Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.04.06, 23:30   #1
markus.t-nbg
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von markus.t-nbg
 
Registriert seit: 22.09.2004
Ort: Nürnberg
Alter: 40
Beiträge: 308
markus.t-nbg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäremarkus.t-nbg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäremarkus.t-nbg sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Rekonstruktion Hof im Pellerhaus

Hallo Zusammen,

Letztes Jahr wurde das Pellerhaus 400 Jahre alt, der Steinmetz Harald Pollmann schenkte vier von ihm originalgetreu rekonstruierte Sandsteinquader der Stadt Nürnberg. Damit hat er eine Diskussion angeschoben, ob das Pellerhaus, welches im Krieg zum größten Teil zerstört wurden, wieder rekonstruriert werden sollte? Die momentanen Bestrebungen gehen dahin, den nicht mehr aufgebauten Innenhof wieder komplett herzustellen. Manche gehen selbst soweit, dass die neukonzipierte Fassade (nach dem Ende des Krieges) ebenfalls durch die Rekonstruktion ersetzt werden soll.

Zitat:
"Kaum eine andere Stadt Deutschlands hat so ihren alten Charakter bewahrt wie Nürnberg. Keine andere Stadt hat so viele alte Häuser und Höfe, wie diese deutscheste Stadt aller Städte. Eine Unsumme von verborgenener Reize und heimlicher Schätze erschließt sich dem Besucher, der nicht allein dem große Zug der Stadtanlage folgt, sondern in Ruhe den Einzelheiten nachspürt.
Von allen Häusern und Höfen aber wird er am Ende seiner Entdeckerfahrten dem Pellerhaus mit seinem herrlichen Hof den ersten Preis zuerkennen. Der ganzen deutschen Kunstgeschichte ist diese Hausanlage bekannt und man hat sie nicht mit Unrecht als den schönsten Bürgersitz des ganzen Reiches bezeichnet..."


Reinhold Schaffer, 1932

Bilder findet Ihr hier:

http://www.baukunst-nuernberg.de/epo...ellerhaus#Reko

http://de.wikipedia.org/wiki/Pellerhaus

So, nun die Frage an Euch, was haltet Ihr davon? Sollte man es wieder aufbauen? Oder sollte man die Arbeit derjenigen, die damals den Wiederaufbau betrieben haben respektieren? Ist es nicht ein Teil der Geschichte Nürnbergs, eine Narbe für den Weltkrieg?

Mich würde mal Eure Meinung interessieren?

Mittlerweile unterstützten diese Bestrebung auch die Altstadtfreunde.

Des weiteren habe ich auch noch einen Auszug der Pressemitteilung der Stadt Nürnberg vom 21.4.2006 angehängt:
Bürgermeister Dr. Klemens Gsell hat sich gegenüber den Altstadtfreunden Nürnberg e.V. vorbehaltlos für einen Wiederaufbau des Hofes des Pellerhauses nach den eingebrachten Vorschlägen ausgesprochen.

"Der Pellerhof kann damit zu einem herausragenden Kleinod in diesem Bereich der Altstadt werden. Diese Einschätzung treffe ich nach eingehenden Gesprächen mit dem Steinmetz Harald Pollmann, Vertretern der Altstadtfreunde und Dr. Oscar Schneider als Zeitzeugen aus dem damaligen Stadtrat, der mir die seinerzeitigen Gründe über die getroffene Lösung dargelegt hat. Zudem habe ich mich über die Argumente der Denkmalschützer und des Baureferats informiert.

Nach diesen Informationen und Gesprächen kann ich sagen, dass Nürnbergs Altstadt im Bereich des Egidienplatzes deutlich an Attraktivität gewinnen würde. Mit einem existenten Pellerhof wäre die Brücke zwischen dem hochattraktiven Burgviertel und den bedeutenden Bereichen um den Hirsvogelsaal und dem Tucherschlösschen mit einer Art Brücke verbunden, die interessierte Touristen in diesen Bereich der Altstadt lenken würde.

Vor allem steht aber auch der positive Aspekt für unsere Heimatstadt im Vordergrund. Wie sehr stark durch die Bombardierungen des Krieges in Mitleidenschaft gezogene Städte von Rekonstruktionen profitieren, ist an vielen Gebäuden in Deutschland und Europa zu sehen. Solche Bauten wirken als identitätsstiftender Faktor für Bürgerinnen und Bürger. Diese gelungenen Beispiele zeigen darüber hinaus, dass die heutigen Handwerker durchaus in der Lage sind, solche Meisterwerke wie den Pellerhof mit dem damaligen Flair wieder entstehen zu lassen. Das Argument einer seelenlosen Fassade läuft nach meiner Überzeugung ins Leere.
markus.t-nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.06, 22:24   #2
rec
DAF-Team
 
Benutzerbild von rec
 
Registriert seit: 05.04.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.230
rec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblickrec ist ein wunderbarer Anblick
Hoffentlich wird da was draus.
rec ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.06, 22:34   #3
sorcerer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.03.2006
Ort: Münsterland
Beiträge: 20
sorcerer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Fänd ich auch super!
sorcerer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.06, 00:07   #4
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 44
Beiträge: 577
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Der Hof sollte rekonstruiert werden. Es ist wirklich ein herausragendes Beispiel der Baukunst jener Epoche und ein charakterisierender bau für Nürnberg !

Allerdings würde ich mich dann doch zunächst auf den Hof beschränken und die Außenfassade belassen. Auch sie ist bei näherer BEtrachtung durchaus erhaltenswert und sollte zumindest nicht leichtfertig aufgegeben werden - wie etwa das Rundschauhaus in Frankfurt. Ein herber Verlust !
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.06, 16:59   #5
baukunst-nbg
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von baukunst-nbg
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 226
baukunst-nbg sitzt schon auf dem ersten Ast
Am 10.05. ist die Stadtratsdebatte, mal sehen, was herauskommt.
__________________
baukunst-nuernberg.de - Architektur in Nürnberg vom Mittelalter bis zur Gegenwart
Nürnberger Bauernhausfreunde und Schwedenhaus-Museum
baukunst-nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.06, 06:36   #6
baukunst-nbg
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von baukunst-nbg
 
Registriert seit: 04.05.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 226
baukunst-nbg sitzt schon auf dem ersten Ast
Votum für Hof im Pellerhaus
Stadtrat für Rekonstruktion Geld müssen Private zahlen

http://www.nn-online.de/artikel.asp?...3&kat=10&man=2

Wende im Stadtrat
Verwaltung arbeitet beim Pellerhof mit

http://www.nz-online.de/artikel.asp?...1&kat=11&man=2

Persönlich freue ich mich sehr darüber
__________________
baukunst-nuernberg.de - Architektur in Nürnberg vom Mittelalter bis zur Gegenwart
Nürnberger Bauernhausfreunde und Schwedenhaus-Museum
baukunst-nbg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:22 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum