Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.14, 17:54   #31
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Eröffnung des Gesundheitszentrums am UKB

Das Bezirks-Journal berichtete kürzlich über die Eröffnung des Gesundheitszentrums am UKB (letztes Update).

Durch die Inbetriebnahme des Hauses verbessert sich die Fachärzte-Situation in Marzahn-Hellersdorf merklich, denn auf den fünf Etagen des Neubaus sind - neben verschiedenen medizinischen Dienstleistern - Ärzte aus acht verschiedenen Fachrichtungen untergebracht.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.14, 18:40   #32
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Bauvorhaben in Biesdorf südlich der B1/B5

Nachdem die Entwicklung rund um den alten Dorfkern von Biesdorf lange Zeit stagnierte, kündigt sich nun - zumindest südlich der B1/B5 - ein grundlegender städtebaulicher Wandel an, wie die Berliner Woche kürzlich berichtete.

So will die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH auf dem Areal zwischen der B1/B5 und der Weißenhöher Straße vom Stawesdamm bis fast zur Köpenicker Straße einen Wohnpark mit 280 Wohnungen bauen - eine entsprechende Baugenehmigung liege bereits vor. Das Gelände diente bislang hauptsächlich als Abstell- und Lagerfläche für verschiedene Firmen, die ihre Mietflächen größtenteils bereits aufgegeben hätten bzw. dies bis spätestens Ende März 2015 tun müssten. Voraussichtlich ab April soll dann der Abriss der Bestandsbauten (mit Ausnahme der Tierklinik) erfolgen.

Auf dem Alt-Biesdorfer Gutshof, der sich ebenfalls auf dem künftigen Bauland befindet, soll zudem ein generationsübergreifendes Wohnprojekt entstehen. Der einstige Kuhstall, der 1902 im Stil der märkischen Backsteingotik erbaut wurde, soll zu diesem Zweck saniert werden. Hieran angrenzend sollen weitere Gebäude errichtet werden, die sich an der Architektur des Kuhstalls orientieren. In diese und den modernisierten Kuhstall sollen dann eine Pflegestation und ein Gewerbezentrum einziehen. Auf die Teile des Grundstücks, die an die Weißenhöher Straße grenzen, will die Stand und Land mbH hingegen moderne, dreigeschossige Wohnhäuser bauen.

Mangels B-Plan noch relativ ungesicherte Pläne gäbe es zudem für das Areal südlich der Weißenhöher Straße zwischen dem Biesdorf-Center und dem Pflegewohnzentrum in der Arno-Philippsthal-Straße. Hier will die NCC Wohnimmobilien GmbH mehrere Wohnblöcke mit bis zu 250 Wohneinheiten errichten.

Entsprechende Visualisierungen habe ich bislang leider nicht auftreiben können.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.

Geändert von Mosby87 (25.12.14 um 20:35 Uhr)
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.15, 16:25   #33
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Update: Erneuerung des Kraftwerks Marzahn

Zitat:
Zitat von Mosby87 Beitrag anzeigen
Wie die Berliner Zeitung berichtet, will Vattenfall auf dem Gelände des alten Heizkraftwerks Marzahn an der Rhinstraße bis 2018 ein neues, "hocheffizientes Gas- und Dampfturbinen-Heizkraftwerk" errichten. Der Baubeginn ist für das Jahr 2015 geplant, insgesamt sollen 500 Millionen Euro in das Projekt fließen.
Laut einem Bericht der Berliner Woche rechnet Vattenfall aufgrund von Problemen im Rahmen des Ausschreibungsverfahrens nunmehr erst 2016 mit dem Baubeginn für das neue Kraftwerk. Dessen Inbetriebnahme dürfte dementsprechend auch erst im Winter 2019/2020 erfolgen.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.15, 12:13   #34
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.791
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Im Marzahner Gewerbegebiet an der Boxberger Straße (Lage @ BingMaps) südlich des Cleantechparks wird derzeit fleißig gebaut.
Mehrere Firmen, darunter Scansonic, Flexim und Finetech, realisieren dort Niederlassungen.

Flexim - der Neubau entsteht in innovativer Holz-Hybrid-Bauweise:


(C) Roswag Architekten

Der Bau soll Ende 2015 fertig sein.

Weitere Infos:
Brandschutzdialog - Ein Holzbau für die Zukunft
Reinhard Eberl-Pacan Architekten + Ingenieure Brandschutz - Nachhaltiges Bauen durch Holz-Beton-Verbundbauweise
LichtenbergMarzahnPlus.de - Neue Unternehmenszentrale

Scansonic - aus dem Berlin Partner Jahresbericht (PDF):
Zitat:
Im Jahr 2016 plant die Unternehmensgruppe die Zusammenführung aller Unternehmensteile von Pankow, Treptow-Köpenick und Marzahn-Hellersdorf an einem Standort. Damit will das Unternehmen nicht nur expandieren, sondern auch weitere Innovationen in der Führungs- und Unternehmenskultur umsetzen und Synergieeffekte durch die räumliche Nähe realisieren. Innerhalb der veranschlagten Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe sollen neue Büro- und Produktionsgebäude mit moderner energieeffizienter Ausstattung sowie ein Laser- und Schulungszentrum entstehen. Bis 2016 erwartet Scansonic hier einen Zuwachs von bis zu 20%.
Visu:


(C) Scansonic

Finetec - deren Neubau dürfte mittlerweile fertig sein. So soll er aussehen:


(C) finetec
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.15, 15:17   #35
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
^ Die zukünftigen Niederlassungen der Flexim GmbH und der Scansonic Holding SE befinden sich derzeit mitten im Bau. Zunächst Flexim:





Scansonic - hier entstehen im Schwarze-Pumpe-Weg mehrere Verwaltungs- und Produktionsgebäude:





Der Finetech-Neubau ist in der Tat bereits fertiggestellt, auch wenn auf dem Gelände noch ein wenig "gebaggert" wird:





Die Finetech-Bilder stammen vom heutigen Tag, die übrigen Aufnahmen von Anfang Februar.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.15, 20:20   #36
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Imageprojekt "Marzahn Hills"

Ein wirkliches Neubauprojekt ist es nicht, trotzdem sollte es an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben.

Mit einem riesigen "Marzahn"-Schriftzug in den Ahrensfelder Bergen nach dem berühmten Vorbild in den Hollywood Hills wollen zwei Berliner Grafikerinnen für den Bezirk Marzahn-Hellersdorf werben und dessen Image weiter verbessern. Der Schriftzug soll zum Einen mehr Touristen in den Bezirk locken, zum Anderen aber auch 'den Menschen im Bezirk selbst ein Sinnbild ihrer Identität geben'.

Derzeit laufen die Gespräche mit dem Bezirk, der dem Vorhaben offenbar aufgeschlossen gegenüber steht. So bezeichnete Bezirksbürgermeister Stefan Komoß (SPD) das Projekt als 'eine wunderbare Idee, um für den Bezirk zu werben'.

Da der Schriftzug mehrere Hunderttausend Euro kosten wird bzw. würde, werden auf der Projektseite gleichzeitig Spender und Sponsoren gesucht, die Buchstaben-Patenschaften übernehmen möchten.

Artikel in der Berliner Woche
Bericht der Berliner Zeitung
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.15, 17:42   #37
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Update: Neues Wohnviertel im Herzen Biesdorfs

Laut einem abermaligen Bericht der Berliner Woche zu den Planungen für das neue Wohnviertel in Biesdorf (siehe zuletzt hier) will die Stadt und Land Wohnbauten-Gesellschaft mbH hier nun bis zu 350 statt der bisher avisierten 280 Wohnungen bauen. Um diesen zusätzlichen Wohnraum schaffen zu können, will sie offenbar auf das ursprünglich geplante Gewerbezentrum im Bereich des einstigen Kuhstalls verzichten. Ein Teil der Wohnungen soll unter der Verwendung von Fördermitteln finanziert und dann relativ günstig vermietet werden, nämlich zu einem Mietpreis von ca. 6,50 Euro nettokalt pro Quadratmeter.

Zugleich sei aber nach wie vor nicht sicher, inwiefern auf den Flächen überhaupt Wohnungsbau möglich ist. Der bisherige B-Plan sieht dort offenbar ausschließlich Gewerbe vor, sodass dieser ggf. entsprechend abgeändert werden müsste.

Unterdessen haben auf dem Areal vor einigen Wochen die Abrissarbeiten begonnen, zunächst geht es den alten Baracken entlang der Weißenhöher Straße an den Kragen. Da dort bislang nicht mehr zu sehen ist als auf den Fotos in der Berliner Woche, habe ich zunächst noch auf eigene Bilder verzichtet.

Der Baubeginn ist für das kommende Jahr vorgesehen, die Bebauung soll dann in mehreren Bauabschnitten bis 2018 erfolgen.
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.15, 19:36   #38
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Neubauprojekt "Biesdorfer Stadtgärten"

Zitat:
Zitat von Mosby87 Beitrag anzeigen
[...] Mangels B-Plan noch relativ ungesicherte Pläne gäbe es zudem für das Areal südlich der Weißenhöher Straße zwischen dem Biesdorf-Center und dem Pflegewohnzentrum in der Arno-Philippsthal-Straße. Hier will die NCC Wohnimmobilien GmbH mehrere Wohnblöcke mit bis zu 250 Wohneinheiten errichten. [...]
Ganz so ungesichert scheinen die Pläne hier doch nicht zu sein. Laut einem entsprechenden Bauschild sollen auf dem Areal die "Biesdorfer Stadtgärten" entstehen. Auch ein Infobüro an der Minsker Straße gibt es bereits (siehe unteres Bild, im Hintergrund sind hier die im Abriss befindlichen Baracken auf der anderen Seite der Weißenhöher Straße zu erkennen):



__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.15, 21:44   #39
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Update: Komplexstandort Schleusinger Straße 8 - 10

Der Komplexstandort in der Schleusinger Straße 8 - 10 (zuletzt hier) ist mittlerweile fertiggestellt:



__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.15, 19:15   #40
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Update: Wohnbauvorhaben an der B1/B5

Der Berliner Woche zufolge hat das Bezirksamt nunmehr "grünes Licht" für das Wohnbauvorhaben der Stadt und Land Wohnbautengesellschaft mbH im alten Biesdorfer Ortskern (zuletzt hier) gegeben. Es beschloss den überarbeiteten B-Plan für das einstige Biesdorfer Gut, wonach das Gelände zwischen der B1/B5 und der Weißenhöher Straße mit rund 450 Wohnungen in bis zu viergeschossigen Häusern entwickelt werden kann. Zu klären war ja insbesondere noch, wie die künftigen Bewohner vor dem Verkehrslärm der Bundesstraße geschützt werden können. Dies soll nun dadurch erreicht werden, dass die Wohnhäuser hauptsächlich entlang der deutlich ruhigeren Weißenhöher Straße errichtet werden.

Derweil läuft die Beräumung des Areals auf Hochtouren:





Von der B1/B5 aus kann man neuerdings u.a. das Biesdorf-Center sehen:

__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.12.15, 13:54   #41
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Update: "Biesdorfer Stadtgärten"

^ Zwischenzeitlicher Baubeginn auch bei den "Biesdorfer Stadtgärten" direkt gegenüber (zuletzt hier). Hier wurden und werden erst einmal unzählige Tonnen Erde und Sand bewegt:



__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.16, 12:10   #42
Mosby87
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 16.12.2012
Ort: Berlin
Alter: 30
Beiträge: 459
Mosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbarMosby87 ist im DAF unverzichtbar
Fertigstellung des Vivantes-Psychiatrie-Neubaus in Kaulsdorf

Der Neubau auf dem Areal des Vivantes-Klinikums an der Myslowitzer Straße (siehe Beitrag #25), der zukünftig die Psychiatrie beherbergen wird, ist fertiggestellt und soll am 19.02.2016 offiziell eröffnet werden. Damit ist die Neuaufstellung des Vivantes-Konzerns im Bezirk Marzahn-Hellersdorf vollendet - alle dortigen Einrichtungen der Vivantes GmbH befinden sich nunmehr am Standort in Kaulsdorf.

Bericht der Berliner Woche vom 27.11.2015
__________________
Alle eingestellten Bilder stammen - sofern nicht anders angegeben - von mir und unterliegen der Lizenz CC BY-NC 3.0.
Mosby87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.16, 14:32   #43
Backstein
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Backstein
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 4.815
Backstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes AnsehenBackstein genießt höchstes Ansehen
Westlich des Wuhletals und nördlich der Gärten der Welt werden auf dem im Luftbild rot umrahmten Gelände weitere ca. 3-4 geschossige Wohnhäuser errichtet:









__________________
Für von mir eingestellte Bilder gilt: ©Backstein
Sehr alte Bilder sind z. T. nicht mehr verfügbar.
Backstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.16, 08:56   #44
Tomov
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Tomov
 
Registriert seit: 08.11.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 400
Tomov ist essentiellTomov ist essentiellTomov ist essentiellTomov ist essentiellTomov ist essentiellTomov ist essentiellTomov ist essentiellTomov ist essentiellTomov ist essentiell
Laut Berliner Abendblatt sind der Brache des ehemaligen Allkauf-Geländes in der Märkischen Allee, Ecke Trusethaler Straße bis zu 110 Meter hohe Wohnhäuser angedacht: http://www.abendblatt-berlin.de/2016...n-wohnungsnot/
Tomov ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.04.16, 09:04   #45
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.791
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
^
An sich keine schlechte Idee dort Hochhäuser zu bauen, nur würde ich die unterschiedlichen Höhen noch etwas deutlicher ausfallen lassen. So könnte bspw. ein Turm schlanker aber dafür höher als die anderen sein. Außerdem sollten die Türme unterschiedlich gestaltet werden, so sieht es weniger ghettomäßig aus.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum