Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.03.13, 10:41   #91
alexsb73
Mitglied

 
Registriert seit: 20.10.2011
Ort: Berlin
Alter: 44
Beiträge: 107
alexsb73 ist im DAF berühmtalexsb73 ist im DAF berühmt
Völlig Misslungenes Konzept

Was rede ich hier von Konzept - ich hatte mich ja schon mal ausgelassen und die Planung des Solitär an der Stelle lässt einen nur den Kopf schütteln, StadtlandFluss beschriebt eben genau das was hier versäumt wurde. Man hätte so eine gewisse Urbanität erhalten können, mit Buden und Bars im Sommer wäre das, eben wie es schon war, eine tolle Kombination aus Erinnerung, Kultur und Naherholung gewesen, da wäre sogar noch Platz gewesen für die O2 World.

Jetzt aber wirkt die Bebauung auch und gerade mit de O2 World wie ein Industriegebiet irgendwo in München, Hamburg, oder sonstwo - also die Liste an vertanen Chancen ist so groß das man wieder mal von der Konzeptlosigkeit nur ratlos zurückbleibt.

Was um alles in der Welt, macht diese schwarze hässliche Mercedes Filiale dort, wenn man hier nur wenigstens bis zur nächsten Straßenseite gedacht hätte, wäre einem aufgefallen das man hier eine Uferpromenade hat, eine Mauergedenkstätte und man sich überlegen können, wie man die Leute zum verweilen einladen kann. Ehrlich gesagt, wer spaziert schon gerne an einem Industriegebiet entlang, mit einer viel befahrenen Straße, jetzt wird die Mauer noch durch ein Solitär geteilt, der völlig zusammenhanglos in der Weltgeschichte rumsteht.

Also ich verstehe den ganzen Ansatz nicht. Vielleicht wird die Mauer aber auf kurz oder lang dort ganz verschwinden? Ist das evtl. angedacht - das wäre dann zwar total dämlich würde dann aber diesen Solitär rechtfertigen.
alexsb73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 11:17   #92
buergm
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 89
buergm hat die ersten Äste schon erklommen...
da kann ich dir nur zustimmen alexsb73. ich habe auch noch nie verstanden, was dieser einzelne solitär da zu suchen hat. das sieht doch auch völlig bescheuert aus. wer damals in den neunzigern auf diese idee gekommen isteine einzelnes hochhaus an die spree zu setzen, ohne bezug zu irgendeiner bebauung, muss doch irgendwie wirklich bescheuert sein.

mir gehts nicht um die luxusbebauung, aber dieser solitär innerhalb einer parkanlage ist doch echt schwachsinn...
buergm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 11:41   #93
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von alexsb73 Beitrag anzeigen
wäre einem aufgefallen das man hier eine Uferpromenade hat, eine Mauergedenkstätte
In dem fraglichen Bereich gab es doch bis zum jetzigen Zeitpunkt gar keine Uferpromenade. Ganz im Gegenteil - die wurde hier auf einer Länge von fast 200m unterbrochen. Ebenso wie bei den sich anschließenden geschlossenen Arealen (Yaam, Maria).
Und den Titel 'Mauergedenkstätte' hat das Ganze ja nun wirklich nicht verdient... eher Mauer Disney Land.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 11:42   #94
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.798
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Der Abriss wurde mittlerweile gestoppt. Wie der Tagesspiegel berichtet hat die Polizei einen Baustopp verkündet.
Stellt sich die Frage ob die Abrissarbeiten nicht klammheimlich doch weiter geführt werden sobald die Aktivisten abziehen.

@alexsb73/buergm
So ganz allein wird der Tower künftig wohl nicht stehen. Direkt dahinter (östlich) soll ja noch ein Hotel entstehen. Nur frag ich mich, ob dafür nicht auch ein Stück Mauer "umgesetzt" werden müsste (zudem deutlich mehr als nur 22m).

@tel33
Mauer-Disneyland hin oder her. Allein dieser Mauerstreifen zieht täglich hunderte Touristen in diese Gegend. Wäre schade an dieser Stelle eine Attraktion zu verlieren.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 12:15   #95
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.639
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Ich halte den geplanten Hotelriegel auch für noch weitaus problematischer als das Hochhaus.

Im Ausland beginnt man derweil, sich ebenfalls für das Thema zu interessieren. Auch wenn Kleingeister in ihren besten Jahren es nicht wahrhaben wollen, aber die Eastside-Gallery ist inbesondere für Menschen unter Dreißig eine der beliebtesten Berliner Sehenswürdigkeiten, beinahe noch stärker für Ausländer als für Deutsche (ist mir jedenfalls bei meinen Gästen aufgefallen). Für die temporäre Nutzung des Geländes durch den Oststrand musste jedenfalls kein Mauerstück für einen Pseudo-Fluchtweg abgerissen oder versetzt werden, außerdem dürfte der Anteil der Bevölkerung, der sich ein Bier oder eine Limo leisten kann, etwas größer sein, als der Derjenigen, die Quadratmeterpreise knapp unter 10.000 € zahlen können. Im Endeffekt ist das aber irrelevant, denn hier ging es darum, einen durch ein Bürgerbegehren legitimierten Park durchzusetzen. Der wäre dann auch ohne Türsteher ausgekommen.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)

Geändert von DaseBLN (01.03.13 um 13:14 Uhr)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 12:43   #96
alexsb73
Mitglied

 
Registriert seit: 20.10.2011
Ort: Berlin
Alter: 44
Beiträge: 107
alexsb73 ist im DAF berühmtalexsb73 ist im DAF berühmt
Volle Zustimmung

Zitat:
Zitat von DaseBLN Beitrag anzeigen
^ Ich halte den geplanten Hotelriegel auch für noch weitaus problematischer als das Hochhaus.....
Ach herrje davon hatte ich noch gar nichts mitbekommen - nun ja -wie dem auch sei, letztlich fände ich eine konsequente Spreebebauung genauso gut wie eine "parkähnliche" Nutzung rund um die Mauer. Aber bitte liebe Berliner Stadtentwickler, Politiker und Entscheider, einigt doch Euch mal bitte auf ein Gesamtkonzept, dass seinen Namen verdient.

Was die Uferpromenade anbelangt wäre die durch die Strandbars eher möglich geworden, als durch diesen Luxusriegel - da sehe ich schon die ersten kleinen "privaten" Anlegestellen an de Spree. Da hört sich dann der Spaß wirklich auf.

Manchmal hoffe ich darauf das man in Berlin mit etwas Geduld plötzlich das Gesamtkonzept deutlich wird, wie warum so oder so bebaut wird, es braucht halt nur etwas Zeit bis man das "Big Picture" erkennt.

Leider leider wird das wohl ein frommer Wunsch bleiben.
alexsb73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 14:34   #97
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von Batō Beitrag anzeigen

@tel33
Mauer-Disneyland hin oder her. Allein dieser Mauerstreifen zieht täglich hunderte Touristen in diese Gegend. Wäre schade an dieser Stelle eine Attraktion zu verlieren.
Davon ist auch nirgends die Rede. Einige wenige Mauerteile werden 'versetzt'. Und zwar aus klar für jedermann ersichtlichen Gründen - man kann nicht einfach ein Areal auf mehreren hundert Metern Länge fast ohne Fluchtweg und sonstiger Durchwegung abriegeln. Diese Tatsache wird nur gern von den einschlägigen Kreisen aus dem MS Versenken Umfeld verdreht. Eben jenen die sowohl Fluss als auch Mauer in erster Linie als Schutzwall für ihre eigenen Sozialbiotope betrachten. Der Turm ist doch hier nur ein willkommener Anlass, könnte genauso gut auch eine billige Baracke sein.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 14:54   #98
Echter Berliner
[Mitglied]
 
Registriert seit: 31.12.2011
Ort: American Sector
Beiträge: 829
Echter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfachEchter Berliner braucht man einfach
Berlin und die Mauer - in realer wie in symbolischer Hinsicht - sind die Sehenswürdigkeit in Berlin schlechthin. Alles andere ist letztlich zwar schön und auch wichtig, aber steht doch dahinter.

Ich glaube langsam, wir leben hier in Afghanistan - oder Mali. Mir ist es immer wieder schleierhaft, was für Kulturbarbareien hier in Deutschland möglich sind.

Die Menschen wollen vor allem die Teilung der Stadt erfahren und erleben können. Da ist auch ein angeblich nur kleiner Eingriff in die East Side Gallery unverzeihlich. Ich verzweifle langsam, wie sehr Berlin sein Kapital verspielt.
Echter Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 14:54   #99
buergm
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 89
buergm hat die ersten Äste schon erklommen...
20 meter weiter ist eine Durchwegung.
buergm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 19:35   #100
Kleist
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 22.09.2010
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 1.535
Kleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes AnsehenKleist genießt höchstes Ansehen
Das Projekt ist seinerzeit vom damaligen Bezirksbaustadtrat Franz Schulz (heute Bezirksbürgermeister) befürwortet worden .Es gibt eine gültige Baugenehmigung.

Ich schrieb ja bereits,dass ich die Eastside Gallery für sehr wichtig halte,aber nicht in ihrer ganzen Länge.Sie benötigt keine Authentizität,da sie wie Dase bereits schrieb,eher ein popkuluturelles Symbol darstellt und kein Mahnmal.Einzelne Aufbrüche können IMHO hier die Situation sogar positiv beeinflußen.Ausserdem wird die Mauer nicht abgerissen sondern umgesetzt.Ob das noch zu bauende Haus da hinpasst oder nicht hätte man vor Erteilung der Baugenehmigung überlegen sollen. Ich fände es auch okay,wenn die Mauer einer Tiefgaragenzufahrt weichen müsste.Dann könnte dies ein hoffentlich lehrreiches Beispiel einer verkorsten Planung werden.

Schade ist es IMHO nur um die Klubkultur.Gerade die Techno und Underground Szene hat Berlin diesen legendären Ruf eingebracht,von dem die Stadt enorm profitiert hat. Ich war in den 90er Jahren selbt viel in den Klubs im Umkreis der Eastsidegallery unterwegs.Nontox und wie sie alle hiessen.
Kleist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 19:39   #101
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von buergm Beitrag anzeigen
20 meter weiter ist eine Durchwegung.
Das rostige Tor zum Oststrand? Also bitte...
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 20:03   #102
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.639
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Tore kann man aushängen. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich dort einer der Radfahrer oder Fußgänger von der Brommybrücke bzw. ein auf der Flucht befindlicher Parkbesucher – ausschließlich für die und nicht etwa als Baustellenzufahrt und künftige Vorfahrt des Bauprojekts soll die Lücke ja schließlich gerissen werden – eine Sepsis holt, dürfte dann eher gering sein.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 22:06   #103
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
^Das ist doch eine für ein Architekturforum vollkommen widersinnige und peinliche Diskussion. Darf ich vielleicht die Lektüre der Bauordnung für Berlin empfehlen? Insbesondere die Ausführungen zum Thema Zugänge und Zufahrten zu Grundstücken. Ja, hier geht es tatsächlich auch um ein Bauvorhaben mit einer ordnungsgemäß erteilten Baugenehmigung.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 22:42   #104
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.639
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
Der meteorologische Frühlingsbeginn sorgt für Stimmungsschwankungen:

28.2.2013:
Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
Irgendwie sollte es doch auch den Freunden von MS Versenken einleuchten, dass die favorisierte Fahrrrad- und Fußgängerbrücke irgendwie an das vorhandene Straßennetz angebunden werden muss. Dazu sind nun mal Löcher im geliebten Schutzwall nötig.
1.3.2013:
Zitat:
Zitat von tel33 Beitrag anzeigen
[...]Insbesondere die Ausführungen zum Thema Zugänge und Zufahrten zu Grundstücken. Ja, hier geht es tatsächlich auch um ein Bauvorhaben mit einer ordnungsgemäß erteilten Baugenehmigung.
Und so werden sich die Argumente eben zurechtgelegt. Da hatten bzw. haben Oststrand und Yaam plötzlich eine Tür, die mindestens der in der Bar 25 entspricht und jeder, der je auch nur einen Cent Geld verdient hat, hat sich natürlich mit der Kritik an einem Bauprojekt mit Quadratmeterpreisen jenseits von Gut und Böse zurückzuhalten. Da wundert es auch nicht weiter, dass Denkmalfreunde, die sonst gern den Verlust von verklinkerten nicht mehr benutzbaren Eisenbahnbrücken betrauern, ein seit November 1991 als Gesamtkunstwerk unter Denkmalschutz stehendes Objekt gern komplett abräumen würden. Hätten die DDR-Oberen doch ein Herz für Stuck gehabt, wir hätten die Diskussion hier nicht.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau (Neue Bilder)
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.13, 22:53   #105
tel33
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von tel33
 
Registriert seit: 08.07.2009
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 1.799
tel33 hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Zitat:
Zitat von DaseBLN Beitrag anzeigen
Da wundert es auch nicht weiter, dass Denkmalfreunde, die sonst gern den Verlust von verklinkerten nicht mehr benutzbaren Eisenbahnbrücken betrauern, ein seit November 1991 als Gesamtkunstwerk unter Denkmalschutz stehendes Objekt gern komplett abräumen würden.
Ich erwarte, dass du solche Unterstellungen bitte etwas näher erläuterst. Wo hat wer irgendwas von 'komplett abräumen' verlauten lassen?
Dein ewiges Getrolle auf der persönlichen Schiene langweilt langsam.
__________________
(c) -> Mein Berlin @ flickr

Anonymer Trinkspruch des Tages: "Unerheblich-Uninteressantes unsympathisch rübergebracht!" :*
tel33 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:32 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum