Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Dortmund/Bochum

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.12.17, 10:01   #61
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 342
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Der Platz des alten Rathauses ist überbaut mit dem Karstadt-Sporthaus, vielleicht reicht auch die Krone als Nachbar noch auf das Grundstück. Grundsätzsehe ich überhaupt keine Chance, zumal sich das Rathaus auch nicht mehr gut an die Nachbarbebauung anpassen würde. Denn die hat ja einschließlich Karstadt eine beträchtliche Höhe.
Hinzu kommt, dass das Rathaus ja immer wieder historisierend verändert wurde. Es exisitierte eine barocke version, eine neogotische, es wurde immer wieder in seiner äußeren gestalt komplett verändert. Dortmund hat immer neu gebaut und wieder abgerissen, das ist die Konstante der Innenstadt.
Ich denke, man soll das Bestehende bewahren und behutsam weiterentwickeln. Das wäre schon mal ein Fortschritt gegenüber früher. Die Innenstadt hat auch mit den Nachkriegsbauten durchaus Charakter gewonnen. Ich denke ,dass beispielsweise der alte Markt insgesamt eine gute Atmosphäre ausstrahlt. Der Umbau des Karstadt Hauses, auch der letzte, haben insgesamt dem Platz gut getan. Ich bin der Meinung dass auch die Krone und das Karstadt Sporthaus eine ansprechende Architektur aufweisen. Die zuletzt erfolgte Renovierung des Industrieclubs mit den entsprechenden Veränderungen haben ebenfalls zur Verbesserung des Platzes beigetragen. Außerdem gibt es eine Fülle von interessanten Häusern aus den fünfziger und sechziger Jahren. Dazu zähle ich auch das Stadthaus, die Gestaltung des Rathausplatzes(war später), unser Opernhaus, einige interessante Häuser am Wall wie zum Beispiel die Landeszentralbank. Eine ganz wichtige Frage ist jetzt, in wieweit die Nordseite des Bahnhofs zusammen mit dem Burgtor eine ansprechende Gestaltung erhält. Da glaube ich noch nicht an die Hochhausentwürfe, die jetzt in den letzten Tagen vorgestellt worden sind von Kreuzviertel. Ich denke hier wird man realistischer planen müssen, aber wichtig wäre, dass hier was passiert und das Burgtor mit einbezogen wird.
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.17, 14:01   #62
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.016
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Rekonstruktion Altes Rathaus

Die komplette Wiederherstellung des Alten Rathauses ist freilich illusorisch. Eine Reminiszenz an die historische Rathausfassade - so wie zum Beispiel in Wesel - wäre aber sicherlich im Bereich des Möglichen. In Dortmund könnte dafür das Geschäftshaus Kronen am Markt in Frage kommen, das wohl wie das benachbarte Karstadt-Sport-Haus den Dreiers gehört. Auf diese Idee habe ich übrigens kein Copyright - im Forum Stadtbild Deutschland findet sich genau dazu eine Visualisierung. @Ruhrgebietskind/Wettbewerb nördliches Bahnhofsumfeld: Die Beiträge mit den Hochhaus-Entwürfen sind doch eh schon alle aus dem Rennen. Bei den drei Erstplatzierten spielen Hochhäuser - wenn überhaupt - eine untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt stehen eher Blockrandstrukturen, was ich begrüße.

Wünsche euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest!
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.17, 14:21   #63
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 342
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Interessante Visualisierung. Aber ich glaube, es wird wie gewollt und nicht gekonnt wirken.
Wenn man das Haus wieder erstellen möchte, dann muss es als Singulär stehen und seine besondere Architektur auch komplett zur Wirkung bringen können.
Nee, das Thema rührt, glaube ich, nicht mehr an. Ich bin ein großer Freund von Rekonstruktionen, zum Beispiel Stadtschloss in Berlin und Potsdam, aber es muss in der Gesamtheit passen.
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.17, 16:49   #64
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.613
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
Teilrekonstruktion

^ So schlecht finde ich das verlinkte Konzept nicht, die historische Fassade würde interessant mit dem postmodernen Geschäftshaus rechts zusammenspielen. Es müsste vermutlich nicht ein Umbau sein. sondern ein Neubau (das Bestandsgebäude dürfte bereits verbraucht sein) - hinter der Fassade bräuchte man Räume passender Höhe z.B. mit Gastronomie, dahinter vermutlich einen Hof - der knappe Platz vor dem runden Teil von Karstadt Sports ermöglicht keinen verglasten Innenhof inmitten eines Neubaus. Der Rest des Neubaus könnte normale Verkaufs- und Büroräume haben.

So oft wird die Konkurrenz des Internethandels beklagt, dieser versuchen viele Einkaufszentren mit Erlebnisqualität zu begegnen, mit immer mehr Design - wieso nicht eine alte Rathausfassade statt beliebig erwählter Gestaltung als Besuchermagnet? In Braunschweig tut es die rekonstruierte Schlossfassade. Das weiter oben verlinkte Video zeigt einen Komplex aus zwei Gebäuden, das wäre aus Platzgründen unrealistisch, doch besser eine Fassade und einige Details dahinter als gar nichts.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.12.17, 17:51   #65
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 572
Kieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein LichtblickKieselgur ist ein Lichtblick
Wenn man eh schon für den Wiederaufbau die Fassade ein Stück wandern lässt, warum dann nicht in die andere Richtung um die Ecke?

Der Disneyland-Vorwurf kommt sowieso. Am Hansaplatz könnte man die Propstei-Arkaden abreißen und dort einen Neubau errichten der in etwa dem alten Rathaus entspricht. Nachteilig wäre dort am ehesten, dass die Giebelseite nicht zum Hansaplatz stände. Natürlich stände es dann erst recht nicht am Alten Markt, am Hansaplatz würde es dafür ein Ensemble mit der Propsteikirche und der wiederaufgebauten Propstei bilden.

Viele der Fassaden rund um den Alten Markt könnten zwar eine Aufhübschung vertragen, gut gefüllt wird der Platz aber auch so sein.

An sich halte ich dies Projekt aber für unrealistisch. So sehr es auch ein Fehler war das Gebäude nach dem Krieg nicht wiederaufzubauen, so sehr besteht doch das Problem, dass der eigentliche Standort nicht zur Verfügung steht und dies auch noch für lange Zeit nicht der Fall sein wird, dies ist ein wichtiger Unterschied zu so manch anderem Rekonstruktionsprojekt.

Im Gegensatz zur Fassade in Wesel passt die Fassade des alten Rathauses von Dortmund auch weniger vor die Stockwerksaufteilung eines modernen Gebäudes.

In Dortmund gibt es genug andere Ecken die man optisch stärker aufpolieren könnte, da dürfte die Energie und das Geld besser aufgehoben sein als für ein einziges Leuchturmprojekt.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.17, 00:51   #66
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.016
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Mir würde eine vorgehängte Fassade à la Weseler Rathaus ganz gut gefallen. Außerdem fielen mir noch mehrere, eher kleinere Maßnahmen rund um die Reinoldi- und Marienkirche ein, die die (bereits rekonstruierten) Reste der Altstadt, siehe auch die anschließende Fotostrecke, sinnvoll ergänzen würden, wie zum Beispiel: Eine Rekonstruktion der Fassade von Gänsemarkt 12, eine Wiederherstellung des historischen Dachs von Brückstraße 9/Reinoldistraße 2-4 sowie der einst diskutierte und dann wieder verworfene Anbau des Vehoff-Hauses.












Fotos: eigene Aufnahmen

Die Bebauung rund um den Alten Markt ist in einem guten Zustand, finde ich - auch der bereits "verbrauchte" Alte Markt 10-14/Betenstraße 1 (Kronen am Markt). Saniert wird zurzeit übrigens, und das sogar mit viel Liebe zum Detail, der aus dem Jahre 1910 stammende Westenhellweg 16 (Ex-WMF und bald Unitymedia).


Alte Markt 10-14/Betenstraße 1, Bildhintergrund


Westenhellweg 16
Fotos: eigene Aufnahme
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.17, 13:39   #67
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 342
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Es ist doch immer wieder spannend, kurz hereinzuschauen.
Brückstraße müsste wirklich dringend das Dach aufgesetzt werden.
Beim Vehoff-Haus bin ich mit dem Anbau nicht vertraut. Wie sähe der aus?
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.17, 14:04   #68
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.016
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Eine Visualisierung des Anbaus konnte ich nicht mehr ausfindig machen, Ruhrgebietskind - vielleicht hat ja jemand anders mehr Glück. In dieser Presseerklärung der Ratsfraktion von Bündnis90/Die Grünen aus dem September 2002, letzter Absatz, ist allerdings die Rede von einem Vehoff-Zwilling beziehungsweise -Drilling.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.18, 17:04   #69
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.016
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
(Teil-)Rekonstruktionen Altes Rathaus, Alter Markt 10 & 12

Im SSC wird seit geraumer Zeit und insbesondere in den letzten Wochen und Monaten intensiv über die Rekonstruktion des Alten Rathauses diskutiert. Hierbei tut sich vor allem der User bktheg hervor, der herausragendes Bildmaterial (Fotos, Visualisierungen, Stadtpläne/Karten) und Erläuterungen beisteuerte! Von ihm stammt auch die folgende Fotomontage, auf der die Teilrekonstruktionen von Alter Markt 10 & 12 und natürlich die des Alten Rathauses abgebildet sind.


Fotomontage darf unter den Bedingungen der CC-BY verwendet werden
Urheber: bktheg | Quelle: SkyscraperCity → Dortmund - Rekonstruktion Altes Rathaus


Zunächst einmal möchte auch ich mich bei bktheg für seine überragenden Arbeiten und Engagement bedanken! Nach anfänglicher Skepsis bin ich mittlerweile Feuer und Flamme und freue mich über jeden neuen Beitrag. Besonders angetan bin ich aber von eben jener Fotomontage. Warum? Weil ich glaube, dass die abgebildeten Rekonstruktionen kein völlig unrealistischen Szenario darstellen, sondern einen wahrscheinlich auch finanziell gangbaren Weg aufzeigen. Klar müssten die Dreiers zunächst einmal Geld in die Hand nehmen, höhere Mieteinnahmen - sowohl in den Erd- als auch in den Obergeschossen - nicht zu verachtende Wertsteigerungen von Alter Markt 6-8 sowie von Hansa Carré, die ebenfalls zum Dreier-Portfolio gehören, und viel Aufmerksamkeit wären ihnen aber sicher gewiss. Neu wäre solch eine Maßnahme in Dortmund übrigens auch nicht, siehe zum Beispiel die rekonstruierte, neoklassizistische Fassade der Thier Galerie am Westenhellweg.
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.18, 20:42   #70
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 342
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Kreuzviertel Beitrag anzeigen
Mir würde eine vorgehängte Fassade à la Weseler Rathaus ganz gut gefallen. Außerdem fielen mir noch mehrere, eher kleinere Maßnahmen rund um die Reinoldi- und Marienkirche ein, die die (bereits rekonstruierten) Reste der Altstadt, siehe auch die anschließende Fotostrecke, sinnvoll ergänzen würden, wie zum Beispiel: Eine Rekonstruktion der Fassade von Gänsemarkt 12
Kannst Du mal ein Foto der alten Fassade von Gänsemarkt 12 einstellen?
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 13:48   #71
bktheg
Debütant

 
Registriert seit: 13.01.2018
Ort: Dortmund
Beiträge: 1
bktheg befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich kann hier vielleicht weiterhelfen. Das Gebäude heißt zwar Gänsemarkt, hat aber eigentlich mit dem Gänsemarkt nichts zu tun. Die Straße Gänsemarkt liegt im Nordosten des Stadtkerns (sogar heute noch und sogar auch noch grob da wo sie vor 45 lag). Das Gebäude auf den Bild hat die Anschrift Schuhhof 8.

Leider muss ich was den Erhaltungszustand betrifft etwas enttäuschen. Nach meinen Informationen wurde das Gebäude unmittelbar nach dem Krieg auf dem historischen Keller neu errichtet. Oberirdisch ist also nichts mehr alt. Beim Neubau hat man sich allerdings schon am Vorgänger orientiert. Er ist allerdings ein Stockwerk höher als vorher und die Fensteranordnung zum Schuhhof hin wurde geändert.

Was Bilder betrifft, so ist es ein schwieriges Gebäude. Es gibt eine Zeichnung aus der Zeit um 1870. Daneben sind mir noch vier Bilder bekannt, welche teilweise das Gebäude zeigen, eines bei Strobel (Zustand 1906) und drei im Stadtarchiv (1x Zustand 1906 und 2x ~1930). Leider kann ich diese aus rechtlichen Gründen hier nicht einstellen. Sonst gibt es nur Luftaufnahmen und einige Bilder der Rückseite vom Markt aus vor dem Neubau der Adlerapotheke.

Um dennoch einen Eindruck zu vermitteln hier einmal ein Rendering zum Zustand um 1909. Die Nachbargebäude sind noch nicht komplett fertig. Die Beschriftung ist spekulativ - der Zustand 1909 ist nicht fotografiert und beide Bilder von 1906 erlauben wegen des Winkels kein Lesen der Beschriftungen.


(Quelle: Eigenes Rendering. Kann im Rahmen der CC-BY verwendet werden)
bktheg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 14:26   #72
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 342
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Herzlichen Dank! Es ist toll, was Du alles zur Geschichte des Alten Maktes und der angrenzenden Straßen zusammengetragen hast. Das trägt ganz viel dazu bei, den Verlust an alter Bausubstanz zu verstehen und einordnen zu können.
Es existiert heute ein viel größeres Interesse an Stadtgeschichte als noch vor z.B. 20 Jahren.
Kein Zufall, dass die RN das Thema altes Rathaus heute ganz groß aufgenommen haben.
Bin gespannt, ob eine Reaktion aus dem Rathaus und von den Dreier-Brüdern kommt.
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.01.18, 22:14   #73
Kreuzviertel
Mitglied
 
Benutzerbild von Kreuzviertel
 
Registriert seit: 07.11.2014
Ort: Dortmund
Beiträge: 1.016
Kreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfachKreuzviertel braucht man einfach
Zitat:
Zitat von Ruhrgebietskind Beitrag anzeigen
Kein Zufall, dass die RN das Thema altes Rathaus heute ganz groß aufgenommen haben.
In der Printausgabe auf drei Seiten! Online findet sich immerhin noch eine gekürzte Version samt bekanntem Video. Vielleicht geht ja wirklich was?!
Kreuzviertel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.18, 08:43   #74
Ruhrgebietskind
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.01.2016
Ort: Dortmund
Beiträge: 342
Ruhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette AtmosphäreRuhrgebietskind sorgt für eine nette Atmosphäre
Hat sich denn eine Initiative gegründet, die jetzt an die Brüder Dreier und die Politik herantritt?
Jetzt muss man aktiv werden ubd darf das nicht im Sande verlaufen lassen.
Vielleicht kann einer dazu mal was schreiben? Wenn es einen festen Treffpunkt gibt, auch die Adresse.
Ruhrgebietskind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.18, 11:05   #75
PacoDo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Dortmund
Alter: 35
Beiträge: 79
PacoDo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Altes Rathaus

Die Initiative befindet sich gerade im Aufbau. Es gibt bereits eine Facebook-Gruppe mit über 200 Mitgliedern. Sie will sich Mitte Februar zum ersten mal am Standort des Alten Rathauses treffen und über das weitere vorgehen beraten. Stark steigende Zahlen auf der Seite der Initiative, viele wohlmeinende Kommentare und E-Mails sowie Zustimmung von politischen Vertretern sind in jedem Fall kein schlechter Anfang.

Der nächste große Schritt wäre nun, mit den Dreiers ins Gespräch zu kommen. Denn ihnen gehört das Grundstück schließlich.

https://www.facebook.com/groups/107259762643567/
PacoDo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:06 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum