Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.17, 11:41   #76
LukaTonio
Mitglied

 
Benutzerbild von LukaTonio
 
Registriert seit: 26.08.2010
Ort: Münster
Beiträge: 157
LukaTonio ist im DAF berühmtLukaTonio ist im DAF berühmt
Fragen

Eine Frage, wird das Projekt auf beiden Seiten als Blockrand an die Straße herangezogen oder bleibt der "Die Welt" Ballon im Hintergrund bestehen und der helle Gebäudeteil schließt irgendwo davor auf der grünen Wiese ab?

Wenn es die zweite Variante ist bedeutet dies, dass der Ballon zur permanenten Institution wird oder wird der helle Gebäudeteil von Living Charlie irgendwann in die Blockmitte genommen und von weiterer Blockrandbebauung umgegeben die bis an die Wilhemstraße heranreicht?

Ich denke, dass die Niederkirchner/Zimmerstraße aufgrund diverser spannender Institutionen zu einem ein Boulevard ausgebaut werden könnte, wenn noch ein paar Korrekturen vorgenommen werden.

Links neben dem Berliner Abgeordnetenhaus besteht auch eine Baulücke. Ist hier was geplant?
__________________
Für Blockrandbebauung und Kleinteiligkeit, egal ob wirklich historisch oder wirklich modern!
LukaTonio ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.17, 17:41   #77
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: DUBLIN
Alter: 32
Beiträge: 379
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Nein, das wird nicht bis zur Wilhelmstraße herangezogen. Der Welt-Ballon ist mEn wie die angrenzenden Grundstücke an der W-Straße ein Grundstück des Bundes zur Reserve für den vollständigen Umzug aller Ministerien aus Bonn.

Gleiches gilt für das Grundstück neben dem Abgeordnetenhaus, dort ist eine Erweiterung des dort ansässigen Umweltministeriums sogar schon angedacht und könnte demnächst mit dem neuen Besuchereingang des Bundesrats die Lücken dort schließen.
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.17, 15:38   #78
Mikey
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mikey
 
Registriert seit: 25.06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 362
Mikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer AnblickMikey ist ein wunderbarer Anblick
Webcam für Charlie Living

Für das Trockland-Projekt "Charlie Living" (Infopost) hat der ausführende Generalunternehmer Strabag eine Webcam eingerichtet.
__________________
Alle Bilder sind von mir, sofern nicht anders angegeben.
Mikey ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.17, 15:26   #79
KaBa1
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Ortenau
Alter: 58
Beiträge: 450
KaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbarKaBa1 ist im DAF unverzichtbar
Charlie Living

Zwar ist das Wetter zur Zeit nicht so prickelnd, dennoch wollte ich noch ein paar Bilder von heute beisteuern:







__________________
Alle dargestellten Fotos - sofern nicht anders angegeben - stammen von mir (© KaBa1).
KaBa1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.17, 19:29   #80
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.958
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Living Charlie (Zimmerstraße 92-94)

^ Update, bei etwas besserem Wetter:









Zwei Bilder von hinteren Teil der Baustelle, vom Hof des benachbarten Gebäudes an der Zimmerstraße aus fotografiert:



__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.18, 12:23   #81
prinzali
Bau-Reporter
 
Benutzerbild von prinzali
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: Hamburg/Rhein-Ruhr
Beiträge: 1.160
prinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunft
Das sieht mir doch sehr eng bebaut aus. Und was hat sich denn der Architekt bei dieser Aussicht gedacht--

Blick aus dem Bürofenster in der Mauerstraße ..Je nachdem- wie die Blicklage ist- kann man in Zukunft immer nachprüfen, ob Jemand zu Hause ist bzw. ob gearbeitet wird...
Die Bilder sind sehr dunkel, weil kaum Licht in den Innenhof fällt. (düstere Atmosphäre)


__________________
alle Fotos - Copyright by Prinz Ali!
prinzali ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 15:14   #82
TwistedRoad
Mitglied

 
Benutzerbild von TwistedRoad
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Berlin
Alter: 50
Beiträge: 184
TwistedRoad sorgt für eine nette AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine nette AtmosphäreTwistedRoad sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von prinzali Beitrag anzeigen
Das sieht mir doch sehr eng bebaut aus. Und was hat sich denn der Architekt bei dieser Aussicht gedacht--

Blick aus dem Bürofenster in der Mauerstraße ..Je nachdem- wie die Blicklage ist- kann man in Zukunft immer nachprüfen, ob Jemand zu Hause ist bzw. ob gearbeitet wird...
Die Bilder sind sehr dunkel, weil kaum Licht in den Innenhof fällt. (düstere Atmosphäre)
DAS ist Verdichtung! Wird ja gebetsmühlenartig überall im Forum diskutiert und als wichtiges Mittel gegen die Wohnungsverknappung gepriesen.

Ich persönlich glaube aber irgendwie das die größten Fans der innerstädtischen Verdichtung selbst nicht im Dachgeschoß-Seitenflügel- 2ter Innenhof wohnen oder ihre Büros mit Ausblick siehe oben haben...

Geändert von TwistedRoad (23.01.18 um 10:27 Uhr)
TwistedRoad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 09:24   #83
AAPMBerlin
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von AAPMBerlin
 
Registriert seit: 14.02.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 97
AAPMBerlin könnte bald berühmt werden
Das ist ja noch weit!!!

Schaut Euch mal die Feuerlandhöfe an... die sind eng. Fast wie die Höfe der Gründerzeitbauten. Und da will jeder hin...

Es findet sich immer jemand, der das gut findet. Und sofern man im Dachgeschoss wohnt, ist die Enge auch nicht mehr so schlimm.
AAPMBerlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 10:01   #84
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 653
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Äh, ich glaube nicht dass da jeder hin will weil es so schön kuschelig ist, sondern einfach, weil es nichts anderes gibt.
Gerade die Feuerlandhöfe (und das danegenliegende Mile) sind absolut grenzwertig, was die Baudichte betrifft.
Ich sehe das ähnlich wie ein Vorredner, die Meisten, die diese Dichte propagieren, sind selber nicht bereit dort zu leben.
Und ein Dachgeschoss, in dem man etwas Luft schnappen kannn, gibt es halt auch nur eines, und diese sind in der Regel unbezahlbar.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 10:53   #85
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 49
Beiträge: 621
Baukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfachBaukörper braucht man einfach
Das ist sicher ein Problem, wenn man gezwungen ist eine Wohnung im Hinterhof ganz unten zu mieten. Aber die Vergleiche zur Gründerzeit hinken doch gewaltig.
Zum Einen ist die Belegung der Wohnungen heute nur gering, zum Anderen sind die technischen Möglichkeiten bezgl. künstlicher Beleuchtung u.a. heute ganz anders.
Hinzu kommt natürlich noch das i.d.R. völlig andere Verhältnis zwischen Arbeitszeit und Freizeit, die viel öfter als früher ermöglichen raus zu gehen.

Zu den damaligen Verhältnissen hat Heinrich Zille gesagt: "Man kann mit einer Wohnung einen Menschen genauso töten wie mit einer Axt"

Das ist auch einer der Gründe, warum besonders nach dem 2. Weltkrieg gerne die heute so gescholtenen Zeilenbauten ohne Blockrand errichtet wurden, weil da auch die unteren Wohnungen genug Licht und Luft bekommen.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.18, 15:35   #86
Schneemann
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 62
Schneemann befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zuletzt: http://www.deutsches-architektur-for...9&postcount=40 (Oktober 2016)

In Sachen Monsterbrachen am Checkpoint Charlie findet heute Abend der "Öffentliche Auftakt zum Partizipationsprozess ,Zukunft Checkpoint Charlie’“" statt. Siehe hierzu: https://www.berlin.de/zukunft-cpc/info/, https://www.tagesspiegel.de/berlin/c.../22608866.html und https://leute.tagesspiegel.de/mitte/...point-charlie/

"Partizipationsprozess", soso, nun also auch hier. Ich dachte eigentlich, man wäre in der Ecke inzwischen schon ein bisschen weiter gewesen.. Die Brachen werden uns wohl noch ein Weilchen erhalten bleiben.

Edit: Dieser Artikel (https://www.morgenpost.de/berlin/art...er-Aerger.html) deutet allerdings an, dass es vielleicht doch ein bisschen schneller gehen könnte.

Geändert von Schneemann (28.05.18 um 15:56 Uhr)
Schneemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.18, 17:50   #87
Gammelfisch
Mitglied

 
Registriert seit: 23.08.2017
Ort: Frankfurt (Oder)
Beiträge: 112
Gammelfisch sitzt schon auf dem ersten Ast
Ich finde es gut, dass hier über mehr diskutiert wird als Architektur. Der Checkpoint Charlie derzeit ist eine miese Touristenfalle und meiner Meinung nach peinlich für solch einen wichtigen Erinnerungsort deutscher Geschichte.
Gammelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.18, 19:21   #88
Querbalken
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Querbalken
 
Registriert seit: 01.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 64
Querbalken könnte bald berühmt werden
Ich finde es auch sehr gut, dass hier einmal über 'Dichte' diskutiert wird. Und der Checkpoint könnte Dichte gebrauchen, um diesen elendigen Hütchenspiel plus Touristenabzock-Zauber nach 30 Jahren Brachenkult etwas zurückzudrängen. Auch in Gefahr von einer Mehrheit hier verdammt zu werden, ich oute mich als Dichte-Fan. Auch gerade an diesem historischen Ort. Berlin war einmal eine der dichtesten Städte Europas, und allgemein gesprochen, wenn Dichte so schlecht und gefährlich ist, warum zieht es dann so viele genau dort hin ???
Die 'Linken' werden wahrscheinlich antworten, die Menschen werden dort hin gelockt und gefangen. Ich glaube allerdings viel eher an das Individuum, es sind in der Summe kollektive Einzelentscheidungen bei welchen die urbanen Netzwerkvorteile einen 'Dichtestress' bei weitem überwiegen. Anders sind Megacities mit mehr als 10 Millionen Einwohnern auch gar nicht zu erklären, oder glaubt jemand wirklich, die Millionen in diesen Städten wurden dort von fremden bösen Mächten hinverfrachtet und werden dort jetzt, wie Schlachtvieh, gefangen gehalten?
Querbalken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.18, 20:11   #89
Betonrüttler
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Betonrüttler
 
Registriert seit: 26.08.2014
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 445
Betonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbarBetonrüttler ist im DAF unverzichtbar
^ Hatte eben mal recherchiert: Eingegeben: Wohnungsgröße in Berlin um 1900. Vom angebotenen Text diesen Ausschnitt:“...Anders als heute, wo die Anderthalb-Zimmer-Wohnungen üblicherweise von Singles bewohnt würden, hätten vor 100 Jahren zehn Personen nicht als „Überbelegung“ gegolten. In der Dunckerstraße 77 hätten sogar bis zu 17 Menschen in einer Wohnung gelebt, weiß Christa Seeger. Drei Kinder im schmalen Bett im schlauchartigen Schlafzimmer – „damals keine Seltenheit“. Und wenn diese in der Schule waren, wurde das Bett sogar noch an Schichtarbeiter zum Schlafen vermietet, um Geld in die Kasse zu bekommen.“ Aus dieser Zeit stammt doch auch dieses Zitat von Heinrich Zille: „Man kann einen Menschen mit einer Wohnung erschlagen wie mit einer Axt“.
Das ergibt natürlich eine Dichte, die uns erspart bleibt, sage ich jetzt mal, denn wer mag denn noch so leben?
Was die Megacities mit mehr als 10 Millionen Einwohnern angeht: Ich denke, der Zulauf ist deswegen dort so stark, weil es in diesen Ländern keine Alternativen auf dem Land gibt und die Menschen dort dann eben so leben wie damals die meisten Berliner um 1900.

Geändert von Betonrüttler (04.06.18 um 20:23 Uhr) Grund: Ergänzung Zitat Zille
Betonrüttler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.18, 23:27   #90
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 568
Architektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfachArchitektenkind braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Querbalken Beitrag anzeigen
Auch in Gefahr von einer Mehrheit hier verdammt zu werden, ich oute mich als Dichte-Fan.
Armes Opfer. Wie mutig Du bist. So viel Verdammungsgefahr und dennoch legst Du Dich geradezu todesmutig weit aus dem Fenster und forderst: Nachverdichtung am Checkpoint Charlie! Tatsächlich wirst Du in diesem Forum kaum jemanden finden, der einer Bebauung dieses Geländes widerspricht, Du Held.

Deine Sichtweise auf die Megacitys und Dein Gerede von den "urbanen Netzwerkvorteilen" ist entweder naiv oder auf eine Art und Weise zynisch, die an Bosheit grenzt. Hast Du Dir die Slums dieser Städte mal angeschaut? Hast Du Dir die Arbeitsverhältnisse in den Fabriken angeschaut, in denen die Leute 12, 14 Stunden am Tag für unsere Konsumprodukte schuften, bis sie mit Mitte 40 tot umfallen? Aber klar, Du glaubst an das Individuum. Also sind die, die untergehen, einfach zu doof, ihre "Netzwerkvorteile" zu nutzen, sonst würden sie ja reich werden und in einer gated community leben.

Die Kraft, die diese Leute dort hinzieht, heißt Kapitalismus. Sie ist nicht "böse", sondern unpersönlich. Sie macht die Menschen "doppelt frei" – frei von Bindungen an traditionelle Verhältnisse und frei von einer gesicherten Lebensgrundlage. Und sie ist gewaltsam: Die Bauern verlieren durch die Umwälzung der Agrarwirtschaft den Boden, von dem sie gelebt haben. Also müssen sie in die Stadt. Dort gibt es aber viel zu viele von ihnen, also bleibt ein großer Teil ganz auf der Strecke, und der Rest schlägt sich mit Elendsjobs durch. Aufs Land zurück können sie nicht, denn dort gibt es nichts mehr für sie.

Diese Verhältnisse anzuführen, um für "mehr Dichte" im Berlin des 21. Jahrhunderts zu plädieren, ist schlichtweg abstrus. Es ist die Romantisierung eines Elends, die Du und ich Gott sei Dank nicht erleben müssen. Das war auch hier vor 120 Jahren anders: Beschäftige Dich mal mit den von Betonrüttler erwähnten Verhältnissen in den Mietskasernen, die heute (verständlicherweise) so begehrt sind. Google mal den Begriff "Schlafgänger" in diesem Zusammenhang. Und dann denk' mal drüber nach, warum man 1920 ff. kein böser, kommunistischer Ideologe sein musste, um "mehr Dichte" im Berliner Städtebau für eine dumme Idee zu halten.

Heute sieht das anders aus. Um den Checkpoint Charlie herum sowieso. Aber wenn Du das große Fass aufmachst, musst Du damit rechnen, dass umfassende Antworten folgen.
__________________
"Bleiben will ich, wo ich nie gewesen bin." Thomas Brasch
Architektenkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:27 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum