Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.12.09, 13:52   #1
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.874
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Revitalisierung Bötzow-Brauerei [in Planung]

Vor einigen Wochen die Bötzow-Brauerei an der Prenzlauer Allee für 18 MEURO von einer Berliner Investorengruppe gekauft worden. Geplant ist ein Wohnviertel mit Wohnungen, Galerien, Restaurants und Läden. Auch ein Brauereimuseum soll entstehen; zudem könnten in den Kellergewölben Klubs eröffnen und Musiker dort Probenräume einrichten. Man wolle die Identität der Bötzow-Brauerei erhalten und alle Gebäude denkmalgerecht sanieren. Für das 100 MEURO teure Projekt liegen vom Architektenbüro Graft bereits erste Entwürfe vor.

Probleme könne es noch mit den geplanten 6000m² Einkaufsfläche geben. Dem Bezirk wäre diese zu hoch. Sie sollte das Maß eines Nahversorgungszentrums nicht überschreiten. Die Investorengrupe möchte darauf jedoch nicht verzichten.

Artikel Berliner Zeitung
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.11, 18:44   #2
PrenzlBerg
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 08.07.2011
Ort: Berlin
Alter: 37
Beiträge: 18
PrenzlBerg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Otto Bock kauft Bötzow Brauerei

Heute in der FAZ, S. 18

...

Was ist denn ein Highline Park?

Wer weiß genaueres?

Hinweis der Moderation: Die Einbindung des Zitats wurde editiert. Grund: Unerlaubtes Pressezitat.
Bitte künftig auf die Richtlinien für das Einbinden von Texten achten. Vielen Dank.
Bato
PrenzlBerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.11, 19:56   #3
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.707
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Habe den Artikel jetzt nicht gelesen, aber das ist ein bzw. der Highline Park.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.10.11, 19:59   #4
necrokatz
Mörderkätzchen
 
Benutzerbild von necrokatz
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.295
necrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Mensch
Der Highline Park ist eine Nachnutzung einer alten Hochbahn-Linie. Ich wüsset nicht, wie man dies künstlich auf dem Brauerei-Gelände machen will. Oder ist es einfach eine begrünte Dachterasse?
necrokatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.11, 23:05   #5
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 710
Matte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreMatte sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Bötzow - Brauerei

Property Magazine schreibt und zeigt gleich eine Visualisierung über die Pläne des Medizintechnikunternehmens Otto Bock. Demnach sind Wohnungen, Hotel, Skulpturengarten und Gastronomie geplant. Auch arbeitsplätze werden wohl entstehen, eine Rollstuhlmanufaktur soll errichtet werden.
Die Investionen werden sich auf 100 Meuro belaufen.
http://www.property-magazine.de/berl...ben-41234.html
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.11, 00:02   #6
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.765
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Na, das ist doch kein "kleineres Projekt" mehr, sondern ein ausgewachsener neuer Strang. Das wird sicher auch architektonisch spannend...
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.11, 00:39   #7
Beschty
Nachtwächter
 
Benutzerbild von Beschty
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 472
Beschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein Lichtblick
Auf der Seite der "Prenzlberger Stimme" gibt es zusätzlich noch ein paar Bilder vom Entwurfsmodell des Potsdamer Architekturbüros vangeistenmarfels.
architekten.
__________________
Bilder o. Quelle ©Beschty
@DAF Berlin Běijīng Tiānjīn Shànghǎi HongKong Guǎngzhōu Paris London Gardasee MUC
Beschty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.11, 00:01   #8
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Kleist
 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 1.567
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
Alle Achtung,was die Duderstädter hier in Berlin auf die Beine stellen.Der Entwurf sieht richtig gut aus.Schon beim Neubau in der Ebertstrasse,hat sich die Otto Bock GmbH wirklich innovativ gezeigt.
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.11, 09:43   #9
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.567
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Die Visualisierungen sehen in der Tat recht vielversprechend aus. Die "schwebenden" Glasbauten wirken mE nicht zuletzt durch ihre leicht geschwungene Form überhaupt nicht klobig. Die tragenden Säulen habe ich so auch noch nicht gesehen und finde die Materialwahl sehr gelungen. Ich würde das Ganze zwar nicht unbedingt als (klassisch) schön bezeichnen, aber reizvoll und interessant treffen es allemal. Das Zusammenspiel mit den Backstein-Gebäuden dürfte zudem sehr spannend werden. Auch die Grünflächen scheinen anspruchsvoll gestaltet. Insgesamt könnte es eine neue Fascette in der Berliner Architekturlandschaft bilden.

Ich freue mich natürlich auch über die hohen Investitionen und die zusätzlichen Arbeitsplätze. "Kreativfabrik" und "Rollstuhlmanufaktur" klingen ja eher nicht nach großen Dimensionen, aber es ist allemal besser als "nur" (vermutlich eher gehobenes) Hotel, Wohnen und Kultur. Schön auch, dass der Skulpturenpark öffentlich sein soll.
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.11, 10:45   #10
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.874
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Otto Bock HealthCare hat dazu eine Pressemitteilung veröffentlicht:
Zitat:
Das mehr als 23.000 Quadratmeter große Areal der früheren Bötzow Brauerei wird zu einer neuen Attraktion im Herzen von Berlin. Professor Hans Georg Näder, Inhaber des Medizintechnik-Herstellers Ottobock, verbindet in seinem unternehmerischen Nutzungskonzept den Denkmalschutz mit modernen Ausdrucksformen.

Als Vorbild der Planungen für die weitläufigen Gewölbekeller dienen dabei die Chelsea Markets in New York. Das Projektvolumen wird mit ca. 100 Millionen Euro angegeben.

Was einst die größte Privatbrauerei Norddeutschlands war, dämmerte nach teilweiser Zerstörung im zweiten Weltkrieg und späterer Schließung als eine Sleeping Beauty dahin: trotz der herausragenden Lage, seiner Bedeutung für die stadtgeschichtliche Entwicklung und eines denkmalgeschützten Gebäudeensembles mit Seltenheitswert. Interesse an der Entwicklung des Areals war deshalb immer da, doch mehrere Versuche, es wachzuküssen, blieben erfolglos.

Prof. Hans Georg Näder geht dieses Ziel mit großem Respekt an. Er will die Balance wahren zwischen dem Erhalt des architektonischen Erbes – der DNA der früheren Bötzow Brauerei –, der Erfüllung der Nutzeranforderungen und seinen unternehmerischen Interessen. Die daraus entstehende neuartige Mischung von Wohnen, Gewerbe und Kultur beginnt mit elf Concierge-Lofts und reicht bis zu einem Highline-Garden mit Reminiszenzen an die industrielle Vergangenheit, ein Boutique Hotel, ausgewählte gastronomische Angebote, ein öffentlicher Skulpturenpark sowie jede Menge Platz für Kultur. Ottobock selbst will auf dem Areal seine Rollstuhlmanufaktur und angrenzende Büroflächen ansiedeln.

Mit welcher Gestaltungskraft er seine Ideen umsetzt, hat Professor Näder schon einmal in der Hauptstadt gezeigt. Das im Juni 2009 am Potsdamer Platz eröffnete Ottobock Science Center Medizintechnik hat bereits weit über 300.000 Besucher empfangen. Nun erwacht das Areal der früheren Bötzow Brauerei nah am Alexanderplatz zu neuem Leben.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.11, 22:03   #11
jan85
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 09.07.2008
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 1.567
jan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunftjan85 hat eine wundervolle Zukunft
Die Berliner Zeitung bringt einen längeren Artikel, der die Motive für die Standortwahl und die Entwicklung eines passenden Konzeptes etwas beleuchtet. Chelsea Market und Highline Park in New York sowie Camden Market in London sind die klaren Vorbilder. Man will etwas Großes schaffen, das aber allen zugänglich ist. Verkauft wird keines der Objekte und auch die Vermietung wird sehr selektiv verlaufen. Der Altbestand soll zudem sehr behutsam saniert werden. Es klingt nach einem goldenen Investor

Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf. Das könnte die Hackeschen Märkte evtl. sogar noch "toppen" zumindest aber ein reizvolles Pendant dazu bilden.

http://www.berliner-zeitung.de/berli...,11308212.html
jan85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.11, 17:03   #12
archistudi
Debütant

 
Registriert seit: 20.12.2011
Ort: Detmold
Alter: 30
Beiträge: 1
archistudi befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Bötzow: Fotos!

Hallo zusammen,

ich habe das Büro im Netz gefunden, welches anscheinend die Perspektiven erstellt hat :

http://www.taao.de/images_projects/pic_boetzow_03.jpg
http://www.taao.de

schon ganz nett. viel Spass beim Stöbern.....
archistudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.12.11, 19:36   #13
Stadtaffe
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.11.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 32
Stadtaffe befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
^
Wow sieht wirklich vielversprechend aus, danke für die Bilder!

Bitte nur zitieren wenn es Sinn macht. Danke.
Bato
Stadtaffe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.11, 13:49   #14
alexsb73
Mitglied

 
Registriert seit: 20.10.2011
Ort: Berlin
Alter: 45
Beiträge: 110
alexsb73 ist im DAF berühmtalexsb73 ist im DAF berühmt
Hallo Zusammen,

lange verfolge ich dieses Forum und nun endlich hab ich mich dazu durchgerungen mich auch aktiv zu beteiligen. Mein erster Beitrag und das auch noch an Weihnachten...

Das ist in der Tat ein vielversprechender Entwurf. Leider gibt es viele zu wenige mutige Bauwerke in Berlin, die Chancen die sich geboten hätten, wurden allzu oft liegen gelassen und man hat sich schnell im beliebigen "Glas, Quadratisch, Praktisch, gut" Einerlei wiedergefunden.

In diesem Konzept gefällt mir besonders gut, altes Mauerwerk zu belassen und das sehr moderne Konzept zu integrieren. Sehr schön gelungen.

Andererseits - es ist in diesem Forum ja mehr als oft angeklungen - fehlt der Stadt ein entsprechendes Konzept wie Quartiere bebaut werden sollen. Das Stichwort Ensemble, Sichtachsen etc. sind in den Bebauungskonzepten in Berlin scheinbar völlig belanglos. Schaut man sich das Soho-Haus an, das Gebäude was das MC-Fit beherbergt und die angrenzende Backfabrik kann man von einem Ensemble sprechen und es erscheint "stimmig".

Denkt man an die Gründerzeiten-Häuser in der Verlängerung der Saarbrücker-Str. könnte man ja durchaus auf die Idee kommen, auch die Bötzow-Brauerei in dieses Ensemble mit aufzunehmen - und hier das Quartier entsprechend zu komplettieren.

Dieser Entwurf kann für sich gesehen, wie schon gesagt, gefallen, bezieht man die Umgebung mit ein, muss man wieder zu dem Resultat kommen, in Berlin spielt die Harmonie der Architektur keine Rolle.

Man hat ja in Berlin nicht wie anderen Städten ein harmonisches Altstadbild und könnte jetzt mal mutig crazy Architektur realisieren, die ausbricht. In Berlin ist es gelegentlich schon schwer zu ertragen, wenn man wirklich eine Straße entlang läuft, GründerzeitenBauten bewundert um dann einen Glaskasten vor die Nase gesetzt zu bekommen - der die schlimmsten 70ér Jahre Funktionsbauten übertrifft.

Die "Mischung machts" - manchmal aber auch zur Qual.

Frohe Weihnachten
alexsb73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.12, 12:01   #15
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.185
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Die FAZ berichtet über das Projekt.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaf...-11625782.html

Was berichtet sie denn? Bei Posts, die nur aus Links zu externen Artikeln bestehen, stets etwas Inhalt in eigenen Worten wiedergeben, bitte. Sie bleiben nicht ewig online. Besser noch: Selbst etwas texten. Das soll hier keine Linksammlung werden.
Bato
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:50 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum