Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.18, 06:45   #751
chemnitzer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 233
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Jetzt muss ich auch mal meine Meinung zur Kundgebung am Montag schreiben.

Ich war am besagten Tag sowohl auf der einen als auch der anderen Seite. Bei den Demonstranten am Monument waren m.E. nicht mal die Hälfte aus Chemnitz. Es wurde einfach nur viel "gelabert" und applaudiert. Hätten diese Herren die direkte Konfrontation mit Ausländern gesucht, hätten sie nur 50m nach links in Richtung Tatort gehen müssen. Da waren sehr viele Migranten, welche das Ganze verfolgt haben. Insofern gebe ich Saxonia Recht, es ist friedlich geblieben. Hätte bei einem Mengenverhältnis von 6:1 auch anders sein können. Polizei naja.
Die Sprüche, welche auf dem Video zu hören sind, sind natürlich absolut verachtenswert. Aber auf solchen Demos, egal in welcher Stadt, leider Normalität.

Die Gegendemonstration am Stadthallenpark bestand zu 50% aus Migranten. Und ich muss ehrlich sagen, sicherer habe ich mich da auch nicht gefühlt. Die dortige Wortwahl war eigentlich dieselbe. Auch die beschriebene "Kopf-ab-Geste" war mehrfach zu sehen.

Ich möchte für keine Seite Partei ergreifen, mein Fazit war aber: Zum Glück ist nichts passiert und das war nicht Chemnitz.
Die momentane Kritik der Menschen richtet sich m.M.n. nicht pauschal gegen Ausländer, sondern eher gegen den Rechtsstaat, welcher nicht in der Lage ist, seine eigenen Gesetze konsequent umzusetzen.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 10:27   #752
piTTi
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Chemnitz
Alter: 29
Beiträge: 295
piTTi sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von chemnitzer Beitrag anzeigen
Ich war am besagten Tag sowohl auf der einen als auch der anderen Seite.
Das möchte ich irgendwie anzweifeln, weil diese Aussage:
Zitat:
Zitat von chemnitzer Beitrag anzeigen
Die Gegendemonstration am Stadthallenpark bestand zu 50% aus Migranten.
totaler Schmarrn ist. Da gab es einen Bereich, wo sich eine Gruppe von denen gebildet hatte, plus weitere Grüppchen, aber sie haben keine 10 % ausgemacht.

Hier ein Bild, dass ich kurz vor der Kundgebung gemacht habe. Ja, man sieht klar, 50 % Migrantenanteil.

piTTi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 10:53   #753
chemnitzer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 233
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
@piTTi:
Ich war natürlich nicht im gesamten Bereich der Gegendemonstranten. Dort wo ich aber war, war es definitiv so.
Aber vielleicht ist das auch nur die Wahrnehmung heutzutage. Auf der Gegenseite standen ja auch NUR Nazis

Geändert von chemnitzer (31.08.18 um 10:54 Uhr) Grund: Rechtschreibung
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 11:41   #754
(dwt).
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von (dwt).
 
Registriert seit: 17.01.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 4.943
(dwt). hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Viennaandy Beitrag anzeigen
Diese Chemnitzer, die so gegen die Ausländer - die im Übrigen meistens sehr freundlich und oft auch gebildet sind - hetzen oder auch nur wettern, haben leider so überhaupt keinen Weitblick. Frage mich, wer die Arbeitsplätze in einigen Jahren besetzen soll, wenn nicht die Zuwanderer. Aber soweit denken wohl viele nicht in dieser Stadt.
Man sollte hierbei auch beachten, dass durch Medialer Netzwerke Mobilisiert wurde. Es waren viele aus anderen Städten und Bundesländer nach Chemnitz gekommen, um dass zu erreichen was sie wohl erreicht haben, aber nicht erreichen werden!

Ebenso Gestern bei der Demo von p?ro Chemnitz.
__________________
((-yt-))
Alle Bilder soweit nicht anders angegeben von (dwt).
D-A-F Projektkarte Chemnitz
(dwt). ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.18, 12:32   #755
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.175
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
^^
Preußischer Migrationshintergrund.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.18, 21:43   #756
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.175
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Bin mir nicht sicher, ob hier schon mal drauf hingewiesen wurde. Der Chemnitzer Verein für Luftfahrt e.V. hat historische Luftaufnahmen rausgesucht und sie neu aufgenommen. Die ganze Ausstellung soll vom 17. September bis 3. Oktober in der Galerie Roter Turm zu sehen sein. Einen Vorgeschmack gibts hier. http://www.chemnitzballon.de/zeitreise.html
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.18, 19:31   #757
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.587
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Gar nicht mehr gedacht hatte ich an den von der Stadt ausgelobten Architekturpreis, der jetzt erstmals verliehen wurde. Die ganz großen Überraschungen bleiben dabei aus, wenn man mal davon absieht, dass der Neubau an der Aue gar nicht erwähnt wird. Man könnte fast meinen, dass alle großen Bauprojekte mit einem entsprechenden Architekturwettbewerb bedacht werden mussten. Bei mir lösen Ergebnisse wie bei Hauptbahnhof, Körperbehindertenschule und speziell dem MAIN-Laborgebäude jedenfalls keine Begeisterung aus. Von einer nachhaltigen, positiven Prägung des Stadtbildes erwarte ich mir deutlich mehr, ohne jetzt die funktionale Zweckmäßigkeit der Gebäude bezweifeln zu wollen.

Zitat:
Architekturpreis der Stadt Chemnitz: Preisträger stehen fest

Pressemitteilung 667

Die Preisträger des erstmals von der Stadt Chemnitz ausgelobten Architekturpreises stehen fest. Aus den 23 Einsendungen hat die Jury nach zweitägiger Beratung drei gleichwertige Preisträger gekürt. Darüber hinaus wurden zwei Anerkennungen ausgesprochen.

Baubürgermeister Michael Stötzer gratulierte den Preisträgern: "Erfreulich ist, dass uns sehr unterschiedliche Beiträge erreicht haben: Denkmalgeschützte Gebäude wie Neubauten. Projekte zu Wohnen, Bildung oder Verkehr."

Die Jury stellte die hohe baukulturelle Qualität und Vielfältigkeit der Arbeiten heraus. Prof. Hilde León, Vorsitzende der Jury: "Wir sind von den drei Preisträgern absolut überzeugt. Sie sind impulsgebend sowohl für öffentliche als auch private Bauherren. Wir freuen uns, dass so schöne Projekte in Chemnitz entstanden sind."

Die Preisträger

Neubau Firmensitz Intenta GmbH Chemnitz (siehe hier im Forum)

Architekt: architekturkanal Falko Hensel, Chemnitz
Bauherr: Intenta Gmbh Chemnitz

Aus dem Juryurteil:
- impulsgebend, dem Unternehmen wird durch den Bau eine Identität gegeben
- angenehme Arbeitsatmosphäre durch offene Arbeitsplätze und Außen- und Gemeinschaftsräume
- geschickte Integration in die Hangkante des Kaßbergs bei gleichzeitiger Öffnung zum Grünraum des Kappelbaches
- überzeugende Architektur in Proportion und Materialität

Umbau Hauptbahnhof Chemnitz (siehe hier im Forum bei Tag und hier bei Nacht)

Architekt: Grüntuch Ernst Architekten, Berlin
Bauherr: Verkehrsverbund Mittelsachsen

Aus dem Juryurteil:
- offenes Gebäude schafft Atmosphäre und Beziehung zur Stadt
- unterschiedliche Tag- und Nachtwirkungen
- historisches Gebäude behält dennoch seine Bedeutung

Umbau DDR Typenbau in Chemnitz Kappel (siehe hier im Forum, ein Bild des Endzustandes gab es aber noch nicht)

Architekt: Schettler Architekten Weimar
Bauherr: Wohnungsbaugenossenschaft Chemnitz West eG

Aus dem Juryurteil:
- schafft gute Aufenthaltsqualität im und vorm Gebäude
- schöne Wohnungen aller Größen entstanden
- setzt Impulse für ähnliche/zukünftige Projekte

Anerkennungen gingen an:

Terra Nova Campus (siehe hier im Forum)

Architekt: ARGE hähnelfurkert Architekten / Däne Architekten, Dresden
Bauherr: Stadt Chemnitz, Gebäudemanagement/Hochbau

Technische Universität Chemnitz, Neubau Laborgebäude MAIN (siehe hier im Forum)

Architekt: Heinle, Wischer und Partner, Dresden
Bauherr: Freistaat Sachsen, SIB Niederlassung Chemnitz

Der Architekturpreis der Stadt ist ein ideeller Preis. In einer feierlichen Preisverleihung werden im November den Preisträgern Plakette und Urkunde übergeben, die an den Projekten den Preis dauerhaft würdigen sollen. Darüber hinaus sind alle ausgezeichneten und alle weiteren Arbeiten in den nächsten zwei Wochen im Foyer des Stadtbades ausgestellt.

Die Stadt Chemnitz verleiht den Preis für herausragende Leistungen in Architektur, Freiraum- und Stadtplanung, die nachhaltig das Stadtbild prägen. Um die entsprechenden Projekte auszeichnen zu können schreibt sie in einem 3jährigen Rhythmus den Architekturpreis der Stadt Chemnitz aus. Die Auszeichnung richtet sich an Bauherrn und Architekten.

Zugelassen waren Bauten, die im Zeitraum 2013-2018 im Stadtgebiet Chemnitz fertiggestellt wurden. Berechtigt zur Teilnahme waren private sowie öffentliche Bauherren und Architekten /Entwurfsverfasser.
Quelle
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 20:06   #758
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.587
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Ein aktueller Tag24-Jubelartikel zum Sonnenberg hat mich veranlasst, mal wieder nach der Bevölkerungsentwicklung der Stadtteile zu schauen. Quelle ist die aktuelle Übersicht der Stadt (Link), verglichen mit den Werten von Dezember 2017. Bei in der Gesamtstadt nahezu unveränderter Einwohnerzahl sind folgende Stadtteile im negativen Sinne statistisch am auffälligsten: Helbersdorf (- 2,25 %), Bernsdorf (- 1,96 %), Harthau (- 1,61 %) und Hutholz (- 1,16 %). Die größten Verluste gibt es also weiterhin vorrangig in durch Plattenbauten (mit)geprägten Gebieten. Auf der anderen Seite fällt Morgenleite mit einem Zuwachs von 1,29 % aus der Rolle, der Sonnenberg folgt mit 1,35 % (absolut 206 Personen). Der Artikel hat also durchaus eine reale Grundlage. Noch besser sieht es im Lutherviertel (+ 1,51 %) und Zentrum (+ 3,09 %). Furth (+ 2,05 %) und Ebersdorf (+ 4,08 %) kann man wegen der die Statistik verfälschenden Asylbewerberheime nicht bewerten.
__________________
D-A-F Projektkarte Chemnitz
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum