Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.06, 18:48   #31
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.616
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Ich empfinde den Abriss des Steglitzer Kreisels als keinen Verlust. Das Hochhaus ist IMO ohnehin nicht besonders schön und steht ganz alleine auf weiter Flur, ohne irgendeine städtebauliche Relevanz.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.06, 19:16   #32
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 710
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Absolut Nuelle, aus meinen genannten Gründen sehe ich da viel weit reichendere Konsequenzen für die ganze Südwestregion als eine kosmetische. Komisch ähnlich äußerte sich heute auch der Bürgermeister von Stegltz/ Zehlendorf in einer Tageszeitung

Wieder Berlintypisch: Es gibt auch überhaupt keinen Ansatz für ein Nachnutzungskonzept, wir machen halt Politik für die laufende Legislaturperiode und nach uns die Sinnflut, oder was? Können ja vorübergehend mal wieder 'ne Grünfläche anlegen, da es ja in Steglitz so wenig davon gibt . . . für dessen Pflege dann keiner aufkommen will . . . die schon bald als gefahrlicher Ort eingestuft wird, weil sich dort . . .
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.06, 23:00   #33
Dykie
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Dykie
 
Registriert seit: 02.10.2005
Ort: Pinneberg/Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 1.629
Dykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein Lichtblick
Um Manuels Hinweis zu folgen antworte ich nun hier:
Ich glaube nicht, dass der geplante "Wolkenkratzer" nur 10 Etagen bekommt. Dort steht, dass es 10 Etagen für Büros, Handel und Stellplätze gibt. Hinzu kommen dann aber noch die Flächen für den Sitz der Bezirksverwaltung oder haben die einen anderen Ausweichstandort bekommen, kenne mich da leider nicht so aus. Berichtigt mich, falls ich mich irre.
Wenn man die alten 30 Etagen (127m) mit 10 Etagen addiert kommt man ungefähr so genau auf die 40 Etagen (Hab hoffentlich richtig nachgezählt.) des Neubaus (ca. 140m).

Hier der Beginn der Unterhaltung.

Geändert von Dykie (22.06.06 um 23:23 Uhr)
Dykie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.06, 02:27   #34
Das Tier
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Das Tier
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 1.006
Das Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nett
Du hast da was durcheinandergebracht, die BZ hat in ihrem Artikel zwei Themen abgehandelt und zwar zum einem den Abriß des Kreisels und zum anderen den Neubau auf dem Spreedreieck. Der Neubau am Spreedreieck wird 10 Stockwerke hoch, zu einem möglichen Neubau an der Stelle des Kreisels gibt es noch gar keine News geschweige denn Planungen.
__________________
"Ihr Völker der Welt ... schaut auf diese Stadt."

USA 2009 Teil I|USA 2009 Teil II|USA 2009 Teil III
Das Tier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.06, 12:02   #35
Dykie
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Dykie
 
Registriert seit: 02.10.2005
Ort: Pinneberg/Hamburg
Alter: 30
Beiträge: 1.629
Dykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein LichtblickDykie ist ein Lichtblick
Aso, sorry, hatte nur die beiden Hochhäuser verglichen und den 10-Stockwerkeunterschied festgestellt. Dann nehme ich es natürlich zurück, aber was ist dann das hier für ein Gebäude? Sieht nämlich eigentlich nicht schlecht aus.
Dykie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.06, 12:09   #36
Manuel
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel
 
Registriert seit: 16.08.2004
Ort: Berlin-Spandau
Alter: 40
Beiträge: 1.219
Manuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer Mensch
Das obere Bild ist der abzureißende Steglitzer Kreisel und das untere Gebäude ist ein alter Entwurf für das Spreedreieck. Im Spreedreieck-Thread kann man das auch so lesen.

In diesem Thread geht es um den Steglitzer Kreisel. Um das Spreedreieck geht es >>HIER<<.
Manuel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.06, 19:43   #37
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Um aller Verwirrung VOrzeubeugen gibt es heute noch einen Bz-Artikel, sogar mit einer Grafik, WIE FUNKTIONIERT EIN ABRISS:

http://bz.berlin1.de/aktuell/berlin/...79JQ/2_big.jpg

Witzig.
http://bz.berlin1.de/aktuell/berlin/060623/kreisel.html

Abriss wahrscheinlich ausser ""Es sei denn, es findet sich noch ein Investor", sagt Senatssprecher Kolbeck."
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.06, 22:46   #38
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 710
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
2008/9 wird Asbestsaniert, es bleibt das Stahlskelett stehen, was dann wird weiß noch keiner zu sagen.
Die Mitarbeiter werden schon nächstes Jahr das Haus verlassen, soweit hat das heute der Senat entschieden.
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.06, 00:42   #39
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.979
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
^

Jyppy!!! Ein neuer Palast der Republik!


--------------------
Das Zitat wurde gelöscht. Bitte künftig auf die Boardregeln (6. Absatz 7) bezüglich Zitate (Quote-Funktion) achten und nur dann zitieren, wenn es wirklich nötig ist. Vielen Dank, Manuel.
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.06, 12:17   #40
Manuel
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel
 
Registriert seit: 16.08.2004
Ort: Berlin-Spandau
Alter: 40
Beiträge: 1.219
Manuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer Mensch
Zu Matte´s Beitrag gibt es heute einen Artikel in der Welt. Einzig sicher ist demnach, dass das Bezirksamt auszieht und die Asbestsanierung vorgenommen wird. Über einen Abriss ist noch nicht entschieden. - Wäre ja auch unsinnig, heute schon über einen Abriss zu entscheiden. Damit kann man in der Tat warten, bis die Asbestsanierung dem Ende entgegengeht und der asbestfreie Rohbau steht. Für den Miteigentümer Becker & Kries stellen sich heute nur zwei Varianten: Entweder das Land Berlin kommt für Asbestsanierung, Abriss und Entschädigung auf, was EUR 35 Mio. kosten würde, oder das Land Berlin würde den Turm behalten und sanieren, was in Summe dann auf EUR 90 Mio. käme. Weitere Möglichkeiten (z.B. Bauruine einfach stehen lassen) will Becker & Kries nicht akzeptieren und droht mit dem Klageweg.

Im Prinzip werden da aber doch merkwürdige Rechnungen aufgemacht: Der asbestsanierte Rohbau stellt einen Wert an sich dar. Das einem potentiellen Mieter/Investor für den Rohbau kaum die Kosten für die Asbestsanierung auferlegt werden können, ist an sich ja logisch. - Ein Investor würde den Rohbau zum Wert des Rohbaus übernehmen, nicht zum Wert der Asbestsanierung. Das Land muss aber so oder so für die Asbestsanierung aufkommen. Den Rohbau dann auch noch abzureißen, statt ihn irgendwie zu verwerten, wäre doch Vernichtung von Kapital? Sinnvollerweise müsste man also eine aktive Vermarktung des Rohbaus vornehmen. Dabei wäre es ja immer noch lohnender, den Rohbau unter Marktpreis zu verkaufen, statt ihn abzureißen. Selbst den asbestsanierten Rohbau für einen Euro an Becker & Kries zu verschenken, wäre für das Land billiger. Von der Wertminderung des Flachbaus, die durch den Abriss des Turm entstünde, ganz zu schweigen.

Also um das noch mal in Kurzform zu bringen: Das Ergebnis der Asbestsanierung ist ja nicht = Kosten der Asbestsanierung, denn diese Kosten entstehen ja so oder so. Das Ergebnis der Asbestsanierung ist = ein 30 Etagen Hochhausrohbau in gefälliger Form in einer der besten Lagen Berlins. Da gibt es dann eben 2 Möglichkeiten: 1. Kosten für Abriss und ergo Kapitalvernichtung oder 2. den Turm meinetwegen für einen Euro an einen Investor verschenken, der das Ding wieder mit einer Fassade und einem Innenausbau versieht und nutzt.

Dass das dann unmöglich sein soll, kann ich mir kaum vorstellen. Es handelt sich ja nicht um einen riesigen Wolkenkratzer. Die Ansicht des Senats, jemand anderes zahlt die Asbestsanierung oder wir reißen das Ding komplett ab, ist reichlich sinnentleert.
Manuel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.06, 13:17   #41
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Wem gehört der Turm denn nun? Wenn Becker & Kries Miteigentümer ist, wie du im ersten Absatz schreibst, warum soll das Land denn die Sanierungskosten alleine bezahlen?
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.06, 13:22   #42
Manuel
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel
 
Registriert seit: 16.08.2004
Ort: Berlin-Spandau
Alter: 40
Beiträge: 1.219
Manuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer Mensch
Das Hochhaus gehört dem Senat, der es am 1.4.1989 für einen Kaufpreis von 67,1 Mio. DM. erwarb. Der drunterliegende Sockelbau gehört Becker & Kries. Der Sockelbau wurde vollständig asbestsaniert und renoviert. Becker & Kries hat natürlich keine Lust, mit einem frisch renovierten Sockelbau mit draufstehender Bauruine zu leben und leitet daraus eben Verpflichtungen für den Senat ab. Und der Senat wiederum sagt, der Turm wird nur renoviert, wenn jemand die Kosten für die Asbestsanierung bezahlt. Andernfalls zahlen wir die Kosten für die Asbestsanierung und reißen den Turm auf eigene Kosten ab. - Und darum gehts.
Manuel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.06, 13:43   #43
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.054
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Danke, jetzt wird ein Schuh draus. Da der Komplex in diesem Fall real geteilt ist, dürfte die Position von Becker & Kries ziemlich wackelig sein.

Wieso soll die Stadt nicht einfach aus ihrem Turm ausziehen und dann nach einem Käufer suchen dürfen? Die Asbestbelastung scheint mir in diesem Zusammenhang ohne Bedeutung.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.06, 13:48   #44
Manuel
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel
 
Registriert seit: 16.08.2004
Ort: Berlin-Spandau
Alter: 40
Beiträge: 1.219
Manuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer Mensch
Wenn die Stadt sowieso eine Asbestsanierung vornimmt (was nunmehr ja beschlossen ist), warum soll es ein privater Investor machen? Der Senat wird also so oder so auf den Kosten sitzen bleiben. Die Frage ist doch, warum der Turm nach der Asbestsanierung unbedingt abgerissen werden soll? Die Option, den Turm nach der Asbestsanierung abzugeben, scheint der Senat aber nicht wirklich in Erwägung gezogen zu haben.
Manuel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.07, 18:05   #45
nuelle
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von nuelle
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: Treuenbrietzen
Alter: 42
Beiträge: 480
nuelle ist im DAF berühmtnuelle ist im DAF berühmt
Neuigkeiten über den Kreisel:
http://www.morgenpost.de/content/200...ke/880434.html

Kreisel soll bis auf das Stahlskelett zurückgebaut werden und dann nach einem Investor gesucht werden.
nuelle ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:47 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum