Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.06.17, 19:54   #826
QM-magd
Mitglied

 
Registriert seit: 23.05.2017
Ort: Leipzig
Beiträge: 152
QM-magd wird schon bald berühmt werdenQM-magd wird schon bald berühmt werden
Zwischenstand Schwimmhalle Mitte vom 20.06.2017

Entkernung am Altbau läft sowie die Fundamentarbeiten am Neubau

QM-magd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.17, 11:30   #827
PhilippLE
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.09.2016
Ort: Leipzig
Alter: 34
Beiträge: 228
PhilippLE sitzt schon auf dem ersten Ast
Man lernt dazu - am Rande des Alte Messe-Areals wird ein vierstöckiges Gebäude errichtet, das sowohl einen Kindergarten als auch die Förderschule Thonberg aufnehmen wird. Ursprünglich war nur ein zweistöckiges Kindergartengebäude geplant.
Allerdings wird auch von einer rund zweijährigen Bauzeit ausgegangen.
http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Sc...ipzig-begonnen
PhilippLE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.06.17, 12:25   #828
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.331
DrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nett
Neues Polizeirevier entsteht für 8 Millionen Euro an der Essener Straße ab 2019:

http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeitic...eipzigs-Norden (Bezahlschranke)

https://linksunten.indymedia.org/de/node/216299 (etwas mehr Info)
__________________
So Sie bei mir Photos sehen, sind diese von mir. Wenn Sie keine sehen, brauchen Sie eine Brille. ;)
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.17, 00:03   #829
LEonline
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 708
LEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer Mensch
Neues Lok-Stadion

Lok Leipzig plant den Bau eines neuen Stadions innerhalb der nächsten fünf Jahre.

Zitat:
20 Millionen Euro wird das neue „Plache“ laut Kesseler kosten. 18.000 Zuschauern soll Platz geboten werden. Die alte, denkmalgeschützte Holztribüne von 1932 wird in das Ensemble eingepasst...
http://www.sportbuzzer.de/artikel/lo...-pachtvertrag/
LEonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.17, 18:20   #830
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.405
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Die Georg-Maurer-Bibliothek, zuletzt hier gezeigt, hat nach fast anderthalbjähriger Sanierung wieder geöffnet. Als Letztes kamen noch neue Lampen und ein neuer Zaun daneben hin.

Die neuen Lampen über dem Eingang passen sehr gut zum Stil des Gebäudes. Daneben befindet sich der Felsenkeller.







Und der neue Zaun. Vorher sah es hier so aus.






Die Ostseite des Felsenkellers befindet sich auf der Zielgeraden. Auf der Freifläche daneben kommt irgendwann der umstrittene Rewe hin.

Bilder: Cowboy
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.17, 22:14   #831
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 4.405
Cowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes AnsehenCowboy genießt höchstes Ansehen
Nach den Sommerferien gehen zwei neue Gymnasien in Betrieb. Da wird es Zeit für ein paar aktuelle Bilder.

Im neuen Gymnasium in der Telemannstraße sollen einmal 1.120 Schüler von etwa 90 Lehrern unterrichtet werden. Als der Entwurf fest stand, wurde hier immer mal wieder die Eintönigkeit im heutigen Schulneubau kritisiert, Plattenbau 2.0 und was man den Schülern heute nicht alles zumutet usw.

Apropos Plattenbau: An gleicher Stelle stand bis vor ein paar Jahren dieser Schulbau. Hatte ich schon verdrängt gehabt.

Ich finde das neue Gymnasium recht ansprechend und bin mir sicher, dass es den neuen Schülern und Lehrern ähnlich ergeht. Kein wie auch immer gearteter Typenbau, sondern ein individueller, grundsolider Neubau, der die höchsten Anforderungen an eine moderne Schule erfüllt.

Der gleiche Blick aus der Schwägrichsenstraße auf das neue Gymnasium in der Telemannstraße wie oben auf Streetview.





Ansicht Karl-Tauchnitz-Straße. Der Schulhof muss noch entsprechend hergerichtet werden, aber man hat ja auch noch 5 Wochen Zeit.







Im Moment wird außerdem die alte Sporthalle abgerissen, die nun nicht mehr gebraucht wird.




Und noch ein Blick von der Wundtstraße aus.



---------------------------------------------------------------------



Neubau Gymnasium in der Gorkistraße in Schönefeld, das jetzt offiziell "Goethe-Gymnaisum" heißt. Auch dieses Neubau- bzw. Umbauvorhaben war nicht unumstritten. Zwei ehemalige Schulgebäude wurden mittels Verbindungsbrücke zu einer Einheit gebildet. Die Brisanz hierbei: Zwischen diesen beiden Gebäuden befindet sich der Eingang zum Schönefelder Friedhof. Die Kritik bestand neben der gestörten Friedhofsruhe darin, dass die Verbindungsbrücke das Friedhofsensemble mit der Kapelle empfindlich stören könnte. Jetzt, wo das Resultat zu sehen ist, kann ich zumindest aus meiner Sicht sagen, dass dies ganz und gar nicht zutrifft. Ich finde die Lösung gelungen.

Und was wäre die Alternative gewesen? Die beiden alten Schulgebäude hätten für sich den heutigen Anforderungen niemals entsprochen. Ein anderer Schulstandort wäre in Betracht gekommen und an beiden Gebäuden hätte weiterhin der Zahn der Zeit genagt.


Blick von der Ossietzkystraße auf das Goethe-Gymnasium





Die Verbindungsbrücke von Süden mit der Friedhofskapelle dahinter.





Das ältere Schulgebäude im klassizistischen Stil (Vorzustand






Zoom auf den künftigen Haupteingang.





Blick auf das etwas jüngere Schulgebäude mit Anbau daneben.





Die Rückseite vom Friedhof aus gesehen.





Und noch einmal die Verbindungsbrücke von der kleinen Friedhofskapelle aus gesehen.

Bilder: Cowboy
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.17, 10:46   #832
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.199
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
13 neue Kitas für Leipzig

PM Stadt Leipzig, 06.07.2017
http://www.leipzig.de/news/news/13-n...-fuer-leipzig/

Zitat:
13 neue Kitas für Leipzig

Auf 13 städtischen Liegenschaften werden in nächster Zeit Kindertagesstätten mit Kapazitäten von 120 bis 165 Plätzen pro Kita gebaut.

Die städtischen Baumaßnahmen werden im Zeitraum 2017 bis 2018 umgesetzt.

An folgenden Standorten entstehen die neuen Kindertageseinrichtungen:

Hinter der Kirche, Seehausen
Richterstraße, Gohlis
Bockstraße, Probstheida
Ludolf-Colditz-Straße, Stötteritz
Holzhäuser Straße, Stötteritz
Eigenheimstraße, Dösen
Gärtnerstraße, Kleinzschocher
Delitzscher Straße, Eutritzsch
Kuhturmstraße, Lindenau
Paul-Küstner-Straße, Lindenau
Virchowstraße, Gohlis
Herloßsohnstraße, Gohlis
Kleiststraße, Gohlis
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.17, 15:44   #833
indautxu
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.08.2016
Ort: Leipzig
Alter: 35
Beiträge: 298
indautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreindautxu sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auch wenn alle Kindergärten wichtig und nötig sind bleibt zu befürchten, dass es alles Flachbauten werden. Zwar ist das reine Spekulation, da die PM der Stadt außer einem groben Standort keine weiteren Informationen enthält, aber alles andere wäre verwunderlich. Die Begründungen sind dann sicherlich, dass man keine Zeit hat für aufwendige Planungen und alles außer einem Flachbau nicht förderfähig ist. Schade!
indautxu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.17, 16:52   #834
hedges
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 1.303
hedges ist im DAF berühmthedges ist im DAF berühmt
^ Die Stadt ist mittlerweile selbst der Meinung, dass es keine EG bzw. EG/OG Kindertagesstätten mehr geben kann. Vor allem in den dicht bewohnten und gefragten Stadtquartieren. In den Randlagen hat die Stadt dann mehr Spielraum.


Leipzig wächst, seine Aufgaben auch
Interview MDR, 06.06.2017
Zitat:
Die Finanzierung von Schulen und Kitas ist natürlich eine kommunale Aufgabe. Allerdings müssen wir hier in Leipzig erst einmal Grundstücke finden. Das ist etwas, was zunehmend schwieriger wird. Schulen und Kitas werden dort gebraucht, wo die Menschen wohnen. Aber dort, wo viele Menschen wohnen, ist es jetzt schon eng. Baulücken wurden in den letzten Jahren nach und nach geschlossen. Die Konsequenz: Wir müssen zunehmend in die Höhe bauen. Eingeschossige Kitas sind in dieser Stadt nicht mehr vorstellbar. Auch bei Schulen reicht eine zweigeschossige Bauweise nicht mehr aus, auch hier muss höher gebaut werden.
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.17, 19:18   #835
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.199
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Systembauweise, Hauptsache schnell

Hohe Worte, aber wenn wegen der Aufregung aufgrund der Elternschlange vor der neuen Kita „Tillj“ in der Lößniger Straße im Mai nun symbolische Feuerwehrpolitik betrieben wurden muss, sind die auch ganz schnell wieder vergessen. Architektonisch und planerisch anspruchsvollere Mehrgeschosser sind bis 2018 nicht umzusetzen, das werden sicherlich alles flache Kisten. In der LVZ steht dazu:

"Ob konventioneller Bau, Systembauweise, Beton oder Holz, lässt die Stadt dabei völlig offen. Wahrscheinlich ist aber Systembauweise. „Wichtig ist uns, dass die zusätzlichen Plätze möglichst rasch entstehen“, betont Fabian. Die Steuerung übernimmt die stadteigene LESG."
http://www.lvz.de/Leipzig/Lokales/Kl...gaerten-bereit

Diese Stadt hat kein Konzept für das Bevölkerungswachstum. Das demnächst der Öffentlichkeit vorzustellende INSEK (http://www.deutsches-architektur-for...ad.php?t=13247) wird es auch nicht leisten. Man wurschtelt irgendwie weiter und wenn es mal brennt, wird bisschen gelöscht, aber so halbherzig, dass die Glut wenig später an anderer Stelle wieder hochflammt: Wohnungsbau, Gewerbeentwicklung, Nahverkehr ... .
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.17, 20:14   #836
Altbaufan_
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 05.04.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.442
Altbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer MenschAltbaufan_ ist ein hoch geschätzer Mensch
^
Richtig!
Und das schlimme ist, das Wachstum hält seit Jahren an ... seit 2004 hat sich der Trend umgekehrt, seit 2012 deutlich verschnellert. Es war also durchaus Zeit, Dinge ohne Schnellschuss anzupassen... wir wachsen 2017 schließlich nicht das 1. Jahr.
Auch die "Kita-Garantie", die nicht die Kommunen beschlossen haben, ist nicht erst seit gestern in Kraft! Hier gab es ebenfalls Möglichkeiten, Konzepte aufzustellen. Flächen hatte und hat die Stadt doch anscheinend genug!?

Genauso schlimm: Alles wird an Träger vergeben, nirgends baut die Stadt auf städtischen (!!!) Grundstücken selbst. Der Ausverkauf des städtischen Eigentums geht weiter. Völlig egal, ob die Grundstücke städtisch bleiben und die Träger sich dort "einmieten" oder de Grundstücke an den Träger verkauft werden. Nachdem bei der LWB nix mehr zu holen ist, geht's halt mit wertvollen Grundstücken weiter.
In der Herloßsohnstraße z.B. frage ich mich, wo da gebaut werden soll. Es gibt dort keine Freiflächen mehr, außer direkt am Anfang der Straße (Ecke Möckernsche Str., die viel befahren ist, ähnlich Gohliser Straße nur ohne Straßenbahn) oder am Ende der Straße Richtung Kleingartenanlage (Lage ziemlich im abseits, dafür ruhig).
Die Flächen nun (wahrscheinlich) mit Flachbauten im Eilverfahren zuzupflastern und ohne Konzept zu agieren, zeugt von der Unfähigkeit, das Wachstum nachhaltig zu steuern. Dabei wird immer und überall von "Nachhaltigkeit" geredet. Gebäude mit 5 Etagen wären sinnvoll, z.B. Stadtteilzentren, Mix mit Wohnen und Gewerbe, Büros ... eine vielfältige Nutzung der Gebäude. Stattdessen Flachbauten, die man später vielleicht aufwendig umbauen und erweitern muss - oder wenn der Boom nachlässt, abreißt.
Herzlichen Glückwunsch zu so viel Struktur und Konzept!
PS: Ja, es ist nicht leicht, das Wachstum geordnet zu steuern. Aber der steigende Zuzug + steigende Geburten haben sich nicht erst 2017 abgezeichnet.
Altbaufan_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.17, 20:20   #837
Birte
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.03.2014
Ort: Leipzig
Alter: 50
Beiträge: 298
Birte ist im DAF berühmtBirte ist im DAF berühmt
Die Stadt wäre extrem schlecht beraten, wenn sie eine derartige Flächenverschwendung betreiben würde. Dann lieber zuerst die Außenanlagen bauen, Bauwagen/Container/kleine Leichtbauhalle als Interim (Draußenkita) draufstellen und derweil vernünftige Mehrgeschosser bauen, die in den unteren beiden Etagen die Kita aufnehmen. Das dauert vielleicht insgesamt ein halbes, maximal ein Jahr länger, bis diese dann zur Verfügung stehen, und wäre sowohl städtebaulich als auch im Hinblick auf die wachsende Stadt sehr viel ratsamer. Wenn man sich ansieht, wie schnell hier einige Mehrgeschosser hochgezogen wurden, sollte das auf jeden Fall möglich sein.

Aber - ich befürchte auch die Flachbauten und hoffe nur, dass sie nicht alle aussehen werden wie der in der Gohliser Str..

Geändert von Birte (07.07.17 um 20:59 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler korrigiert
Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.17, 21:48   #838
LEonline
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 708
LEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer MenschLEonline ist ein geschätzer Mensch
Die Gohliser Straße ist ein gutes Stichwort. Ich habe noch die klingenden Worte unserer Baubürgermeisterin in den Ohren als man nach Anwohnerprotesten die Prinzregentenanlage als Standort durchboxte u.a. mit dem Argument, dass dort ja die Kita eine schöne, ansprechende Gestaltung erhält… Nun gut, das gelb-grüne-Elend sehen wir ja jetzt. Eine der schönsten Hauptverkehrswege der Stadt und dazwischen dann dieser Murks. Ich ärgere mich jedesmal wenn ich daran vorbei fahre. Wenn man schon keinen Anspruch auf architekton. Wertigkeit legt dann soll man wenigstens nicht so tun als ob.
LEonline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.17, 13:38   #839
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.199
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Wieviele und welche der 13 Grundstücke sind eigentlich Brachen im eigentlichen Sinne (ungenutzt, unzugänglich, ...) und wieviele/welche (mittlerweile sogar offiziell) öffentliche Grünflächen?

Bei allem Verständnis für den öffentlichen Druck bei den Kitas - es kann ja nicht die Lösung sein, in innerstädtischen Bereichen, die häufig schon jetzt mit öffentlichem, wohnungsnahem Grün unterversorgt sind (etwa die Ortsteile Altlindenau oder Gohlis-Süd/-Mitte), städtische Grünflächen abzuzäunen und zu bebauen.

Welche Fläche an der Virchowstraße im Eigentum der Stadt ist gemeint? Die öffentliche Grünfläche an der Ecke Viertelsweg?

Die Kita Gohliser Straße 5 war schon umstritten. Aber spätestens mit der geplanten Bebauung des Otto-Runki-Platzes mit einer Schwimmhalle hat man offenbar die Dämme gebrochen.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.17, 13:57   #840
DrZott
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.331
DrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nettDrZott ist einfach richtig nett
Werfen wir einen dreidimensionalen Blick auf die Virchowstraße bleibt außer der von Dir genannten Fläche nur die ähnlich anmutende Grünfläche gegenüber der Endstelle der Straßenbahn.

Ansonsten sehe ich nur noch Freiflächen im Niemandsland nördlich der Max-Liebermann-Straße.

Doch welche Interessen muß man höher bewerten? Das Verlangen junger Eltern nach Betreuung oder der Ruf der Einwohner nach öffentlichem Grün im Wohnumfeld?

Zumindest sollte - wie Du an anderer Stelle schon andeutest - der Flachbau bei Kitas wie bei Supermärkten der Vergangenheit angehören!
__________________
So Sie bei mir Photos sehen, sind diese von mir. Wenn Sie keine sehen, brauchen Sie eine Brille. ;)
DrZott ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:07 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum