Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.17, 16:55   #91
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.112
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von NANI90 Beitrag anzeigen
Was ich aber glaube ist, dass er die Studie die im Baureferat auslag evtl gesehen hat. Und auf diesen Entwürfen von vor 2 bis 4 Jahren waren Zeichnungen dabei auf dem der Fasanerie See ein Teil davon umbaut war.
Genau, das sind vermutlich diese studentischen Entwürfe von vor ein paar Jahren. Ich persönlich finde ja, dass eine teilweise Uferbebauung bei einem der Seen durchaus charmant sein könnte und denke, die Ideen der Studenten könnten ein interessanter Denkanstoß für die weiteren städtebaulichen Planungen und Wettbewerbsentwürfe sein. Nicht mehr und nicht weniger.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.17, 17:21   #92
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.203
Munich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer Mensch
Ok, aber schaun wir uns doch mal dieses Bild an: https://www.competitionline.com/de/ergebnisse/153897

Auch wenn es "nur" ein Entwurf der Studenten war. Vielleicht übernimmt ja die Stadt ähnliche Pläne? Weil immer sehr viel über Dubai herzegogen wird.

Aber ihre Creeks, Waterfountains, etc. derart einzubetonieren, das gibt es nicht mal dort.

Also ich finde es einfach nur eine Zubetonierung der Nordfläche mit den 3 Seen!

Das hat auch Null mit der Seestadt Aspern in Wien zu tun, mit einem See und in weiterer Ferne Hochhausentwicklung, Natur, etc.

Diese 3 Seen gehören miteinader verbunden durch Holzstege, Beachbars, etc.

Es gäbe soviele tolle Möglichkeiten.

Eine Betonierung ist das letzte, was man dort braucht. Die gehört nach MUC!!!
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.17, 20:24   #93
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 27
Beiträge: 645
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Genau so sehe ich das auch. Diese Studien sind teilweise sehr gut gelungen, doch bis hier etwas passiert werden noch viele Jahre vergehen. Ich persönlich wäre ja auch für eine Verbindung der Seen und evtl mit Hochhausbebaung, so würde es genügend Platz für Grünflächen geben.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.17, 20:34   #94
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.436
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Zitat:
Ansonsten klang das jetzt alles relativ plausibel.
Da muss ich jetzt schon schmunzeln . Die Argumente gegen eine 3.Startbahn oder gegen Hochhäuser klingen für viele auch plausibel. Entscheidend ist doch, dass man die Dinge kritisch hinterfragt. Egal welche Beziehungen oder Positionen eine Person besitzt. Denn diese schützen sicher nicht vor Unwissenheit und Ignoranz - ob aus Leichtsinn oder weil es einem gerade in die eigene Meinung passt. "Hinterfragen" heißt das Zauberwort.

Es ist doch nie und nimmer nachvollziehbar, dass nach nicht einmal einem halben Jahr der SEM Ankündigung, bereits erste Bebauungskonzepte feststehen. Das ist genauso wahrscheinlich wie wenn morgen am Marienplatz die Bauarbeiter anrücken und ein 300m Hochhaus bauen wollen.

Zitat:
Aber wie gesagt, Nani ist da der Fachmann
Nani90´ Kenntnisse in allen Ehren aber dafür muss man nicht ortskundig sein um die Aussagen dieses Herren als fatalen Blödsinn zu entlarven.

Tut mir Leid für den Ton aber diese permanente Panikmache kann ich nicht mehr ertragen. Wenn du den Herrn das nächste Mal siehst, schlage ihm doch vor, er solle mal ins DAF schauen


Zitat:
Auch wenn es "nur" ein Entwurf der Studenten war. Vielleicht übernimmt ja die Stadt ähnliche Pläne?
Das halte ich für ziemlich ausgeschlossen, dass sich die Stadt hier großflächig an einem uralten Studentenentwurf orientiert. Die ein oder andere Anregung kann vielleicht aufgenommen werden. Aber dass ganze Bebauungszüge übernommen werden? Äußerst unwahrscheinlich.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.17, 19:41   #95
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 610
sweet könnte bald berühmt werden
Stadt und Bauern stehen weiterhin im Konflikt:
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...zeln-1.3607546
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.17, 11:10   #96
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 610
sweet könnte bald berühmt werden
die CSU will die städtebauliche Entwicklungsmaßnahme im Stadtrat nicht mittragen:
https://www.tz.de/muenchen/stadt/mue...n-8611783.html
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.17, 11:19   #97
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.203
Munich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer Mensch
Kann das Ganze nur bestätigen. Hatte vor ca. 3 Wochen einen Telefontermin mit Vize OB Schmid gehabt.

Statt der SEM's sieht er es genauso, wie ich. Es muß in den bestehenden münchner Gebieten deutlich höher gebaut werden und massiv nachverdichtet.

Und um Ein für Allemal dieses Märchen aus der Welt zu schaffen: Ja, mit Hochhäusern kommt man auch ohne SEM's auf Wohnraum für 2 Millionen Menschen oer mehr in München!!!

Das kann jeder Architekt oder Städteplaner auf dieser Welt bestätigen.

Dann muß man halt die Abstandsflächen nochmals verringern und das Thema Verschattungen auch mal komplett neu überdenken.

Und wenn man das mal ausgeschöpft hat, kann man sich immer noch über SEM's Gedanken machen.

Geändert von Munich_2030 (21.08.17 um 11:52 Uhr)
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.17, 12:51   #98
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.436
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

PEK, FUK, Bayernkaserne und Ackermannbogen sind auch SEMs, um nur ein paar Beispiele zu nennen.
https://www.muenchen.de/rathaus/Stad...assnahmen.html
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.17, 14:04   #99
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.203
Munich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer Mensch
Sorry, dann habe ich mich falsch ausgedrückt. Die SEM Nord und die SEM Nordost waren gemeint.

Und um die ging es ja auch in dem TZ Artikel. Daher dachte ich, daß weiterere Erklärungen nicht notwending seien, vorrausgesetzt man den Artikel durchgelesen
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.17, 15:17   #100
Jilib
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2012
Ort: münchen
Beiträge: 247
Jilib könnte bald berühmt werdenJilib könnte bald berühmt werden
Wieso soll man nicht beide Vorhaben parallel angehen? Ich sehe nicht, dass SEM Nord und Nachverdichtungsprojekte sich in irgendeiner Weise im Wege stehen. Ganz im Gegenteil.

Um in absehbarer Zukunft die SEM überhaupt umsetzen zu können, müssen jetzt die ersten Schritte eingeleitet werden. Nachverdichtung ist wichtig und kann kurzfristig für mehr Wohnraum sorgen, ersetzt aber die SEM nicht.
Jilib ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.17, 20:09   #101
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.436
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Zitat:
Zitat Jilib:
Um in absehbarer Zukunft die SEM überhaupt umsetzen zu können, müssen jetzt die ersten Schritte eingeleitet werden. Nachverdichtung ist wichtig und kann kurzfristig für mehr Wohnraum sorgen, ersetzt aber die SEM nicht.
Danke, genauso ist es doch. Leider scheinen sich viele dieser Logik nicht bewusst. Nachher wundert es diese dann aber, warum die Stadt nicht früher mit den Planungen angefangen hat. Egal wie vorgegangen wird, es ist verkehrt...


@Munich_2030:

Zitat:
Und wenn man das mal ausgeschöpft hat, kann man sich immer noch über SEM's Gedanken machen.
[...] SEM Nordost waren gemeint.
Ist es so? Braucht München die SEM Nordost nicht? Was spricht dagegen? Die Planungen laufen seit vielen Jahren und werden noch viele weitere Jahre andauern. Machen sich die städtischen Mitarbeiter heute keine Gedanken darüber, wird auch in 50 Jahren noch kein Haus entstehen können.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.17, 08:17   #102
Jai-C
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Jai-C
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: München
Beiträge: 3.465
Jai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebtJai-C ist jedem bekannt und beliebt
Zitat:
Zitat von Jilib Beitrag anzeigen
Wieso soll man nicht beide Vorhaben parallel angehen? Ich sehe nicht, dass SEM Nord und Nachverdichtungsprojekte sich in irgendeiner Weise im Wege stehen. Ganz im Gegenteil.
Sehe ich auch so. Vor allem finde ich es viel besser wenn München im eigenen Stadtgebiet wächst und nicht primär im Umland - dadurch werden die Herausforderungen für die Infrastruktur nämlich noch größer. Das Ausweichen auf den ÖPNV ist für jemanden, der in einer Umlandsgemeinde wohnt, wesentlich aufwändiger als innerhalb des Stadtgebiets.

Meine Meinung: Solange es keine spürbare Entlastung am Wohnungsmarkt gibt sollten beide Wege parallel verfolgt werden.
Jai-C ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.17, 15:21   #103
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.248
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Bei der aktuellen Situation wäre alles was nicht "volle Anstrengung" bedeutet, ein Schlag ins Gesicht für die Millionen Münchner, die die Schattenseiten der Immobilienbooms tragen. Dazu kommen noch die wahnsinnig langen Planungszeiten in Deutschland. Es handelt sich bei den SEM ja mittlerweile um Generationen, bis das Angebot an Miet- oder Eigentumswohnungen auf den Markt kommt. Jetzt zu bremsen wäre das absolut falsche Signal. Auch im Hinblick darauf, dass die Argumente der Gegner bisweilen auch absurd sind (z.B. Bedarf an Gemüseanbauflächen innerhalb der vergleichsweise engen 315 qkm einer Millionenstadt!).
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.17, 18:03   #104
Iarn75
Mitglied

 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: München
Alter: 42
Beiträge: 155
Iarn75 hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Isek Beitrag anzeigen
Auch im Hinblick darauf, dass die Argumente der Gegner bisweilen auch absurd sind (z.B. Bedarf an Gemüseanbauflächen innerhalb der vergleichsweise engen 315 qkm einer Millionenstadt!).
Das Haupt Argument "Wir wollen unseren Acker selbst vermarkten und jede Parzelle zu einer Million machen" ist halt schrecklich unpopulär.
Ich komme aus Daglfing und kenne die Papenheimer die jetzt für °Heimatboden" werden.
Iarn75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.17, 23:18   #105
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.248
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
^^

Dann sollen die Kritiker das auch so benennen und nicht irgendwelche absurde Argumente mit der Presse kommunizieren!
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum