Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Norden > Braunschweig

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.16, 23:34   #781
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Nordstraße

Weiß jemand zufällig, warum ein ganzes Wohnhaus in der Nordstraße abgerissen wird? (Hausnummer vielleicht 20?!)

Das Gebäude ist wahrscheinlich aus den 1880er Jahren und besitzt einen weißen Wintergarten zur Nordstraße hin. Es ist ein sehr schönes Haus und passt sich optisch den anderen Altbauten sehr gut an. Deshalb finde ich es sehr schade, dass es abgerissen wird und man daraus gar nichts mehr machen kann.
Evtl. mache ich ein Bild in den nächsten Tagen.
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.16, 06:35   #782
GreenLion
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 33
Beiträge: 75
GreenLion hat die ersten Äste schon erklommen...
Zitat:
Zitat von Braunschweiger Beitrag anzeigen
Weiß jemand zufällig, warum ein ganzes Wohnhaus in der Nordstraße abgerissen wird? (Hausnummer vielleicht 20?!)
Warum? Weil man in Braunschweig nichts für den Schutz solcher Häuser oder Ensembles tut. Obwohl diese, wie viele andere Straßen, eine zusammenhängende historische Bebauung aufweist, wird dort bis heute wahrscheinlich nicht ein einziges Haus unter Denkmalschutz stehen. Und die Besitzer werden wohl nur am Grundstück interessiert sein.

Das kleine Görlitz (54.000 Einwohner) hat beispielsweise fast doppelt soviele Kulturdenkmale als BS.
GreenLion ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.16, 11:31   #783
Tarsis
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 17.06.2005
Ort: Braunschweig
Alter: 43
Beiträge: 561
Tarsis ist im DAF berühmtTarsis ist im DAF berühmt
Das Görlitz so viele Denkmale hat mag vielleicht auch daran liegen, dass es weitgehend unzerstört geblieben ist im Kriege und auch zu DDR-Zeiten keine großartigen Abrisse stattfanden !

Zudem ist das Baujahr nicht automatisch ein Kriterium ein Gebäude als herausragenden Vertreter seiner Epoche unter Denkmalschutz zu stellen. Ich kenne das benannte Ensemble leider nicht aber den Abriss dieses Vertreters als Begründung dafür zu nehmen, dass in BS zu wenig für den Denkmalschutz getan wird ahlte ich doch für etwas sehr weit hergeholt !

Erkundige dich mal bei Hausbesitzern im östlichen Ring was die bisweilen von zu wenig Denkmalschutz halten ! ;-) Das wäre dann das andere Extrem . . .. ;-))
Tarsis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.16, 13:16   #784
apolloss
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.06.2015
Ort: Braunschweig
Alter: 36
Beiträge: 23
apolloss befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da kann ich Tarsis nur beipflichten!
Gerade alter Gebäudebestand aus der Vorkriegszeit ist in Braunschweig aufgrund der umfangreichen Zerstörung ohnehin nur zu ca. 25 % vorhanden - in Görlitz sind dies noch ca. 55 % (Daten aus Zensus 2011). Aber nur weil ein Gebäude älter ist, ist es nicht explizit als Denkmal schützenswert.
In Braunschweig sind etliche denkmalgeschützte Gebäude vorhanden, die nach 1945 entstanden sind - z.B. Gebäude der "braunschweiger Schule" an der TU. Als Beispiel: TU-Gebäude am Langen Kamp, die Gebäude am Forumsplatz, oder auch die "Scheibe". Für mich wirken die auch nicht wirklich als erhaltenswerte Baudenkmäler, sind es aber nunmal, da sie eine Besonderheit in der damaligen Baualtersklasse bilden.

Ob ein Gebäude allerdings erhaltenswert ist, kann natürlich indivduell entschieden werden. Dafür kenne ich den Zustand des genannten Gebäudes in der Nordstraße (20?) nicht.
apolloss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.16, 17:02   #785
GreenLion
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 21.09.2014
Ort: Braunschweig
Alter: 33
Beiträge: 75
GreenLion hat die ersten Äste schon erklommen...
Mag sein, dass die Innenstadt zerstört wurde, dafür blieb umso mehr in den Ringgebieten und den eingemeindeten Dörfern stehen und wäre dadurch, als intakte Ensembles, schützenswert. Und gerade da findet man umso weniger geschützte Gebäude. Die hier angesprochene Nordstraße blieb jedenfalls unzerstört und besteht mehrheitlich aus Gründerzeithäusern.
Vieles was im Magniviertel steht, ist einzeln gesehen auch nichts besonderes, aber als Teil eines Ganzen unverzichtbar.

Die Straßenfront des Gebäudes war nicht nur architektonisch interessant, es harmonierte wunderbar mit den Nachbargebäuden.

Zitat:
Zitat von Tarsis Beitrag anzeigen
und auch zu DDR-Zeiten keine großartigen Abrisse stattfanden !
Das ist der Punkt, man tut es auch heute nicht, obwohl viele Gebäude seit 25 Jahren oder mehr leer stehen und in einem desaströsen Zustand waren oder sind.

Zitat:
Zitat von Tarsis Beitrag anzeigen
aber den Abriss dieses Vertreters als Begründung dafür zu nehmen, dass in BS zu wenig für den Denkmalschutz getan wird ahlte ich doch für etwas sehr weit hergeholt !
Als Begründung für meine Aussage nehme ich eher die Tatsache, dass viele Gebäude erst gar nicht unter Denkmalschutz gestellt wurden und wie dieses Gebäude jederzeit abgerissen werden können. Aber mittlerweile werden sogar denkmalgeschützte Bauwerke abgerissen, da macht das ja eh keinen Unterschied...

Zitat:
Zitat von Tarsis Beitrag anzeigen
Erkundige dich mal bei Hausbesitzern im östlichen Ring was die bisweilen von zu wenig Denkmalschutz halten ! ;-) Das wäre dann das andere Extrem . . .. ;-))
Ohne die gründerzeitliche Architektur hätte das Östliche nicht annähernd dieses Flair und diese Attraktivität wie wir sie heute haben. Und man kann froh sein, dass noch vieles steht, es würde sie nämlich niemand daran hindern können abzureißen. Es hängt nur vom Wohlwollen der Hausbesitzer ab.

Geändert von GreenLion (22.02.16 um 18:04 Uhr)
GreenLion ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.16, 18:04   #786
Braunschweiger
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Braunschweig
Beiträge: 511
Braunschweiger ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Nordstraße Veränderungen positiv oder negativ?

So, hier sind nun die Fotos aus der Nordstraße.






Bilder von mir.





Es ist natürlich das gute Recht als Eigentümer selbst zu entscheiden, wie mit dem Haus zu verbleiben ist und das ist auch gut so!
Aber persönlich finde ich es sehr traurig, wie hier mit unserer Braunschweiger Geschichte umgegangen wird und dass es nicht zu einer behutsameren Lösung kommt. Was man in Braunschweig zum Denkmalschutz und zum Schutze älterer, historischer Gebäude sagt, kann ich in dem Fall leider nicht beantworten.
In Großbritannien würde man z.B. eher versuchen das Gebäude optisch zu erhalten und in die Umgebung einzufügen, um eine Gesamtharmonie im Areal herzustellen (für die Nordstraße zB. heller Backstein, weiße Fensterfronten (Ausnahmen hellbraun)).
Das wird aber meist in Braunschweig gar nicht beachtet. Stichworte: rote Häuser, türkisfarbene Fassaden, Plastikplatten und hellblaue Glanzdachziegel.

Geändert von Braunschweiger (22.02.16 um 21:36 Uhr) Grund: Bildrechte
Braunschweiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.16, 20:10   #787
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Heinrich der Löwenkaserne

Für das Gebiet der ehemaligen Heinrich der Löwen Kaserne gibt es ein konkretes Interesse eines Investoren. Vorgesehen sind 130 Einfamilienhäuser, bis zu 70 Reihenhäuser sowie Mehrfamilienhäuser mit rund 200 Wohnungen. Der Baubeginn war ursprünglich für den Sommer 2016 angepeilt worden.
Derzeit wird an verschiedenen Fachgutachten gearbeitet.

http://regionalbraunschweig.de/heinr...te-in-planung/
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.16, 08:12   #788
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Kompetenzzentrum Windenergie PTB

Die Physikalisch Technische Bundesanstalt (PTB) gründet ein neues Kompetenzzentrum für Windenergie. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert das Projekt mit 10 Mio. €. Ziel ist es u.a. die Ertragsprognosen für Windräder zu verbessern. Damit wird die PTB das erste nationale Metrologieinstitut, das der Windindustrie eine zuverlässige und umfassende Qualitätssicherung anbieten könne. Das neue Gebäude wird voraussichtlich im März 2017 bezugsfertig sein.

http://regionalbraunschweig.de/spate...ntrum-gesetzt/

http://www.sonnewindwaerme.de/winden...um-windenergie
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.03.16, 23:31   #789
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Gloria Kinos

Auf dem Gelände des ehemaligen Gloria Kinos werden insgesamt 87 Wohneinheiten gebaut. Dieses nimmt bereits sehr konkrete Formen an. „In dieser Woche ist die letzte Decke betoniert worden. Fertigstellung, beziehungsweise die Übergabe der Wohnungen ist für das Ende dieses Jahres vorgesehen."


Webcam zum Baufortschritt:

http://campublic.hey-tech.info/Snapshot.jpg


http://regionalbraunschweig.de/wo-ei...ia-kino-stand/
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.16, 10:22   #790
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Umbau Stobenstraße

Ab 18. März beginnen die Umbaumaßnahmen auf der Stobenstraße. Eine Fertigstellung soll bis November erfolgen. Teile der Strecke zwischen Waisenhausdamm und J.F.Kennedy Platz erhalten ein Rasengleis. Dazu soll eine Querungsmöglichkeit am Aegidenmarkt über die Straße entstehen.

http://regionalbraunschweig.de/begin...stobenstrasse/
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.16, 13:09   #791
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
St.Leonhard (alte Reiterstallungen)

Bis 2018 soll das neue Stadtquartier St. Leonhard gegenüber der Stadthalle von Borek realisiert werden. In den letzten Wochen habe man sich mit den verschiedenen Projektpartnern abgestimmt, bei den Gesprächen sei es u.a. um Größe der Tagungsräume gegangen. Im Rahmen eines erneuten Treffens mit der Stadt sollen weitere Details besprochen werden. Der Zeitplan sehe vor, dass man Mitte 2018 alles fertig stellen wolle.

Das Eckhaus an der Kreuzung Leonhardstraße/Leonhardplatz wird sechsgeschossig, die Bauten im Inneren drei- bis viergeschossig.
Angesiedelt werden sollen u.a. Wohnungen für Menschen mit Behinderung und für Senioren, Räume für einen „International Kindergarden“ und ein Internat, für eine Fachambulanz und eine Tagesklinik sowie für eine Diakoniestation und Arztpraxen.

Die Bruttogeschossfläche wird insgesamt knapp 25.000 Quadratmeter betragen.

http://regionalbraunschweig.de/st-le...l-2018-stehen/
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.03.16, 20:12   #792
HCKBS
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Braunschweig
Beiträge: 196
HCKBS könnte bald berühmt werdenHCKBS könnte bald berühmt werden
Hier ein kleines Update von ein paar ausgewählten Projekten, an denen ich heute vorbeigekommen bin. Zunächst die fertig ausgehobene Baugrube für das "Gülde-Office an der Güldenstraße:


Wohnhaus an der Goslarschen Straße:


Eckhaus Glismaroder Straße/Neuer Kamp. Im Hintergrund laufen aktuell die Abbrucharbeiten auf dem ehemaligen Klinikgelände:




Neubau des Studierendenhauses am Langen Kamp/Hans-Sommer-Straße:


Neubau für Pharmaverfahrenstechnik am Langen Kamp:




Fotos von mir.
HCKBS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.16, 13:51   #793
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Mascherode

In Braunschweig Mascherode werden Luxuswohnungen in einem ehemaligen Kuhstall geschaffen:

http://q-stall-mascherode.de/die-wohnungen/
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.16, 22:56   #794
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Ägidienmarkt

Der Ägidienmarkt soll 2017 umgestaltet werden.

http://regionalbraunschweig.de/aegid...taltet-werden/
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.16, 17:28   #795
chief
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2012
Ort: Bremen
Alter: 32
Beiträge: 794
chief könnte bald berühmt werden
Programm Soziale Stadt

Braunschweig ist für das Programm Soziale Stadt mit dem Donauviertel und dem Westlichen Ringgebiet vorgesehen.Der Förderbetrag beträgt 2,4 Mio.

http://regionalbraunschweig.de/braun...baufoerderung/

Geändert von chief (04.04.16 um 21:38 Uhr)
chief ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:10 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum