Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.09.06, 20:31   #1
baehf000
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Wiesbaden
Alter: 45
Beiträge: 21
baehf000 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Quartier am Tacheles

... habe gerade beim Surfen auf der Homepage der Stadtentwicklung Berlin etwas über dieses Projekt gelesen. Dort ist es unter "große Projekte" aufgeführt. Habe mich gewundert, dass hier nichts darüber zu lesen ist. Bauende sollte Ende 2005 sein. Ist das Projekt fertiggestellt worden ??? War zuletzt letztes Jahr in Berlin und kann mich nicht erinnern in der Nähe vom Tacheles ein riesiges Bauprojekt gesehen zu haben. Naja, vielleicht habe ich es auch nur verdrängt.
baehf000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.06, 20:42   #2
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Das Projekt wird dort noch gelistet, leider ist jedoch die verantwortliche Fundus Gruppe nicht zum besten bestellt, bzw. reichlich Fonds der Fundus Gruppe (obwohl auch ein paar erfolgreiche dabei waren/sind z.B. das Adlon oder das Grand Hotel Heiligendamm) Pleite sind ( z.B. die Pyramide). Dieses Projekt wird wohl leider nicht so bald in Angriff genommen, dass ist in der Tat sehr bedauerlich, da gerade das Tacheles Quartier auch architektonisch anspruchsvoll war.

Allerdings habe ich mich auch schön öfter gefragt ob es nicht jetzt bald, da es zu einer "Revitalisierung" des Nordlichen Bereiches der Friedrichstraße kommt (Spreedreick, Sol Meliá, Admiralspalast) nicht auch dort zu neuen Entwicklungen kommen wird. Das Grundstück ist ja riesig und das könnte man sicher gut zu Geld machen.

also Tendenz ist eher in den nächsten Jahren nicht, aber ich würde nicht nie sagen.

so far,

mfg

Jo

EDIT:

Habe eh den Eindruck, das diese "Große Projekte" seite so ein Ding vons Strieder (ehemaliger Stadtentwicklungssenator) war, seit die Junge-Reyer da ist, wird da nicht mehr so viel gemacht. Strieder hatte ja sowieso einen Hang zum großen.
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.06, 20:47   #3
baehf000
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.05.2006
Ort: Wiesbaden
Alter: 45
Beiträge: 21
baehf000 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Schade eigentlich, die Projektbeschreibung und die Renderings dazu fand ich klasse! Wäre sicher eine Bereicherung für die Ecke gewesen. Danke für Deine prompte Antwort.
baehf000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.06, 20:49   #4
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Kein Problem. Ist auch wirklich schade, gerade so ein Quartier Konzept mit hohem Wohnanteil kann ich mir dort sehr gut vorstellen, das würde diese Ecke echt beleben.
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.06, 12:56   #5
semper
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.02.2006
Ort: México, D.F.
Beiträge: 69
semper hat die ersten Äste schon erklommen...
langsam muss man sich leider daran gewöhnen, dass die wirklich guten projekte in berlin scheitern, siehe nur falkoniergasse, tacheles oder promenade am bundesrat. das wären wirklich projekte gewesen, die berlin architektonisch bereichert hätten. kann man nur hoffen, dass die nachfolgepläne wenigstens annährend an diese qualität heran kommen, gerade was den stil betrifft.

grüße

semper
semper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.10, 15:20   #6
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 31
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
Der Berufsverband der bildenden Künstler hat einen charmanten Vorschlag parat: Das Land Berlin solle das Tacheles samt Gelände kaufen und dort die Kunsthalle realisieren. Günstiger als in einer Zwangsversteigerung ginge das ja kaum.

http://www.morgenpost.de/berlin/arti...le-werden.html

Schöne Idee, der Standort wäre ja geradezu ideal. Nur hat nicht Wowereit das Projekt von seinen Genossen gestrichen bekommen? ...
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.10, 21:55   #7
mescha
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 320
mescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäre
^
Ich finde nicht, dass das Tacheles der ideale Standort für die Kunsthalle ist. Solche (spektakuläre) kulturelle Bauten sind die ideale Initialzündung für die Vitalisierung von Stadtquartieren. Deshalb halte ich den derzeitig geplanten Standort am Humboldthafen/ Europpacity für geeigneter. Dort ist der Bedarf nach Entwicklung gegeben. Dort könnte die Kunsthalle wirklich eine positive Entwicklung der umliegenden Stadtbereiche vorrantreiben. In der Oranienburger Straße ist ein solcher Impuls nicht notwendig, weil die Umgebung ohnehin schon boomt.
mescha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.10, 10:34   #8
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.740
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Für die Zukunft des Tacheles wird es immer enger. Schon zum Monatsende soll das Gebäude von den Künstlern an den Zwangsverwalter der HSH Nordbank übergeben werden. Der Grund für die Schließung sei das voraussichtlich in vier Wochen startende Insolvenzverfahren für den Tacheles e.V.
Kampflos wolle man die alte Kaufhausruine jedoch nicht räumen so Martin Reiter, Vorstandsmitglied des insolventen Tacheles e.V.

Artikel Mopo
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.10, 16:42   #9
berlin_flaneur
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 43
Beiträge: 20
berlin_flaneur befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Räumung von Freiflächen hinter Tacheles verhindert

Nach Information des TSP konnte die Räumung von Teilflächen hinter dem Tacheles-Gebäude aufgrund eines ungültigen Räumungsbescheids verhindert werden, die Zwangsräumung ist damit aber noch nicht vom Tisch, Details:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/vo...n/1883442.html
berlin_flaneur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.10, 18:56   #10
AchillesGM
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von AchillesGM
 
Registriert seit: 23.02.2007
Ort: Gummersbach
Alter: 39
Beiträge: 324
AchillesGM sitzt schon auf dem ersten Ast
Bei strömenden Regen habe ich auch ein paar nette Eindrücke vom aktuellen Tacheles zu bieten.













AchillesGM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.01.11, 17:51   #11
Hans Dampf
in allen Gassen
 
Benutzerbild von Hans Dampf
 
Registriert seit: 12.08.2010
Ort: Stuttgart
Beiträge: 241
Hans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette AtmosphäreHans Dampf sorgt für eine nette Atmosphäre
Es ist soweit, der Termin für die Zwangsversteigerung des Tacheles ist auf April festgelegt worden. Der Verkehrswert des Grundstücks beträgt 35,1 Millionen Euro. Die die Zwangsvollstreckung betreibende HSH Nordbank geht bei potentiellen Käufern von einem Erwerbsinteresse an dem gesamten Areal aus.

http://www.welt.de/kultur/article123...rsteigert.html
Hans Dampf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.11, 10:34   #12
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.740
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Interview mit Investor Huth in der BZ. Demnach sei ein Team damit beschäftigt ein Entwicklungskonzept für das Tacheles-Areal auszuarbeiten.
Er stelle sich einen modernen Wohn- und Einkaufskomplex vor. 17.000 m² Einzelhandelsfläche und 5.000 m² Wohnraum und Büroräume würden auf den Berliner Immobilienmarkt dazukommen.

Artikel BZ
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.11, 12:11   #13
mescha
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 320
mescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäremescha sorgt für eine nette Atmosphäre
Oje! Das ist wirklich harter Tobak! Eine Shopping Mall ist nun wirklich das letzte, was ich auf dem Tacheles-Gelände für wünschenswert halte. Das wäre meiner Meinung nach der Todesstoß für den Charme der Gegend. Grundsetzlich habe ich nichts gegen Malls, begrüße auch die Pläne des Investors Huth am Leipziger Platz und halte auch "Das Schloss" für ein gelungenes EKZ, aber hier? Die alte Kaufhaus-Ruine sollte doch lieber auch in Zukunft für kulturelle Zwecke genutzt werden, vielleicht durch Galerien oder ein (Kunst-)Museum , auch Theater, Kino oder ähnliches wäre denkbar. Es wären auch gastronomische Nutzungen auf dem Areal zu begrüßen, Wohnungen und Büros auch, aber bitte kein herkömmliches Shopping-Center mit dem üblichen Mix an Mietern an der Oranienburger Straße. Zu dem Areal gehört ja auch eine große Brache entlang der Friedrichstraße. Hoffentlich plant der Investor das Shopping-Center dort unterzubringen, damit könnte ich leben. Aber die Oranienburger Straße ist einfach keine gewöhnliche Einkaufsstraße und das sollte auch in Zukunft so bleiben. Bin gespannt auf weitere News.
mescha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:10 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum