Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Dresden

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.09.17, 14:01   #391
vatican cameo
Debütant

 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Dresden
Beiträge: 4
vatican cameo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Pläne sind scheinbar schon wieder veraltet. Beim "neuen" Entwurf bleibt das Ding genauso hässlich. Es ist manchmal zum verzweifeln. Bitte abreißen!!!

http://http://www.sz-online.de/nachr...r-3776833.html
vatican cameo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.17, 23:25   #392
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Hatte ich mir gleich gedacht - und wollte es gestern schon schreiben - dass es sich nur um einen Einreichungssachstand handelt, wie es in der SäZ auch angedeutet war (Einreichung "im August", derzeit Abstimmungen etc.). Es ist verständlich, daß die Lokalpresse an keine Verwaltungsinfos in laufenden Verfahren kommt - zumal wenn es noch ganz am Anfang steht, genauso sinnfrei ist es aber, allerlei nicht-maßgeblichem Stimmengewirr samt folgendem Gehacke dem Leser zu präsentieren.
Was den Bauherrn trieb, kurz zuvor einen alten Hut aufzutischen, bleibt sein Geheimnis.
Was im Verfahren noch ausstand, tritt nun als ein weiterer Schritt zutage: es gab Stellungnahmen des SPA, des Denkmalschutzes (fürs Stadtbild) sowie höchstwahrscheinlich eine Beratung (mit) der Gestaltungskommission. Was Wunder, aber das war geradezu vorherzusagen: die Farbe wird wohl etwas geändert - yo mei, die stulle Schmalseite soll stärker aufgelockert werden (Glasscheiben), und die Wuchtigkeit des Riegels muß durch Eckenreduktion am Dach gedämpft werden. Nungut, damit ist bereits das getan, was ich im mindesten auch gewünscht hätte.

Was die Abrißforderung angeht, ist dies nunmal nicht erzwingbar und an genau dieser Ecke des Verkehrsplatzes mE auch zu allerletzt nötig. Es existieren schließlich noch die drei anderen Platzecken, die es zu formen gilt und wo große Möglichkeiten bestehen. Käme das so, spielte das Hochhaus städtebaulich nur noch ne zweite Geige.

Hier nochmal die Visualisierungen - Quelle © Archecon:
alt, vor paar Tagen:


aktuelle Nachbesserung nach ersten Abstimmungen - Quelle © Archecon



Man sieht, daß es entgegen meiner Erwartung an der Gebäudehöhe kaum Abstriche gab.
Über der letzten Balkonzeile liegen nochmals drei Geschosshöhen, nur die Ecken sind weg.
Damit erhöht sich der Bau auch im Fernblick (Stadtsilhouette). Kann sein, daß das Denkmalamt dagegen sprach,
SPA und die Gestaltungskommi jedoch dafür plädierten, letztlich die Sichtdinge weggewogen wurden.
Wie auch immer, mein gestriger Zeichenversuch stimmt in der Höhe und etwaigen Wirkung auch mit heutiger Verlautbarung überein.
Der Fotostandort auf der Plattform des ICC ist freilich etwas provokant.

^ am Schornstein rechts ist übrigens die Rückbauplattform nun zu erkennen.


Hier auch nochmal das andere tolle Hochhaus, was nun wirklich nur zum Wegreissen in Frage kommt!
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.17, 23:46   #393
Lambert
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Dresden
Beiträge: 56
Lambert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Na hoffentlich wird der Block am Terrassenufer in nicht allzu ferner Zukunft abgerissen! Man muss hoffen, dass sich für diesen Klumpen nicht auch noch ein Investor findet, der das Ding gerne sanieren würde. Dem SPA scheint das ja bis auf Detailfragen alles ziemlich egal zu sein.
Lambert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.17, 20:49   #394
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Da bist du aber falsch informiert. Das SPA stritt sich mittels Rechtsamt sogar vor Gericht, um das Ziel des Abrisses zu erreichen. Irgend so eine Richterin in Bautzen sprach aber ein anderes, kaum nachzuvollziehendes Urteil. Lies mal hier auf Strangseite 4 nach, da steht einiges. Der Eigentümer wollte seither sanieren - man sieht, wie ernst er es meint.

zum Hochhaus Pirnaischer Platz:
die DNN schiebt einen Artikel nach - mit weiterer Visu.

Man wünscht sich tatsächlich eine Skybar oder dergleichen auf der Dachterrasse.
Das Bild habe ich mal etwas größer skaliert - daher die leichte Verpixelung.

Quelle © Archecon
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.17, 21:05   #395
Lambert
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 16.09.2017
Ort: Dresden
Beiträge: 56
Lambert befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und nehme die Aussage zurück. Die Geschichte um den Abriss ist aber nicht weniger ärgerlich, finde ich.
Lambert ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.17, 22:02   #396
Dunkel_Ich
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dunkel_Ich
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: HDN/B
Beiträge: 865
Dunkel_Ich ist ein geschätzer MenschDunkel_Ich ist ein geschätzer MenschDunkel_Ich ist ein geschätzer MenschDunkel_Ich ist ein geschätzer Mensch
Zitat:
Elly Kny schrieb: Es existieren schließlich noch die drei anderen Platzecken, die es zu formen gilt und wo große Möglichkeiten bestehen. Käme das so, spielte das Hochhaus städtebaulich nur noch ne zweite Geige.
Sorry, das kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, das Hochhaus gibt nun den Takt vor bei einer wie auch immer gearteten zukünftigen Platzneugestaltung. Wie kann es bei der Höhe und dieser Dominanz zweite Geige spielen? Welche Möglichkeiten siehst du an den anderen Ecken? Nein, ich halte die Sanierung und auch die Erhöhung nach wie vor für einen Fehler. Die Skybar ist der sprichwörtliche Speck, wie man Mäuse fängt. Scheint ja auch zu klappen. Es klingt ja auch so unheimlich weltstädtisch... nu endlich oooch in dor Provinz
__________________
Bilder von mir, wenn nicht anders angegeben.
Dunkel_Ich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.17, 22:50   #397
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Lieber Dunkel, nicht so bissig, wir liegen gar nicht weit auseinander, ich wußte daß man manches mißverstehen kann. Konträr liegen lediglich unsere Beurteilungsebenen: deine wiederspiegelt eine löbliche Wunschebene (ich war ja auch mal so), meine resultiert aus der Rechtslage - ja, auch wenn niemand das hören mag.
Einerseits wird klar eine Sanierung beabsichtigt und eben kein Rückbau, so der Investor. Damit steht ein Rückbau gar nicht im Bereich des Möglichen.
Laut Rechtslage kann bereits eine Höhenreduktion nur beworben, aber nicht erzwungen werden. Der Bestand ist für den Eigentümer geschützt.
Ich würde mir auch wenigstens 4-5 Etagen weniger wünschen - allein es ist nicht erpressbar.
Was die Skybar angeht: eine solche IST attraktiv - obs der Bauherr nur vorgaukelt oder nicht. Mir käme provinzielles Weltstadtgehabe bzw
Lockvogelgejauchze nicht in den Sinn, den Schuh ziehe ich mir nicht an.

Was den Gesamtstädtebau des Platzumfeldes angeht, müßte man hierzu groß ausholen. Da sind noch etliche Dinge unklar.
Kurz: was diese Ecke angeht, besteht durchaus ein "Ensemble" der Nachkriegsschichten (Grunaer Straße rechts, Plattenwinkel links und Hochhaus mittig). Ob hier ein neuer Kasten blockrandig stünde oder ein ordentlich saniertes DDR-Hochhaus, ist für mich an dieser Stelle nicht die maßgebliche Frage fürs Gesamte. Ich meine: auch mit Hochhaus KANN aus dem Platz noch was werden. Hierzu müßten die bestehenden Bauflächen am Ring gelungen bebaut werden. Aber hier gehts dann ins Detail und hängt auch maßgeblich von verkehrlichen Umbaudingen ab. Letztere hängen von weiteren Verkehrsanlagen ab (v.a. Rathenau- und Georgplatz). Etc pp.
Vom reinen Wunsche her wünsche ich mir auch sonstwas, aber was soll das?, wie ist das angesichts heutiger Bedingungen begründet?, das ist - leider leider - vertane Träumerei. Nochmal: der Bestand ist rechtlich geschützt. Schöner Städtebau und Architektur können hier nur auf den Neubauflächen kommen - soferns mal gelänge. Freilich könnte man die Skybar verhindern, dann bleibt die Bude in ihrer glorreichen Modrigkeit noch 20 Jahre so stehen - dann leer.
Dunkel, erläuter doch, wie man unsere schönen Wünsche erzwingen soll, was sollte die Stadt und Verwaltung etwa tun? Welchen "Takt" meinst du?, denkst du, daß dann plötzlich überall Hochhäuser erwünscht und genehmigungsfähig sind?
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.17, 21:00   #398
Dunkel_Ich
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dunkel_Ich
 
Registriert seit: 23.07.2010
Ort: HDN/B
Beiträge: 865
Dunkel_Ich ist ein geschätzer MenschDunkel_Ich ist ein geschätzer MenschDunkel_Ich ist ein geschätzer MenschDunkel_Ich ist ein geschätzer Mensch
^Ich finde das Verhalten der Verwaltung sehr inkonsequent bis unlogisch und verstehe einfach nicht, warum man hier unnötig einen Präzedenzfall durch die Erhöhung schaffen muss. Im Gegensatz zum WTC (das auch niedriger gebaut werden musste), macht HIER eine Erhöhung um 2 Etagen deutlich mehr aus. Das Teil schiebt sich jetzt schon viel zu sehr ins Bild beim Blick auf die Altstadtsilhouette und nun wird's noch höher. Wie will man denn dann dem Hotelaugust am Terrassenufer dann noch evt. Ähnliches verwehren? Erzwingen kann man JETZT beim Eigentümer nix mehr. Ich werfe der Stadtverwaltung vor, dass sie gar nicht weiß, wo sie mit dem Pirni als Ganzes überhaupt hinwill, dabei sollte man sich mal ernsthaft darüber Gedanken machen bzw. schon längst darüber Gedanken gemacht haben, jetzt da mit dem sehr wahrscheinlichen Abriss des TLG-Riegels die Entwicklung der Lingnerstadt bis an den Platz heranrücken wird. Als das Hochhaus seitens der Segal Group zum Verkauf stand, hätte die Stadt geschickterweise ihr Vorkaufsrecht nutzen sollen. Die Aufstellung bzw. der Wettbewerb zur städtebaulichen Um- und Neugestaltung hätte folgen können. Klar, dafür hätte man Geld in die Hand nehmen müssen. Der Platz übernimmt allerdings eine Scharnierfunktion zwischen Pirnaischer Vorstadt und Altstadt und bedarf dringend einer Überarbeitung, um die Trennwirkung der unsäglichen St-Petersburger deutlich abzumildern. Dies auch im Zuge der Bewerbung um die Kulturhauptstadt 2025 anzugehen - das wär's gewesen. So erfolgt Lokalkosmetik städtebaulicher Sünden aus Zeiten der autogerechten Stadt und das meine ich mit Takt vorgeben, dass man sich sehr wahrscheinlich am Hochhaus, schon allein aufgrund seiner Dominanz, gestalterisch orientieren wird. Ich fürchte, es wird ein ähnlich leidlich mediokres bis schreckliches Etwas werden wie der Straßburger Platz - nur diesmal näher dran am Zentrum und damit weiter ein Unort für alle bleiben, die da irgendwie drüber müssen. Skybar hin - Skybar her.
__________________
Bilder von mir, wenn nicht anders angegeben.
Dunkel_Ich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.17, 10:35   #399
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Das Thema ist für viele ein emotionales Gestaltungsthema - darauf möchte ich nicht nochmal hinweisen, aber man siehts aus den Äusserungen, draussen ist es aber eiskaltes Sachthema, und man sollte dies nicht ganz vergessen. Ich versuche meist wertneutral die Dinge einzuordnen, aber ich möchte trotz erstem Satz darum bitten, wenigstens die Verfahrensschritte korrekt wiederzugeben.
Die Verwaltung hat bisher überhaupt gar keine Position verlautbart, das darf sie in laufenden Verfahren im Prinzip auch nicht. Es liegt nur ein Investorenwunsch vor.
"Die Verwaltung" besteht hier sicher aus mehreren Positionen - wir kennen keine dieser Positionen, wir kennen nicht das Ergebnis nach interner Abwägung. Noch ist es im Prozess.
Wir wissen nicht, ob und inwiefern sich "die Verwaltung" (hier ergo: SPA_Stadtplanung) sich mit diesem Stadtraum beschäftigt hat.
Zumindest ich weiß es nicht, und wäre daher vorsichtig, Dinge festzustellen. Bisher sind das zumeist Mutmaßungen aus dem allg. Gefühl heraus.

Weitere Dinge sind unklar: mE war nie von einem Abriss des TLG-Riegels die Rede. Es wurde lediglich gesagt, daß das Gebäude eher sehr aufwendig zu sanieren sei.
Flapsige Bemerkungen, man entkerne am Hochhaus derart, daß "fast nix mehr übrigbleibt", sind unpräzise, beziehen sich gewöhnlich auf die Leitungsnetze und den Innenausbau, sind aber nunmal keinerlei Basis, damit schon einen Quasi-Abriß auszumalen.
Die Vermutung, die Verwaltung hätte hier zuwenig getan, kann man ja haben. Klar ist das aber nicht. Lange Zeit wurde gar nix gebaut, alljene Planungen waren seit damals nahezu für die Katz. Nun boomts, und die Stadt versucht sich an zahlreichen Rahmenplänen, Wettbewerben, B-Plänen usw. Sie ist nicht untätig, sie versucht Instrumente zur Steuerung zu entwickeln - das sollte man wenigstens zur Kenntnis nehmen. Die Verwaltung ist personell begrenzt, es ist unklar, ob noch weitere große und zu betreuende Verfahren stemmbar sind. Vermutlich ja. Dennoch - und das steht auch überall - muß die Verwaltung (hier v.a. SPA) Prioritäten setzen. Wir kennen die Begründung nicht, warum HIER keine Prio gesetzt wurde. Ich kanns mir denken - angesichts der unklaren Schneisenproblematik und der Annahme, daß sich auf der Ostflanke ohnehin nicht viel tun wird.

Als richtig würde ich zumindest die Aussage mittragen, daß natürlich hier und da vorbereitende Dinge versäumt wurde. Ein B-Plan-Verfahren wäre aber dann auch erstmal über eine politische Diskussion über die Ziele gegangen (Aufstellung - Gremien - öff. Diskussion - hü&hott - Ähh?!) - ich zweifle etwas, daß (und hier ist es Sache der Stadtpolitik) es Konsens über die Ziele gegeben hätte - aber nungut.
Nebenaspekte wie Kulturhauptstadt würde ich noch getrost rauslassen, solange hier nicht mal im Geringsten über die Sachstände Klarheit herrscht. Schaut euch nurmal die Flurstücke im Themenstadtplan an - da sieht man, dass derzeit fast gar nix geht. Hier muß mE zunächst ein Bodenumlegungsverfahren stattfinden. Hinzu kämen B-Planaufstellung, Wettbewerb und Verkehrliche Planungen - ach jee, das Ganze ist hier dermaßen komplex, das hatte vielleicht auch deswegen bisher noch keine Priorität.
Nungut, es fehlen also zahlreiche Infos und Sachstände, um die Sache hier überhaupt beurteilen zu können.
Nur noch ne letzte Frage - diesmal an Dunkel_Ich: Ich hoffe du kennst die haushälterischen Bedingungen, sowie die Vielfalt an nach Geld schreienden Interessenlagen in der Stadt (thematisch/politisch), hinzu kommen zahlreiche Begehrlichkeiten (Sachsenbad, TV-Turm...), Frage: woher (falls nicht seit aktuell für die Neu-Woba) wäre denn der Ankaufetat gekommen, hätte es eine Mehrheit im Stadtrat für diese "eher kosmetische" Sache gegeben?? Zuletzt hatte man ja erst die Wildruffer Strasse verkooft - anstatt die Neumarktvollendung abzuwarten und final zu ermöglichen.

Summa summarum läßt sich nur feststellen, daß man hier planerisch hätte vorarbeiten müssen. Tja, sofern menschliche Trägheit ne Rolle spielte: prost Mahlzeit bei deren Korrektur.
Also, vielleicht ist es doch das Beste, einfach mit Buntstift Entwürfe zu zeichnen und Ziele zu wünschen. Ich möchte dies hier beileibe nicht tottreten - bitte her mit den Visionen und Gedanken.
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.17, 23:35   #400
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Lingnerstadt - Robotronabrisse

Mal 3 Bilder des aktuellen Zwischenstands: die Abrissfirma arbeitet seit Monaten nur noch auf Sparflamme.
Offensichtlich ist derzeit allen klar, daß das B-Plan-Verfahren und die Nebendinge doch viel mehr Zeit erfordern.



^ ehemalige Robotron-Kantine - mit unklaren Zukunftsaussichten. Dahinter das Dt. Hygiene-Museum mit neuerlichem Gerüst.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.17, 00:37   #401
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Lennéterrassen (pohl projects) - update
zuletzt #383



__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.17, 23:11   #402
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
Die alte Kita ist nun weg, es kommt ja wohl eh nur eine neue hin, na mal abwarten.
Im Übrigen soll in der Lingnerstadt auch noch eine Grundschule untergebracht werden, hörte ich mal vor Wochen.
Das hätte mE Auswirkung auf einen kommenden Plan zum östlichsten 3. Teil der Lingnerstadt.
Vielleicht wird aber auch diese Fläche mit beidem bebaut, was platztechnisch möglich sein sollte.



Am Teppichfreund-Areal beließ man es beim oberirdischem Abriss. Der restliche Mist harrt dem, was da (seit vielen Jahren schon) kommen soll.



Die Leuchtschriften der neuen Berufsakademie konkurrieren mit Aldi, Rewe & Co. des SP1.
Mancher weiß vielleicht nicht, wohin er zuerst einkaufen gehen soll.
Die Arbeiter- und Fußball-Bier-Bude (AFBB) liegt ja eigentlich nur gegenüber und nennt sich Ackis Sportsbar.

Zum Berufsakademiengebäude irgendwann später mehr. Bemerkenswert ist schon der Hofbereich gen Blochmannstrasse, welcher abends mit zahlreichen Lichtstelen erleuchtet ist.
__________________
sofern keine quellenangabe - alle bilder copyright by elli kny
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.17, 22:17   #403
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Berufschul-Campus heute eingeweiht

Dresden Fernsehen
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.11.17, 22:31   #404
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.181
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Beim Betrachten deines letzten Bildes ist man schon bisschen baff. So ein Konglomerat an wirklichem Architekturmüll in bester Lage ist einfach nur deprimierend.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.17, 16:20   #405
Elli Kny
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Elli Kny
 
Registriert seit: 20.09.2013
Ort: Dresden
Beiträge: 4.820
Elli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz seinElli Kny kann im DAF auf vieles stolz sein
in Kürze: Ersatzneubau Kindertageseinrichtung "Raupennest" - Blüherstraße 2

^ oben sah man zuletzt den Abriss der Alt-Kita. Nun erfolgt die Vergabe der Bauleistung.
Invest = 4,7 Mio Euro (davon bis 75% FöMis)
Planansichten sind natürlich nicht veröffentlicht. Hier eine Liste anderer aktueller Kita- und Schulprojekte mit Bundes- bzw Landesförderung.

Als Randbereich der Lingnerstadt wäre hier auch ein (für den störrischen Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen neuerlichen) Weg der Integration einer Kita in einen wie auch immer gearteten Blockrand sinnvoll gewesen. Das ist in anderen - eben bebauten - Städten vielmehr üblich bzw räumlich zwingend und nicht anders möglich. Nunja, Dresden hat ja so dermaßen viel Leere und Platz, da brauchts das natürlich auch nicht zwingend...
Elli Kny ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum