Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Essen/Duisburg

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.07.08, 13:57   #1
ollinrw
Mitglied

 
Registriert seit: 28.09.2006
Ort: Essen
Alter: 43
Beiträge: 211
ollinrw sitzt schon auf dem ersten Ast
Veranstaltungszentrum Mercatorinsel [Entwurf]

Bis zum Jahre 2010 soll auf der Mercatorinsel, gegenüber dem Leinpfad in Ruhrort, ein großes Veranstaltungszentrum entstehen.
Das hat Oberbürgermeister Adolf Sauerland jetzt in einer Radio Duisburg-Sendung versprochen. Für rund 11 Millionen Euro soll die Spitze der ehemaligen Erzinsel so umgebaut werden.

quelle und ton:

http://www.radioduisburg.de/lokalnachrichten.html
ollinrw ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.08, 14:20   #2
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
^^ Noch eine Idee der Sorte wie-schaffen-wir-es-noch-mehr-Unfug-als-in-Düsseldorf-zu-treiben-egal-welche-Fehlentscheidungen-dort-fallen-mögen-damit-die-Tradition-der-Pleite-Revierstädte-erhalten-bleibt - im WAZ-Forum wurde sie bereits ausführlich besprochen. Abgesehen von Feststellungen, dass eigentlich niemand etwas weiß, interessant ist dort die Bemerkung, dass 11 Millionen für die Erschließung und Baukosten ein Zentrum für Veranstaltungen auf Grillparty-Ebene ermöglichen würden. Eine Karte dort gibt Ahnung, wie abseits das Gelände liegt - welches erst mal durch Aufschüttung gewonnen werden müsste - nur damit der Herr OB sich die Illusion gönnt, seine Pleitestadt hätte was mit Monaco gemeinsam.

Mir reicht die Böswilligkeit nicht für genügend Häme, wie viel dieser Einfall verdient.
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.07.08, 22:15   #3
Dietmar.du
Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Duisburg
Alter: 59
Beiträge: 142
Dietmar.du befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@Bewacher,
also zugeschüttet werden muss für das Projekt gar nichts. Bei der Mercatorinsel handelt es sich um die ehemalige Erzinsel, die bereits vor einiger Zeit durch eine Erhöhung "hochwasserfest" gemacht wurde, das Erz hat da früher schon mal nasse Füße bekommen.
Für das Projekt wird zudem nur ein Teilstück verwendet, den Rest benötigt der Hafen.
Zugeschüttet werden soll der Hafenkanal, wiederum aber auch nur, um den Flächenbedarf des Hafens zu befriedigen. Als Nebeneffekt wird dann zwar auch die Fläche, auf der das Veranstaltungszentrum entstehen soll, vergrößert, eine Notwendigkeit für die Realisierung ist das aber nicht.
Dietmar.du ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.08, 08:00   #4
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
^^ Auf den Karten im zweiten Beitrag im WAZ-Forum wird das aber anders dargestellt. OK, für ein 11-Millionen-Minizentrum braucht man nicht viel Fläche - das ändert aber nix am Unsinn eines Projekts 1,5 Km von der nächsten Strab-Haltestelle, wo man unterwegs durch ausgedehntes Gewerbegebiet (irgendwelche Lagerhallen usw.) irren müsste. Wenn man schon meint, Geld für solche Zentren zu haben (der Betrieb kostet recht viel - den will das Land nicht mehr schenken), sollten die doch möglichst die Innenstädte stärken. Wozu will man Besucher in ein Gewerbegebiet locken??? (Etwas weiter südlich sehe ich sogar irgendwelche Tankbehälter - aus der Gegend wird nie was anderes - und muss im Hafen auch nix anderes sein).

Wenn man wirklich Geld ausgeben möchte, würde ich z.B. einen Teil des Multi-Casa-Geländes vorschlagen, damit dort etwas Bewegung kommt (dort, wo der Baudezernent ein Hochhaus mit Büros und Wohnungen bauen möchte). Oder am Innenhafen, wenn man es unbedingt am Wasser haben möchte - als Teil des Eurogate-Projekts oder anstelle eines Teils des Eurogates, sollte doch nix daraus werden.

BTW: "Zugeschüttet werden soll der Hafenkanal, wiederum aber auch nur, um den Flächenbedarf des Hafens zu befriedigen" - ach so, also das Gewerbegebiet wird noch größer und die Fläche braucht man dafür - wozu will jemand just dort ein Kulturzentrum reinstopfen???
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.08, 08:41   #5
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Sry aber das ist wieder einer der Punkte wo ich mir eine Ruhrstadt wünsche. Duisburg baut wieder etwas was es nicht braucht nur um mit den anderen Städten mitzuhalten. In Oberhausen steht eine wunderschöne Arena die viel zu selten benutzt wird.

Ein anderes Beispiel sind z.b. die Duisburger Füchse anstatt 10 km weiter nord-östlich zu spielen planen die lieber einen teuren Umbau ihrer Halle welcher bestimmt teurer ist als in Oberhausen zu spielen.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.08, 09:19   #6
Dietmar.du
Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Duisburg
Alter: 59
Beiträge: 142
Dietmar.du befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also, um mal ein wenig Aufklärungsarbeit zu leisten:
- Hier entsteht keine Konkurrenz zu irgendwelchen bestehenden Arenen oder Veranstaltungshallen.
- Um die Mercatorinsel zu erreichen muss keiner durch irgendwelche Industriegebiete irren sondern nur ein paar hundert Meter durch den Hafenstadtteil Ruhrort
- Die Gegend wird bereits touristisch genutzt, am Leinpfad, direkt gegenüber der Insel, liegt z.B. das Museumsschiff Oscar Huber. Auch das Binnenschifffahrtsmuseum ist nur ein paar hundert Meter entfernt.
- Auf der Mühlenweide finden regelmäßig Veranstaltungen statt, am letzten Wochenende z.B. das Hafenfest. Dort waren allein am Freitag 100.000 Besucher beim Feuerwerk. Die haben es auch irgendwie geschafft dorthin zu gelangen bzw. wieder nach Hause zu kommen. Außerdem befinden sich dort ein großer Biergarten und ein Fischrestaurant.

Außerdem sollten für weitere Diskussionen erst mal die konkreteren Planungen abgewartet werden.
Dietmar.du ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.08, 11:28   #7
Bewacher
[Mitglied]
 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: Rhein-Ruhr
Alter: 52
Beiträge: 877
Bewacher hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Dietmar.du Beitrag anzeigen
Um die Mercatorinsel zu erreichen muss keiner durch irgendwelche Industriegebiete irren sondern nur ein paar hundert Meter durch den Hafenstadtteil Ruhrort
...wohl schwimmen: Auf dieser Brücke vermag ich keine Zugänge zur Insel zu erkennen. Von der nächsten anderen führt der Weg, wie darüber beschrieben.

Zitat:
Außerdem befinden sich dort ein großer Biergarten und ein Fischrestaurant.
(Auf der Google-Karte noch nicht) Kann es denn nicht schlicht und einfach dabei bleiben? Manchmal sollte man es fertig bringen, das Rumwerfen mit Visionen für etliche abseitige Ecken sein zu lassen - diese Idee hat schon was mit der Living Bridge gemeinsam.

----------------------------------

Nachtrag: Hoffentlich ist es klar, dass man nicht nur keine konkrete Planungen abzuwarten braucht, sondern überhaupt gutes Geld für welche verschwenden - was sollten die denn am falschen Standort ändern? Als Mahnung könnte u.a. das dienen - man hat den ISS Dome gebaut und das Gewerbegebiet rundum entwickelt sich prächtig, allerdings ohne irgendwelche Synergieeffekte - Autohändler, ein Stahlhändler auf 8 Ha usw. Kennt jemand Leute, die etwa nach einem Konzert mal so bei einem Stahlhändler vorbeischauen und ein paar Stahlrohre mitnehmen? In Duisburg sind bereits jetzt solche flächenintensive Betriebe auf der besagten Insel geplant - mit dem Unterschied, dass es so viele Autohändler wie in Düsseldorf (die einzigen, die noch Laufpublikum gebrauchen könnten) eher nicht geben wird.

Geändert von Bewacher (31.07.08 um 11:47 Uhr)
Bewacher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.08, 07:35   #8
Dietmar.du
Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Duisburg
Alter: 59
Beiträge: 142
Dietmar.du befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Nach einem Artikel der Rheinischen Post soll das Projekt jetzt europaweit ausgeschrieben werden. Auch eine Hochhauses als "Trennwand" zur gewerblichen Nutzung könnte hier entstehen.
Dietmar.du ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.09, 23:17   #9
Dietmar.du
Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Duisburg
Alter: 59
Beiträge: 142
Dietmar.du befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Auch die Mercatorinsel scheint Formen anzunehmen. Zumindest will Haniel hier im Rahmen der Kulturhauptstadt eine Wendeltreppe von der Friedrich-Ebert-Brücke zur Insel realisieren.
Rheinische Post.
Siehe auch: http://www.derwesten.de/nachrichten/...58/detail.html
Dietmar.du ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.09, 20:42   #10
Dietmar.du
Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Duisburg
Alter: 59
Beiträge: 142
Dietmar.du befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Nach einem Artikel aus der WAZ soll das Projekt bis 2010 realisiert werden. Es entsteht unter anderem eine Open-Air-Arena für 6.000 Zuschauer.
Dietmar.du ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.09, 08:10   #11
DeepSky
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2009
Ort: Münster
Beiträge: 7
DeepSky befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mercatorinsel Duisburg Ruhrort

Neues Projekt in Ruhrort
Mercatorinsel wird zur Kulturbühne


Die Mercatorinsel in Ruhrort wird zur neuen Kulturbühne für die Stadt.

Auf einem sieben Hektar großen Gelände an der Südspitze soll unter anderem eine Open-Air-Arena für rund 6000 Menschen entstehen. Und mit der finanziellen Unterstützung von Haniel wird von der Ebert-Brücke eine Treppe mit Aufzug zur Mercatorinsel installiert.

Weiter: http://www.hierzaehltdaswir.de/helde...zeigen/?pid=27
DeepSky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.09, 23:40   #12
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Ich habe hier einmal den Bebauunsplan zur Mercatorinsel gefunden, ich muss sagen wirklich sehr schön, wenn es so umgesetzt wird. Vorallem die Integration der Industrie gefällt mir sehr gut.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.09, 13:20   #13
Westropolis
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Westropolis
 
Registriert seit: 28.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 490
Westropolis ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Bahn soll auf der Mercator-Insel angefragt haben

Laut Informationen der WAZ soll es vermutlich eine Anfrage der Bahn bezüglich der Mercatorinsel gegeben haben, Standort soll demnach die Aluminiumhütte werden, falls diese nicht gebaut wird im Bebaungsplan (siehe Post 12) ist diese Gut zu erkennen. Das Unternemen würde sich dann direkt am Veranstaltungszentrum ansiedeln.

Artikel


Dies wäre insgesamt eine sehr gute Entwicklung für Ruhrort, neue Brücken, die Waterfront und immer mehr Sanierungen in Ruhrort selber, das lässt hoffen.
Westropolis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.09, 17:48   #14
Duis.burg.er
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Duis.burg.er
 
Registriert seit: 13.03.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 1.639
Duis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein LichtblickDuis.burg.er ist ein Lichtblick
Duisport Sky Center

Auf der expo real hat die Duisburger Hafengesellschaft duisport Pläne für das sogenannte Duisport Sky Center vorgestellt. Geplant sind insgesamt sieben Hochhäuser mit einer Bürofläche von 65.000 Quadratmetern, das Investitionsvolumen soll bei 200 Millionen Euro liegen. Der Kompley mit Glasfassade soll bis 2013 fertig gestellt sein. Der Chef von Duisport, Erich Staake, hofft darauf, dass die DB Logistik Hauptmieter wird. (Quelle: Radio Duisburg)
Laut Rheinischer Post hängt die Entscheidung unter anderem vom neuen Verkehrsminister ab. Sie spricht auch von einem 24-stöckigen Hochhaus auf der Mercatorinsel. (Quelle: RP-Online vom 5. Oktober 2009
Duis.burg.er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.09, 09:31   #15
prinzali
Bau-Reporter
 
Benutzerbild von prinzali
 
Registriert seit: 23.03.2006
Ort: Hamburg/Rhein-Ruhr
Beiträge: 1.140
prinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunftprinzali hat eine wundervolle Zukunft
Schenker plant Umzug von Berlin nach Duisburg

DB Schenker verlegt möglicherweise seinen Sitz von Berlin nach Duisburg. Für das Unternehmen der Deutschen Bahn sollen für insgesamt 1000 Mitarbeiter neue Bürogebäude auf der Mercatorinsel in Du-Ruhrort gebaut werden. Herausragen soll ein 24 stöckiges 80 m hohes Hochhaus! Name des Projektes:duisport sky center!

Das sind doch gute Nachrichten! Noch besser wäre es , wenn das Projekt auch tatsächlich realisiert wird!

mehr dazu könnt ihr hier lesen!
http://www.rp-online.de/public/artic...-Duisburg.html
__________________
alle Fotos - Copyright by Prinz Ali!
prinzali ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum