Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.12.14, 17:20   #1
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 784
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Bauphase ehem. Hauptpost am Hbf. - Abriss, Sanierung und Neubau

Nach den Investitionen in drei neue Hotels in der Bahnhofstraße (Novotel, Hampton by Hilton, Holiday Inn Express) und dem Umbau des alten "Bavarian American" in Park Plaza zeichnet sich nun ein ungleich größeres Investment in der Nachbarschaft des Hauptbahnhofs ab.

Die Alte Hauptpost,
in verschiedenen Etappen errichtet, steht vor grundlegender Neuordnung. Dabei soll der Rundbau aus den 1920er Jahren teils erhalten bleiben (Fassade, Treppenhäuser) während sämtliche Anbauten aus den 1930er bis 1960er Jahren beseitigt werden können/sollen. Interessant dabei: Der bestehende Denkmaschutz, der bislang nur für diesen Teil der Anlage besteht, soll für diesen auch danach bestehen bleiben.
Insbesondere der markante, aber schon zu seiner Erbauungszeit als misslungen betrachtete Turmbau direkt neben dem Bahnhof wird aber wohl für etwas Neues platz machen.

Was soll nun entstehen?
Die Rede ist von weiteren Hotels (2 und 4 Sterne), evtl. ein Kongresszentrum und Büroflächen. Die Post soll Ihre Filiale dort weiter betreiben, Gastronomie und kleinere Dienstleistungseinheiten sind erwünscht. Derzeit verfügt das Ensemble über ca. 22 000qm, weitere 3000qm könnten an Fläche maximal dazukommen.

Da dem Areal eine besonders hohe städtebauliche Bedeutung zukommt, wird ein privater, vom Investor durchgeführter, nichtöffentlicher Wettbewerb ausgelobt. 15 Archtitekturbüros sollen daran teilnehmen. Dieser soll bereits Anfang 2015 starten. Besonderen Wert legt man offenabr auf das Thema Kommunikation, hierfür wird eine PR Agentur eingekauft welche die Öffentlichkeit mit nötigen Infos versorgt. Tja...

Baubeginn solle nach Wünschen des Investors bereits 2016 sein.
http://www.haupt-immobilien.de/aktue...hauptpost.html

Mein Fazit:
Die Investition ist zu begrüßen und mit Ausnahme des Rundbaus ist in der Tat der Rest gut verzichtbar. Ich hoffe sehr das hier etwas passableres als das heute bereits bestehende errichtet wird.

d.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.14, 22:48   #2
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.591
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
...heute in den Nürnberger Nachrichten, Seite 9. (Online noch nicht)

Von den Planungen betroffen sind ja insbesondere die Gebäude, die aus der Königstraße von der Altstadt kommend sichtbar sind. Zum einen der Kopfbau aus den dreissiger Jahren mit dem flachen Walmdach und den Arcaden, sowie der Verbindungsflügel zum Rundbau aus den siebziger Jahren:



Ich denke gerade den markanten Kopfbau sollte man sich so schnell abtun, denn der Bau hat eine für den Bahnhofsvorplatz enorm wichtige raumfassende Wirkung. Das Gebäude ist auch Historisch und Architektonisch nicht ganz uninteressant. Eigentlich seltsam, dass es nicht unter Denkmalschutz steht.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.17, 23:29   #3
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 458
KurushiX sitzt schon auf dem ersten Ast
Abriss Hauptpost

Die "Containerstadt" für das Ausweichquartier der Post wird momentan auf dem östlichen Bahnhofsvorplatz aufgebaut.
Die Abrissarbeiten auf dem Hauptpostareal haben auch schon begonnen.
momentan wird im kleinen Still zwischen Rundbau und 70 er Jahre Bau "abgeknabbert"
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.17, 12:26   #4
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.591
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
http://www.nordbayern.de/region/nuer...h-an-1.6627962

Wie die NZ heute berichtet steht wohl der Abriss aller Gebäude bevor? Wenn das stimmt passen die Visualisierungen allerdings nicht sondern sind auf altem Stand. Sollte etwa schonwieder ein Denkmal abgerissen werden?

Was muss man am 25.09. wählen um das zu stoppen?
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.17, 13:02   #5
SteffenSetzer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.10.2016
Ort: Nürnberg
Beiträge: 48
SteffenSetzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen
http://www.nordbayern.de/region/nuer...h-an-1.6627962

Wie die NZ heute berichtet steht wohl der Abriss aller Gebäude bevor? Wenn das stimmt passen die Visualisierungen allerdings nicht sondern sind auf altem Stand. Sollte etwa schonwieder ein Denkmal abgerissen werden?

Was muss man am 25.09. wählen um das zu stoppen?
in solchen Fragen kann ich guten Gewissens keine Empfehlung aussprechen ;-) Aber: vielleicht ist das im Artikel in der NN nur unsauber formuliert. Weil der Mittelbau liegt ja in der Bahnhofstraße - und mit "alle" kann "alle bisher vorgesehenen" gemeint sein. Explizit wird der Rundbau immerhin nicht erwähnt. Da besteht noch Hoffnung, Wissen tu ich da aber auch nichts.
SteffenSetzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.17, 21:45   #6
DocHobbit
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.05.2013
Ort: Nürnberg
Alter: 42
Beiträge: 47
DocHobbit sitzt schon auf dem ersten Ast
Vielleicht ist auch nur das kleine Gebäude am Ende des Rundbaues zum Allersberger Tunnel gemeint.
DocHobbit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.17, 23:24   #7
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.591
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Na hoffentlich, wir werden es ja sehn.



Dann hätten m.E. die unbedeutenden Nebengebäude ziemlich viel Beachtung erfahren, der wesentlich bedeutendere Rundbau der Post (müsste mittlerweile das älteste erhalte Postgebäude in Nürnberg sein) dagegen wird in dem Artikel unverständlicherweise mit keinem Wort erwähnt.
Zwar kündet SÖR auf den Lichttafeln entlang des Frauentorgrabens entlang das Ende der baustellenbedingten Verkehrsbeeinträchtigungen an, aber der Aufbau des Containerburg lässt erahnen, dass es hier noch lange nicht vorbei ist mit den Bauarbeiten:



Im Zuge der Bauarbeiten wurde der Aufgang aus dem unterirdischen Verteilergeschoss am Handwerkerhof zugeschüttet. Der Belag wird derzeit gelegt, künftig wird es hier mehr Platz für alle auf dem gehweg geben. Aber ich bin auch gespannt wie es gelöst wird, wenn hier mal die Fußgängerampel direkt die Leute vom Hbf. in die Altstadt leitet, und gleichzeitig ein wichtiger, nun ausgebauter und verbreiterter Radweg Platz haben wird.

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.17, 10:44   #8
DS-17
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 30.04.2009
Ort: Fürth
Beiträge: 283
DS-17 könnte bald berühmt werden
Danke für die Bilder. Dass die Schilder das Ende der Baustelle ankündigen liegt einfach daran, dass es 2 separate Projekte sind. Von der Allgemeinheit wird das mit Sicherheit, so wie du schon beschrieben hast, nicht wahrgenommen und die Baustelle wird noch länger erhalten bleiben. Bisher kann ich auch keinen großen Unterschied beim Bahnhofvorplatz zu vorher erkennen. Um die Gegend aufzuwerten hätten von Anfang an mehr Bäume gepflanzt werden sollen. Platz genug hätte man zB auf dem Gehweg problemlos. Oder zumindest mobile Bäume. Auch ein anderes Pflaster hätte zur Aufwertung beitragen können. Aber ich lasse mich gerne positiv überraschen, wenn die Baustelle vom Vorplatz abgeschlossen sein wird.
DS-17 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:57 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum