Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.02.18, 17:19   #1216
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 68
Beiträge: 870
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
"spleenig"?

Nein, der einzige Bau am Platz, der die Bezeichnung "Architektur" verdient.
Auch wenn ich da andere Präferenzen habe...
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.18, 02:03   #1217
Baukunst
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Baukunst
 
Registriert seit: 04.11.2009
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 904
Baukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfachBaukunst braucht man einfach
^^
Für mich ist das Steigenberger (innen aber nix) das einzige Gebäude am Platz, welches sich so nennen darf
Baukunst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.18, 22:37   #1218
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 417
Hallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nett
Schiffsanleger im Humboldthafen

Übersicht über Humboldthafen: http://www.tagesspiegel.de/images/ta...2-format43.jpg
Vor dem dort mit "3" markierten landeseigenen Grundstück am nordwestlichen Ufer des Humboldthafens (also neben dem Hauptbahnhof / Europaplatz) soll laut folgendem "Abendschau"-Beitrag ein Schiffsanleger entstehen: https://www.rbb-online.de/abendschau...roschiffe.html
Wie auch daraus hervorgeht, ist einem diesbezüglichen Bauantrag eines Reeder-Verbands stattgegeben worden - zum kurzzeitigen An-/Ablegen von Linien-Personenfährschiffen, nicht zum stationären "Parken" / Liegenlassen von Schiffen.
Diesem Verband kann laut Senatsverwaltung jeder Reeder einfach beitreten, ein Reeder mit Elektro-Schiffen (http://www.seminarschiff.com/) fühlt sich allerdings von diesem Verband schlecht vertreten und hätte gerne einen eigenen Anlegesteg für eine Elektroflotte.
Gemäß folgendem Artikel sollen am *bisher genehmigten* neuen Steg im Humboldthafen nur Dieselschiffe anlegen können: https://www.tagesspiegel.de/berlin/e.../20984672.html

Daraus eine Visu eines Anlegers für Elektro-Fahrgastschiffe im Humboldthafen: https://www.tagesspiegel.de/images/e...atOriginal.png

Am - nicht weit entfernten - Nordhafen scheint ein Reeder auch schon Linien-Pläne mit einem eigenen Anleger zu verfolgen:
Zitat:
Zitat von Hallole Beitrag anzeigen
Und eine neue Schiffsanlegestelle gibt es am Nordhafen schon: http://www.berliner-woche.de/hansavi...n-d123861.html

Geändert von Hallole (23.02.18 um 17:42 Uhr)
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.18, 14:31   #1219
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 417
Hallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nett
"Grand Central" & "Barceló"-Hotel, Tiefgarage

Zuletzt hier: http://www.deutsches-architektur-for...postcount=1210


(Foto: Hallole)
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 01:32   #1220
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 11.929
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
The Cube

Ich habe zuletzt am Sonntag den Hauptbahnhof mit The Cube gesehen. Städtebaulich wird die Wirkung vielleicht ausgewogener, wenn auf der anderen Seite des HBf-Südeingangs ein weiterer Bau ähnlicher Höhe entstünde. Es sollte jedoch keine Kopie des Würfels hier sein, sondern etwas anderes, möglichst originelles:

__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 06:48   #1221
Richard Neutra
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Richard Neutra
 
Registriert seit: 10.07.2009
Ort: Köln
Alter: 28
Beiträge: 733
Richard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer MenschRichard Neutra ist ein geschätzer Mensch
Ich bin gespannt wie die Glasfassade wirken wird. Hoffentlich wird es Nachts ein wenig Beleuchtung geben oder ein Lichtspiel. Mit heutiger LED-Technik sollte sich der entsprechende Stromverbrauch in Grenzen halten lassen.

Meiner Meinung nach profitiert der Washingtonplatz enorm von dem zusätzlichen Bau, die Freifläche war einfach zu groß und erhält jetzt eine weitere Fassung. Mit einer ansprechenden Platzgestaltung (schön wären auch ein bis drei Bäume), würde ich den Platz als abgeschlossen betrachten.
__________________
Gute Architektur hat einen gelungenen Bezug zur Umgebung, erfüllt ihren Zweck und versucht vor allem nicht Architektur zu sein.
Richard Neutra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.18, 13:28   #1222
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 417
Hallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nett
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
..The Cube gesehen. Städtebaulich wird die Wirkung vielleicht ausgewogener, wenn auf der anderen Seite des HBf-Südeingangs ein weiterer Bau ähnlicher Höhe entstünde. Es sollte jedoch keine Kopie des Würfels hier sein, sondern etwas anderes, möglichst originelles:..
Zur Info: Der Platz, auf dem der "Cube" entsteht, heißt Washingtonplatz.

Wenn mit "auf der anderen Seite des Hbf-Südeingangs" der Hbf-Nordeingang gemeint ist, so ist dort auf dem Vorplatz = Europaplatz seitens dessen Eigentümers CA Immo ein Hochhaus vorgesehen: http://www.caimmo.com/fileadmin/_pro...066eb226ce.jpg
Diese Visu ist ebenso enthalten wie weitere Infos dazu hier: http://www.deutsches-architektur-for...postcount=1200

Wenn mit "auf der anderen Seite des Hbf-Südeingangs" das Areal rechts/östlich vom entstehenden "Cube", also am Rand des Washingtonplatzes gemeint ist, so gehört dieses dem Land Berlin; ein Foto davon und eine Visu eines für dort ins Gespräch gebrachten Neubaus für die Zentral- und Landesbibliothek (ZLB) findest du da: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=151

CA Immo war ursprünglich auch Eigentümer des "Cube" und für die Gestaltung des Washingtonplatzes ebenso zuständig wie in Zukunft für die des Europaplatzes.
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.18, 08:39   #1223
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 417
Hallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nettHallole ist einfach richtig nett
Washingtonplatz / Humboldthafen

Zitat:
Zitat von notration Beitrag anzeigen
Was mich etwas ratlos macht ist der kleine Platz zwischen Steigenberger und Cube. Ich hatte bisher immer angenommen, dass zwischen den Gebäuden ein ansehnlicher kleiner Stadtplatz entstehen könnte.

Auf dieser Visu, ganz unten rechts, ist ein kleines Gebäude angedeutet, und davor so etwas wie eine Zufahrt. Natürlich rein spekulativ, aber ich habe die Befürchtung, dass paralell zum Steigenberger eine Zufahrt zur Cube-Tiefgarage angelegt werden könnte.

https://farm5.staticflickr.com/4544/...0573a5c3_c.jpg
(c) obs/Apleona GVA GmbH/Bild: TH Real Estate
Eine klassische Zufahrt scheint das nicht zu werden: http://cube-berlin.webcam-profi.de/image.jpg
Vielmehr scheint das ein Kfz-Aufzug zur Tiefgarage zu werden, anders kann ich mir jedenfalls die Höhe dieses kleinen Gebäudes nicht erklären.
Wer weiß, vielleicht wird das ein "Mini-Cube", ebenfalls verglast wie der "große Bruder"...?!

Nichtsdestotrotz dürfte der kleine Platz zwischen Cube und Steigenberger "ansehnlich" werden, betrachtet man Visus gemäß folgenden Ankündigungen aus 2010

Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen
Die Mopo hat eine kleine Grafik parat wie Washingtonplatz künftig aussehen soll: [..]
Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen
Hier noch die Pressemitteilung der Senatsverwaltung f. Stadtentw. mit größerem Foto. Es wird deutlich grüner...
--> http://www.stadtentwicklung.berlin.d...onplatz_gr.jpg


=================================== ======================


Lageplan Humboldthafen: https://www.tagesspiegel.de/images/t...2-format43.jpg
Am nordöstlichen Ufer, Ecke Sandkrugbrücke werden (erst jetzt) die Spundwände erneuert, ein Kran wurde dort am Alexanderufer aufgestellt.
Einzelheiten auf Seite 36 von: http://www.berlin.de/senuvk/verkehr/...rastruktur.pdf
(Q: http://www.berlin.de/sen/uvk/presse/...ung.687831.php)
Bauzeit demnach bis II/2019

Warum man diese Sanierung nicht in "einem Aufguss", zusammen mit den anderen Ufereinfassungen gemacht hat, verstehe ich nicht.
(2011 z.B. wurde die westliche Seite gemäß Backsteins Post #412 gemacht: http://www.abload.de/img/mot1m7wg.jpg
Andererseits steht eine solche Sanierung wohl auch noch dem südwestlichen Ufer bevor, jedenfalls hat sich wohl seit Batos Post #687 von 2013 dort IMHO nichts am Ufer geändert: http://www.deutsches-architektur-for...3/IMG_6224.JPG)
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.18, 13:52   #1224
notration
Mitglied

 
Benutzerbild von notration
 
Registriert seit: 11.01.2012
Ort: Abseits der Wege
Beiträge: 145
notration wird schon bald berühmt werdennotration wird schon bald berühmt werden
^ schon interessante Informationen @hallole. Deine Annahme dass der Vorbau nur ein Mini-Aufzug für Fahrzeuge werden könnte würde ich natürlich auch begrüßen. Davon mal abgesehen möchte ich jetzt auch nicht so ein Beton-Kopf sein und eine Zufahrt zu einer Tiefgarage komplett ablehnen. Nur könnte ich mir eher vorstellen das der Vorbau durchaus ein Personenaufzug und viell. Versorgungsschächte beinhalten könnte, was ja in dieser Form auch nicht schlecht verpackt wäre.

Abgesehen von den kleinen, vielleicht unschönen Details;-) die manchmal bei Neuplanungen ärgern, bin ich sehr gespannt wie der Washington-Platz mit dem Cube wirken wird.

Leider lässt sich sich ja die Ost-Seite, baustellenbedingt, noch ein paar Jahre Zeit sodass man wie jeder mittlerweile weiß, auf ein abschließendes Urteil noch länger warten muss. Immerhin bleibt hier an zentraler Stelle, direkt am Hauptbahnhof, ein wenig Gestaltungsraum übrig. Obwohl man auch in Zukunft für die Ost-Seite des Washington-Platzes keine architektonischen Wunderwerke erwarten sollte, würde eine abschließende Platzfassung wenigstens den Eindruck eines wirklichen Bahnhofsviertels vermitteln können.

Durch die Belebung der Heidestraße und des Humboldthafens werden sich automatisch Menschen in das direkte Hbf-Umfeld verlaufen.

Auch wenn die Kritik der monotonen Büroklötze noch vielfach das öffentliche Bild des neuen Hbf-Viertels prägt, eine abschließende Ostfassung des Washington Platzes mit einer großzügigen Öffnung zur Spree wäre sicher ein angemessener Abschluss. Bestenfalls werden die Menschen die Gastronomie in den Erdgeschoss-Bereichen überlaufen und in den Spreebogen strömen. Mal sehen.
notration ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 12:37   #1225
ElleDeBE
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 467
ElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfachElleDeBE braucht man einfach
Ich war gestern vor Ort und habe mir einen Eindruck vom Cube machen können. Dieser Eindruck ist besser, als ich von Bildern gedacht hatte. Der Cube intensiviert aus mir nicht ganz durchsichtigen Gründen den Platzcharakter, obwohl er ja schräg zum Platz steht. Der schlanke Lüftungsturm neben dem Hauptbahnhof kommt nun besser zur Geltung, ebenso wie das Tonnengewölbe des Hauptbahnhofs, und zwar gerade weil er nun zum Teil verdeckt wird und palmenhausartig im Hintergrund hervorlugt, während der hässlichste Bau am Platz, das Meininger-Hotel, weitgehend verdeckt wird.

ElleDeBE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 15:27   #1226
ReinhardR
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von ReinhardR
 
Registriert seit: 25.09.2007
Ort: 48165 Münster
Alter: 68
Beiträge: 870
ReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfachReinhardR braucht man einfach
Kubus - Cube

Da bin ich angenehm überrascht!

Der Glaswürfel schien ja bereits durch seine "gefalteten" Seiten vom Berliner Rasterfassaden-Standard positiv abzuweichen.
Jetzt wirkt er nicht nur höher und massiger als auf den Renderings sondern auch raumbildend.
Hoffentlich wird es auch ein Beleuchtungskonzept geben, das der Bedeutung Rechnung trägt.
ReinhardR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 15:49   #1227
JanM. Restrigo
Mitglied

 
Registriert seit: 15.08.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 167
JanM. Restrigo ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Und das fällt euch erst jetzt auf? Seit die Stadtplanung steht und die Bebauung klar ist konnte man sich doch mit etwas räumlichem Vorstellungsvermögen ausmalen dass die hier oft kritisierte Stadtplanung um den Hbf doch etwas kann. Für mich war und ist das eine besonders gut gelungene Stadtplanung und ich freue mich, dass sie nun auch endlich durch die verbleibenden, charakterbildenden Bauten komplettiert wird, damit auch ein jeder ohne großes Vorstellungsvermögen einsieht, dass die Kritik an den Plänen nicht berechtigt ist. Lediglich die Umsetzung mit den toten Fassaden und Gassen ist mangelhaft. Auch ist es schade, dass die von den Stadtplanern damals geplanten Laubengänge nun nicht umgesetzt werden. Fazit: Planung super, Umsetzung schlecht. Der Cube kann hoffentlich eine Ausnahme darstellen.
JanM. Restrigo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 16:04   #1228
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 39
Beiträge: 1.048
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Gute Planung, schlechte Umsetzung. Das ist eine Standardfloskel, die als Erklärungsansatz viel zu einfach ist.

Wenn es tote Gassen gibt, dann liegt das nicht an der schlechten Umsetzung. Diese toten Gassen sind bereits bei der Planung entstanden. Und diese Gassen sind so gewollt, weil sie so geplant wurden. Und ich meine das nicht einmal negativ. Denn das Lehrter Stadtquartier war von Anfang an so geplant, daß das einzelne Stadtquartier aus einem ganzen Block besteht. Kleinteilige Idylle war hier nie vorgesehen. Solche toten Gassen könnte man verhindern, wenn man mit kleinteiliger Parzellierung plant. Aber Kleinteiligkeit war hier nie das Ziel. Es gab hier nie die Vorgabe, kleinteilig zu bauen wie z.B. die Townhouses am Friedrichswerder. Daher verstehe ich die Kritik nicht. Nicht jede Gasse muss belebt sein. Nicht in jeder Strasse muss eine Eisdiele eröffnen. Wer in "schöner" Atmosphäre sein Eis essen möchte, der soll sich das Eiscafé in der Friedrichstadt suchen, irgendwo um den Gendarmenmarkt. Denn solche Erwartungen vom schönen Café und den heimeligen, belebten Gässchen sind in diesem Lehrter Stadtquartier völlig unangebracht.

Geändert von Architektur-Fan (08.04.18 um 16:41 Uhr)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 20:26   #1229
Novaearion
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.03.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 266
Novaearion sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreNovaearion sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreNovaearion sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Zitat:
Zitat von Architektur-Fan Beitrag anzeigen
Aber Kleinteiligkeit war hier nie das Ziel. Es gab hier nie die Vorgabe, kleinteilig zu bauen wie z.B. die Townhouses am Friedrichswerder. Daher verstehe ich die Kritik nicht. Nicht jede Gasse muss belebt sein. Nicht in jeder Strasse muss eine Eisdiele eröffnen. Wer in "schöner" Atmosphäre sein Eis essen möchte, der soll sich das Eiscafé in der Friedrichstadt suchen, irgendwo um den Gendarmenmarkt. Denn solche Erwartungen vom schönen Café und den heimeligen, belebten Gässchen sind in diesem Lehrter Stadtquartier völlig unangebracht.
Diese Aussage ist in ihrer Vehemenz doch genau das Problem:

Natürlich kann jeder Straße belebt sein. Niemand wird am Hauptbahnhof ernsthaft mittelalterliche Gassen planen wollen, aber eine differenzierte (auch in der Höhe) Gestaltung der Baublöcke mit kleineren Parzellen wäre selbstverständlich möglich gewesen. Wo, wenn nicht hier hätte man eben jedes Erdgeschoss beleben können? Meinetwegen auch mit größeren Ketten, aber eben eine lebendige, abwechslungsreiche Nutzung auch der Straßen.
Nahezu jedes Bahnviertel in einer europäischen Großstadt besitzt - mal besser, mal schlechter situiert - eine abwechslungsreiche Stadtlandschaft mit Gastronomie, Einkaufsmöglichkeiten und einer Mischung aus Wohnen und Gewerbe.

Das Hackesche Quartier zeigt exemplarisch, dass vielfältige Architektur auch bei einem Projektentwickler und Bauvorhaben möglich ist. Zwar bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden und auch hier gibt es zu viele tote Ecken, aber ein einziger großer Solitär wäre definitiv keine Alternative gewesen.
Novaearion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.18, 21:30   #1230
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 39
Beiträge: 1.048
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Novaearion Beitrag anzeigen
Wo, wenn nicht hier hätte man eben jedes Erdgeschoss beleben können?
Moment mal! Du bist derjenige, der unbedingt Belebtheit haben möchte. Für mich ist es kein Dogma, daß jedes Erdgeschoss Belebtheit vorweisen muss. Deswegen hat meine Aussage auch nichts mit Vehemenz zu tun. Wenn Strassen belebt sind, dann ist das natürlich erfreulich. Und wenn Strassen nicht belebt sind, dann ist das noch lange kein stadtplanerisches Versagen.

Geändert von Architektur-Fan (08.04.18 um 21:54 Uhr)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:37 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum