Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.07.12, 12:40   #136
ebonyandivory
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.07.2010
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 49
ebonyandivory befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
^
Sehe ich genauso. Schade, daß man hier eine großartige Chance einfach vergibt.
Gerade wenn man sich die alten Fotos anschaut, gäbe es da durchaus viele Möglichkeiten zur Rekonstruktion, die sich auch für die eine oder andere Firmenrepräsentanz eignen würde, wie http://en.wikipedia.org/wiki/File:Bu...Danat-Bank.jpg, welches schon in den Beiträgen 124 bis 127 thematisiert wurde.

Ich behaupte auch einfach mal, daß besagte Rekonstruktion bei Fertigstellung weniger Kritik, eher Lob, in der Öffentlichkeit bekommen würde.

Man müsste sich nur trauen.

Definitiv schöne Bauten,
aber welche Firma würde sich denn "so nen Klotz ans Bein binden"???
Man muss bedenken das allein die Handwerkskosten für die vielen Steinmetzarbeiten an Gesimsen, Balustraten, Figuren, dem vielen Schmuck usw alle gegebenen Budgets für Neubauten sprengen würden!
LEIDER

Mir persönlich wäre es auch Recht wenn man die alten "Bankpaläste" rekonstruieren würde, genauer gesagt die Fassaden und dahinter ruhig alles neu!
Aber die großen Firmen in Berlin haben schon Ihre Hauptsitze und wollen mit eigenständigem Auftreten und Design Ihrer Firma Ausdruck verleihen.
Natürlich war es genial das Bertelsmann sie alte Stadtkommentatur rekonstruiert hat, aber dies war ein verhältnismäßig kleiner und in der Ausführung einfacherer Bau als die hier gezeigten alten Bankhäuser.

Definitiv sollte man die Neubauten qualitativ hochertig anlegen und nicht nur schnell dahin klotzen, aber solange da keine dementsprechenden Richtlinien vorhanden sind die "Stein" und "Anlehnung an Vorhandenes" vorgeben, wird leider eh nur auf Kommerz gebaut!
Der Anblick der geplanten Neubauten erinnert mich stark an die Legohäuser meines 6 Jährigen Neffen. Genauso einfach, austausch- und verwechselbar!
Man sollte ruhig mal den Blick in Richtung Neumarkt Dresden schweifen lassen, dort sieht man was man vernünftiges bauen kann ohne "immer" das alte zu kopieren! Diese neuen Stadtquartiere haben Aufenthaltsqualität, aber das was in Berlin geplant ist mag man ja gar nicht anschauen!
ebonyandivory ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.12, 15:27   #137
Treverer
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.02.2007
Ort: Trier
Beiträge: 498
Treverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette AtmosphäreTreverer sorgt für eine nette Atmosphäre
Bisher ging ich stark davon aus, dass man sich die faden, modernen Klötze letztens Endes nicht gefallen lassen wird... Meint ihr, da wird sich noch größerer Widerstand regen, der vielleicht auch zu einem Umdenken führt? Ich hoffs doch sehr...
Treverer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.12, 16:28   #138
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.875
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
Wäre nicht der erste von der Senatsverw. f. Stadtentw. initiierte Wettbewerb bei dem sich der Investor einen anderen Preisträger als den 1. aussucht.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.12, 16:42   #139
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 69
Beiträge: 876
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Egal ob es der erste Preisträger oder irgendein anderer dieser Teilnehmer wird:
Es sind alle völlig unangemessen simpel gestrickt und hier fehl am Platz.
Wie kann man dieses grandiose Ensemble von Schloss, Zeughaus, Altem Museum, Dom, Marstall und - sogar! - dem Staatsratsgebäude so erbärmlich konterkarieren?
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.12, 10:56   #140
Gurke
Mitglied

 
Benutzerbild von Gurke
 
Registriert seit: 15.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 117
Gurke könnte bald berühmt werden
Aus einem Artikel der Berliner Zeitung (http://www.berliner-zeitung.de/berli...,16819896.html) geht in einem interessanten Absatz hervor, dass es laut einem Vertreter des Käufers völlig offen sei, ob letzten Endes die Wettbewerbsgewinner oder ganz andere Entwürfe verwirklicht werden.

Dieses Areal hält also sicher noch einige Überraschungen bereit. Die Wettbewerbsgewinner der Wohnbauten finde ich eigentlich relativ akzeptabel, aber das Bürogebäude im biederen Raufasertapetenstil von Volker Staab geht gar nicht...
Gurke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 10:16   #141
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
Unverstädnlich finde ich, daß sich scheinbar nicht einmal ein Wettbewerbsentwurf wenigstens ein bisschen an der Vorkriegsbebauung orientiert. Es muss ja nicht gleich eine Vollreko sein, aber die Formensprache des alten Bankgebäudes hätte es doch ruhig sein können mit weniger (vielleicht vorbereitend auf zukünftige Nachreichung des) Fassadenschmuck(s).

Diese alten Gebäude (und da schließe ich die Bauakademie ein) würden sich doch hervorragend als Firmenrepräsentanz machen, so wie es Bertelsmann mit dem Palais gemacht hat. Wo bleibt das Bewusstsein für solche Art des sich Repräsentierens?
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 10:41   #142
ARCADIEN
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
Diese alten Gebäude (und da schließe ich die Bauakademie ein) würden sich doch hervorragend als Firmenrepräsentanz machen, so wie es Bertelsmann mit dem Palais gemacht hat. Wo bleibt das Bewusstsein für solche Art des sich Repräsentierens?
es könnte einem aber auch als rückwärtsgewand, verstaubt und bieder ausgelegt werden wenn mann seine firmenrepräsentanz in so eine totalreko kleidet. also dem image eher abträglich.
zumal soetwas nur in berlin gemacht wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 10:56   #143
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.875
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Mittlerweile gibt es sogar eine Initiative die sich als Ziel gesetzt hat den geplanten Staab-Neubau zu stoppen. Stattdessen wünschen sie sich eine Reko des Bankgebäudes. Wirkt etwas polemisch aber seht selbst.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 11:03   #144
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von ARCADIEN Beitrag anzeigen
es könnte einem aber auch als rückwärtsgewand, verstaubt und bieder ausgelegt werden wenn mann seine firmenrepräsentanz in so eine totalreko kleidet. also dem image eher abträglich.
zumal soetwas nur in berlin gemacht wird.
Tja, das ist wohl dem Zeitgeist und der Geschichte verschuldet: woanders und unter anderen historischen Umständen würde man statt "rückwärtsgewandt und bieder" von "traditionell und stilbewusst" sprechen bzw. argumentieren.

Es spricht auch (leider) niemand davon, Berlin etwas von seiner architektonischen Geschichte zurückgeben zu wollen, was ebenso eine Frage des Zeitgeistes ist. Leider, kann ich da nur sagen.

@Bato: ja, die Initiative ist etwas polemisch. Im Grunde ist dieses polemische Überspannen aber eine Antwort auf die mitunter pseudo-intellektuelle Argumentation, die man bei modernen Architekten finden kann.
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 11:09   #145
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.765
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Vollreko vs. Hybrid

Die Kommandantur als "Vollreko" zu bezeichnen ist nun wirklich Unsinn. Die Schinkelplatzseite ist modern in Stahl und Glas, der u-förmige Baukörper des Ursprungsbaus nicht mehr erkennbar. Und innen ist es ein extrem modernes Haus.

Also:ein typischer Berliner Hybrid, aber doch keine Vollreko. Saubere, annähernd vollständige Wiederherstellung von zerstörten Bauwerken werden in Berlin als protofaschistisch angesehen und kommen nicht vor. Oder belehrt mich da jemand eines Besseren?
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir

Geändert von Konstantin (04.10.12 um 11:26 Uhr)
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 11:15   #146
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 741
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Die von Bato verlinkte Seite wirkt wie ein schnell zusammengeflicktes Wutbürger-Projekt. Schon allein das Design der Seite vermittelt die Wut und Überreizung des Urhebers, die auch noch durch den emotionalisierten, im "Bürger! Wehrt euch!"-Stil geschriebenen Text betont wird. Auch wenn ich die Kritik an den Entwürfen zur Neubebauung nachvollziehen kann, Initiativen dieser Art werden sicher niemanden beeindrucken, der die Möglichkeit hätte eine Veränderung zu erwirken. Außerdem, ein modernes Gebäude im dezent klassischen Gewand würde mir weitaus mehr zusagen als dieser mit Deko überladenen früheren Bankgebäude. Dieses Gebäude wäre im Übrigen, welch Ironie der Architekturgeschichte, ein totaler Kontrast zur Schinkelschen Bauakademie. Daher würde ein reduziert klassisches Gebäude, vielleicht sogar auch in rotem Backstein wie Bauakademie und Friedrichswerdersche Kirche wesentlich besser an diese Stelle passen.
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 11:29   #147
Hobbyist
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 03.03.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 898
Hobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette AtmosphäreHobbyist sorgt für eine nette Atmosphäre
@Konstantin: nein, eine Vollreko ist das Bertelsmanngebäude nicht, wollte ich auch nicht so darstellen, sondern ich bezog mich auf eine "Teilreko", die die Essenz des alten Gebäudes aufnimmt. Daß Vollrekos leider außer Frage stehen (Ausnahme vielleicht die Bauakademie), ist mir bei dem Bankgebäude bewusst.

Zitat:
Zitat von Konstantin Beitrag anzeigen
Saubere, annähernd vollständige Wiederherstellung von zerstörten Bauwerken werden in Berlin als protofaschistisch angesehen und kommen nicht vor. Oder belehrt mich da jemand eines Besseren?
Gilt Bertelsmann denn bei Dir als schon "annähernde Wiederherstellung"?

*zusammenschieb*

Was ist denn eigentlich am Beitrag 141 rückwärtsgewandt, verehrter Rotvergeber? Es wäre ja schön, wenn man in einem Diskussionsforum auch mal diskutieren würde und nicht nur anonym ohne Argumente rot vergibt. So erwachsen sind wir doch bestimmt, oder?
Hobbyist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 12:27   #148
Berliner Kindl
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Berliner Kindl
 
Registriert seit: 12.09.2012
Ort: Berlin
Alter: 25
Beiträge: 43
Berliner Kindl befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich bin in diesem Fall zwiegespalten. Auf der einen Seite ist mir der gewählte Entwurf zu glatt. Das Relief in der Fassade wird man wohl nur aus der Nähe warnehmen, aus der Ferne wird das wahrscheinlich nur ein grauer Klotz sein. Die Fassade des historischen Gebäudes ist natürlich ein Hingucker, eine "Hybrid-Reko" wäre ein guter Kompromiss, wie beim Schloss gegenüber auch.
Generell könnte ich mir auch einen Neubau vorstellen der modernere daherkommt, auch das Reliefmuster im Entwurf stelle ich mir interessant vor. Man sollte das Gebäude aber etwas gliedern oder immerhin mit einem Staffelgeschoss versehen.
Das mickrige Dach des Entwurfs würde man eh kaum wahrnehmen.
Berliner Kindl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 13:20   #149
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.991
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Naja, also ne Fassadenreko - so sehr sie mir auch zusagt - wär wohl etwas übertrieben und nicht zu erwarten...Es gibt ja noch andere, die eine am Vorgänger orientierte oder zumindest überhaupt strukturierte Fassadenaufteilung hinbekämen. Muss ja nicht Patzschke sein (ist langsam auch langweilig), aber es wird jaauch anderweitig allerlei "schickes" gebaut (z.B. der Neubau in der Jägerstraße). Vielleicht etwas mit schinkelschen Anleihen.

Kann man Kommandantur überhaupt mit der Bank vergleichen? Das eine war schließlich ein "offzielles" Gebäude, während die Bank nur ein Firmensitz war...
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.12, 16:24   #150
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.765
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Zitat:
Zitat von Hobbyist Beitrag anzeigen
Gilt Bertelsmann denn bei Dir als schon "annähernde Wiederherstellung"?
Bei der Kommandantur wird zumindest von den Linden und vom Lustgarten aus das Haus ohne "hybride" Störungen ( bis auf die Vorgartensituation) wieder wahrgenommen, deshalb führen es auch viele als Vollreko an. Geschmäht worden sind hierfür Ex-Bausenator Kleemann und der Architekt Stuhlemmer mit deutlich heftigeren Worten als ich es beschrieb.

Aber eine Vollreko ist das natürlich nicht. Die Südseite ist aus meiner Sicht kein großer Wurf, sie zeigt nur das Feigenblatt es Zeitgenössischen Anteils um jeden Preis, als wenn durch den Glaspavillion von Valentyn der Betrachter eher merkt, dass es ein Nachkriegswiederaufbau ist.

Eine Vollreko wird auch die Staatsoper nicht. Ich kenne überhaupt kein Gebäude in Berlin, das nach 1990 zumindest im Äuśeren vollständig rekonstruiert wur oder werden wird.
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:03 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum