Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > München

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.16, 17:00   #196
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.356
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Schöner Thread, ich glaube der einzige im Teilforum hier wo es wirklich mal um Architektur und nicht um die allgemeine Siedlungs- und Preisentwicklung geht.

@iconic:
Was sich der Architekt dabei gedacht hat, kannst du hier nachlesen:
http://www.nietosobejano.com/project...OTEL_KÖNIGSHOF
Dort gibt es auch weitere Bilder.
Sorgen macht mir die Seitenansicht. Ansonsten wie gesagt ein recht unaufgeregter Neubau, der eigentlich auch gar nicht so wichtig ist, wie in den Zeitungen oder von Politikern immer getan wird. Dem Großteil der Menschen wird´s wahrscheinlich gar nicht auffallen, nicht weil der Neubau so unaufdringlich ist, sondern weil der Stachus einfach kein Ort ist um sich wegen Architektur aufzuregen. Da ist aus vielen Jahrhunderten einfach alles zusammengemixt was Europa an Architekturstilen hervorgebracht hat.

Zitat:
Zitat Munich_2030:
Außerdem finde ich, daß man das Ganze noch gar nicht so richtig beurteilen kann.
Das sehe ich auch so. Die Visualisierung wirkt fast schon wie ein Comic im Vergleich zur abfotografierten und in Größe und Proportion völligst verzerrten Umgebung. Sehr schwer vorstellbar wie es später wirklich aussehen wird.

@Pumpernickel:
Also da hätte ich schon andere Themen erwartet, die dich zum Austritt bewegen und nicht derart "leichte Kost". Wo liegt hier das Problem? Du hast deinen Geschmack, Iconic und andere User den Ihren. Prallen beide aufeinander gibt es Diskussionen. Dafür ist dieses Forum da, nicht um den eigenen Geschmack anderen "aufzuschreiben". Genörgel kann ich hier nicht lesen, lediglich unterschiedliche Meinungen. Das sollte man aushalten können, schließlich teilst auch du schon mal ordentlich aus
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.16, 18:01   #197
Endokin
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: München/Berlin
Beiträge: 1.423
Endokin hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Dann hat man auf einer Straßenseite 4 Bauten in 4 Stilrichtungen. 80iger , 60iger, moderne, und Barok. Das beisst sich wie es nicht schlimmer geht. Das sieht aus wie reingebombt. Wie Leberknödelbiereis. Für mich unhaltbar!
Endokin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.16, 18:18   #198
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.356
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Der Kaufhof wurde 1951 erbaut.

4 Stilrichtungen an einem Ort? Wo gibt´s das nicht?
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.16, 18:51   #199
Munich_2030
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Munich_2030
 
Registriert seit: 02.11.2015
Ort: München
Beiträge: 1.548
Munich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nettMunich_2030 ist einfach richtig nett
@MiaSanMia: Also gerade wenn ich mir die beiden Bilder auf der Website von Sobejano ansehe, wo man die verschiedenen Balkone sieht, aus denen man einen tollen Ausblick hat oder dann weiter oben so ne Art Dachterrasse, dann weiß ich nicht was es daran auszusetzen gibt?

Der alte Königshof hatte 6 Floors und war 25m hoch. Mein Cousin pflegte, wenn er mich in MUC besuchte, im 6. Stock zu wohnen und ich war oftmals in seinem Zimmer.

Aus 25m ein grandioser Blick über den Stachus bis hin zur Frauenkirche und der Münchner Innenstadt.

Der neue KH wird 34m hoch und hat 9 Floors. Warum sollte es jetzt nicht 4 weitere Floors geben, deren zimmer so einen grandiosen Blick über MUC haben werden?

Allein das ist schon für mich ein Riesenvorteil gegenüber dem alten KH. Wie es dann in echt aussieht, wird man sehen.
Munich_2030 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.16, 23:06   #200
octobus
Debütant

 
Registriert seit: 04.08.2016
Ort: München
Alter: 36
Beiträge: 1
octobus befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
siehe dazu vllt auch folgende studie, quote:
Generell gilt, dass unabhängig davon, in welchem Stil gebaut wird, ein Neubau, der ein bestehendes Ensemble zerreißt, als hässlich wahrgenommen wird und die gesamte bauliche Situation schädigt.

*Jüngere Personen zeigen kein anderes ästhetisches Empfinden als ältere.
*Personen mit einem niedrigeren Bildungsgrad fällen ein leicht positiveres Schönheitsurteil als die Vergleichsgruppe mit höherem Bildungsgrad.

*Bezieher niedrigerer Einkommen haben kein anderes Schönheitsempfinden als Bezieher höherer Einkommen.
*Schönheitsempfinden ist auch kein Gefühl, das durch langjährige Anwesenheit an einem Ort durch Gewohnheit erzeugt wird: Frisch Zugezogene kommen zu gleichen Urteilen wie Alteingesessene.

Handlungsempfehlungen für Architekten, Bauträger und Stadtplaner:
*Städte sollten den Mut haben, Gestaltungssatzungen zu erlassen. Es gibt objektive Schönheit, und die Menschen fühlen sich wohler und haben eine höhere Zahlungsbereitschaft.

*Die Sanierung eines verwahrlosten Altbaus führt zu einem besseren ästhetischen Resultat als dessen Abriss und Errichtung eines Neubaus. Losgelöst von der aktuell dominierenden Debatte um Energieeffizienz sollte der Erhalt der innerstädtischen Altbau-Gebäudesubstanz daher als ästhetischer Wert an sich in den Fokus rücken und z. B. durch Zurückhaltung beim Ausweisen von Neubaugebieten gefördert werden.

*Avantgardistische Neubauten – insbesondere aber in den 70er Jahren erbaute Nachkriegsgebäude – werden als deutlich weniger attraktiv wahrgenommen als der klassische Altbau. Eine modische Gestaltung erweist sich im Langfristtrend somit als nicht wertstabil. Vor dem Hintergrund einer absehbaren Verschlechterung der Optik im Zeitablauf sollten avantgardistische Bauten daher nur zurückhaltend, in keinem Fall aber in noch bestehenden homogenen Ensembles, genehmigt werden.

Komplette Studie, Ergebnisse einer Befragung der TU Chemnitz im Großraum München:
http://bvi-magazin.de/hp1165/Schwerpunktthema.htm
octobus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.16, 11:29   #201
Theseus532
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Theseus532
 
Registriert seit: 15.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 640
Theseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer AnblickTheseus532 ist ein wunderbarer Anblick
Architektur ist doch keine Mehrheitsentscheidung, das ist doch völlig absurd.
Wenn es danach ginge, hätten wir nur noch historisierenden Quatsch, von dem es eh schon viel zu viel gibt.

Manchmal frage ich mich wirklich wer auf solche Ideen kommt.

Allein die Diskussion um diesen Neubau zeigt nochmal deutlich wie reaktionär München eigentlich ist, es wird geradezu das Ende des Abendlandes befürchtet weil in dieser vom Krieg halbzerstörten und im 50 und 60 Jahre Mief aufgebauten Altstadt nun endlich mal ein Neubau entstehen soll.

Anstatt dass man froh, dass hier endlich mal einer dieser scheußlichen Notbauten der Nachkriegszeit entfernt wird, kommen Argumente, die mich wirklich verzweifeln lassen, aber eben auch zeigen warum München architektonisch eine Diaspora ist und die Moderne sich seit den siebziger Jahren verabschiedet hat.

Soll die Münchener Altstadt ein ödes Freiluftmuseum werden?
Städte wandeln sich und um lebendig zu bleiben mit ihr die Architektur.
Es ist kein Frevel wenn man Neues neben Altem entstehen lässt, das war schon immer so.
Auch wenn ich den Kaufhof damals furchtbar fand, sehe ich das heute völlig anders, er ist ein phantastisches Zeitzeugnis der siebziger Jahre und hat die Innenstadt bereichert, das heisst jetzt aber auch nicht, dass ich den Bau überragend finde und alles so bauen müsste. Es gehört eben auch dazu.

Von daher passt der Solitär wunderbar an den Stachus und ich hoffe es wird nicht der letzte Neubau in der Altstadt sein, auch wenn ich sehr wenig Hoffnung habe.
Theseus532 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.16, 12:14   #202
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.692
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von MiaSanMia Beitrag anzeigen

@iconic:
Was sich der Architekt dabei gedacht hat, kannst du hier nachlesen:
http://www.nietosobejano.com/project...OTEL_KÖNIGSHOF
Danke!
Zitat:
The vertical cutting in the façade facing the square emphasizes the frontality, axiality and autonomy of the draft.
Quelle: http://www.nietosobejano.com/project...OTEL_KÖNIGSHOF

Hmmm, okay. Viel mehr scheint nicht dahinter zu stecken als - sagen wir - dekorative Überlegungen. Aber es ist in der Tat schwer abzuschätzen, wie die tatsächliche Wirkung sein wird. Für positive Abwechslung sorgt mit etwas Glück auch die "Biegung" der Fassade.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.08.16, 17:11   #203
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.356
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
@Theseus_532:
Dein Rundumschlag gegen Münchens Architektur in allen Ehren, allerdings steht das Hotel Königshof weder in der Altstadt noch wäre natürlich das Hotel deren erster Neubau seit langem. Wie lang warst du schon nicht mehr in München?

Zitat:
Allein die Diskussion um diesen Neubau zeigt nochmal deutlich wie reaktionär München eigentlich ist, es wird geradezu das Ende des Abendlandes befürchtet
Steht wo? (Bitte keine Zeitungskommentare )

Zitat:
Von daher passt der Solitär wunderbar an den Stachus
Zumindest von der Front her, dürfte der Neubau sich sehr gut einpassen. Allerdings ist die Seitenansicht zu monoton gestaltet.

Zitat:
und ich hoffe es wird nicht der letzte Neubau in der Altstadt sein, auch wenn ich sehr wenig Hoffnung habe.
Ja, danach ist Baustopp...
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.16, 11:51   #204
Pumpernickel
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Zitat von iconic Beitrag anzeigen
Ich wollte damit ausdrücken, dass sich diese in den 1990er Jahren entworfenen Bauten an der Architektursprache der Vorkriegszeit orientieren wollten. Ich gebe zu, dass hier der Ausdruck "Historismus" von mir nicht korrekt angewendet wurde. Eher war das wohl eine Variante der Postmoderne.

Was den Karlsplatz in München angeht, bleibe ich bei meiner Meinung, dass ich persönlich eine Architektur, die sich an der Vorkriegszeit und/oder an der Postmoderne der 1990er Jahre orientiert, für den Standort als nicht ideal empfinde. Unabhängig davon, dass ich persönlich auch den aktuellen Entwurf für das Hotel ablehne. Das ist meine Meinung und ich respektiere voll und ganz, wenn Du anderer Meinung bist
Um dich ging es eigentlich gar nicht. Ich war einfach am Ende nur noch genervt von dem ständigen Zirkelschluss der architektonischen DDR Nostalgiker in der Potsdamdiskussion, sodass ich zunehmend dunnhäutig und unsachlich geworden bin. Bis ich mir mal gedacht habe, "was machst du hier eigentlich, das ist deine Freizeit, das sollte dir Spaß machen!". Hat es nicht mehr. Deswegen hab ich entnervt "hingeschmissen". Aber ich brauchte einfach ein paar Tage Forenabstinenz und habe mir jetzt vorgenommen diese Ostalgie-Debatte in Zukunft schlicht zu ignorieren./Offtopic Ende

Zur Meinungsfrage, "ja mei", das Problem ist halt wenn für das Stadtbild sensible oder städtebaulich herausgehobene Orte nach einer eher streitbaren Meinung, also einem, streitbaren Geschmack, gestaltet werden. Zumindest an solchen Orten wünscht man sich einfach etwas mehr Konservatismus und Einfügung in den Bestand. Alles hat seinen Ort. Wie gesagt, an anderen Orten in München, beim Olympia Einkaufszentrum oder Arabellapark, wo sowieso ganz anderer Städtebau dominieren, hätte dieser Entwurf einfach besser hingepasst als neben den prunkvollen Justizpalast, vis-à-vis dem historischen Karlsplatz-Rondell.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.01.18, 22:49   #205
MiaSanMia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von MiaSanMia
 
Registriert seit: 24.05.2012
Ort: München / London
Beiträge: 4.356
MiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz seinMiaSanMia kann im DAF auf vieles stolz sein
Zum Ende des Jahres schließt der Königshof, wird abgerissen und bis 2021 in neuer Gestalt aufgebaut. Soweit bekannt, gibt es ein paar Bilder des Neubaus, die hier noch nicht gezeigt wurden:









Quelle und weitere Infos:
http://www.reiter-hahne.de/aktuelles...-muenchen.html
__________________

Alle Bilder sind sofern nicht anders angegeben, von mir selbst erstellt.
MiaSanMia ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 09:48   #206
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.692
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Auf mich wirkt dieser Entwurf nach wie vor abstoßend – viel zu grob in den Details und geradezu destruktiv in seiner Gesamtausstrahlung. Durch die gedrungenen Ausmaße wirkt der Bau zudem wie gewollt und nicht gekonnt (erinnert somit entfernt an den Kaufhof-Bau am Marienplatz). Für ein Hotelgebäude, das weithin sichtbar auf dem Karlsplatz stehen wird, finde ich das ziemlich unpassend. Aber vielleicht irre ich mich ja, und es wird in der Realität dann ganz anders wirken. Ich hoffe, ich werde positiv überrascht.
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 12:26   #207
Milkshake
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.12.2016
Ort: München
Beiträge: 59
Milkshake befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Mir gefällt der Entwurf. Jetzt noch Karstadt (ehem. Hertie) und den (zu Unrecht) denkmalgeschützten Kaufhof plattmachen, Stachus für den Autoverkehr in Nord-Süd Richtung untertunneln und die Gegend ist aufgemöbelt.
Milkshake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 13:13   #208
Schnitzel
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 09.01.2015
Ort: München
Beiträge: 59
Schnitzel könnte bald berühmt werdenSchnitzel könnte bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Milkshake Beitrag anzeigen
Mir gefällt der Entwurf. Jetzt noch Karstadt (ehem. Hertie) und den (zu Unrecht) denkmalgeschützten Kaufhof plattmachen, Stachus für den Autoverkehr in Nord-Süd Richtung untertunneln und die Gegend ist aufgemöbelt.
Eine Untertunnelung wäre natürlich richtig toll, dann könnte man in Zukunft die letzte große Lücke der Fußgängerzone im Abschnitt Tal - Bahnhofsvorplatz schließen. Auch die Sonnenstraße könnte dadurch profitieren, indem man sie architektonisch ein bisschen aufwertet. Die Ecke sieht ja wirklich nicht schön aus.
Doch leider wird das, neben gigantischen Kosten, schon allein an den Stachus Passagen, sowie den U- und S-Bahn Linien im Untergrund scheitern.

Den Entwurf vom Königshof finde ich an sich auch ganz interessant, ob er sich jedoch gut in die bestehende Bebauung integrieren kann ist allerdings mehr als fraglich. Er würde meiner Meinung nach besser neben das Kap West und die Friends Türme passen.
Schnitzel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.18, 14:19   #209
LugPaj
DAF-Team
 
Benutzerbild von LugPaj
 
Registriert seit: 28.08.2004
Ort: M
Beiträge: 4.551
LugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiellLugPaj ist essentiell
Zitat:
Zitat von Schnitzel Beitrag anzeigen
Den Entwurf vom Königshof finde ich an sich auch ganz interessant, ob er sich jedoch gut in die bestehende Bebauung integrieren kann ist allerdings mehr als fraglich.
Die bestehende Bebauung ist doch jetzt schon ein Stückwerk an Solitären:
- Mittelalter-Tor
- Stachus Rondell
- 50iger Jahre Kaufhof
- Neubarocker Justizpalast

Außer dass man daran gewöhnt ist, passt das doch alles schon nicht zueinander. Ist auch nicht schlimm, sondern macht den Reiz des Platzes aus.
Kein Neubau wird es leisten können, zu all diesen unterschiedlichen Stilen zu passen.
__________________
Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.
LugPaj ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.18, 11:59   #210
krylosz
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.05.2014
Ort: krylosz
Beiträge: 94
krylosz wird schon bald berühmt werdenkrylosz wird schon bald berühmt werden
Zitat:
Zitat von Schnitzel Beitrag anzeigen
Den Entwurf vom Königshof finde ich an sich auch ganz interessant, ob er sich jedoch gut in die bestehende Bebauung integrieren kann ist allerdings mehr als fraglich. Er würde meiner Meinung nach besser neben das Kap West und die Friends Türme passen.
Das ist doch das Problem an München. Hier muss sich immer alles integrieren und an die Umgebung anpassen. Somit erhält man natürlich in der ganzen statt diesen architektonisch kangeweiligen Einheitsbrei, der so fad ist, dass einem dazu gar nix mehr einfällt. Solange niemand akzeptieren kann, dass moderne Architektur heraussticht und für sich steht, solange wird in München auch nichts aufregendes entstehen können!

Und das ganze ist nunmal geschmacksache. Dem einen gefällts, dem anderen nicht. Mir gefällt der neue Königshof gut, den Besitzern offensichtlich auch, anderen nicht, who cares?
krylosz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:23 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum