Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.05.03, 20:48   #1
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
Dom









Der Innenhof:


Innenpanorama des Doms


Der Magdeburger Dom

Otto I. (912-973) stiftete bereits 937 hier ein dem Hl. Mauritius geweihtes Benediktinerkloster. Die Klosterkirche bestimmte er selbst zu seiner und seiner Gemahlin Editha Grablege und liess sie ab 955 vergrössern und zu einer Kathedrale erheben. Doch erst 968 konnte Otto das neue Erzbistum Magdeburg gründen. Erster Erzbischof wurde Adalbert I. Otto stattete seinen Dom, von dem heute nur noch eine schemenhafte Vorstellung existiert, prachtvoll aus, z.B. mit antiken Porphyr-, Granit- und Marmorsäulen, die er eigens aus Ravenna herbeibringen liess, und vor allem mit wertvollen Reliquien.
Im Jahre 1207 wurde bei einem grossen Stadtbrand der ottonische Dom fast vollständig zerstört, er brannte bis auf die Grundmauer nieder. 1209 bereits legte Erzbischof Albrecht von Kefernburg den Grundstein für den Bau des heutigen Domes. Es war der erste gotische Sakralbau auf deutschem Boden. Der Inneraum wurde 1363 vollendet und geweiht. Neben dem Hl. Mauritius wurde die Hl. Katherina zur Kopatronin der neuen Katherdrale. Die Fertigstellung der Türme erfolgte 1520 und der Dombau wurde offiziell beendet.

Der Magdeburger Dom ist auch heute noch einer der grössten Kirchenbauten in Deutschland : 120 Meter in der Länge, die Türme 104 Meter hoch und die Gewölbehöhe im Mittelschiff beträgt 34 Meter. Die erste evangelische Predigt wurde 1567 im Dom gehalten. Als 1631 die kaiserlichen Truppen unter Tilly die Stadt stürmten, konnten sich etwa 4000 Magdeburger in den Dom retten. Auf Befehl Napoleons wurde 1810 das Domkapital aufgelöst. In den Jahren 1826 bis 1834 erfolgte dann eine umfassende Restaurierung des Domes. Erst 1869 wurde eine Domgemeinde gegründet, die heute 1200 Mitglieder zählt. Im 2. Weltkrieg erlitt der Dom schwere Schäden durch Bombem, besonders in der Westfassade und im Südseitenschiff. Nach der Wiederherstellung konnten ab 1955 wieder Gottesdienste gehalten werden.

Quelle:http://www.cs.uni-magdeburg.de/%7Eto...om_we%7E1.html (sehr informative Seite!)
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.03, 21:46   #2
Kaiser
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 06.04.2003
Ort: d
Beiträge: 888
Kaiser hat die ersten Äste schon erklommen...
wunderschön - dieses langgezogene schiff gefällt mir sehr!
Kai
Kaiser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.04, 20:55   #3
Tessenow
Situationist
 
Benutzerbild von Tessenow
 
Registriert seit: 30.04.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 4.031
Tessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer AnblickTessenow ist ein wunderbarer Anblick
Wudeerschön!
Ich mag diese wuchtige Vorderfront
Tessenow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.04, 21:28   #4
TheBerliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von TheBerliner
 
Registriert seit: 16.06.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 1.491
TheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer Mensch
Eine schöne historische Ansicht:

TheBerliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.04, 09:23   #5
Ernst
Der Ernst des Lebens
 
Benutzerbild von Ernst
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: Hamburg und Singen
Beiträge: 733
Ernst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfachErnst braucht man einfach
Schöne Bilder. Das ist wirklich einer der großen historischen Orte Deutschlands. Man vergißt bei dem Anblick fast, was für eine trostlose, von DDR-Architektur verschandelte Stadt Magdeburg heute ist.

War jemand von Euch in der Ottonen-Ausstellung vor etwa zwei Jahren?
__________________
Für mehr Ernst im Alltag
Ernst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.04, 10:44   #6
Sammy
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Sammy
 
Registriert seit: 07.04.2003
Ort: Hamburg
Alter: 33
Beiträge: 547
Sammy braucht man einfachSammy braucht man einfachSammy braucht man einfachSammy braucht man einfachSammy braucht man einfachSammy braucht man einfach
Ein wunderschöner Dom. Der sieht ein bischen aus wie der Dom in Meißen.
Gibt es da eigentlich verbindungen? ( gleicher Baumeister, Architekt, Herrscher ...)
Sammy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.04, 17:49   #7
TheBerliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von TheBerliner
 
Registriert seit: 16.06.2003
Ort: Dresden
Beiträge: 1.491
TheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer MenschTheBerliner ist ein geschätzer Mensch
Der Meissener Dom ist aus dem 14. Jahrhundert.

http://www.meiland.de/dom-zu-meissen/index.htm
TheBerliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.04, 21:28   #8
arnd
Wahrheit ist alles
 
Benutzerbild von arnd
 
Registriert seit: 06.01.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.235
arnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nett
Informationen

Ich finde, vor allem auf der Malerei, die TheBerliner hineingestellt hat, kommt der Dom voll zur Geltung. Nur einen Vierungsturm wie z. B. in Rouen vermisse ich ein bisschen
arnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.04, 12:06   #9
Waldteufel
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 01.12.2003
Ort: Zürich
Alter: 40
Beiträge: 32
Waldteufel sitzt schon auf dem ersten Ast
Kein Problem. Die werden auf Deinen Wunsch bestimmt einen Vierungsturm hinbauen.
__________________
http://www.planet-vienna.com
Waldteufel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.04, 13:29   #10
el mariachi
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Oldenburg
Beiträge: 1.379
el mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nettel mariachi ist einfach richtig nett
Falls sich einer von euch neuen Mitgliedern für klassische Architektur interessiert, sei er auf die ersten zwei Seiten des Forums "Vorkriegsarchitektur und Rekonstruktionen" verwiesen.
Dort werden viele historische Baudenkmäler vorgestellt:

http://deutsches-architektur-forum.d...5&daysprune=-1

Die Resonanz war damals leider nicht gut.
el mariachi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.04, 19:22   #11
arnd
Wahrheit ist alles
 
Benutzerbild von arnd
 
Registriert seit: 06.01.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.235
arnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nettarnd ist einfach richtig nett
Cool

Habe mir das mal angesehen. Danke für den Tipp.
arnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.11, 11:27   #12
Stahli
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Stahli
 
Registriert seit: 04.09.2010
Ort: Magdeburg
Alter: 30
Beiträge: 46
Stahli hat die ersten Äste schon erklommen...
Mittlerweile ist fast die gesammte Domfront eingerüstet. Kann mir jemand sagen was die dort machen wollen?
(Hab leider nichts weiter im Netz dazu gefunden)
Stahli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.11, 18:13   #13
05hamburg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 76
05hamburg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Die Turmfront wird schon seit dem letzten Jahr und noch bis 2012 saniert. Der obere, achteckige Bereich mit der filigranen Spitze war bereits 2009 fertiggestellt worden. Die Einrüstung des nördlichen Turms soll bald fallen.

Wenn alles fertig ist, verschwindet hoffentlich auch der schon seit Jahrzehnten vor der Kirche stehende Bauzaun, der vermutlich dem Schutz gegen herabbröckelnde Steine dient.
05hamburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.12, 22:04   #14
05hamburg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 76
05hamburg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Seit dem letzten Eintrag ist tatsächlich die Einrüstung des Nordturms gefallen und stattdessen der Südturm mit einem Gerüst versehen worden. Ob dieser Turm noch 2012 tatsächlich abgerüstet wird, wird man sehen. Bisher war zumindest nichts von Verzögerungen bei den Restaurierungsarbeiten zu hören.

Neuigkeiten gibt es hingegen von den beiden südwestlich (beinahe) angrenzenden Plattenbauten am Breiten Weg:

http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=spm...=b&form=LMLTCC

Die beiden Achtgeschosser von 1965 sollen abgebrochen werden. Bereits im Januar wurde berichtet, dass ein Bebauungsplan aufgestellt werden soll:

http://www.volksstimme.de/nachrichte...eg-weiter.html

Auf die Rasenfläche vor den Blöcken soll verzichtet und die Bauflucht näher an die Straßenkante herangezogen werden. Entstehen sollen nun Wohn- und Geschäftshäuser. Das würde zu einer an dieser Stelle wünschenswerten Verdichtung der Bebauung und Belebung der innerstädtischen Hauptstraße führen können.

Eigentümer sind zwei Baugenossenschaften, denen der nördliche Block gehört, und die städtischen Wohnungsgesellschaft (südlicher Block).


"Der Bebauungsplan soll eigentumsübergreifend Raumkanten und Proportionen für das Gebiet zwischen Danzstraße und Keplerstraße östlich des Breiten Weges definieren. Im Rahmen des Verfahrens werden darüber hinaus Verdichtungsmöglichkeiten in Anlehnung an die historische Stadtstruktur sowie die Etablierung innenstadtbezogener Nutzungsstrukturen entlang des Breiten Weges geprüft":

http://www.magdeburg.de/PDF/B_Plan_2..._ts=1329463705

Man wird wohl in der nächsten Zeit mehr von diesem Vorhaben hören.

Geändert von 05hamburg (11.11.12 um 22:33 Uhr) Grund: Ergänzung
05hamburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.12, 20:56   #15
05hamburg
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.11.2008
Ort: Berlin
Alter: 54
Beiträge: 76
05hamburg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Auch die benachbarte Bebauung um die Ecke (Danzstraße / Breiter Weg) soll nun abgebrochen und durch Neubauten ersetzt werden:

http://www.bing.com/maps/?v=2&cp=spm...rg&form=LMLTCC


Betroffen ist ein eigentlich ganz stadtverträglicher Bau der späten achtziger Jahre. Gleichzeitig wird die offener Ecke bebaut. Planungen wurden noch nicht veröffentlicht, aber es gäbe erste Entwürfe. Auch eine Tiefgarage ist vorgesehen.

http://www.volksstimme.de/nachrichte...en-lassen.html
05hamburg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:29 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum