Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.17, 23:38   #241
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 633
sweet könnte bald berühmt werden
Die Bayerische Versicherungsgruppe plant 120 neue Wohnungen, wovon 40 Prozent sozial gebunden sind. Als erster Bauabschnitt enstehen in der Andernacherstraße bis 2019 zwei Neubauten:
https://www.haufe.de/immobilien/wirt...42_423532.html
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.18, 20:01   #242
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.097
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Ich dachte wir hatten das Projekt hier schon einmal erwähnt, aber anscheinend noch nicht.

In der Romanstraße 35 entstehen derzeit 34 Wohneinheiten im gehobenen Segment. Dafür musste ein kleinerer Bürobau weichen.





http://www.ebro-immobilien.de/de/imm...n-nymphenburg/

____________________


Direkt daneben in der Romanstraße 33 wurde ein weiteres Luxusanwesen bereits fertiggestellt. Unter anderem gibt es eine Dachterrasse mit Kamin .
Bilderserie: https://www.roman-palais.de/ansichten/

___________________________


Wer weiß wo dieses Projekt genau entsteht? Es muss irgendwo am Nymphenburger Kanal sein.

https://www.zrenner-immobilien.de/lu...en-muenchen/ny
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.18, 20:00   #243
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.791
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Treffpunkt der Weißen Rose droht Abriss

Einer historischen Villa an der Prinzenstraße, in der sich einst die Widerstandsgruppe Weiße Rose traf, droht offenbar der Abriss. Die Nachbarn schlagen laut einem SZ-Bericht nun Alarm.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...riss-1.3913771
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.18, 17:04   #244
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.508
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Marsstraße 76

Bei dem hochattraktiven Grundstück an der Marsstraße 76 hatte ich bisher immer einen privaten Eigentümer der Spekulation verdächtigt - dabei gehört das Grundstück der Stadt! Nun fordert die FDP/HUT-Fraktion im Stadtrat, dass endlich eine Lösung zur Bebauung gesucht wird:

Zitat:
Antrag
Marsstraße 76 an Genossenschaften verkaufen
Der Stadtrat möge beschließen: Das städtische Grundstück an der Marsstraße 76 wird zum Verkauf an Genossenschaften ausgeschrieben. Dabei soll ein Mix aus geförderten Wohnungen und Wohnungen nach dem Modell des konzeptionellen Wohnungsbaus entstehen. Außerdem wird die Verwaltung beauftragt, weitere vor allem kleinere städtische Grundstücke, die die kommunalen Wohnungsbaugesellschaften nicht bebauen wollen, dem Stadtrat vorzulegen, um dort möglichst umgehend eine Wohnbebauung zu verwirklichen.
Quelle: https://ru.muenchen.de/pdf/2018/ru-2...17.pdf#page=33
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.04.18, 15:30   #245
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.791
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Treffpunkt der Weißen Rose vor Abriss gerettet

Eine gute Nachricht für München: Die vom Abriss bedrohte Villa an der Prinzenstraße, in der sich einst die Widerstandsgruppe Weiße Rose traf, wurde nach Bürgerprotesten jetzt unter Denkmalschutz gestellt.

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...riss-1.3959615
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.18, 17:21   #246
Geograph
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 16.02.2018
Ort: München
Alter: 41
Beiträge: 19
Geograph sitzt schon auf dem ersten Ast
Das sind gute Nachrichten. Gern ist mit seinen Villen ein einzigartiges Stadtviertel, das hoffentlich nachhaltig vor Nachverdichtung und Profitgier geschützt werden wird. Profitgier ist hier eh fehl am Platz, zählen doch die Mieten in diesem Viertel ohnehin schon zu den höchsten in München.

Zum Denkmalschutz: das ist mal ein Paradebeispiel, denn soweit ich den deutschen Denkmalschutz verstanden habe, so soll dabei zuvorderst ein öffentliches Interesse am Erhalt eine Gebäudes bestehen. Das ist hier definitiv der Fall. Die Weiße Rose war eine bemerkenswert mutige Vereinigung. Glück, dass ihr Treffpunkt nun erhalten bleibt. Auch ist das Gebäude architektonisch sehr wohl proportioniert. Dennoch: Denkmalschutz alleine schützt zwar etwas besser, jedoch leider nicht endgültig vor Abriss. Nicht nur das Uhrmacher-Häusl, etliche weitere denkmalgeschützte Gebäude wurden in der Vergangenheit legal oder illegal abgerissen. Bleiben wir optimistisch und hoffen wir, dass es hier nicht so weit kommt.
Geograph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.18, 17:43   #247
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.097
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

Eine gute Nachricht, in der Tat .

Nicht nur, da sich die Villenkolonie so ein Stückchen mehr Charakter und Authentizität bewahrt, sondern natürlich auch aufgrund des geschichtlichen Hintergrunds.

Zitat:
Profitgier ist hier eh fehl am Platz
Solange nicht die Rechte Dritter verletzt werden, kann ein Eigentümer mit seinem Eigentum machen was er will. In diesem Fall hätte dies den Abriss des Hauses und die Schaffung von 26 neuen Wohnungen bedeutet.
Mit dem Vorwurf der Profitgier wäre ich also vorsichtig, ohne die genauen Beweggründe zu kennen. Denn ein Beitrag zur Wohnraumknappheit wäre dadurch ja auch geleistet worden.
Auf den Eigentümer werden nun dagegen einige Auflagen und Kosten zukommen. Bei aller Freude über den Denkmalschutz sollte dies auch immer im Hinterkopf behalten werden.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.18, 22:29   #248
Geograph
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 16.02.2018
Ort: München
Alter: 41
Beiträge: 19
Geograph sitzt schon auf dem ersten Ast
^

Ein Eigentümer kann mit seinem Eigentum aufgrund verschiedener Gesetze nicht ganz alles machen, was er will. Schlägt er "seine" 200-Jährige Eiche im eigenen Garten um, droht ein Bußgeld, baut er die Scheinwerfer am eigenen Auto aus, ebenfalls, will er eine drei Meter hohe Betonmauer ums eigene Grundstück errichten kann er das auch nicht ohne Weiteres tun, selbst wenn die Nachbarn nichts dagegen hätten. Nach § 14 Grundgesetz verpflichtet Eigentum auch, z.B. wenn ein übergeordnetes, öffentliches Interesse besteht. Wird dann das Eigentum mit finanziellen Nachteilen für den Eigentümer beschränkt, so gibt es Entschädigung. Ich kenne das von der Grundstücksenteignung aufgrund öffentlichem Interesse (unter Abwägung von Alternativen) beim Bau oder einer Verbreiterung einer Autobahn beispielsweise.

Müsste sowas nicht auch bei der öffentlichen Erhebung des privaten Eigentums zum Baudenkmal geschehen? Weiß das jmd. von Euch? Auf der anderen Seite: man kann ja auch Vorteile davon haben. Wertsteigerung eventuell.

26 neue Wohnungen können jetzt nicht mehr neu errichtet werden. Ja, klingt erstmal negativ. Nun, das ist eben dann ein Abwägen von Prioritäten. Was ist mehr Wert: Bau von neuem Wohnraum, der dringend benötigt wird in München, keine Frage, oder die Bewahrung eines Stückes Geschichte, zumal in diesem Fall keiner banalen Geschichte. Beinahe hätte ich geschrieben, ich wünsche mir die Schaffung von einer großen Zahl von Wohnraum in Neubaugebieten und nicht durch Abriss von historischen Bestandsgebäuden und der damit meistens einhergehenden Vernichtung von altem Baumbestand und unversiegelter Fläche in den Gärten solcher alter Grundstücke. Ich hab's nicht geschrieben, weil durch Nachverdichtung und Innenentwicklung andererseits ja auch der Flächenverbrauch begrenzt und vorhandene Infrastruktur besser ausgenutzt wird, was wohl nachhaltiger ist. Oder wird im Falle von München Infrastruktur dann mitunter überlastet...?

Ich mache jetzt mit meiner Plauderei mal einen Punkt hier, und komme zur der Erkenntnis, dass meist alles so seine Vor- und Nachteile hat. Man hofft im Einzelfall auf Abwägung mit gesundem Menschenverstand. Nicht immer ganz einfach. Klar, ich habe gut reden, der Eigentümer dieser Villa in Gern sieht die Sache etwas anders...
Geograph ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.18, 23:02   #249
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.097
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
^

Habe ja auch geschrieben "Rechte Dritter", womit ich die rechtlichen Einschränkungen natürlich inkludieren wollte .

Darüber hinaus stimme ich deinen Ausführungen zu 100% zu . Es ist stets eine Sache des Abwägens, jeder Einzelfall muss anders bewertet werden und hat andere Vor- und Nachteile zur Folge. In diesem Fall halte ich einen Erhalt für begrüßenswert, da die historische Vergangenheit des Hauses zu bedeutend ist, um dieses gegen 26 Luxuswohnungen auszutauschen. Wie du schon impliziert hast, ist es dennoch wichtig, immer auch die Gegenseite im Hinterkopf zu haben, damit wir uns nicht in einseitigen Ideologien verrennen.
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum