endlich: St. Pauli-Schandfleck kommt weg!' gleich eine lustige Fotomontage beigefuegt.

Etwas schaebig, dass die Politik jetzt populistisch auf den Eigentuemer draufhaut: 15 Monate (!) ergebnislose Gespreache und weitgehende Zusicherungen dass alle (!) bsiherigen Mieter wieder zum selben Preis in den Neubau einziehen duerfen - Was soll ein Investor denn noch tun?
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.12, 23:36   #54
k-roy
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 330
k-roy wird schon bald berühmt werdenk-roy wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von somebody Beitrag anzeigen
Städtebaulich ist das wohl die beste Entscheidung. ...
Weiß jemand, ob diese Option auch den Gewerbemietern zusteht?
Es wäre wirklich schade um das Molotow und die Esso-Tankstelle...
Soweit ich weiß, ist die Esso definitv raus, das Molotow soll aber erhalten(!) bleiben, aber das muss erst der Wettbewerb bestätigen.

Städtebaulich ist dort einiges möglich, die Zeilen sind, vor allem hinten zur Kastanienallee, ganz schlechte Gebäude.
Soziologisch wird das ein heißer Tanz, da ja der B-Plan geändert werden muss. Trotz des sehr fairen Angebots der Bayrischen Hausbau sind dort Proteste aus Prinzip zu erwarten. Ich muß sagen, ich bin für einen Neubau, aber dafür sollten die tanzenden Türme rückgebaut werden
k-roy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.12, 09:15   #55
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 794
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
^Sag mal, steht das k in Deinem Nik eigentlich für "Kossak"?
Eine derartige "Höhenangst" ist doch typisch für den ehemaligen Oberbaudirektor.
Ich finde es schade, dass er nicht ein paar Meter höher ist und zumindest die magische 100m-Marke überwunden hat.

Architektonisch scheußlicher als die Esso-Häuser geht eigentlich nicht. Sogesehen in jeden Fall ein Gewinn.
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.12, 00:34   #56
k-roy
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 330
k-roy wird schon bald berühmt werdenk-roy wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von nairobi Beitrag anzeigen
^Sag mal, steht das k in Deinem Nik eigentlich für "Kossak"?
Eine derartige "Höhenangst" ist doch typisch für den ehemaligen Oberbaudirektor.
Ich finde es schade, dass er nicht ein paar Meter höher ist und zumindest die magische 100m-Marke überwunden hat.
Ich teile tatsächlich Kossaks Ansicht, daß ein Gebäude einen "menschlichen Maßstab" benötigt. Derjenige, der sich für höhere Gebäude ausspricht, sollte einmal wachen Auges analysieren, wie autistisch diese im Kontext stehen, und wie schädlich sie für das Umfeld oder die Straßenlebendigkeit sind.

Du denkst ja wahrscheinlich nicht wirklich, daß die Tanzenden Türme dort an den Ort passen, sondern findest einfach Wolkenkratzer gut, deshalb sei dir verziehen.
k-roy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.12, 09:50   #57
nairobi
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Seevetal
Alter: 51
Beiträge: 794
nairobi wird schon bald berühmt werdennairobi wird schon bald berühmt werden
^ Da irrst Du. Ich halte die Tanzenden Türme für genau richtig an dem Platz.
Die Reeperbahn ist ein Aushängeschild der Stadt und die Tanzenden Türme sind ihr neues Wahrzeichen und geben der Straße einen unverkennbares Gesicht.

Und warum sie schädlich sein sollten, kann ich nicht nachvollziehen, weder für das Stadtbild noch für die nähere Umgebung.
Wenn Du sie nicht magst, aus welchen Grund auch immer, finde ich es okay.
Aber bitte nicht mit irgendwelchen herbeigezogenen Begründungen (autistisch) argumentieren.
nairobi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.12, 16:35   #58
k-roy
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.09.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 330
k-roy wird schon bald berühmt werdenk-roy wird schon bald berühmt werden
Die Tanzenden Türme passen in keinster Weise dort hin.
- Höhe (Die umliegende Bebauung ist deutlich niedriger)
- Nutzung (Bis auf den Club im Keller völlig kiezfremde Nutzung bzw Nutzungsänderung)
- Fassade (Die graue Rasterfassade in ihrer Leblosigkeit ist eine unpassende Frechheit, wenngleich auch gut detailliert. Das neue Clubhaus auf dem Kiez macht vor, was möglich wäre)
- Formgebung (Die Entwurfsrethorik sprach immer von "Tanzenden Türmen" als Metapher auf die Discos auf dem Kiez. Das wird doch in keinster Weise eingelöst, da wären doch die 20 Jahre alten Ginger&Fred in Prag passender.)

Fazit (nicht Begründung): Das Gebäude ist autistisch (Übersetzung: Selbstbezogen)
k-roy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.12, 17:22   #59
Midas
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2007
Ort: Paris/Hamburg
Beiträge: 4.386
Midas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiellMidas ist essentiell
Vielleicht sollte man die Hochhaeuser in 'humpelnde Tuerme' umbenennen. Eleganz, Leichtigkeit und Tanz kann ich beim besten willen nicht in dieser plumpen, Nutzflaechenschinderei erkennen...

Einziger Trost: Der Zustand ist besser als die Jahre zuvor. Dennoch: Was haette man hier alles mit einem guten Entwurf erreichen koennen. Nun hat Hamburg ein eben ein weiteres Theheranium. Es haette schlimmer kommen koennen. Aber eben leider auch viel besser...
Midas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.12, 20:16   #60
tryguy
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 10.06.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 14
tryguy befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Meine Theorie ist ja, daß sie den unfassbar hässlichen, braunen Hotelklotz daneben gebaut haben, um von der Hässlichkeit der Türme abzulenken.
Ich hoffe, daß das Esso-Areal nicht ähnlich wie das Bavaria-Gelände bebaut wird. Sonst ziehe ich eventuell noch freiwillig weg, bevor ich es muss, weil ich mir die Miete nicht mehr leisten kann..

Geändert von tryguy (14.02.12 um 20:20 Uhr) Grund: umformuliert
tryguy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:17 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum