Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.03.16, 11:37   #226
Berkowitz
Mitglied

 
Registriert seit: 14.10.2013
Ort: Uelzen
Alter: 54
Beiträge: 102
Berkowitz könnte bald berühmt werden
Ich hatte am Osterwochenende genug Gelegenheit die Arbeiten des Basler Architekturbüros in Basel selbst und in Hamburg zu bewundern, und sehe hier an Hand der Ergebnisse, bei einem eindeutig der Moderne verpflichteten Stil, dennoch die ausgesprochenen Fähigkeit Traditionelle und Moderne geschickt zu verbinden (Haus der Kulturen in Basel) und den Bezug zur architektonischen und natürlichen Umgebung zu wahren, zumindest nicht außer acht zu lassen. Das lässt für das Ergebnis hoffen! Obwohl auch dieses Büro vor Bausünden nicht gefeit ist. Über den Roche Tower als eines der jüngsten Bauwerke des Büros kann man sicher streiten.

Geändert von Berkowitz (07.04.16 um 01:07 Uhr)
Berkowitz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.16, 19:45   #227
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.673
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Am Montag haben laut einer BauNetz-Meldung die ersten Bauarbeiten auf dem Tacheles-Gelände begonnen. Dabei werden die Gebäudereste der 1909 eröffneten Friedrichstraßenpassage entfernt und das Grundstück für den Aushub der Baugrube im November vorbereitet. Mitte 2018 sollen dann der Hochbau sowie die Sanierungsarbeiten beginnen.

http://www.baunetz.de/meldungen/Meld...n_4722891.html
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.16, 12:29   #228
KaBa1
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 26.02.2015
Ort: Berlin
Alter: 57
Beiträge: 354
KaBa1 ist ein wunderbarer AnblickKaBa1 ist ein wunderbarer AnblickKaBa1 ist ein wunderbarer AnblickKaBa1 ist ein wunderbarer AnblickKaBa1 ist ein wunderbarer AnblickKaBa1 ist ein wunderbarer AnblickKaBa1 ist ein wunderbarer Anblick
Im heutigen Spiegel ist ein Artikel über "Lücken in Luxuslage". Interessant ist vor allem das Foto (S. 63), das das Tacheles-Gelände im momentanen Zustand aus der Vogelperspektive zeigt. Nur ein Teil des Bildes und in schlechterer Qualität steht hier.
__________________
Alle dargestellten Fotos - sofern nicht anders angegeben - stammen von mir (© KaBa1).
KaBa1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.16, 12:53   #229
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
^ein Rechtsklick und dann nur dieses Bild anzeigen enthüllt das gesamte Foto in annehmbarer Qualität:

https://magazin.spiegel.de/SP/2016/3...-h.c156761.jpg
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.16, 21:07   #230
spc_raoul
Fast ein Mitglied

 
Benutzerbild von spc_raoul
 
Registriert seit: 18.01.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 5
spc_raoul könnte bald berühmt werden
In der historischen Zeitschrift "Innendekoration - Illustrierte Kunstgewerbliche Zeitschrift" findet sich in Band XIX von 1908 ein ausführlicher Bericht über das zu diesem Zeitpunkt gerade neu eröffnete "Passage-Kaufhaus".

Neben den sehr schönen und detaillierten Innenansichten (die zumindest mir teilweise noch unbekannt waren) ist auch der Text sehr interessant, da er Einzelheiten der städtebaulichen Situation im Berlin des beginnenden 20. Jahrhunderts umreißt. Der geneigte Leser des Jahres 2016 kann hierbei ganz erstaunliche Parallelen zur aktuellen Situation erkennen.

Wen es interessiert: Die Publikation kann online in den "Heidelberger Historischen Beständen" gelesen werden:

http://digi.ub.uni-heidelberg.de/dig...ation1908/0395


spc_raoul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.16, 22:46   #231
wilmersdorfer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.05.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 52
wilmersdorfer ist im DAF berühmtwilmersdorfer ist im DAF berühmt
Schmiedeeiserne Arbeiten

Die alten Fotos vom Tacheles sind ja fantastisch...WAS mir vor allen Dingen gefällt, sind die "schmiedeeisernen" Gitter, die gut unerwünschtes Volk fernhielten.

Trotzdem interessierte mich: gabs da früher bestimmte Zeiten, zu denen solche Gitter runtergelassen wurden...sodaß so etwa wie "windowshopping" nach Ladenschluß gar nicht möglich war?

Auch würde mich interessieren, ob das tatsächlich Schmiedearbeiten waren oder aber ob es sich bei solchen Gittern eher um Gußarbeiten dreht?
wilmersdorfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.16, 11:22   #232
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.734
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Baufeld am Tacheles

Ich hätte schwören können, dass ich vor ein paar Wochen/Monaten schon einmal Fotos vom Baufeld eingestellt hatte...

Egal. Hier sind aktuelle (von der Johannisstraße aus aufgenommen):





__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.16, 07:39   #233
Treverer
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Trier
Beiträge: 484
Treverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette Atmosphäre
Visualisierungen gibt es noch immer keine, oder? Bin ja mal gespannt was man da hinsetzt. Das Umfeld ist ja geprägt von Altbauten. Ich hoffe, man verbindet alt und neu gut und setzt nicht wieder auf Kontraste, Kontraste, Kontraste. Die früheren Entwürfe im Stil des New Urbanism hatten mir sehr gute gefallen...
Treverer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.16, 10:20   #234
Camondo
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Camondo
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Berlin und Paris
Alter: 54
Beiträge: 1.207
Camondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiell
^ Die Wahl der Architekten Herzog und de Meuron schliesst ja schon einen wie zuvor visualisierten Zuckerbäckerstil bei diesem Baufeld aus.
Was meiner Meinung nach hoffen lässt auf ein modernes, lebendiges und lebenswertes Stadtquartier.

http://www.baunetz.de/meldungen/Meld...n_4722891.html
__________________
„Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Camondo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.16, 10:36   #235
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 68
Beiträge: 820
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
"Zuckerbäckerstil"

New Urbanism ist beileibe kein "Zuckerbäckerstil". Das ist mal wieder so ein unseriöser Kampfbegriff.
Ich jedenfalls hoffe auf Formen- und Materialreichtum und Liebe zum Detail.
Wenn die Herren Herzog und de Meuron dazu in der Lage sind - warum nicht ?
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.16, 12:51   #236
Sidious
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.09.2013
Ort: Berlin
Alter: 28
Beiträge: 32
Sidious könnte bald berühmt werden
^Kann mir kaum vorstellen, dass sie dazu in der Lage sind. Ich habe von diesem Büro noch absolut nichts gesehen, was in diese Ecke passen würde, ohne dass die dauernd als positiv und wünschenswert beschworenen "Kontraste"/"Gegensätze" ausbleiben. Wird wohl wieder nur Rasterfassadeneinerlei oder tendenziell eher brutalistisch-kaltes Aufmerksamkeitsgeschacher aus Glas und dunkelgrauem Beton oder Billig-Alu. Ich hab meine Ansprüche jedenfalls auf 0 herabgesetzt.

Die New-Urbanism-Entwürfe fand ich auch klasse und hätte sie gern an dieser Stelle gesehen. Aber wir sind hier leider in Berlin.
Sidious ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.16, 13:05   #237
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: BRISTOL
Alter: 31
Beiträge: 352
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Also allein mit der Allianz-Arena in München, der Elbphilharmonie und, ganz frisch, der Erweiterung der Tate Modern sind ja wohl wirklich grandiose Beispiele zeitgenössischer Architektur entstanden, die weder für Raster noch für formale und materiale Langeweile stehen, deswegen setze ich meine Hoffnungen noch hoch. Die Frage ist eher, ob der Investor das Geld dafür auszugeben bereit ist...
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.16, 13:39   #238
Architektenkind
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Sidious Beitrag anzeigen
Kann mir kaum vorstellen, dass sie dazu in der Lage sind.
Genau, und Picasso hat immer so verdrehte Gestalten gepinselt, weil er "richtige Bilder" nicht malen konnte. Natürlich wären Herzog und de Meuron in der Lage: Neo-Historismus ist handwerklich nicht einmal ansatzweise so anspruchsvoll, wie dessen Fans das gerne hätten. Natürlich gibt es fähige Leute, die in diesem Stil bauen – viele andere liefern aber nicht mehr als Stangenware mit aufgeklebten Styroporverzierungen. Herzog und de Meuron wollen einfach nicht neo-historistisch bauen. Sind wollen explizit moderne Entwürfe. Die Ergebnisse muss man nicht mögen, aber man sollte versuchen, sie angemessen zu kritisieren. Mit Totschlags-Begriffsbrocken wie "Einerlei", "Geschacher" und "billig" wird man ihnen jedenfalls nicht gerecht.

Ich sehe allerdings durchaus das Problem, dass die beiden in erster Linie auf Solitäre spezialiert sind. Neben den von Aixois genannten fiele mir noch die grandiose Stadion-Planung für den FC Chelsea ein. Angesichts solcher Entwürfe kann ich mir nur schwer vorstellen, wie das Ergebnis ausfällt, wenn sie nicht frei planen können, sondern sich in einem bestehenden Ensemble an enge städtebauliche Vorgaben halten müssen. Naja, wir werden sehen. Bin jedenfalls sehr gespannt.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.16, 13:52   #239
Odysseus
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 647
Odysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiell
Naja. Dann müssen sich die werten Architekten mal Mühe geben. Im Bestand bauen ist eben etwas anderen als auf völlig freier Fläche. Aber ich bin mir sicher, dass die das können.Ddie Klasse dafür haben sie ohne Zweifel.

Stellt sich nur die Frage, ob der Investor sie denn lässt bzw. welchen Zwängen die Architekten unterliegen. Vom Potential traue ich dem Büro einen exzellenten und spannnenden Entwurf als moderne Interpretation der historischen Passage zu. Ich finde hier kann man einmal etwas wirklich Innovatives und Expressives versuchen, weil ich glaube, dass das Büro das hinkriegen kann. Zumindest theoretisch.

Was mich zweilfeln lässt sind die wirtschaftlichen Zwänge. Architektonische Extravaganz kostet. Grade bei Herzog und de Meuron. Ob der Investor bereit ist, auf Rendite zu verzichten und mehr Geld in wirklich anspruchsvolle moderne Architektur steckt, da bin ich mir am derzeitigen Immobilienmarkt in Berlin nicht sicher, wo man ja selbst in Toplagen jeden Cent aus den Objekten presst und das völlig ungeniert und das dann sogar noch verkauft bekommt.

Wenn der Investor mutig ist und das Büro machen lässt und ihm auch die Mittel gibt dann kann das was werden, wenn nicht wird aus einem ersten vorgestellten Entwurf mit jeder Überarbeitung etwas mehr Individualität rausgenommen. Ich hoffe jedenfalls auf mehr Klasse als am Leipziger Platz.
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.16, 16:17   #240
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.739
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Laut baunetz werden am Donnerstag die Ergebnisse zur Gestaltung des Gesamtprojekts und einzelner Teilprojekte bekanntgegeben. Neben Herzog & de Meuron werden 3 Berliner Büros mitplanen.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:28 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum