Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.07.13, 19:08   #46
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.276
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Neuer Bürokomplex in Sendling:



http://www.google.de/imgres?start=33...20001220703125

Bezugsfertig 2016.
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.14, 14:14   #47
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.031
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Fürstenried-Ost

Ich glaube das hatten wir noch nicht. Auf dem Gelände Züricher/Ecke Berner Strasse in Fürstenried-Ost (neben dem "Sparkassenhochhaus") soll das Gelände der Stadtsparkasse umgestaltet und weiter bebaut werden. Dafür wurde ein Wettbewerb entschieden. Die bisherigen Ergebnisse sind langweilig bis grauenhaft:

Zitat:
Vier Entwürfe aus dem Architekten-Wettbewerb schaffen Grundlagen für die Neugestaltung des Sparkassen-Geländes in Fürstenried-Ost
Preisgericht legt sich nicht auf einen Sieger-Entwurf fest / Vorliegende Entwürfe erfüllen Anforderungen noch nicht ausreichend / Zweite Runde folgt Anfang Juli

Die Jury des Architektenwettbewerbs (v.l.): Hans Bauer, Vorsitzender des Bezirksausschusses 19, Architekt Prof. Dietrich Fink, Marion Wolfertshofer, Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München und Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München.

München (sskm). Für die Neugestaltung des Sparkassen-Geländes in Fürstenried-Ost hat die Stadtsparkasse München am 30. September 2013 einen Wettbewerb unter Architekten ausgeschrieben. Das Preisgericht hat sich in seiner Sitzung nun einvernehmlich dazu entschlossen, statt drei Sieger zu wählen, vier der acht eingereichten Entwürfe gleichwertig zu prämieren. Auslöser dieser Entscheidung war, dass alle vorliegenden Entwürfe aus Sicht des Preisgerichts noch nicht ausreichend die Vorstellungen von Stadt, Anwohnern und Bauherr berücksichtigt haben. Alle Modelle werden bis 6. März 2014 öffentlich ausgestellt.

"Ich begrüße es, dass wir in der Jury-Sitzung am vergangenen Freitag noch keine endgültigen Preisträger gewählt haben. Dies gibt den Architekten die Gelegenheit, die vorliegenden Entwürfe noch einmal zu verbessern. Die vier Modelle bieten das volle Spektrum der Bebauungsmöglichkeiten, daher ist noch alles offen", so Ralf Fleischer, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München und einer der Sachpreisrichter des Architekten-Wettbewerbs. Die Stadtsparkasse München legt besonderen Wert auf eine breite Zustimmung für die Entwürfe. "Uns liegt es besonders am Herzen, dass wir hier in Fürstenried unsere Interessen mit den Belangen der Anwohner, der zukünftigen Mieter sowie der Stadt bestmöglich miteinander verbinden und eine Neugestaltung des Geländes erreichen, mit der alle zufrieden sind", so Fleischer.

Daher verteilt die Jury das Preisgeld zu gleichen Teilen an die vier Büros, die zu den favorisierten Entwürfen zählen. Die Bürger vor Ort und alle Interessierten können ab 26. Februar bis 6. März täglich zwischen 12 und 18 Uhr die Modelle aller acht Entwürfe begutachten. Sie sind im ehemaligen Wienerwald-Restaurant in der Berner Straße 4 ausgestellt.

Die vier ausgewählten Planer werden eingeladen, ihre Entwürfe in einem zweiten Wettbewerb zu überarbeiten. Dazu wird der Bezirksausschuss zu einer außerordentlichen Bürgerversammlung in rund zwei Monaten einladen. Darin haben die Anwohner noch einmal die Gelegenheit, Anregungen zu geben, damit diese - neben den Hinweisen aus der Jury - berücksichtigt werden. Nach Überarbeitung der Entwürfe wird das Preisgericht Ende Juni / Anfang Juli erneut zusammenkommen und endgültig die Rangfolge der Preisträger festlegen. Ziel der Stadtsparkasse München ist es, den Preisträger mit der Realisierung zu beauftragen.

Die Jury der Auslobung bestand aus fünf Fachpreisrichtern und vier Sachpreisrichtern.

Zur Jury der Fachpreisrichter zählten:

Prof. Dietrich Fink, Architekt, München (Jury-Leiter)
Guido Hager Landschaftsarchitekt, München, Zürich
Susanne Ritter, Architektin, Stadtdirektorin München
Michael Rubenbauer, Architekt, Stadtsparkasse München
Karin Schmid, Architektin, München

Zur Jury der Sachpreisrichter zählten:

Christian Amlong, Mitglied des Stadtrats (SPD)
Hans Bauer, Vorsitzender BA 19
Ralf Fleischer, Vorstand Stadtsparkasse München
Michael Kuffer, Mitglied des Stadtrats (CSU)

Dieser Text ist im Internet abrufbar unter folgender Adresse: www.sskm.de/presse
Steidle:


Tettenborn:


Hierl:


Luetjens:


Quelle PM und Bilder: http://www.sskm.de/sskmwww/sskmwww_p...0140225_01.jsp

Und die Anwohner finden es natürlich zu hoch: http://www.abendzeitung-muenchen.de/...f5ba8f4f8.html
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.14, 17:34   #48
hiTCH-HiKER
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 14.04.2009
Ort: München
Beiträge: 1.154
hiTCH-HiKER ist im DAF berühmthiTCH-HiKER ist im DAF berühmt
Warum ist auf der Tettenborn Visualisierung soviel mehr Platz für Menschen zu sehen, verlaufen da die Straßen anders als bei den anderen Entwürfen?
hiTCH-HiKER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.14, 17:42   #49
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.276
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Das beste daran ist der Titel der AZ: "zu hoch für das Viertel?"...daneben stehen genau gleichhohe Gebäude...

Gelernt hat die Stadt wohl nichts und baut weiterhin Schuhschachteln wie sie im Bilderbuch stehen. Auch wenn die Entwürfe nochmals überarbeitet werden sollen, an der Form wird sich wohl kaum etwas ändern. Warum ein CSU-Stadtrat in der Jury sitzt ist mit auch ein Rätsel. Wieso werden die Gremien immer mit Politikern besetzt? Gruselig...

So langsam zweifle ich an der CSU, ob sie überhaupt in der Lage ist, die Wohnungsnot ernsthaft bekämpfen zu können. Frei nach dem Motto: mehr Wohnungen ja, aber nicht in meinem Wahlkreis...
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.14, 19:01   #50
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.211
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Anwohner? Die gesättigten Gartenstadtmillionäre in der Fatimastraße? Schade, dass sich hier die Parteien trotz Wahlkampf nicht eindeutig positionieren können. Aber die Angst vor fehlenden Gartenstadtwählerstimmen scheint zu dominieren.
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.14, 08:04   #51
Schachbrett
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 04.12.2012
Ort: Riemerling
Beiträge: 446
Schachbrett sitzt schon auf dem ersten Ast
Und schon wieder München Life:

Zitat einer der Visionslosen:

"Für mich unvorstellbar, nicht machbar, nicht umsetzbar, nicht durchführbar......."

Frage:

Wieso wird den Visionslosen, den Mutlosen, den Bedenkenträgern und denen, die sich nix vorstellen können bei uns immer
grösste Aufmerksamkeit und mediale Unterstützung gewährt?

So, Achtung, ich übertreib jetzt mal in die andere Richtung:

Auf diesem Grundstück ist technisch ein Gebäude mit über 400m Höhe machbar !

Diese Aussage ist Städtebaulich schmarrn aber technisch möglich.
Schachbrett ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.14, 09:25   #52
Flo_K
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: München
Alter: 30
Beiträge: 341
Flo_K könnte bald berühmt werden
Könnte man es vielleicht Demokratie nennen? Demokratie in Verbindung mit der Tatsache, dass Bürger, die gegen etwas sind immer lauter sind und vielleicht auch mehr gehört werden als Bürger, die für etwas sind.

Ich finde übrigens den Steidle Entwurf am besten. Er ist zwar totlangweilig, und ich halte auch sonst nicht viel von Steidle Architekten in vielen Fällen, aber dieser Entwurf passt am besten zu den bestehenden Sparkassenhäusern. Und egal ob man die schön oder hässlich findet, sie prägen das Bild des Platzes.
Flo_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.14, 12:48   #53
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.211
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Demokratie? Ja - wenn man bedenkt, dass fast die Hälfte der Münchner bzw. die, die sich Münchner nennen, in Gartenstädten lebt (etwa 70 % aller Zeitungs-Online-Diskussionsbeträge werden mit "Münchner" oder "Münchnerin" signiert). Mal ehrlich, München ist doch weitestgehend eine sehr banale Gartenstadt kombiniert mit zwischengeschalteten Wohnsiedlungen aus der Zeit, in der noch nicht so viel diskutiert wurde bzw. die angrenzenden Gartenstadtbewohner schlichtweg froh waren, überhaupt etwas zu haben. Richtig urban ist München nur auf einem Bruchteil seiner Fläche. Dahingegen sind unsere Vorstellungen von einer europaweit bedeutenden 2-Millionen-Metropole sehr von der Realität entkoppelt. Dafür schränkt die Bevölkerungs- und Wohlstandsstruktur viel zu sehr ein. Gartenstädte und gentrifizierte Innenstadtbereiche sind wie eine fette Spinne im Netz und scheinbar für die nächsten 300 Jahre manifestiert. Raum für Stadtgestaltung bleibt damit sehr wenig.
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.15, 21:09   #54
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.031
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Tölzer Strasse Ecke Pichtstrasse

An der Tölzer Strasse Ecke Pichtstrasse wurde ein Gewerbegebäude abgerissen and dafür ein Wohnhaus errichtet, das nun fertiggestellt und bereits bezogen ist. Das Projekt nennt sich "Stadtraum": http://www.stadtraum-muenchen.de/index.html

Fotos vom 18.05.15








__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.

Geändert von iconic (22.05.15 um 12:09 Uhr)
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.15, 21:12   #55
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.031
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Irschenhauser Strasse/Ecke Kleinstrasse

In der Irschenhauser Strasse/Ecke Kleinstrasse wurde ein unscheinbares Bürogebäude aus den 1980ern zu Luxuslofts umgebaut, das Projekt nennt sich "Uferlicht": http://www.uferlicht.de/

Fotos vom 18.05.15






An der gleichen Strassenecke gegenüber wurde ein Altbau aufwendig umgebaut und saniert:
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.

Geändert von iconic (22.05.15 um 12:09 Uhr)
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.15, 22:31   #56
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.031
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Plinganserstrasse/Ecke Steinerstrasse

An der Plinganserstrasse/Ecke Steinerstrasse wurden ein Hochbunker und eine Tankstelle (!) abgetragen. Seit 2013 ist hier der Neubau der "Sana Kliniken Solln Sendling" in Bau:






__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.

Geändert von iconic (22.05.15 um 12:08 Uhr)
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.15, 00:02   #57
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 3.276
MiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiellMiaSanMia ist essentiell
Gute Idee hierfür einen eigenen Thread aufzumachen.
Im Unterforum "Resonanzarme Projekte" geht vieles zu schnell unter und finden kann man auch kaum mehr etwas.

An dieser Stelle auch ein Dank für die zahlreichen Bilder zuletzt @Iconic @Architektator @Nani90.

Das Sana-Gebäude sieht auf den ersten Blick ganz ordentlich aus, nur verstehe ich nicht warum die Traufhöhe des benachbarten Altbaus nicht ausgenutzt wird?
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.15, 05:49   #58
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.211
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Höhenentwicklung: Genau das hier gezeigte wiederholt sich hundertfach in München. Man bleibt deutlich unter der Höhe bereits existierender Nachbarbebauung. Dieses Prinzip kann man gut ab den Bauten der späteren 70er und vor allem 80er und 90er Jahre erkennen. Der Grund kann wohl nur in der bewussten Verknappung von Flächen in München liegen.

Dass es auch mal andere Stadtplanung gab sieht man unmittelbar südlich an die ehem. Tankstelle angrenzend: Hier steht eine immer noch sehr gut anzusehende Wohnbebauung als Blockrand mit 6 Obergeschoßen aus den 50ern. Hierzu stelle ich die These auf: Würde man diese Art von Wohnbebauung konsequent in den zentralen Lagen umsetzen hätten wir zum einen keine Wohnungsnot und zum anderen ein schöneres München.
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.15, 08:39   #59
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.031
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
@Isek: Du meist bestimmt nördlich gegenüber der jetzigen Sana-Baustelle. Ja, das ist souveräne Stadtarchitektur aus den späten 1950er Jahren. Damals hat man sich offenbar noch klar zur Großstadt bekannt. Ganz Schwabing West ist voll damit und niemand scheint sich daran zu stören.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.15, 08:58   #60
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.211
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Genau. Dass man an diese etablierte Struktur nicht anknüpft, ist absolut nicht nachvollziehbar. Man muss nichtmal von der aktuellen Stadtpanung in Wien oder Stockholm usw. lernen. Es reicht, den Wohnungsbau der 50er Jahre weiterzutreiben, den es in der eigenen Stadt selbst schon gibt. Der stadtplanerische Geist Münchens wird für mich fortschreitend unverständlich.
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum