Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.16, 12:28   #31
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 607
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^^Hmm, okay. im Mittelalter gab es ja viele Dutzend Bäche und Kanäle, die sich durch das Stadtgebiet zogen und heutzutage zum Teil unterirdisch verlaufen oder zugeschüttet wurden, wie wurde das in deinen Augen (bzw. in denen deines Geographenfreundes) früher gemacht? Oder was hat sich seitdem verändert?
Zwischen Friedensengel und Oberföhringer Wehr sollte die Isar renaturiert werden, dem stimme ich zu. Wäre aber ein wahnsinniger Aufwand und zumindest am Westufer mit seinen hohen Uferwänden kaum durchführbar. Im Ostteil hätte es großen Einfluss auf die Maximiliansanlagen, was sie eventuell noch attraktiver machen könnte.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.16, 12:31   #32
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
^komplett andere Entwässerung im ganzen Großraum München (alleine die seit der Industrialisierung versiegelten Flächen in München und Umland). Ein Gewässersystem kann man nicht beliebig "bauen". Ich vermute umgekehrt, dass an anderer Stelle in München unter Garantie die Keller alter Gebäude regelmäßig unter Wasser stehen bzw. Grundwasserprobleme haben dürften, weil dort bei Erbauung der Grundwasserspiegel umgekehrt niedriger war. Die zahlreichen Untergrundbauwerke (Leitungsschächte, Kanalisation, Straßentunnel, Straßenunterführungen, U-Bahn und S-Bahn Tunnel, mehrgeschossige Tiefgaragen, usw.) die in so einer Großstadt mit den Jahrzehnten dazu gekommen sind wirken im Untergrund - im Grundwasserleiter - wie zahlreiche Staumauern, Umlenkungen, usw.; im Vergleich zum vorindustriellen München ist der Wasserkörper unter der Stadt komplett umgeworfen worden (das ist in jeder Großstadt so). Und die Wasserbaumaßnahmen entlang von Flüßen wie zB der Isar in Städten, zum Hochwasserschutz, tragen auch ihren Teil dazu bei, dass der Aquifer komplett umgeformt wird. Oberflächen- und Grundwasser steht in einem Wechselverhältnis. Und das führt nun einmal dazu, dass einst natürliche Bachläufe oft nicht mehr funktionieren (können).
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.16, 12:41   #33
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.776
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Pumpernickel Beitrag anzeigen
^ich habe mich einmal vor längerer Zeit mit einem Geographen darüber unterhalten
Du meinst wohl eher einen Geologen, oder?

Hier noch eine weitere Übersichtskarte mit den "offenliegenden" Gewässern im direkten Stadtgebiet:

Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikiped...n_Muenchen.png
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.16, 12:43   #34
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
^Geographie ist der Oberbegriff der Wissenschaften von der Erdoberfläche (i. S. d. Erdkruste), mit allem was sich darauf und darin befindet. In der physischen Geographie gehören dazu selbstverständlich auch Geologie und Hydrologie. Aber ich merke eurem Unterton schon an, "du kannst uns viel erzählen, höhö". Ich muss meine Glaubwürdgkeit nicht beweisen, wer nicht will der hat schon. Mittagspause ist eh vorbei. "Servus"
  Mit Zitat antworten
Alt 11.04.16, 13:41   #35
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.515
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat Pumpernickel:
Wenn man dann noch Auen renaturiert, dann ist das auch ein tolles Naherholungsgebiet.
An sich schon, ja. Aber:

Zitat:
Zitat Spiegel-online:
Denn mitten in der Stadt liegt der Flaucher an der renaturierten Isar. Bereits bei halbwegs gutem Wetter sind die Erhebungen im Isarbett überlaufen, an sonnigen Tagen hat man auf der Liegewiese im Freibad mehr Ruhe. Am frühen Nachmittag werden die ersten Grillfeuer angefacht, malerische Metallgitterboxen künden von den zu erwartenden leeren Augustiner-Flaschen und Alufolien, die in absehbarer Zeit das grausteinerne Einerlei der Kiesbänke aufzulockern versprechen.
So gesehen finde ich die derzeitige Situation "im südlichen Stadtgebiet renaturiert, im Nördlichen im Kanal" ganz wunderbar. Dort hat man deutlich mehr Ruhe und die Auen werden weniger verschmutzt, dafür kann man die Isar halt weniger "erleben". Am Schönsten ist es, wenn man mit dem Rad entlang der Auen aus der Stadt in Richtung Alpen fährt. Dann hat man eine natürliche Isar, Alpenpanorama und gleichzeitig relativ viel Ruhe.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.16, 18:33   #36
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.515
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Neuer Seitenarm der Würm:

Aktuell zum Thema: Die Würm im Westen der Stadt (Eversbuschstraße, Allach) erhält einen neuen, naturnah modellierten Seitenarm. Die Arbeiten beginnen im Mai und sollen Ende Juni abgeschlossen sein.

Zitat:
Zitat TZ:Mit dem neuen Gewässerlauf werde ein Stück Natur geschaffen, das sowohl einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt neuen Lebensraum biete, als auch den Menschen die Erholung in freier Natur ermögliche.
http://www.tz.de/muenchen/stadt/alla...h-6309881.html
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.17, 19:30   #37
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.903
Architektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektator kann im DAF auf vieles stolz sein
CSU will Stadtgrabenbach freilegen

Die CSU-Rathausfraktion fordert in einem Antrag, den Westlichen Stadtgrabenbach unter der Grünanlage in der Herzog-Wilhelm-Straße freizulegen. "München verträgt noch mehr Wasser im Stadtbild, auch aus stadtklimatischen Gründen", sagt Stadtrat Sebastian Schall. Bei den Grünen sorgt der Vorschlag für Applaus.

https://www.merkur.de/lokales/muench...n-8130414.html
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...ssen-1.3462343
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.17, 22:09   #38
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.776
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Schöne Spielerei, aber durchaus mit Potenzial.

Zitat:
Zitat von Architektator Beitrag anzeigen
Am besten ist der Plan zur Verlegung des Westlichen Stadtgrabenbaches in die Sonnenstraße von Stephan Braunfels aus dem Jahr 1985:
Wenn sich München in den nächsten Jahren irgendwann dazu durchringt, den Altstadtring zurückzubauen, könnte man nicht nur historische Stadtplätze (Isartorplatz, Sendlinger-Tor-Platz) wiedergewinnen, sondern insbesondere rund um die Sonnenstraße die derzeit unterirdischen Wasserläufe wieder hervorholen. Dadurch ließen sich Stadträume mit hoher Lebensqualität gestalten.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 09:18   #39
derzberb
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 397
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
volle zustimmung
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.17, 09:44   #40
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
In Augsburg hat man das im Sanierungsgebiet der unteren Altstadt in den 1980ern gemacht und heute kann man sich das gar nicht mehr anders vorstellen. Eher ist kurios, dass man irgendwann einmal auf die Idee kam, Bäche abzudecken und aus dem Stadtbild verschwinden zu lassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.04.17, 09:28   #41
derzberb
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von derzberb
 
Registriert seit: 29.10.2013
Ort: München
Beiträge: 397
derzberb wird schon bald berühmt werdenderzberb wird schon bald berühmt werden
so kurios ist das nicht. die bäche aren ein hindernis bei sanierung und neubebauung und zudem einsicherheitsrisiko da immer wieder, besonders kinder, in den bächen ertrunken sind.
derzberb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.17, 16:44   #42
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.776
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Ganz netter Beitrag über die Münchner "Bacherl" in der AZ vom Freitag. Demnach gibt es ohnehin nur noch drei Wasserläufe in bzw. nahe der Altstadt, die theoretische freigelegt werden könnten:
  • Stadtmühlbach und Stadtsägmühlbach (Lehel)
  • Westlicher Stadtgrabenbach
  • Glockenbach (Pestalozzistraße)
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...ef0337242.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.17, 17:43   #43
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 639
sweet könnte bald berühmt werdensweet könnte bald berühmt werden
Ein Münchner Architekt will das Tal und das Isartor mit zwei Stadtbächen und dem Stadtgraben als "urbane, grüne Oase – mit vielen historischen Bezügen" wiederbeleben.
-> Die "moderne" Brücke im Entwurf finde ich etwas steril aber der Rest klingt echt mega:
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...e944d871e.html
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.17, 13:49   #44
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 639
sweet könnte bald berühmt werdensweet könnte bald berühmt werden
Der Westliche Stadtgrabenbach unterhalb der Herzog-Wilhelm-Straße beim Sendlinger Tor soll auf 300 Meter Länge wieder an die Oberfläche geholt werden. Angedacht sind ein halber Meter Breite und Tiefe. Die Installationskosten würden sich auf einmalig 100.000€ belaufen. Im laufendem Betrieb würden keine Kosten mehr anfallen, da die Wasserturbinen des Bachs den Strom für die Pumpe energieautark umweltfreundlich liefern.

Der Bach würde den Park deutlich attraktiver machen und nicht zuletzt auch zu einem besseren Mikroklima beitragen und im Sommer die Umgebung deutlich kühlen.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...tadt-1.3491116
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.17, 14:08   #45
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.776
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Foto-Serie in der SZ über vorhandene, neu gestaltete und vergangen Stadtbäche: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...sser-1.3491786
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:44 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum