Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main > Offenbach am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.11.15, 22:16   #76
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Re: Umgestaltung Marktplatz und Bieberer Straße

Zitat:
Zitat von Schmittchen Beitrag anzeigen
Der Magistrat der Stadt hat einen nichtoffenen freiraumplanerischen Realisierungswettbewerb für die Umgestaltung des Marktplatzes und der Bieberer Straße ausgelobt. Die Preisgerichtssitzung soll am 27. November 2015 stattfinden.
Genau diese hat jetzt stattgefunden. Die drei erstplatzierten Entwürfe gibt es auf der Seite der Stadt Offenbach (Link hier) zu sehen. Bis 02.12. sind alle eingereichten Entwürfe lt. Angabe der Webseite noch im 1. OG des Einkaufszentrums KOMM zu sehen.

Vermutlich wird jede halbwegs vernünftige Maßnahme an dieser Stelle die derzeitige Situation verbessern. Ob aber insbesondere die Umleitung, Entschleunigung und Beschränkung des Verkehrs im Bereich Marktplatz zwischen Berliner Straße und Waldstraße durch den erstplatzierten Entwurf richtig realisiert werden kann, muss man wohl ggfs. abwarten...
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.15, 22:38   #77
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Baubeginn "Heimathafen"

Zitat:
Zitat von Schmittchen Beitrag anzeigen
NH ProjektStadt baut ab dem kommenden Frühjahr 118 freifinanzierte Mietwohnungen auf einer Brache im Nordend, dem sogenannten "Jado-Gelände".
Dieses Projekt geht jetzt in die Bauphase. Eine Visualisierung der - lt. Artikel jetzt 125 - Wohnungsblöcke zeigt der Artikel der Offenbach Post. Auch eher von der "politischen" Bedeutung des Projekts und zur Zusammenarbeit von Frankfurt und Offenbach beim Wohnungsbau argumentiert der Artikel der FAZ zur Grundsteinlegung. Als Fertigstellungstermin wird 2017 angegeben. Hier noch der Link zur Pressemitteilung der Nassauischen Heimstätte, die wohn aber im Wesentlichen die Vorlage für den Artikel der Offenbach Post war...
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.15, 00:32   #78
hasenpapa
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hasenpapa
 
Registriert seit: 15.07.2014
Ort: Frankfurt
Beiträge: 41
hasenpapa könnte bald berühmt werden
Masterplan für Offenbach

Die Überlegungen zur Stadtentwicklung Offenbachs wurden in den letzten Monaten vielfältig diskutiert, um einen "Masterplan" zu schmieden. Das Ergebnis - aufbereitet von AS&P - wurde jetzt vorgestellt. Hier sind die Links zu einigen Berichten zu diesem Thema:
Ein kurzer Auszug aus den angerissenen Themen:
  • Mehr Grün in der Stadt: Neben Mainufer soll der Grün-Charakter des Anlagenrings (mit Fortsetzungen im Osten und Westen) verstärkt werden, ein zweiter Grünring realisiert und Straßenraum-Begrünung umgesetzt werden. Die mögliche Renaturierung des Bürgeler/Rumpenheimer Mainbogens gehört ebenso dazu wie eine mögliche zusätzliche Verbindung zum gleichfalls zu renaturierenden Fechenheimer Mainbogen auf Frankfurter Seite.
  • Offenbach plant bis zu 5000 weitere Wohneinheiten - zusätzlich zu 3700, die bereits im Bau oder konkret geplant sind. Somit könnten 2030 10-16000 Einwohner mehr in der Stadt wohnen.
  • Bei Gewerbegebieten liegen die Schwerpunkte auf der Entwicklung des Kaiserlei-Areals sowie Flächen nahe des Ostbahnhofs, einschließlich des momentan nicht mehr genutzten Allessa-Geländes. Im Großraum dieser östlichen Entwicklungsgebiete sind auch Verkehrs-Erschließungs-Maßnahmen vorgesehen (z.B. eine vernünftigere Anbindung des B448-Stummels).
  • Die größten Areale für weitere Wohngebiete liegen in Bieber (nahe dem aktuellen B448-Ende), in Waldheim, in Bürgel und nach Waldhof raus.
  • Mehrere Projekte sollen die Innenstadt aufwerten (Marktplatz, Wilhelmsplatz, "Entree-Bereiche" an der Berliner Straße = Karl-Carstens-Platz und Mathildenplatz). Wie genau die Innenstadt besser mit dem Mainuferband vernetzt werden soll (wenn die HfG umgezogen ist), wird aus den Unterlagen und Berichten nicht ganz klar. Zur Carl-Ulrich-Brücke hin soll der Parkplatz aufgehübscht und durch ein Parkdeck ergänzt werden. Hinsichtlich der Baukörper soll behutsam verdichtet und aufgewertet werden, so die Planer.
  • Entlang der Bahntrasse und am HBf vorbei soll ein Rad-Schnellweg geführt werden. Dazu Radverbindungen zum Mainufer.

Wer das alles bezahlen soll und ob das alles so kommt, diskutiert die Offenbach Post dann am Schluss noch und bemerkt (lakonisch?): "Die Entscheidung über die Umsetzung des Masterplans steht Ende Januar auf der Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung." (Q: hier)
hasenpapa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.04.16, 12:08   #79
Humpty
Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2009
Ort: Offenbach
Alter: 42
Beiträge: 178
Humpty könnte bald berühmt werdenHumpty könnte bald berühmt werden
Offenbach: GBW bebaut Domstraße 72

Laut Frankfurter Rundschau (aber auch Immobilien-Zeitung) plant die GBW Gruppe den Bau von 120 Wohneinheiten in der Domstraße in Offenbach. Das Areal wurde kürzlich von der Paulus Immobiliengruppe erworben.
Humpty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.16, 15:20   #80
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 381
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Toys ´R US-Gebäude

Auch wenn Weihnachten schon rum ist, in der Offenbach-Post gibts Spekulatius... Es gebe Gerüchte, dass das urhäßliche Toys ´R US-Gebäude nun doch weichen darf. Leider bisher ohne offizielle Bestätigung. Erste Meldung dazu hier: #125
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!

Geändert von OllaPeta (15.04.16 um 15:21 Uhr) Grund: Bezug ergänzt
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.16, 15:33   #81
OllaPeta
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von OllaPeta
 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: Dreieich (bei Ffm)
Alter: 36
Beiträge: 381
OllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreOllaPeta sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Grundsteinlegung neue Milchhofsiedlung

Über das Projekt wurde ja schon an verschiedenen Stellen geschrieben, zuerst zum Abriss der denkmalgeschützen alten Siedlung hier: #68.
Nun schreibt die OP-online anlässlich der Grundsteinlegung ein paar Details:
  • insgesamt 3370m² Wohnfläche
  • fünf 3-Zimmerwohnungen
  • fünfundvierzig 2-Zimmerwohnungen
  • zwei 1-Zimmerwohnungen
  • Wohnflächen zwischen 43 bis 88 Quadratmetern
  • Mietpreis zehn Euro/m² zuzüglich Nebenkosten
  • Energieeffizienzhausstandard KfW 55
  • Tiefgarage mit 32 Stellplätzen.

Es werde in Abschnitten gebaut, geplante Fertigstellung:
  • die Häuser Sprendlinger Landstraße/Ecke Odenwaldring bis August 2017
  • die weiteren Gebäude Richtung Innenstadt Dezember 2017 und März 2018.
__________________
Man ersetze sinnlose Arbeit durch produktives Nichtstun!
OllaPeta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.16, 15:20   #82
winnetou
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von winnetou
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Großraum Frankfurt
Alter: 55
Beiträge: 75
winnetou befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bei so einem Dach frage ich mich immer, wo da der Denkmalschutz ist.
winnetou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.16, 18:26   #83
Fachwerkhaus
retroprogressiv™
 
Benutzerbild von Fachwerkhaus
 
Registriert seit: 04.03.2006
Ort: Helenopolis am Main
Alter: 33
Beiträge: 477
Fachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfachFachwerkhaus braucht man einfach
Das Dach scheint nach 1945 leicht vereinfacht neu aufgebaut worden zu sein, folglich hat der Architekt dort Narrenfreiheit. Denn der Denkmalschutz gilt selbstverständlich nur für die Originalteile von 1908. Und auch das nur, solange es dem Bauherren nicht zu sehr ökonomisch zur Last fällt.

Überhaupt ist eine Rekonstruktion des Originalzustandes prinzipiell abzulehnen, weil es die historische Entwicklung des Gebäudes unkenntlich machen würde, siehe Senckenberg...
Fachwerkhaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.16, 18:16   #84
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.141
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Frankfurter Straße: Abriss City-Passage und Neubau Rathaus-Center

Für die heruntergekommene City-Passage (Foto1/Foto2) hat es schon viele vergebliche Anläufe für eine Wiederbelebung gegeben. Nun wurde die mittlerweile komplett leerstehende Liegenschaft Frankfurter Straße 39-45 an den Investor und Projektentwickler Real Equity verkauft. Das Frankfurter Unternehmen plant den Abbruch der City-Passage bis Ende 2016, ein entsprechender Antrag wurde bereits eingereicht (Q). Anschließend soll ein dreigeschossiges Einkaufszentrum namens Rathaus-Center neu errichtet werden. Entstehen soll eine Gesamtverkaufsfläche von 7.500 bis 9.000 m², sechs bis sieben Ladeneinheiten können es dieser Meldung zufolge werden. Geplant ist eine Fassade aus rotem Klinker. Die Schaufensterfront soll 60 Meter lang werden, die Gebäudetiefe 40 Meter betragen (Q).Der Entwurf kommt von Carsten Volleth vom Frankfurter Büro VRL Volleth Russ Lang Architekten.


Bild: Real Equity / VRL Volleth Russ Lang Architekten

Nachtrag 2017: Inzwischen gibt eine Website zum Projekt mit detaillierten Informationen. Und eine neue Visualisierung:


Bild: Real Equity / VRL Volleth Russ Lang Architekten
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.17, 13:27   #85
bieberer
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 14.01.2017
Ort: Bamberg
Beiträge: 7
bieberer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Der Bauantrag für das Rathaus-Center ist wohl eingereicht und derzeit laufen die Asbest-Entsorgungen in der altne City-Passage; schreibt die Offenbach Post.
bieberer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.17, 02:30   #86
thomasfra
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von thomasfra
 
Registriert seit: 07.08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 60
Beiträge: 2.763
thomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehenthomasfra genießt höchstes Ansehen
Lu Westend leben

Das Objekt "Lu Westend" ist fast abgeschlossen. 2 Bilder von den an der Ludwigstraße 48-52 liegenden Häuser (Infos hier und hier)





das Werbebanner
__________________
Soweit nicht anders angegeben, sind die Bilder von thomasfra
thomasfra ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.17, 09:55   #87
Francesco
Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2016
Ort: Offenbach|Frankfurt
Alter: 56
Beiträge: 103
Francesco ist im DAF berühmtFrancesco ist im DAF berühmt
Senefelderquartier

Das Senefelderquartier Quartier besteht aus 172 Ein- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen auf dem ehemaligen manroland Gelände.

https://www.offenbach.de/leben-in-of...r-quartier.php

gebaut von der ABG Frankfurt Holding
https://www.abg-fh.com/bauen/aktuell...artier-of.html

Neubau von 94 Mietwohnungen, Kita und Gewerbeflächen | Start Q4/2016 | Fertigstellung Q2/2018
Bauherr: GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

https://www.gwh-bauprojekte.de/proje...enefelder.html
https://www.op-online.de/offenbach/k...h-7408949.html

Geändert von Francesco (17.02.17 um 10:14 Uhr)
Francesco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.17, 10:21   #88
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.141
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Ex-Seniorenpflegeheim wird "Seerosengarten Offenbach"

Das frühere Seniorenpflegeheim "Heinrich-Schleich-Haus", Hessenring 55, wird zum Wohngebäude. Die FR hat ein Foto des aus dem Jahr 1877 stammenden Gebäudes, Google ein Satpic. Name des Projekts ist "Seerosengarten Offenbach". Einer Pressemitteilung zufolge sind das die Eckdaten:
  • Projektentwickler: ErSa 3 GmbH & Co. KG, Würzburg
  • Planung: plangold, Würzburg
  • Wohneinheiten: 85 Eigentumswohnungen, davon 37 im ersten Bauabschnitt
  • private Parkanlage mit Weiher und Kinderspielplatz
  • Website: seerosengarten-offenbach.de




Bilder: ErSa 3 / plangold
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.17, 15:06   #89
Kardinal
Mitglied

 
Registriert seit: 20.09.2005
Ort: Offenbach am Main
Beiträge: 164
Kardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer MenschKardinal ist ein geschätzer Mensch
Hessenring

Ich bin ziemlich entsetzt.
Wurde seitens des Projektentwicklers noch der Eindruck vermittelt, äußerlich weitestgehend den ursprünglichen bauzeitlichen Zustand wieder herzustellen, macht er nun aus einem besonderen Objekt mit historischen Gestaltungsmerkmalen eine langweilige Allerweltskaserne, die sich nur durch die Dachaufbauten und die ohne großen Aufwand nicht zu ändernde Fensterachsen von dem anderen Projektentwickler-Billigrenditemist wie in der Berliner Straße unterscheidet.

Zusagen sind nichts wert. Ohne stringenten Denkmalschutz tanzen die einem alle auf der Nase rum.
Kardinal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.17, 11:33   #90
Francesco
Mitglied

 
Registriert seit: 22.11.2016
Ort: Offenbach|Frankfurt
Alter: 56
Beiträge: 103
Francesco ist im DAF berühmtFrancesco ist im DAF berühmt
Ich möchte Ihnen hier widersprechen.

Eine langweilige Allerweltskaserne sieht für mich anders aus, zu Mal mit schöner Parkanlage.

Als Altbaufan bin ich der Meinung, dass stringenter Denkmalschutz bei besonders schützenswerten Einzelgebäuden, jedoch nicht pauschal sinnvoll ist. Die Sanierung dieses Gebäudes wird sicher teuer als ein Abriss mit Neubau. Das Wohnen in diesem sanierten Altbau wird meiner Meinung nach wesentlich angenehmer (dicke Steinwände, statt Beton und hohe statt niedrigere Decken), als das in einem der vielen Neubauten.

Stringenter Denkmalschutz schreibt ja zum Beispiel den genau die Profilierung und Aufteilung von Fenstern, sowie deren Material (in der Regel Holz) und die Farbe deren Lackierung vor. Als Lärmschutzfenster kommen Sie bei einem "Denkmalschutz"-Fenster schnell auf den 3 fachen Preis, mit der Folge dass gar meist keine neuen Fenster eingebaut werden.

Fazit: Ich halte eine solche Sanierung für sinnvoller, als zu warten bis ein solches Gebäude wegen Baufälligkeit einem Neubau weicht!

Geändert von Francesco (13.04.17 um 12:44 Uhr)
Francesco ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:38 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum