Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.12.16, 14:00   #1
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 610
sweet könnte bald berühmt werden
Lerchenauer Feld (2.500 WE) [in Planung]

An der Bergwachtsiedlung auf den Äckern zwischen Lerchenauer- und Lerchenstr. sollen 2.500 Wohneinheiten entstehen: http://la24muc.de/8945/auch-die-berg...sam-gestalt-an
+
Der Bezirksausschuss setzt sich weiter für ein Gymnasium in Feldmoching ein. Als möglicher Standort werden oben genante Bergwachtsiedlung bzw. der Neubau der Eduard-Spranger-Schule genannt: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/...eder-1.3297689
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.16, 14:21   #2
Jöran
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.09.2014
Ort: München
Beiträge: 518
Jöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreJöran sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Dann würde Feldmoching also in absehbarer Zukunft ca. 10 000 mehr Einwohner haben. Macht aber natürlich absolut Sinn, in Feldmoching zu bauen, ist recht gut an den ÖPNV angebunden und gibt noch extrem viel freie Flächen. Wenn ich mir aber dann die Kommentare unter der Seite und dieses unerträgliche Gedicht durchlese, krieg ich das Kotzen.
Jöran ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.16, 14:37   #3
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 610
sweet könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Jöran Beitrag anzeigen
Dann würde Feldmoching also in absehbarer Zukunft ca. 10 000 mehr Einwohner haben.
Das ist immerhin eine nahezuhe Verdoppelung zur bisherigen Einwohnerzahl von 11.008 Bewohnern (2015): https://www.citypopulation.de/php/germany-munchen_d.php
Feldmoching hat halt bisher Dorfcharakter, ist voll mit Ackerland/Freiflächen. Klar dass da einige Bewohner skeptisch sind, aber für München natürlich sinnvoll.
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.16, 15:55   #4
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.112
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Gute Entwicklung. Dann kommt jetzt offenbar durchs Hintertürchen mehr und mehr genau die Entwicklung für den weitergefassten Norden der Stadt, den wir an vielen Stellen hier bereits gefordert haben. Bleibt nur die Frage, ob man hier einen weiteren S-Bahn-Halt auf Höhe der Lerchenauer Str. braucht. Oder man baut eine Tram auf die Lerchenauer Str., die sich dann ab der Schleißheimer mit den dortigen Linien Richtung Innenstadt vereint
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.16, 18:15   #5
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 27
Beiträge: 645
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
So weit ich weiß waren hier nur 2 Grundbesitzer gegen diesen Bau (Verkauf ihrer Flächen). Da kann ich verstehen das die Stadt hier Druck macht.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.16, 00:07   #6
Isek
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Isek
 
Registriert seit: 26.04.2003
Ort: München - Westend
Alter: 38
Beiträge: 3.248
Isek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiellIsek ist essentiell
Wäre noch immer für eine Verlängerung der U1. Den Zwischenraum zur U2 kann man dann mit Tram erschließen. Der Vorteil der U1 nach Karlsfeld wäre, dass sie fast ideal große zusammenhängende Flächen anbindet, die dann mit einer gegenüber dem dörflichen Charakter von Feldmoching deutlich höheren Dichte genutzt werden können. Es ist sogar möglich, eine räumliche Trennung zu erreichen und den Grünflächenanteil der Neuentwicklungen an deren Siedlungsrand zu konzentrieren.

Ein weiterer nicht ganz unbedeutender Vorteil dieser Erschließung ist, dass sich alle Flächen innerhalb der LHM befinden. Selbst die Fläche nördlich der A99 und östlich von Karlsfeld könnte angebunden und genutzt werden!

U1-Nord by Muhandis79, auf Flickr
__________________
München - Stadt ohne Stadtplanung oder die Stadt der vergebenen Möglichkeiten
Isek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.17, 21:57   #7
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 27
Beiträge: 645
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Die geplante Siedlung nahe der Bergwachtstraße ist bereits in vollem Gang. 2500 Wohneinheiten und voraussichtlich eine Grundschule sollen in Feldmoching entstehen. Die Verhandlungen mit den Eigentümern des Geländes laufen auf Hochtouren. Das Areal soll baldmöglichst an einen Baulandentwickler verkauft werden. 2017 will sich der Bezirksausschuss (BA) Feldmoching-Hasenbergl noch einmal verstärkt für einen weiteren Schulbau auf dem Gebiet einsetzen. Schon lange wünschen sich der 24. Stadtbezirk ein Gymnasium. Ihrer Auffassung nach böte das Areal nahe der Bergwachtstraße eine ausreichend große Fläche.

https://www.tz.de/muenchen/stadt/fel...l-7205699.html
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.17, 14:58   #8
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 27
Beiträge: 645
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
So sieht es derzeit vor Ort aus. Ein großes Feld das dort noch mitten in Feldmoching besteht. Bin gespannt wie einmal die Entwürfe aussehen werden.
Das Gelände hat auf jeden Fall viel Potenzial.





__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.17, 15:35   #9
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.203
Munich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer MenschMunich_2030 ist ein hoch geschätzer Mensch
Wenn man sich auf dem 2. Bild die Umgebung mit den alten Hasenbergl HH anschaut, dann müßten doch dort auch mal richtige Wohn HH drin sein?

Kann ja nicht sein, daß man jetzt 300.000 neue EW erwartet aber generell niedriger baut, als in den 70ern?
Munich_2030 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.17, 17:42   #10
sweet
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2016
Ort: München
Beiträge: 610
sweet könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Munich_2030 Beitrag anzeigen
Wenn man sich auf dem 2. Bild die Umgebung mit den alten Hasenbergl HH anschaut, dann müßten doch dort auch mal richtige Wohn HH drin sein?

Kann ja nicht sein, daß man jetzt 300.000 neue EW erwartet aber generell niedriger baut, als in den 70ern?
So sehr ich für Hochhäuser/Nachverdichtung bin, kann ich mir in diesem Gebiet zwischen ländlichen Feldmoching mit durchaus Dorfcharakter und Lerchenau mit großteils Einfamilienhäusern, kaum vorstellen, dass dort groß in die Höhe gebaut wird. Da gibt es in München sicher passendere Standorte..?!
Ohne Flächenangabe schwierig einzuschätzen, wie sich die 2.500 WE auf der Fläche verteilen..
sweet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.17, 17:45   #11
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München
Alter: 27
Beiträge: 645
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Denke das es so bis zu 8 Stockwerke geben wird. Höher denke ich wird an dieser Stelle nicht gebaut.
__________________
Alle Bilder sind von mir selbst gemacht!
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.17, 15:03   #12
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.112
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Heute wurde uns diese Pressemeldung zugestellt:

Zitat:
In Feldmoching entsteht ein neues Wohnquartier

Familienfreundlich wohnen zwischen See und U-Bahn: Zusammen mit der Landeshauptstadt München entwickeln zwei renommierte Münchner Immobilienunternehmen, die Bayerische Hausbau und die CONCEPT BAU, in den kommenden Jahren ein zentrales, bisher unbebautes Areal im Münchner Stadtteil Feldmoching. Auf einem 23 Hektar großen Gebiet sollen im kommenden Jahrzehnt neue Wohnungen mit der zugehörigen Infrastruktur entstehen.

München, 30. August 2017 - Seit vielen Jahren wird in Feldmoching immer wieder über eine mögliche Entwicklung der bisher unbebauten Fläche an der Lerchenauer Straße - an der so genannten Bergwachtsiedlung - spekuliert. Denn das Gebiet liegt für eine Wohnbebauung ideal: Zum alten Dorfkern, zur U- und S-Bahn-Station sowie zu den beliebten Seen in der Umgebung sind es jeweils nur wenige hundert Meter. Das Gelände wird im Westen von der Lerchenauer Straße, im Osten von der Lerchenstraße, im Norden von der Ponkratzstraße und im Süden vom Gelände der Spielvereinigung Feldmoching begrenzt. Nun wollen die Projektpartner das Areal zu einem lebenswerten Wohnquartier entwickeln.

Die Landeshauptstadt München plant, in den kommenden Jahren gemeinsam mit dem Unternehmen Wohn Park Lerchenauer Feld einen Bebauungsplan für das Gelände aufzustellen. Im Anschluss soll es erschlossen und bebaut werden. Die Wohn Park Lerchenauer Feld GmbH und Co. KG ist ein Joint Venture der beiden Münchner Immobilienunternehmen Bayerische Hausbau und CONCEPT BAU. Etwa die Hälfte der Flächen - 47 Prozent - befindet sich im Eigentum der Landeshauptstadt, die restlichen Flächen hat das Joint Venture erworben. „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit der Landeshauptstadt München ein familienfreundliches Wohnquartier im Norden der Stadt zu entwickeln. Das Gebiet ist durch den öffentlichen Nahverkehr perfekt angeschlossen, hier kann München sinnvoll wachsen“, sind sich die beiden Geschäftsführer der Wohn Park Lerchenauer Feld, Dr. Jürgen Büllesbach und Emmanuel Thomas, einig. Neben der Errichtung von dringend benötigtem Wohnraum sollen in Feldmoching auch Schulen und zusätzliche Nahversorgung entstehen.

Bürgerbeteiligung und Transparenz
Die spätere Flächenverteilung unter den Projektpartnern und die Anzahl der Wohnungen wird durch einen städtebaulichen und landschaftsplanerischen Wettbewerb ermittelt. Den Wettbewerb will die Wohn Park Lerchenauer Feld zusammen mit der Landeshauptstadt im kommenden Jahr ausloben, sobald der Stadtrat hierfür grünes Licht gegeben hat. Die Ergebnisse werden im Jahr 2019 erwartet. Einen Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan könnte der Stadtrat dann Anfang des kommenden Jahrzehnts fällen. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens werden Gutachten u.a. die Auswirkung des neuen Wohngebietes auf den Verkehr im Viertel untersuchen.

Die Projektpartner wollen die Bevölkerung frühzeitig am Entwicklungsprozess beteiligen und Transparenz bei der Planung schaffen. Wie es sich bei vergleichbaren Projekten bewährt hat, wird es auch für das Gebiet an der Lerchenauer Straße verschiedene Formen der Bürgerbeteiligung geben: öffentliche Informationsveranstaltungen, Begehungen und Ausstellungen. Sowohl die Ergebnisse des Wettbewerbs als auch der Gutachten werden in einer Beteiligungsphase mit der Öffentlichkeit diskutiert.

(...)

Über die Wohn Park Lerchenauer Feld GmbH & Co. KG
Die Wohn Park Lerchenauer Feld ist ein Joint Venture der beiden Münchner Immobilienunternehmen Bayerische Hausbau und CONCEPT BAU. Ziel dieses Joint Ventures ist die Baurechtschaffung eines bisher landwirtschaftlich genutzten, ungefähr 23 Hektar großen Areals im Münchner Stadtteil Feldmoching. Beide Firmen haben langjährige Erfahrung in der Entwicklung und beim Bau von Immobilien. Die Bayerische Hausbau ist seit 1954 am Münchner Markt aktiv. Ihr Leistungsspektrum umfasst die beiden Geschäftsfelder Immobilien und Development. Auch die CONCEPT BAU betätigt sich als Bauträger und Projektentwickler in und um München. Seit seiner Gründung im Jahr 1982 hat das Unternehmen mehr als 6000 Eigentumswohnungen realisiert. Weitere Informationen zum Projekt in Feldmoching gibt es unter www.lerchenauer-feld.de.
Quelle: http://www.lerchenauer-feld.de/presse
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.17, 12:52   #13
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.112
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Neues Wohnquartier in Feldmoching: Stadtrat gibt Startschuss

(...)

„Ich freue mich sehr, dass der Stadtrat nun die Entwicklung dieses zentral in Feldmoching gelegenen Areals auf den Weg bringt. Das Gebiet liegt für eine Wohnbebauung ideal: Zum alten Dorfkern, zur U- und S-Bahn-Station sowie zu den beliebten Seen in der Umgebung sind es jeweils nur wenige hundert Meter. Das Gelände wird im Westen von der Lerchenauer Straße, im Osten von der Lerchenstraße, im Norden von der Ponkratzstraße und im Süden vom Gelände der Spielvereinigung Feldmoching begrenzt,“ erläutert Kommunalreferent Axel Markwardt. „Unseren Projektpartnern ist genau so wichtig wie uns, dass hier ein wirklich lebenswertes Quartier entsteht, das über dringend benötigten Wohnraum, Schulen und Kindertagesstätten genau so verfügt, wie über Nahversorger und großzügige Freiflächen.“

Derzeit laufen noch die Grundlagenermittlungen für die Planungen. Nach der Stadtratsvorlage zu den planerischen Eckdaten soll bis Ende 2018 ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb durchgeführt werden, der als Basis für ein Bebauungsplanverfahren dient. Der Bau der ersten Gebäude könnte dann in der ersten Hälfte des kommenden Jahrzehnts beginnen. Die Bevölkerung wird frühzeitig in die Entwicklungen einbezogen.
Quelle: https://ru.muenchen.de/2017/175/Neue...rtschuss-74560
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:43 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum