Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.05.14, 20:23   #106
Flo_K
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: München
Alter: 30
Beiträge: 341
Flo_K könnte bald berühmt werden
Soweit ich mich an Zeitungsartikel aus der Entstehungszeit der Pasing Arcaden erinnere und ohne es jetzt nochmal zu recherchieren, war einer der Gründe, dass sich die Waren mit Kunstlicht am besten präsentieren und in Szene setzen lassen. Tageslicht stört da natürlich, zumal man auch mit großen Fensterfronten oder riesigen ausladenden Eingangsbereichen auch immer Wände und Flächen schafft hat, die man nicht mit Regalen zustellen oder mit Produkten bestücken kann.

man sieht es ja prototypisch wirklich sehr schön an den Pasing Arcaden, wo rein baulich bei vielen Geschäften im EG Fensterfronten vorhandenen wären (Mutmaßung von mir), diese aber außer von der Gastronomie so gut wie nicht genutzt werden und daher mit schwarzer Folie hinterklebt sind.

Geändert von Flo_K (18.05.14 um 22:15 Uhr)
Flo_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.14, 22:09   #107
MudGuard
Mitglied

 
Registriert seit: 06.05.2014
Ort: München
Beiträge: 205
MudGuard hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von derzberb Beitrag anzeigen
warum wünschen Einzelhändler kein Tageslicht?
Tageslicht stört, weil es ständig unkontrollierbar wechselt (Wetter, Tageszeit, ...)
Kunstlicht kann genau gesteuert werden.
MudGuard ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.14, 19:33   #108
timovic
Mitglied

 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: München
Alter: 39
Beiträge: 203
timovic ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Sowas verhunzt sogar historische Fassaden (Oberpollinger, SZ-Verlag, Hirmer).
timovic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.14, 16:14   #109
BRPat
Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2007
Ort: München
Beiträge: 112
BRPat hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von timovic Beitrag anzeigen
Sowas verhunzt sogar historische Fassaden (Oberpollinger, SZ-Verlag, Hirmer).
...die nachts nicht zu sehen wären.
BRPat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.14, 16:31   #110
Flo_K
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.01.2010
Ort: München
Alter: 30
Beiträge: 341
Flo_K könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von timovic Beitrag anzeigen
Sowas verhunzt sogar historische Fassaden (Oberpollinger, SZ-Verlag, Hirmer).
Das kommt aber sehr auf die Art den Lichtes an. Oberpollinger und Karstadt werden wirklich verhunzt. Gebäude können aber auch so illuminiert werden, dass sie Nachts in schöner und nicht verfälschender Form erstrahlen. Ich denke zum Beispiel an Notre Dame in Paris.
Flo_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.14, 20:56   #111
timovic
Mitglied

 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: München
Alter: 39
Beiträge: 203
timovic ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Zitat:
Zitat von BRPat Beitrag anzeigen
...die nachts nicht zu sehen wären.
Ich meinte eigentlich das damit einhergehende Verhängen und Abkleben der Fenster. Das wirkt dann immer so kulissenhaft, Lindenstraßen-Style.
timovic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.14, 16:39   #112
EvaEva
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: München
Beiträge: 5
EvaEva befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Flo_K Beitrag anzeigen
Das kommt aber sehr auf die Art den Lichtes an. Oberpollinger und Karstadt werden wirklich verhunzt. Gebäude können aber auch so illuminiert werden, dass sie Nachts in schöner und nicht verfälschender Form erstrahlen. Ich denke zum Beispiel an Notre Dame in Paris.
Deiner Meinung stimme ich vollkommen zu. Ich war vor kurzem in den Niederlanden und hab mehrere solche Beispiele gesehen. Die historischen Fassaden kann man mit ein bisschen Kreativität und qualitative Beleuchtung immer schön illuminieren.
EvaEva ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.14, 13:17   #113
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.642
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Aloft Hotel am Hauptbahnhof

In den Neubau Bayerstraße 35-37 soll laut einer Pressemitteilung der Bayerischen Hausbau im Jahr 2015 ein Aloft Hotel einziehen:




Bilder: © Architektator
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.14, 18:35   #114
munichpeter
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 17.12.2008
Ort: München
Alter: 56
Beiträge: 257
munichpeter könnte bald berühmt werden
Die Bahnhofsgegend mit der größten Hoteldichte Europas wird in Zukunft noch dichter. Im Jahr 2016 wird im ehemaligen Telegrafenamt gegenüber des Hauptbahnhofs ein neues
25hours Hotel eröffnen.

http://www.hotelier.de/news/hoteller...eroeffnet-2016
munichpeter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.14, 20:11   #115
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Nene da ist die Uni. Teile. Dort parke ich immer! Die wird nicht dicht gemacht. Auch weil es ein Anfahrtsweg zu den Innenstadtkliniken ist.

Der motorisierungsgrad der türkischen Mitmünchner kann aber wirklich nerven. Wenn man sonst nichts hat. Bitte. Aber dann musst mal nach Berlin- Rathaus Neukölln fahren. ...Istanbul made in Germany.

Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.15, 10:43   #116
Jilib
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2012
Ort: münchen
Beiträge: 247
Jilib könnte bald berühmt werdenJilib könnte bald berühmt werden
Es gibt mal wieder Pläne zum südlichen Bahnhofsviertel:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...egen-1.2321463

um den Wohnanteil im Viertel zu erhöhen, wird darüber nun konkret darüber nachgedacht, den Verkehr zu beruhigen, Gehwege zu verbreitern und Radwege einzurichten. Höhere Wohnhäuser, Bebauung der Innenhöfe und mehr Kultureinrichtungen und Grünflachen(?) anstatt der Casinos sollen die Attraktivität der Ecke erhöhen und dafür sorgen, dass sich zusätzlich 1500 Einwohner dort ansiedeln.

Man kann gespannt sein ob Taten folgen. Ich würde es begrüßen!
Jilib ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.15, 17:12   #117
Monaco
Mitglied

 
Registriert seit: 12.02.2014
Ort: München
Beiträge: 187
Monaco hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Es dürfte vor allem darum gehen, das Verwaltungsgericht zu besänftigen.

Inhaltlich erscheint mir die Planung unausgewogen:
- Wie soll der Verkehr in West-Ost-Richtung fließen, also zwischen Landsberger Straße und Sonnenstraße, wenn nicht durch die Schwanthaler Straße und die Landwehrstraße?
- Wo sollen all die neuen Wohnungen entstehen? Ein Drittel der umrissenen Fläche wird vom Innenstadtklinikum belegt. Größere Brachen sind mir nicht bekannt.
- Wo sollen dann noch gleichzeitig "Aufenthaltsorte und Grünflächen" entstehen?
Monaco ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.15, 17:59   #118
Jilib
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2012
Ort: münchen
Beiträge: 247
Jilib könnte bald berühmt werdenJilib könnte bald berühmt werden
Auf die Details bin ich auch gespannt. Vor allem zu der Idee mit den Grünflächen.

Die Schwanthalerstr. mit üppigen Gehwegen und einem Fahrradstreifen auszustatten muss ja bedeuten, dass man den Verkehr auf eine Spur reduzieren will. Das wird zu ziemlichem Unmut führen, mangels Alternativen ist dies ja zu Recht eine der wichtigsten Achsen im Zentrum. Da halte ich die alten Pläne zur Beruhigung von Schiller und Goethestr. für umsetzbarer und sinnvoller.

Wo die Wohntürme genau hinkommen sollen ist mir nicht ganz klar (welche Hinterhöfe genau?) Vielleicht stehen ja ein paar Gebäude zum baldigen Abriss bereit, an deren Stelle dann ordentlich aufgestockt werden soll..?

Es bleibt spannend..
Jilib ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.15, 04:41   #119
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.403
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Das Planungsreferat hat eine Studie in Auftrag gegeben, wie das Gebiet attraktiver als Wohngebiet zu machen ist. War das wirklich der Auftrag der Studie? Ich hoffe nicht, denn die Antwort wäre trivial.

Um es attraktiver als Wohngebiet zu machen, braucht man mehr Wohnungen.

Ich hoffe mal, dass der Hauptauftrag war, wie man mehr Wohnungen im Viertel unterbringen kann.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.15, 10:24   #120
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.023
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von iconic Beitrag anzeigen
Jetzt gibt es bessere Visualisierungen:



Quelle: http://www.muenchenbau.com/objekte/l...adt/index.html
"Living Bavaria" und Nachbarhaus in der Schwanthalerstrasse Nähe Theresienwiese sind inzwischen fertiggestellt:


__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:50 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum