Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.11.04, 15:26   #1
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.592
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Ex-Funkkaserne / Domagkpark (1.700 WE) [in Bau]

Um mal von der aktuellen Kirchturmpolitik in Muenchen abzulenken, will ich mal folgendes Projekt vorstellen. Es handelt sich um das Stadtentwicklungsgelaende der ehem. Funkkaserne, beziehungsweise um ( derzeit fuer die Oeffentlichkeit geschlossene) Gewerbegebiete von Siemens und der Telekom.
Noerdlich der neuen Parkstadt Schwabing ist die ehemalige Funkkaserene, welche nun 2005 angefangen wird neu zu bebauen.
Stadtplandienst

Hier der Siegerentwurf:

In der Mitte wird die neue Strassenbahnlinie von der Muencher Freiheit aus gebaut, welche auch die neue
Parkstadt Schwabing von Westen aus erschliessen soll.
Schade finde ich, dass diese anscheinend nicht weiter nach Norden (ueber das Gelaende der Funkkaserne hinaus), sowie wntlang der Herzogstrasse von der Muenchener Freiheit aus (entlang der Herzogstrasse ) gebaut wird
Zitat:
Die nach den verkehrlichen Plandaten und gesamtwirtschaftlich günstigere Variante Herzogstraße hat Nachteile, die bei den anderen Varianten geringer oder gar nicht auftreten. Hierzu gehören eine unausgeglichene Parkplatzbilanz und Veränderungen im Lebensumfeld, die von den Anwohnern nicht akzeptiert werden.
Ausserdem ist es so fuer die Stadt sicher billiger....
Quelle

Weitere Kritikpunkte, die ich so habe:
- Aehnlich wie in der Parkstadt Schwabing stehen die Anzahl der Wohngebaeude und der geplanten Arbeitsplaetze in keinem normalen Verhaeltnis
(1800 Wohnungen - 3000 Arbeitsplaetze)
Allerdings hoffe ich, dass davon viele Arbeitsplaetze schon sicher von Siemens und der Telekom kommen, auf deren Gelaende ja auch Gebaeude abgerissen werden und somit zuerst mal Arbeitsplaetze verschwinden.
- Anscheinend keine Geschaefte (wie Parkstadt Schwabing)
- wieder ein Parkaree ...
(wie Arnulfstrasse, Siemensstadt, Parkstadt Schwabing)

Interessant fuer die Hochhausfreunde ist, dass man anscheinend einen 99-Meter Haus Standortplatz
an der Strassenbahnschleife auf dem Siegerentwurf entdecken kann.

mehr dazu und unter anderem Quelle
http://www.muenchen.de/Rathaus/plan/...189/index.html

Nachtrag:
Ich frag mich eigentlich, warum das Schrebergartengelaende noerdlich der Domagkstrasse nicht in das Konzept miteinbezogen wurde....
Der Schrebergarten ist doch als solches gedacht, dass die
Stadtbevoelkerung (weil in der Stadt zuwenig Platz ist....und der Platz auch zu teuer ist) in billigeren Plaetzen einen Raum fuer einene Wochenendgarten hat....
Machen Schrebergarten noch Sinn, wenn an der Domagkstrasse zB an der anderen Strassenseite ein Hochhaus entstehen soll....Aehnliches gilt zB fuer den Schrebergarten noerdlich des Petueltunnels....

Geändert von LugPaj (26.11.04 um 19:12 Uhr)
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.04, 16:48   #2
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.653
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
So wie es aussieht, wird man das Konzept der Parkstadt dort weiter fortsetzen... allerdings stimme ich dir voll zu dass man hier (vor allem im westlichen Bereich) verstärkt Wohnungen hätte bauen sollen - gerne auch etwas höher.

Zitat:
Interessant fuer die Hochhausfreunde ist, dass man anscheinend einen 99-Meter Haus Standortplatz
am dem der Strassenbahnschleife auf dem Siegerentwurf entdecken kann.
Da scheint tatsächlich was geplant zu sein, allerdings halte ich den Standort für falsch. Ein Hochhaus sollte weiter südlich stehen und näher an der Autobahn.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.04, 16:52   #3
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.592
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Also am 2-spurigen Frankfurter Ring macht das schon Sinn....jedenfalls sicher viel mehr als an der 1-spurigen Domagkstrasse, denk ich. Ausserdem hat der Ring auch einen Autobahnanschluss, waehrend die Domagkstrasse nur eine Bruecke.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.04, 16:57   #4
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.653
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Ich habe das mit dem Standort auch eher auf den städtebaulichen Kontext bezogen - schließlich grenzt das Areal ja direkt an die Parkstadt Schwabing an, da kann man schon was draus machen...
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.05, 03:57   #5
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.653
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Die Stadt München will das Gelände jetzt bis spätestens zum 1. Juli kaufen.

Quelle: SZ
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/artikel/740/54686/

Zitat:
Wo heute Deutschlands größte Künstlerkolonie Clubs, Ateliers und Werkstätten betreibt, sollen bald 1400 Wohnungen und 35000 Quadratmeter Gewerbefläche sein.

...

Die Stadt will das Gelände 2008 an Investoren weiter verkaufen. 1400 Wohnungen, eine Grundschule und 35.000 Quadratmeter Geschossfläche für Gewerbe und Handel sollen laut Birgit Gessner, Sprecherin des Planungsreferats, in der ehemaligen Funkkaserne entstehen.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.05, 12:51   #6
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.592
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Unglaublich.....

Diese Kaserene steht anscheinend schon seit 10 Jahren leer....
aber wie im Artikel geschrieben, ist der Kaufvertrag zwischen Bund und Stadt immer noch nicht fertig und nun diese Zeithetze, damit das bis zum 1. Juli noch alles fertig wird, da sonst kein extra-verbilligter Verkaufspreis vom Bund mehr moeglich ist (laut artikel).

Und dann will man erst 2008 Grundstuecke an Investoren verkaufen?

Also zusammengefasst:
- Kaserne wird leer, Stadt will neues Stadtteil bauen
- Stadt wartet 10 Jahre um dann in den letzten 3 Wochen einen verbilligten Kaufvertrag zu machen
- Stadt wartet dann wieder 2 1/2 Jahre, bis das Gelaende 2008 verkauft werden kann....

Das nenne ich mal eine unfaehige Stadtentwicklung.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.10, 19:43   #7
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.592
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
http://www.muenchen.de/Rathaus/plan_...bpl_1943b.html

Endlich liegt mal ein Bebauungsplan für das Gelände aus.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.10, 20:14   #8
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Eindrücke von dem ehemaligen Kasernenareal vom 14.08.10. Mit den Abrissarbeiten lässt man sich offensichtlich noch etwas Zeit.

Tramhaltestelle Schwabing Nord


Frankfurter Ring






Ehemaliger Kasernen-Sportplatz








__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.11, 09:59   #9
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 695
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Aus der Rathaus-Umschau:

1.600 Wohneinheiten auf der ehemaligen Funkkaserne
Einen Schritt weiter ist die Stadt seit dem Dezember-Plenum beim künftigen
Wohngebiet auf der ehemaligen Funkkaserne an der Domagkstraße,
für das bereits der Bebauungsplan beschlossen wurde. Hier sollen 1.600
Wohneinheiten entstehen, davon rund 800 öffentlich gefördert. Wie die
Parkstadt Schwabing wird auch das „Domagk-Quartier“ von der 2009 fertiggestellten neuen Tramlinie 23 zur Münchner Freiheit profitieren. Hier werden
2011 die Flächen ausgeschrieben, mit einem Baubeginn kann 2012 gerechnet
werden.
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.11, 20:37   #10
Blaplakon
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.04.2007
Ort: München
Beiträge: 287
Blaplakon wird schon bald berühmt werdenBlaplakon wird schon bald berühmt werden
SSF Ingenieure AG (aktuell noch über der ARAL-Tankstelle in der Leopoldstraße beheimatet) hat 4000 m2 im Domagk Bürocenter an der Ecke Domagkstraße 1/Leopoldstraße gemietet. Infos zum Objekt gibt es hier
Blaplakon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.11, 20:46   #11
Martyn
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 27.08.2008
Ort: München
Beiträge: 695
Martyn ist im DAF berühmtMartyn ist im DAF berühmt
Funkkaserne

Funkkaserne

Der Bebauungsplan Nr. 1943b für den Bereich der ehemaligen Funkkaserne
ist seit 30. August 2011 rechtsverbindlich. Auf diesem Areal werden
zirka 1.600 Wohnungen entstehen, davon zirka 900 Wohneinheiten (WE)
im südlichen Bereich (Domagkstraße) und zirka 700 WE im nördlichen Bereich (Frankfurter Ring). 50 Prozent der Flächen sind für den geförderten
Wohnungsbau vorgesehen.

Der Abbruch der alten Kasernengebäude und die Altlastensanierung sind
bereits abgeschlossen. Im Laufe des Jahres 2012 werden auch die Erschließungsanlagen als Baustraßen so weit hergestellt sein, dass die
Hochbauarbeiten für die Wohngebäude begonnen werden können. Die
Vergabe der Bauquartiere wird sukzessive ab Anfang 2012 in drei Tranchen
erfolgen:
  • WA 1 bis 3, WA 14 und 15 mit insgesamt zirka 43.400 Quadratmetern Geschossfläche im geförderten Mietwohnungsbau (Fördermodelle KomPro/A,
    KomPro/B, KomPro/C, München-Modell-Miete, sowie freifinanzierte Studentenwohnungen)
  • WA 8 bis 13, WA 16 bis 18 mit insgesamt zirka 62.000
    Quadratmeter Geschossfläche voraussichtlich Eigentumswohnungsbau,
    teilweise für Baugemeinschaften (zirka 26.000 Quadratmeter Geschossfläche) und Genossenschaften (zirka 21.000 Quadratmeter Geschossfläche)
  • WA 4 bis 7 mit insgesamt zirka 32.800 Quadratmetern Geschossfläche
    voraussichtlich im Eigentumswohnungsbau.

Am 7. Dezember hat der Stadtrat über die Vergabe von Wohnbauflächen
in fünf Bauquartieren im nördlichen Bereich des Bebauungsplanes Funkkaserne entschieden. Hier sollen zirka 430 geförderte Mietwohnungen und zirka 90 freifinanzierte Studentenwohnungen entstehen. Anfang nächsten
Jahres werden wir uns mit dem südlichen Bereich der ehemaligen Funkkaserne, der schwerpunktmäßig für Genossenschaften und Baugemeinschaften vorgesehen ist, befassen.

(Rathaus Umschau)
Martyn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.12, 19:17   #12
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.800
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Update 15.01.12


Tramhaltestelle Schwabing Nord
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:45 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum