Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Offenbach am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.01.12, 10:06   #1
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 58
Beiträge: 1.067
Ffm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbar
Offenbacher Thema Neubau Wohnquartier "Luisenhof"

Neue große Baustelle in Offenbach? Das ist wirklich sehr groß das Gelände
LUISENHOF Baubeginn Ende 2012
Die Fr berichtet das in dem Karre zwischen Bahnhof-, Luisen- und Frankfurter Straße ein neues Quartier mit rund 220 Miet- und Eigentumswohnungen entstehen sollen.

Die Kommune und die neue Projektgesellschaft Luisenhof wollen im Frühjahr Kaufvertrag unterzeichnen.

Hinter dem LUISENHOF stehen mit jeweils 50-prozentigem Anteil die Frankfurter WEP Projektentwicklungsgesellschaft, an der der Unternehmer Claus Wisser beteiligt ist, sowie die EFO Immobiliengesellschaft, eine Darmstädter Investorengruppe.


Das Architektenbüro Katz und Partner hat ein Gesamtkonzept entwickelt.
Hier kann man Film ansehen
http://katzpartner.de/

Die Fr hat hier Ihren Bericht
http://www.fr-online.de/offenbach/lu...,11381856.html

Kann später bestimmt ein eigener Strang werden
__________________
Eintracht du bist mein Verein,
Frankfurt schöne Stadt am Main...
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.12, 17:58   #2
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.148
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Dazu ein Plan:


Bild: Kratz + Partner Architekten

Und die Fakten zusammenfasst (Quelle):
  • Projektname: Luisenhof
  • Projektentwickler: WEP Projekt (Frankfurt) und EFO Immobiliengesellschaft (Darmstadt)
  • Konzept: Kratz + Partner Architekten, Offenbach
  • Größe des Areals: 16.000 m²
  • Planung: 220 Miet- und Eigentumswohnungen in mehreren Bauabschnitten
  • geplante Gesamtwohnfläche: 22.000 m²
  • Start 1. Bauabschnitt: Herbst 2012
  • Projektdauer: 5 Jahre
  • Investitionsvolumen: rund 50 Mio. Euro
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.12, 21:30   #3
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 56
Beiträge: 1.256
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
^Das ist ein interessantes Projekt, welches eine echte Aufwertung für diesen Teil der Stadt darstellen könnte.

Leider dürfte es bis auf weiteres unverkäuflich sein, da es nur 200m nördlich der derzeitigen Anflugstrecke auf die Nordwestlandebahn (vgl. hier) liegt, die sich direkt über der Bismarckstraße befindet.
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.12, 00:21   #4
merlinammain
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: RheinMain
Beiträge: 915
merlinammain hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
@ Xalinai: Du hast Recht, die neuen Anflugrouten stellen einen Nachteil dar, aber so gravierend ist es dann auch nun wieder nicht. Ich selbst wohne auch in der Ludwigstrasse (zwischen Berliner und Frankfurter Strasse, also nur wenige hundert Meter entfernt) und zwar schon seit April 2011. Ich kenne also sowohl den alten als auch den neuen Lärmzustand. Und ich muss sagen, dass es zwar lauter geworden ist, aber noch lange kein unerträgliches Niveau erreicht hat. Ich kann immer noch zB Zeit auf meinem Balkon verbringen ohne dass mich der Lärmpegel wirklich stören würde (so war es zumindest im Oktober & Anfang November).

Anders sieht es natürlich im Offenbacher Süden aus, zB alles südlich von Spessart- und Odenwaldring (dort ist es wirklich krass)!

Dieses Projekt macht einen soliden Eindruck, v.a. weil die Lage vielversprechend ist. Und wenn man dazu noch die horrenden Preise in Frankfurt berücksichtigt, kann man es nicht als aussichtslos beurteilen. Allenfalls könnte es sein, dass man mit dem Preis etwas runter gehen muss ... aber warten wir mal ab.
__________________
Alle Bilder sind von mir, es sei denn, es ist etwas anderes angegeben.
merlinammain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.12, 10:40   #5
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 56
Beiträge: 1.256
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
Mein Eindruck ist - direkt an der Berliner Straße - ein Anderer. Ich kenne allerdings auch die Geräuschentwicklung schon seit 1985 und die Anflugrouten wurden ja schon deutlich vor der Eröffnung der Nordwestbahn geändert - z.B. die Abflüge nach Nordosten .

Man bringt den Frosch im Wasser ja auch langsam zum kochen.

Zitat:
Dieses Projekt macht einen soliden Eindruck, v.a. weil die Lage vielversprechend ist.
Ja, das Projekt sieht solide aus. Aber ein Investitionsvolumen von 50Mio. für 220 Wohneinheiten bedeutet durchschnittliche Baukosten von ca. 230.000 € und damit müssen Verkaufspreise von rund 4000€/m² erreicht werden um eine Marge von knapp 10 nach Steuer und Finanzierungskosten des Bauträgers zu erreichen. Das war aber bereits vor fünf Jahren das Niveau von Neubauten in der Umgebung (vgl. Parkvillen in der Frankfurter Straße).

Schau Dir die Häuser Sieben und Neun an - das gibt 4x4 Wohnungen +2 auf dem Dach mit Dachterrasse, bei Acht und Zehn 5x4+2. Die Südostbalkons sind schön parallel zur Anflugroute ausgerichtet - macht 44 Planespotterwohnungen.

Bei der vorgesehenen hochwertigen Gestaltung mit freistehenden Blöcken, und einer für ein Stadtzentrum (viel zu) geringen Flächenausnutzung soll hier eine Klientele angezogen werden, die das Geld unter den aktuellen Bedingungen nicht ausgeben wird.
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.13, 12:22   #6
Fettucine
Mitglied

 
Registriert seit: 19.02.2011
Ort: Wahl OFer :)
Alter: 42
Beiträge: 108
Fettucine wird schon bald berühmt werdenFettucine wird schon bald berühmt werden
Grünes Licht für Projekt Luisenhof in Offenbacher Innenstadt.

Projektdetails

- Projektgesellschaft: WEP Gruppe aus Frankfurt und EFO Immobilien aus Mühltal bei Darmstadt

- Investitionssumme: 50 Mio. Euro

- Quartier: Bahnhofstr., Luisenstr., Frankfurter Str. und Ludwigstr

- Insgesamt 240 Wohnungen in drei Bauabschnitten

- 1. Bauabschnitt: 77 Eigentumswohnungen und 27 Mietwohnungen in fünf KfW-70-Häusern

- Grundstück: 16.000 m2

- Wohnfläche: 22.000 Quadratmeter

- Baustart: demnächst...

- Projektseite: http://luisenhof-quartier.de


Insgesamt ein Tolles Projekt für die Stadt. Schöne Architektur und klare Formen.


Renderings


























Bilder: PG Luisenhof / Katz + Partner / scheinbar real

Geändert von Fettucine (24.07.13 um 17:08 Uhr)
Fettucine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.13, 10:27   #7
Kardinal
Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2005
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 164
Kardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer Mensch
Politisches Spektakel

Da der Investor die Möglichket hat, bereits nach Bau des ersten Hauses wieder vom Vertrag zurückzutreten und die Kosten für das Restgrundstück zurückerstattet zu bekommen, ist das Ganze nicht mehr als ein Wahlwerbegag zur OB-Wahl 2011. Einer der beiden Investoren ist ein Parteifreund und Wahlkampfunterstützer des OB und hat ihm wohl diese Möglichket dann aufgetan (natürlich nur mit o.g. Absicherung). Es wird dadurch evident, daß ein Vertreter des Investors im Bauauschuss auf die Frage, wie denn überhaupt die Nachfrage nach entsprechendem Wohnraum besteht, antwortete, daß man das gar nicht geprüft habe.
Das Stadtplanungsamt und die städtischen Gesellschaften haben eine Bebauung des Geländes nämlich immer als unrentabel abgelehnt. Der OB ist jedoch absolut beratungsresistent und hat es sich in den Kopf gesetzt überall bauen zu lassen und sich somit ein Denkmal zu setzen.
Esrt nach der Abstimmung kam zudem raus, daß Offenbach noch nicht mal die Grundstückseinnahmen behält, sondern der OB dieses Geld bereits dem Land Hessen versprochen hat, damit dies das dortige Zollgebäude freimacht (normalerweise würde das Gebäude nach Ende der Nutzung kostenfrei wieder an die Stadt übertragen, aber das Land will es eben noch eineZeit lang nutzen und hätten somit einer vollkommen unrentablen Bebauung im Weg gestanden).
Da es sich eben nur um einen Wahlkampfgefallen handelt, ist es auch müßig etwas über die Qualität zu sagen. Solange nicht über das erste Haus weitergebaut wird (und somit ein unerklärlicher und von allen Fachleuten unerwarteter Zuspruch eintreten würde), wird auch der Investor keine größeren Planungskapazitäten dort binden.

Kardinal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.13, 20:14   #8
Xalinai
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Xalinai
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Köln
Alter: 56
Beiträge: 1.256
Xalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiellXalinai ist essentiell
Nachdem auf der Website schon zwei Häuser (Leon und Luna) als komplett verkauft gemeldet werden, ist der Zuspruch wohl größer als erwartet.
Warten wir mal ab, ob in vier Wochen ein weiteres Haus komplett ist.
Xalinai ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.13, 16:53   #9
Kardinal
Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2005
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 164
Kardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer Mensch
Besagte "2" Häuser entsprechen diesem ersten Teil des ersten Bauabschnittes. Ist also nicht mehr als dieser erste "Experiment"-Schritt, bzw. das, was ich als erstes Haus bezeichnet habe. Wenn der nun verkauft ist, sollte es nach Definition ja weiter gehen. Mal sehen...

Trotzdem steht auch hier die Frage, ob man da Potatial abzieht, das bestehenden Wohnraum besser gefüllt hätte. Ganze Gründerzeitviertel sind erschreckend runtergekommen. Wohnviertel, von denen man gar nicht glauben würde, daß so etwas in Offenbach überhaupt existiert.
Vor allem, weil, wie ich schon erwähnt habe, die Stadt selbst gar nichts davon hat (hier hätte eigentlich der Donnerschlag der Kommunalaufsicht kommen müssen, aber auf das eientlich notwendige Trommelfeuer wartet man hier schon zu lange).
Im Gegenteil: Die noch besser gestellten Bewohner konzentriert man an dieser Stelle, fast so schlimm wie die Neubaugebiete in den gewachsenen eingemeindeten Orten. Die Leute, die sich diese Wohnungen leisten können werden dringend zur Aufwertung und Sanierung des bestehenden Wohnraums benötigt.
Kardinal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.13, 16:25   #10
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 58
Beiträge: 1.067
Ffm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbar
Es geht los, angeblich ab morgen früh 24.07.13., zuerst mit der Bauzaunerstellung usw.und der Baustelleneinrichtung. Hochtief ist GU.
Spatenstich solll sein am 26. AUGUST 2013

Kwelle OP

http://www.op-online.de/lokales/nach...t-3019136.html

und auch der Bauherr

http://luisenhof-quartier.de/
__________________
Eintracht du bist mein Verein,
Frankfurt schöne Stadt am Main...
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.13, 20:25   #11
Humpty
Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2009
Ort: Offenbach
Alter: 42
Beiträge: 180
Humpty wird schon bald berühmt werdenHumpty wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Kardinal Beitrag anzeigen
Die Leute, die sich diese Wohnungen leisten können werden dringend zur Aufwertung und Sanierung des bestehenden Wohnraums benötigt.
Das Preisniveau beim "Luisenhof" ist m.E. so, dass man keineswegs nur "Besserverdiener" anspricht. Auch für Durchschnittsverdiener (vielleicht nicht unbedingt den Offenbacher Durchschnittsverdiener) scheint mir das noch leistbar zu sein.
Natürlich bekommt man im Umland für den Preis einer 4-Zimmer-Wohnung im "Luisenhof" durchaus auch eine Doppelhaushälfte. Aber das hieße, Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Und wer sich für einen Neubau interessiert, der ist nicht automatisch auch potenzieller Kunde für einen sanierten Altbau. Und das gilt schon gar nicht, wenn er selbst in bestehenden Wohnraum investieren soll und nicht etwa "fertig saniert" kauft.
Zudem kann man ja mal überschlagen, wie viele Bestandsbauten man aufwerten und sanieren müsste, um auf die im Luisenhof geplante Wohnfläche zu kommen. Wenn ich Investor wäre, wüsste ich, was ich mache...

Auch kann ich sagen, dass durchaus mehr als die beiden Häuser in der Bahnhofstraße geplant sind. Der komplette erste Bauabschnitt ist detailliert durchgeplant und durch die Bauaufsicht genehmigt.

H.

Geändert von Humpty (23.07.13 um 20:34 Uhr) Grund: Ergänzung letzter Satz
Humpty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.13, 16:24   #12
Ffm60ziger
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ffm60ziger
 
Registriert seit: 27.12.2005
Ort: Frankfurt
Alter: 58
Beiträge: 1.067
Ffm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbarFfm60ziger ist im DAF unverzichtbar
Es wurde und wird gearbeitet



Voraushub,an der Luisenst. die Verbauträger schon drin,klar



Detail vermutlich HEB 200 Träger mit angeschweißtem U-Stahl? kommt noch!



An der Bahnhofst. uffbasse, denkt an die Kinner.






Hydraulikbär beißt ins U



..hier wird auch vibriert ,allerdings Mäcklergeführt und natürlich deutlich schwächer, als an der Carl-Ulrich-Brücke. Das Gerät ist eine komplette Rahm-u. Zieheinheit




Alle bilder sind mein Eigentum
__________________
Eintracht du bist mein Verein,
Frankfurt schöne Stadt am Main...
Ffm60ziger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.13, 01:21   #13
Kardinal
Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2005
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 164
Kardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer Mensch
Verkaufsschlager?

Es sind noch nicht mal die Bodenarbeiten fertiggestellt und schon wird das gesamte Gebäude bei "Immobilienscout24" für 5.741.700 Euro zum Verkauf angeboten.
Hat der Investor da doch nicht ganz so viel Vertrauen in die von ihm selbst erhoffte Rendite?
Es ist und bleibt ein Wahlkampfgefallen, für den der OB das Grundstück ohne Einnahme für die Stadt hergibt. Er musste ja das Land Hessen zum Verlassen des vom Zoll genutzten Gebäudes bewegen, in dem er die Verkaufserlöse diesem zugesprochen hat. Und darüber hat er übrigens auch noch die Stadtverordnetenversammlung erst nach der Zustimmung zur Projektvorlage informiert.

http://www.immobilienscout24.de/expo...pe=RESULT_LIST
Kardinal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.13, 18:05   #14
Humpty
Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2009
Ort: Offenbach
Alter: 42
Beiträge: 180
Humpty wird schon bald berühmt werdenHumpty wird schon bald berühmt werden
@Kardinal

Dass Du hier nur CDU-Positionen wiedergibst ohne eigenen Beitrag, langweilt mich.
Humpty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.13, 19:29   #15
winnetou
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von winnetou
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Großraum Frankfurt
Alter: 55
Beiträge: 77
winnetou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Kardinal, ich finde auch, dass du hier, sei es zu Frankfurt sei es zu Offenbach, seit Jahren nur Pessimismus verbreitest. Anfangs fand ich Deine Beiträge zur Frankfurter Altstadt sehr interessant.
Seit längerem fällt mir aber auf, dass Du sämtliche Projekte (Altstadt Frankfurt, Hafen OF, Luisenhof und andere) nur mit Mißachtung und Geringschätzung strafst.
winnetou ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:54 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2019 Deutsches Architektur-Forum