Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Mitte > Frankfurt am Main

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.14, 00:42   #1
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.131
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Büro- und Hotelhochhaus "ONE" (191 Meter | Bauphase)

Ein neuer Thread, um diese Leiche verdientermaßen im Keller zu lassen: Sehr deutliche Lebenszeichen gibt es vom Projekt "Tower 1". Der Grundstückseigentümer CA Immo hat für den nordöstlich des Skyline Plaza vorgesehenen Büroturm einen Architekturwettbewerb ausgelobt. Acht Architekturbüros sollen Entwürfe für einen knapp 200 Meter hohen Turm entwickeln. Auch Frankfurter Büros gehören zum Teilnehmerfeld. Ergebnisse sollen Mitte Oktober vorliegen, schreibt die FAZ in der gedruckten Ausgabe für Samstag. Die Zeitung zitiert einen Abteilungsleiter von BNP Paribas Real Estate, wonach das Hochhaus gerade "für Büromieter eine attraktive Lage" sein könnte, "die nicht 35 Euro für den Quadratmeter in der Innenstadt zahlen wollen".

Der Bebauungsplan erlaubt an dieser Stelle eine Höhe von 195 Metern. Bekanntlich gab es vor über zehn Jahren schon einen Entwurf des französischen Architekten Jean Nouvel für den "Tower 1". Zu dessen Bau ist es infolge der damaligen Marktlage nicht gekommen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.14, 09:34   #2
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: (wieder) Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 1.174
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Wirklich tolle Nachrichten, dass dieses Projekt nach so langer Zeit wieder aus den Schubladen geholt wird. Anscheinend ist man bei CA Immo zuversichtlich eine entsprechende Vorvermietungsquote zu erreichen. Ohne Realisierungsaussichten wuerde man einen neuen Architekturwettbewerb schliesslich nicht ausloben. Schade nur, dass der hervorragende Nouvel-Entwurf nicht kommt. Hoffentlich kommt einer der neuen Entwuerfe da heran. Ich lass' mich gerne ueberraschen.
__________________
Falls keine andere Quellenangabe vorhanden, Foto(s) von Ahligator.
Ahligator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.14, 10:14   #3
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.615
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Ja schade um den Nouvel Entwurf. Aber dennoch tolle Neuigkeiten und ich bin jetzt schon sehr gespannt was dabei rauskommt. Jedoch hoffe ich auf ein Ende der Geheimniskrämerei und das wir schon bald erfahren welche Architekturbüros mit dabei sind!
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.14, 14:17   #4
merlinammain
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2010
Ort: RheinMain
Beiträge: 915
merlinammain hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ja schade um den Nouvel-Entwurf, der hatte was. Ich bin aber skeptisch, ob in den nächsten 3 Jahren für diese Flächen, auch wenn die verlangten Mietpreise hier nicht ganz oben angesiedelt werden sollen, ein Bedarf besteht. Zumindest in dieser Höhe (195 m) dürfte das ganz schön viel Holz sein für den Büroflächenmarkt, wenn man bedenkt, wieviel Quadratmeter in den letzen 2 Jahren frisch auf den Markt gekommen sind und in den nächsten 2 bis 3 Jahren noch kommen werden.
Für einen Turm mit Mischnutzung (zB Hotel-, Büro- und Wohn-Kombo) oder einen reinen Wohnturm (was ich bevorzugen würde) sehe ich dagegen weniger Probleme. Ich hoffe, dass die Marktlage und das geplante Wohnturmprojekt mit 165 m gegenüber zu einem Umdenken führen werden und wir uns nicht weitere Jahre über dieser Freifläche freuen müssen.
__________________
Alle Bilder sind von mir, es sei denn, es ist etwas anderes angegeben.
merlinammain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.14, 14:24   #5
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.615
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Es gibt genug Unternehmen, ausländische als auch inländische die Erweiterungen bzw. Neuflächen und Zusammenlegungsflächen suchen. Der Markt ist definitiv vorhanden.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.14, 14:56   #6
sipaq
Silbernes Mitglied

 
Registriert seit: 21.03.2011
Ort: Mainhattan
Beiträge: 714
sipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblicksipaq ist ein Lichtblick
Skepsis ist angebracht

Ich bin sehr skeptisch was die Verwirklichung dieses Hochhauses angeht, denn
  1. Hochwertige Büroflächen mit einem ähnlichen bzw. niedrigeren Preisgefüge sind zur Genüge in unmittelbarer Nachbarschaft vorhanden, z.B.
    • im Messeturm, der angeblich zu 30-40% leersteht
    • im Marriott-Hochhaus
    • im PwC-Hochhaus sind angeblich auch noch ca. 30% frei
    • Kastor und Pollux sind nahezu bzw. komplett leer und würden auch für eine Exklusivnutzung in Frage kommen
    • Ein bißchen weiter entfernt, aber immer noch durchaus repäsentativ ist das Cielo (ex-DIBA-Hochhaus)
  2. höherwertiger Büroraum entsteht bereits auf der Marieninsel bzw. kann im Taunusturm, im Japan Tower oder im Nextower (dort nahezu exklusiv) gebucht werden
  3. das Ganze macht aus meiner Sicht nur dann für Büronutzung Sinn, wenn ein wirklicher Großnutzer dort reingeht und den sehe ich derzeit nicht, lasse mich aber gerne überraschen.
sipaq ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.14, 19:47   #7
Ahligator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Ahligator
 
Registriert seit: 27.07.2004
Ort: (wieder) Frankfurt
Alter: 41
Beiträge: 1.174
Ahligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle ZukunftAhligator hat eine wundervolle Zukunft
Der von Schmittchen im ersten Beitrag erwaehnte FAZ-Artikel, in dem beschrieben wird wie diese Ecke des Europaviertels in den naechsten Jahren nochmal auf links gezogen wird, ist uebrigens nun online.
__________________
Falls keine andere Quellenangabe vorhanden, Foto(s) von Ahligator.
Ahligator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.14, 16:40   #8
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.615
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Interview mit dem Chef von CA Immo Bruno Ettenauer.
Hierin geht es auch um den geplanten Tower 1:

Zitat Ettenauer:
Wir konkretisieren aktuell in Frankfurt die Entwicklung eines neuen Hochhauses, ein Architekturwettbewerb ist derzeit in Umsetzung. Das Hochhausprojekt wird zwar nicht die Dimension eines Tower 185 haben, aber doch im dreistelligen Millionenbereich liegen. Geplant ist eine Büronutzung auf einem der letzten freien Grundstücke im Frankfurter Europaviertel. Wir erwarten großes Interesse und hoffen, mit rund 50 Prozent Vorvermietung in den Bau gehen zu können. Der Schwerpunkt unserer Neuentwicklungen wird weiterhin auf Deutschland liegen, dort ist nicht nur die Nachfrage sehr hoch, sondern auch die Finanzierbarkeit gegeben.


--->http://wirtschaftsblatt.at/home/nach...aktiv-geworden

PK: Jetzt stellt sich die Frage was Dimension bedeutet.
Entweder die Dimension des Investitionsvolumens oder die Dimension des zukünftigen Gebäudes. Ich tendiere eher zu ersterem.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.14, 18:39   #9
RYAN-FRA
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 07.04.2009
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 1.064
RYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiellRYAN-FRA ist essentiell
Dimensionen TowerOne

^... gemeint sind die finanziellen Dimensionen. Ist ja auch logisch. Das HH wird um einiges schmaler und einfacher als der Tower185 ausfallen, das Podiumsgebäude ebenfalls deutlich kleiner. Und die Höhe des Towers ist noch nicht entschieden. Eine Steinverkleidung wird es nicht geben. Eher viel Glas. In die Richtung geht das Ganze momentan.

Baukosten zwischen 100 und 200 Mio sind für das Projekt realistisch. Siehe Vergleichskosten jüngerer Hochhäuser wie TT, OT, T185...
RYAN-FRA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.14, 20:39   #10
skyliner
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von skyliner
 
Registriert seit: 17.01.2008
Ort: Niederdorfelden
Alter: 47
Beiträge: 1.438
skyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehenskyliner genießt höchstes Ansehen
^^ Bei den Dimensionen hat Ettenauer (dem ich damals beim Essen anlässlich des 1. Spatenstichs des "Skyline Plaza" gegenüber saß...) sicher die €-Dimension gemeint, weil im selben Halbsatz ja auf die Kosten des Towers 185 Bezug genommen wurde, also scheidet die Höhe wohl aus.

Vielmehr würde mich interessieren, was Ettenauer mit "Wir erwarten grosses Interesse..." meint: Entweder am Architekturwettbewerb (unwahrscheinlich-->die 8 Teilnehmer stehen ja fest) oder an der Anmietung des neuen Turms, wobei auch hier eher von der Vorvermietung auszugehen ist, da ja hier im 2. Halbsatz auf die Vermietungsquote (=50%) eingegangen wird! Und das finde ich schon erwähnenswert: Das "grosses Interesse" an der Anmietung erwartet wird, ist mMn ein weiteres Indiz für die Ernsthaftigkeit von CA Immo hier tatsächlich "in absehbarer Zeit" zu bauen und nicht nur "einen Versuchsballon" zu starten! Die Chance ist in der Tat, hochwertige Büroflächen zu einem zur City vergleichbar günstigen Preis anbieten zu können!

Weiterhin mit großer Freude habe ich folgenden Satz des Chefs einer österreichischen Firma verfolgt: "Der Schwerpunkt unserer Neuentwicklungen wird weiterhin auf Deutschland liegen, dort ist nicht nur die Nachfrage sehr hoch, sondern auch die Finanzierbarkeit gegeben."

Das hört sich doch klasse an, wie ich finde. Ich wünsche viel Erfolg für das Projekt und bin in freudiger Erwartung weiterer positiver Info`s zu diesem Coup!!
Thema sollte noch in Extra-Thread "Tower one" verschoben werden...

Geändert von skyliner (30.08.14 um 21:00 Uhr) Grund: Satzergänzung
skyliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.14, 09:28   #11
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.131
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Details zum Wettbewerb

Die Entscheidung des Wettbewerbs naht - heute ist Abgabetermin und in drei Wochen tagt das Preisgericht. Das Teilnehmerfeld wurde nun auch bekannt. Es ist Teil der Aufgabe, dass in dem Hochhaus neben Büros auch ein Hotel entstehen soll. Hier kommen die Einzelheiten zum Wettbewerb:
  • Tower 1, Bürohochhaus mit Hotel
  • Wettbewerbsform: Nichoffener Realisierungswettbewerb in Form eines Einladungswettbewerbs
  • Auslober: CA Immo Frankfurt Bauphase I GmbH & Co. KG, Frankfurt/Main
  • Betreuung: a:dk, architekten datz kullmann, Mainz
  • Preisrichter: Prof. Johann Eisele, Prof. Ruth Berktold, Dieter von Lüpke, Christoph Jakoby, Olaf Cunitz, Dr. Bruno Ettenauer, Jakob Vowinckel
Eingeladen wurden folgende Teilnehmer:

1. Barkow Leibinger, Berlin
2. Schneider + Schumacher, Frankfurt/Main
3. BEHF, Wien (A)
4. R plus Architekten , Hamburg
5. Gruber + Kleine-Kraneburg, Frankfurt/Main
6. ARP architekten ingenieure, Wien (A) und Offenbach
7. BilleBeyeScheid, Frankfurt/Main
8. MEURER Architekten Stadtplaner Ingenieure, Frankfurt/Main
  • Ausgaben der Unterlagen: 14.07.2014
  • Kolloquium: 22.07.2014
  • Schriftliche Beantwortung Rückfragen: 30.07.2014
  • Abgabe der Arbeiten: 08.09.2014
  • Modellabgabe: 15.09.2014
  • Preisgerichtssitzung: 26.09.2014
  • Ausstellung: steht noch nicht fest
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.14, 11:22   #12
Adama
...
 
Benutzerbild von Adama
 
Registriert seit: 03.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 5.615
Adama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes AnsehenAdama genießt höchstes Ansehen
Schön dass das Büro BilleBeyeScheid mit dabei ist, die sich ja in Zusammenarbeit mit dem Büro Nouvel aus Paris für den früheren Entwurf verantwortlich zeigten, mit dabei sind.
Vielleicht gibt es da etwas ähnliches. Bin sehr gespannt.

Auch interessant ob das Hotel unten oder oben (wie zum Beispiel im Mariott) im Turm angesiedelt werden wird. Oben wäre mir persönlich lieber da es so vielleicht auch einen öffentlichen Bereich in Form einer Bar oder Restaurants geben könnte.
Adama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.14, 16:13   #13
Schmittchen
DAF-Team
 
Benutzerbild von Schmittchen
 
Registriert seit: 04.04.2003
Ort: Frankfurt am Main
Beiträge: 8.131
Schmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes AnsehenSchmittchen genießt höchstes Ansehen
Die Einschnitte beim Meurer-Entwurf erinnern ziemlich stark an den zu realisierenden Entwurf von Cyrus Moser Architekten für das geplante Bürohochhaus der Messe. Was sonst noch auffiel:

Alle Visualisierungen zeigen eine Art Podestgebäude nordwestlich des Turms. Das wird vermutlich ein Parkhaus. Denn die Grundfläche des Areals dürfte zu klein für eine ausreichende Zahl von TG-Stellplätzen sein und die Umgebung bereits verkellert. Und die Baukosten verringern sich natürlich auch. Bei der hochaufgelösten Version von Barkow Leibinger lassen sich abgestellte Autos erkennen, ein Ausschnitt:



Beim Meurer-Entwurf soll das Raster der Fassade wohl gar nicht so gleichförmig werden wie es zunächst schien. Zumindest sieht es danach aus, wenn man das Rendering in hoher Auflösung betrachtet. Meist sollen die Lisenen anscheinend an die Geschossbänder stoßen, im Wechsel aber auch nach einem bestimmten Muster über diese hinweg geführt werden. Auch hier ein Ausschnitt:


Bilder: CA Immo

Eine Anerkennung im Wettbewerb hat neben Gruber + Kleine-Kraneburg, Frankfurt, das Hamburger Büro R plus Architekten erhalten. Auf deren Website gibt es unter "News" einige Grafiken, unter anderem diese und jene. Erster Eindruck: Ein solcher "Goldfinger" würde sich mit dem Tower 185 beißen.
Schmittchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.14, 17:05   #14
NANI90
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von NANI90
 
Registriert seit: 23.12.2010
Ort: München/Norden
Beiträge: 665
NANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein LichtblickNANI90 ist ein Lichtblick
Ein Artikel des Deal-Magazine über den rund 175 Meter hohe Turm.

http://www.deal-magazin.com/news/428...us-entschieden

Freue mich sehr für Frankfurt das dort immer wieder tolle Hochhäuser aus dem Boden gestampft werden. Beneide die Frankfurter richtig dafür, leider in München nicht so der Fall.

-----------------
Anmerkung Mod: Bei diesem "Artikel" handelt es sich um die unveränderte Wiedergabe der Pressemitteilung von CA Immo.
NANI90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.14, 19:35   #15
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.766
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Eingerahmt von den nahezu symmetrischen Gebäuden "Kastor" und "Pollux" hätte sich m. E. auch ein auf Symmetrie ausgerichtetes Hochhaus im Hintergrund sehr gut gemacht. Der Entwurf des Architekturbüros Schneider und Schumacher wäre an dieser Stelle ideal für ein stimmiges Gesamtbild gewesen. Die großen, nach innen gewölbten Seitenwände hätten dem Gebäude ein unverwechselbares Aussehen mit großem Wiedererkennungswert verliehen. Schade, dass es wahrscheinlich nicht gebaut wird, aber manchmal setzt sich im Nachhinein doch noch ein zweitplatzierter Entwurf durch, geringe Hoffnung besteht noch.

Der erstplatzierte Entwurf von Meurer Architekten wirkt hauptsächlich durch seinen schmalen Grundriss in Verbindung mit der vorgegebenen Höhe. Die horizontale Staffelung der schmalen Fronten ist ganz nett, reist aber niemanden mehr vom Hocker. Aus Richtung Skyline Plaza kann die Wirkung eher als "klotzartig" bezeichnet werden. Einzig die von Schmittchen weiter oben im Detail gezeigten Lisenen-Führung ist richtig originell, wird aber leider bei der Weiterentwicklung des Entwurfs schnell zum Kostenfaktorstreichelement. Fazit: Nach den Plänen des Wettbewerbsgewinners würde bestimmt ein imposantes Hochhaus entstehen, was aber hauptsächlich an der großen Höhe auf schmalem Grundriss (beides Vorgaben) liegt.
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:32 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum