Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.17, 13:25   #1
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.791
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Umbau Kaufhof am Ostbahnhof

Das Büro Gewers Pudewill hat im Februar den Projektstart für den Umbau des Kaufhofs am Ostbahnhof hin zu einem Bürogebäude vermeldet. Urheber des Entwurfs ist das Büro Jasper Architects.
Auch eine Visu gibt es schon:


(C) JASPER ARCHITECTS BERLIN | GEWERS PUDEWILL | Signa

Der Kaufhof am Ostbahnhof wird Ende Juni schließen. Ich schätze wir werden zu diesem Projekt in der nächsten Zeit noch mehr erfahren.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.17, 19:28   #2
Akustiker
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 06.10.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 22
Akustiker könnte bald berühmt werden
Der durchsichtige Kasten auf der Ostseite ist ja fazinierend. Aber Spaß beiseite: Gebäudeteile rauszubrechen und auf Nutzfläche zu verzichten ist ein seltener Ansatz - aber andernfalls hätte wahrscheinlich die Gebäudetiefe eine vernünftige Belichtung der inneren Bereiche verhindert. So finde ich es aber besser als außen kastenförmig mit innerem Lichthof, was der Standardansatz wäre.
Akustiker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.17, 13:11   #3
kabelschmidt
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 16.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 15
kabelschmidt befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Da bleiben nur Erinnerungen an schöne Stunden beim Bowling. Aber gut, dass was passiert. Büro-Nutzung wäre nicht mein Favorit, aber alles ist besser als der derzeitige Zustand.
Für die Wirtschaft in Berlin ist es vermutlich auch gut, wenn ein paar tausend m² Verkaufsfläche vom Markt verschwinden.
Zur Architektur: ich glaube nicht, das gebaut wird, was da dargestellt wird.

kabelschmidt
kabelschmidt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.17, 22:26   #4
Snirtje Bra
Mitglied

 
Registriert seit: 01.02.2014
Ort: Ostfriesland/Berlin
Alter: 38
Beiträge: 151
Snirtje Bra sorgt für eine nette AtmosphäreSnirtje Bra sorgt für eine nette AtmosphäreSnirtje Bra sorgt für eine nette Atmosphäre
Ich kann mich auch noch gut daran erinnern, als wir nach der Schule zu Hertie am Hauptbahnhof gefahren sind, beim Sega Megadrive Schlage standen, um Sonic the Hedgehog zu spielen oder bei WOM stundenlang CDs anhörten. Schade um das Haus, aber Kaufhof hat den Laden nach der Übernahme am langen Arm verhungern lassen. Dazu die Fixierung auf Ostkreuz als Knotenpunkt, die Schrittweise Abschaffung der ICE-Verbindungen, der nicht erfolgte Straßenbahnanschluß, das Shoppingcenter am Bahnhof Warschauer Straße usw. Der Ort hat seine Bedeutung wohl weitgehend verloren.
Snirtje Bra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.17, 10:11   #5
Sprotte
Mitglied

 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Münster
Alter: 34
Beiträge: 134
Sprotte könnte bald berühmt werden
Es freut mich dass hier endlich mal Bewegung reinkommt.
Die Gegend ist wirklich vernachlässigt worden, bietet aber dermaßen Entwicklungspotential.
Was mir fehlt ist eine klare stadtplanerische Idee, was hier entstehen soll. Soll hier ein Wohn- oder nur Bürostandort sein oder aber ein lebendiger Ort mit Mischnutzung und vielleicht Kiez-Charakter. Ich kann mir hier vieles vorstellen.
Die Voraussetzungen sind eigentlich gut. Es gibt eine Verkehrsinfrastruktur mit immerhin Deutschlands 14. wichtigen Fernbahnhof. Dazu kommen große Freiflächen und unsanierte Altbauten. Außerdem mit Spree, Postbahnhof oder Arena interessante Gebiete in direkter Nachbarschaft. Die Möglichkeiten sind super. Aber von einem Konzept oder Masterplan habe ich noch nie etwas gehört.
Wichtig wäre aber dafür wohl ein Straßenbahnanschluss und/ oder Ubahnanschluss. Der zum einen die Arena und Eastsidegallerie verbindet und zum anderen eine Verbindung zwischen U5 und Kreuzberg darstellt.
Ich hoffe, dass man jetzt nicht einfach drauflos baut und am Ende irgendeine Büroödnis dort entsteht.
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.17, 01:56   #6
Matte
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Matte
 
Registriert seit: 24.07.2003
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 707
Matte sorgt für eine nette AtmosphäreMatte sorgt für eine nette AtmosphäreMatte sorgt für eine nette Atmosphäre
Wir erfahren mehr: http://www.tagesspiegel.de/berlin/be.../20007200.html
Der von Bato gezeigte Entwurf wurde der Öffentlichkeit vorgestellt und gegenüber einem anderen auch gezeigten, favorisiert.
Es sind komplett Büros und Gewerbe vorgesehen, Baubeginn Frühjahr '18 für 2 1/2 Jahre.
Eine neue Visu ist auch zu sehen.
__________________
"In the field of discovery, chance only favours a prepared mind." (L. Pasteur)
Matte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.17, 09:57   #7
JEB_IA
Debütant

 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 3
JEB_IA befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Und wer wird wohl Nutzer des gesamten Komplexes? Surprise, surprise...

ZALANDO

http://www.thomas-daily.de/de/news
JEB_IA ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.17, 20:47   #8
Ostkreuzblog
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 21.10.2010
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 496
Ostkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle ZukunftOstkreuzblog hat eine wundervolle Zukunft
^
Wenn die mal pleite gehen gibt es ein Erdbeben auf dem Berliner Büroimmobilien-Markt und gähnende Bürohaus-Leere rund um den Ostbahnhof.
__________________
--
Neues vom Ostkreuz im Ostkreuzblog
Ostkreuzblog ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 20:34   #9
DickesB
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.07.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 234
DickesB ist im DAF berühmtDickesB ist im DAF berühmt
Auf der Homepage der Signa sind drei neue Visualisierungen des unter der Bezeichnung "UP!" vermarkteten Gebäudes zu sehen:

https://www.signa.at/assets/upfiles/2017/02/up1.jpg

https://www.signa.at/assets/upfiles/2017/02/up2.jpg

https://www.signa.at/assets/upfiles/2017/02/up3.jpg


Angabe gemäß sollen nach der umfassenden Kernsanierung des Bestandsgebäudes und der kompletten Erneuerung der Fassade auf einer Bruttogeschoßfläche von ca. 31.900 m² Loft-Büros mit Raumhöhen von mehr als fünf Metern sowie Einzelhandelsflächen in der Größe von rd. 5.900 m² entstehen. In einer Tiefgarage wird das Objekt über ca. 200 PKW-Stellplätze verfügen.
DickesB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.18, 21:00   #10
Gammelfisch
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.08.2017
Ort: Frankfurt (Oder)
Beiträge: 55
Gammelfisch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Schick schick. Klare Aufwertung für den Ostbahnhof. Wenn die Platten von anderen, hochwertigeren Gebäuden durchsetzt sind, stören sie auch nicht mehr so doll.
Gammelfisch ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.18, 20:23   #11
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.506
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
Umbau bereits gestartet

Ich war überrascht, dass man schon dabei ist.

Vielleicht erwacht die verpisste Ecke sogar aus ihrem Alkoholkoma. Da müsste aber noch etwas mehr passieren.

__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.18, 21:47   #12
Architektenkind
Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 190
Architektenkind ist ein geschätzer MenschArchitektenkind ist ein geschätzer MenschArchitektenkind ist ein geschätzer MenschArchitektenkind ist ein geschätzer Mensch
^ Ja, zum Beispiel müsste man mal die Straße an der Rückseite des Bahnhofs bebauen. Derzeit stehen da ja nur drei Rumpf-Gründerzeitler und ein paar Buden. Wobei die komatösen Alkis ja in erster Linie in der Garage auf der anderen Seite hausen. Ist halt ein Bahnhofsviertel alter Schule...
__________________
"Gute Ansichten sind wertlos. Es kommt darauf an, wer sie hat." Karl Kraus
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:16 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum