Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Süden > Nürnberg/Fürth/Erlangen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.11.15, 22:24   #76
Scritch
Mitglied

 
Registriert seit: 17.08.2005
Ort: Nürnberg
Beiträge: 158
Scritch sitzt schon auf dem ersten Ast
Laut DM ist die IHT Planungsgesellschaft für Planung und Architektektur verantwortlich. Scheinbar wird deren Homepage jedoch derzeit überarbeitet. Eventuell gibts ja von denen dann auf deren neuen Homepage eine Visualisierung.
Scritch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.15, 21:20   #77
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Resultat: Sanierung "Radio City"

Nach nun bald 3 Jahren Bauzeit ist das Projekt "Radio City" vollendet. Das historische Gebäude, in den 1920'er Jahren errichtet, diente erst als Fabrik der Firma Bing, die Autotzeile und Spielzeug herstellte. Zuletzt beheimatete das Gebäude Nürnberger Radiosender. Und bis 2012 hat man dem gebäude seine Geschichte durchaus ansehen könne, ich würde sagen es wäre Denkmalwürdig gewesen. Doch Berger hat keinen Stein auf dem anderen gelassen, in das Gebäude stark eingegriffen.

Ansicht 2012:



heute:



Hofseite 2012:



heute:



Von der einst stillvoll zurückhaltenden Industriefassade mit Sandsteinsockel und Segmentbogenfenstern, dem mächtige Giebel und dem Gesims im Erdgeschoss ist nichts übrig geblieben. Statt dessen wurde das Gebäude abrasiert und komplett mit Styropor überzogen, verspachtelt und weiß-grau gestrichen. Gestalterisch eine schauerliche Bastelei. Gruselig.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.15, 12:55   #78
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Neubebauung Elbinger Straße

Zitat:
Zitat von Pilere Beitrag anzeigen
Seit Mitte Oktober wird hier gebaut, hinter dem Mercado und neben dem neu entstandenem Kindergarten auf dem verbliebenen langegezogenen Grundstück.
Mit ziemlichen Eiltempo hat es dieser Neubau zur Vollendung geschafft, die ersten Bewohner sind schon eingezogen. Gemeinsam mit dem schon seit zwei Jahren stehenden Neubau des Kindergartens an der Ecke zeigt sich diese Westseite der Elbinger Straße völlig neu bebaut.





Dabei muss ich durchaus gestehen, dass mir der langgezogene Neubau besser gefällt als das Eckgebäude, das mit einer scharfen Kante, aufdringlicher Farbe und großer Flächigkeit unangenehm auffällt. Der Eckbau löst die bauliche Situation des Grundstücks m.M.n. eher ungeschickt.





Ich fürchtete, der Neubau mit seiner enormen Länge und diesen vielen Balkonen würde schlimm aussehen. Aber im Ergebnis gefällt es mir besser als das Eckhaus, es erinnert mich auch ein wenig an die Plattenbaustädte im Osten Es fehlen allerdings noch die angekündigten Bäume, die die Erdgeschosszoene ein wenig verbessern.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.01.16, 19:09   #79
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ergebnis Neubau Stahlstraße Ecke Äußere Bayreuther Str.

Sollte auch wenigstens Erwähnung hier finden, der fertige Neubau eines Mehrfamilienwohnhauses in der Stahlstraße stirnseitig direkt an der Äußeren Bayreuther Straße gelegen:





Ein wenig enttäuschend finde ich das Ergebnis schon. Ursprünglich war ja eine etwas großvolumigere Bebauung vorgesehen, wie sie auch noch 2012 dem Baukunstbeirat vorgelegt worden ist. Die Kritik gegenüber dem Bauvorhaben hat hier leider keine qualitätssteigernde Wirkung gehabt, oder ich bin nicht willens diese anzuerkennen. Stattdessen steht dort nun einer der langweiligsten und unter den örtlichen Möglichkeiten gebliebener Neubauten der letzten Jahre. Denn das strahlende weiss bleibt nicht lange so, andere Gestaltungsmittel sind aber nicht benutzt worden.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.16, 00:51   #80
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Staytoo sl2 Nürnberg

Zitat:
Zitat von Scritch Beitrag anzeigen
Laut DM ist die IHT Planungsgesellschaft für Planung und Architektektur verantwortlich. Scheinbar wird deren Homepage jedoch derzeit überarbeitet. Eventuell gibts ja von denen dann auf deren neuen Homepage eine Visualisierung.
Und da ist sie, dürfte noch nicht so lange öffentlich sein:


Visualisierung: MPC Capital AG

Naja, Nürnberg halt, die Stadt der weißen Kisten. Auf dieser Seite dieses Fadens springen sie einen an. Ende des Jahres soll sie fertig sein.
Anscheinend soll auch die nackte Beton-Brandwand des Bestandgebäudes im Hof nicht zugebaut werden... sehr merkwürdig, hier ließe sich doch viel mehr realisieren.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.16, 21:04   #81
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Neubau am Tempohaus

In der Mittwochsausgabe der NZ war es diese Woche nachzulesen, ein Großprojekt bahnt sich am Tempohaus an. Die bislang als Parkplatz genutzte Fläche an der stark freqentierten Straßenkreuzung Welserstraße/Äußere Bayreuther Straße wurde nun von der GBW gekauft um dort Wohnungen zu errichten.

http://www.deal-magazin.com/news/530...von-Ten-Brinke

Die GWB-Gruppe beabsichtigt dort den Bau einen Komplexes mit 191 Wohnungen mit 220 Stellplätzen, womit der Wegfall des Parkplatzes für Autofahrende sicherlich verschmerzbar sein wird. Vor einigen Jahren schon hing an einem Stromkasten vor Ort eine famose Architekturskizze, die vielleicht ein Vorgeschmack ist auf das, was dort entstehen könnte:



Ten Brinke hatte damals wohl nach einem Investor gesucht, mit dem das Grundstück hätte bebaut werden sollen. Den hat man nun in gewisser Weise mit der GWB gefunden, denn Ten Brinke wird die Bauarbeiten ausführen. Der Bauantrag ist laut NZ bereits im Dezember eingereicht worden. M.E. gehört ein Projekt an diesem Ort in den Baukunstbeirat, da die Stelle eine wichtige Torsituation in die Innenstadt Nürnbergs darstellt, an der es auch etwas höherwertiger sein darf. Die Straßenkreuzung, die morgens für tausende Pendler das Tor in die Innenstadt darstellt und abends dasselbe auf dem Heimweg verdient m.E. durchaus eine hochwertige Gestaltung, da sie für das Stadtbild sehr wichtig ist. Derzeit bietet das Tempohaus und sein Parkplatz keine attraktive Ansicht:



Der Bau gegenüber aus den 1970'ern ist nun nicht der Hingucker, aber er tut nicht weh. Ihn gilt es m.E. in positivem Sinne zu ergänzen bzw. zu übertreffen:



Auch die im Sommer grünen Bäume sollten auf der gegenüberliegenden Seite nicht fehlen. Die stadtauswärtige Kante der Kreuzung wird von einem sehr schmalem Brachgrundstück mit Wandbildern an einer denkmalgeschützten Gründerzeithauszeile .....



und dem vor einigen Jahren errichteten Self-Storage gestaltet:




Der wurde seinerzeit als architektonisches Highlight angekündigt, erfüllt m.E. diesen Anspruch eher knapp nicht. Denn erst Nachts ist das Gebäude nett anzusehen, also zur Winterzeit, wenn die Pendlerlawine stadtauswärts rollt.



Hinsichtlich des Neubaus des Lagerhauses "Self Storage" bin ich eher zwiegespalten: Für ein Lagerhaus an sich ja wirklich nicht übel, aber es hätte auch etwas anderes werden können als ein Gerümpellager. Man bedenke aber, dass so ein Lagerhaus eine Gelddruckmaschine sein kann wenn es gut belegt ist, ich hatte darin selbst mal ein Abteil. Für knapp 1,5 qm wurden damals 66,-EUR alle 4 Wochen fällig, macht > 40 EUR/qm, und dabei war weder ein Strom- noch Wasseranschluss. Also wir dürfen gespannt sein was die GBW hier entstehen lässt.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.02.16, 23:13   #82
Planer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Nürnberg
Beiträge: 317
Planer könnte bald berühmt werden
Wohnungen an dieser Stelle? Finde ich sehr interessant!

Nicht dass ich da wohnen möchte, wenn ich mir aber anschaue was an weniger belasteten / ruhigeren Ecken heute oft an passivem Lärmschutz gefordert wird.... (auch ein Grund für sich "wegdrehende" Häuser, Schmutzwälle usw. in der Stadt)
Planer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.16, 21:00   #83
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell

Visualisierung: TenBrinke

Der BKB sieht das ähnlich und hat in seiner Letzten Sitzung zurecht auf die schwierige Situation des BV hingewiesen. Besonders drastisch wird die Nachhaltigkeit des Projektes in Abrede gestellt, wenn es wie oben abgebildet realisiert wird. Der Bauträger möchte dem Lärm und dem Dreck mit entsprechenden technischen Maßnahmen begegnen, z.B. schalldichten Fenstern.
Ich vermute der Wunsch des BKB wäre wohl vielmehr eine Neuorintierung der Baumassen und Grundrisse z.B. nach Innen. Ich als Laie hielte es für vielversprechender, den Block etwas stärker in das Grundstückinnere zu verlagern und Platz für eine stattliche Baumreihe zu schaffen.

Der BKB empfiehlt der Stadt das Projekt abzulehnen, was ich so auch noch nicht gelesen habe.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.16, 23:09   #84
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
fertig: Neubau Getränkemarkt

In ziemlich kurzer Bauzeit, weniger als ein Jahr, ist der Getränkemarkt der Kette "Fränky" fertig gestellt. Der Markt selbst ist schon seit ein paar Wochen in Betrieb, nun ist auch das Gesamtprojekt fast beendet. Ich finde es sehr gut, dass hier nicht nur ein Flachbau entstanden ist, sondern ein großzügiges, städtisches Bürohaus mit großflächigen Fenstern und hohen Stockwerken. Auch der Anschluss an den Nachbarbau, die Äußere Bayreuther Straße 52 ist gut gelöst, der Blockrand geschlossen.



Damit dürfte ein vorher für das Areal geplante Projekt vom Tisch sein (Beitrag), da der Bauplatz nun vom beschrankten Kundenparkplatz belegt ist und sich der gesamte Markt zu diesem hin ausrichtet:



Ich finds gut und mir gefällt dieser Bau auch besser als der etwas dosige Entwurf, den Hagen Architekten hier vorgeschlagen hatten.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.16, 17:15   #85
KurushiX
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 30.03.2007
Ort: Nürnberg
Beiträge: 457
KurushiX sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von nothor Beitrag anzeigen

Visualisierung: TenBrinke

Der BKB sieht das ähnlich und hat in seiner Letzten Sitzung zurecht auf die schwierige Situation des BV hingewiesen. Besonders drastisch wird die Nachhaltigkeit des Projektes in Abrede gestellt, wenn es wie oben abgebildet realisiert wird. Der Bauträger möchte dem Lärm und dem Dreck mit entsprechenden technischen Maßnahmen begegnen, z.B. schalldichten Fenstern.
Ich vermute der Wunsch des BKB wäre wohl vielmehr eine Neuorintierung der Baumassen und Grundrisse z.B. nach Innen. Ich als Laie hielte es für vielversprechender, den Block etwas stärker in das Grundstückinnere zu verlagern und Platz für eine stattliche Baumreihe zu schaffen.

Der BKB empfiehlt der Stadt das Projekt abzulehnen, was ich so auch noch nicht gelesen habe.
Momentan wird auf dem Grundstück die kleine Trafostation abgerissen, der Parkplatz wird auch gerade rausgerissen.
KurushiX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.16, 21:47   #86
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
fertig: Staytoo am Nordostbahnhof

... unterdessen ist am Nordostbahnhof der Studentenapartmentkomplex "StayToo" fertig geworden. Ist genau so geworden wie auf der Visualisierung, man hat sich aber ein bisschen Gebäudebeschriftung gespart.



Was ich nicht so ganz verstehe ist wie das hier eigentlich an dieser Brandmauer geplant war. Der Nachbarbau ist noch keine Antiquität aus einer Zeit, in der es die aktuellen Bebauungspläne noch nicht gegeben hat. Sondern der Bau ist auch höchstens 40 Jahre alt. Sollte das nicht so gedacht gewesen sein, dass Brandmauer an Brandmauer gestellt werden? Diese Betonwand allerdings wird uns nun wohl erhalten bleiben.

__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.16, 23:53   #87
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Bauhaus: LIVE NOW

Und weiter geht das Klötzchenbauen in Nürnberg. Einfachste, nicht weiter simplifizierbare Gestaltung - für den Begriff Architektur reicht es hier nicht - ist die Mode der Zeit. Zum banalen "StayToo" und dem erst kürzlich eröffneten "Fränky" in der Äußeren Bayreuther Straße gesellt sich ein weiteres Neubauprojekt in der gleichen Formensprache: Weißer Schuhkarton. Direkt hinter dem Fränky-Neubau, dort wo der alte Getränkemarkt stand, baut Bauhaus.Liebe und Partner Eigentumswohnungen. Unter dem banalen Slogan "Live Now" entstehen 34 Wohneinheiten der von-Fürer-Straße 39 in Schoppershof:


Visualisierung: Bauhaus.Liebe und Partner

Aktuell wird der Baugrund beräumt und vorbereitet:



Im Hintergrund erkennt man den Neubau des Getränkemarktes. Bemerkenswert ist hier der gelungene Anschluss an das Nachbarhaus, bei dem zur Abwechslung mal keine Fenster zugemauert werden mussten.



Die beiden Neubauobjekte sehen sich auf den ersten Blick sehr ähnlich. Trotzdem wirkt der Fränky deutlich hochwertiger. Ich vermute mal dass dies auf die großzüge Ausstrahlung zurück zu führen ist, man beachte die Geschosshöhe, die an der Äußeren Bayreuther Straße an den 4 Metern kratzt. Bei den hierzulande üblichen 2,30 m Geschosshöhe wirkt das freilich nicht mehr großzügig. Hier bekommt man mit der gleichen Traufhöhe locker ein Stockwerk mehr unter, daher wirken diese Eigentumswohnanlagen immer ziemlich gedrungen.
Kleiner Trost: An dieser Stelle ist die öde Gestaltung sogar akzeptabel, da die Umgebung bereits von niedrigem architektonischem Niveau geprägt ist.



Die Wohnlage an sich ist durchaus attraktiv. Der Lärm der großen Ausfallstraße ist gut abgeschirmt und zu Fuß erreichbar sind zwei U-Bahn-Stationen, die Sternwarte, der Stadtpark und ein EKZ.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.16, 21:10   #88
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
Ten Brinke Welserstraße

Zitat:
Zitat von KurushiX Beitrag anzeigen
Momentan wird auf dem Grundstück die kleine Trafostation abgerissen, der Parkplatz wird auch gerade rausgerissen.
Und mittlerweile ist die Baugrube ausgehoben. Nur eine Rampe ist noch da. Es ist wohl davon auszugehen, dass der Bau ziemlich genau so errichtet werden wird, wie auf den Vorlagen zu sehen war. Man kann sich das neue Bild dieser Straßenkreuzung schonmal vorstellen.



__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 22:23   #89
nothor
DAF-Team
 
Benutzerbild von nothor
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: In der Noris
Alter: 39
Beiträge: 2.560
nothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiellnothor ist essentiell
300 Wohnungen hinter der Tafelhalle

Wie auf nordbayern.de zu lesen ist, hat die Stadt das Erweiterungsgelände hinter dem Museum Industriekultur/Tafelhalle an der Äußeren Sulzbacher Straße für 9 Mio EUR verkauft.

http://www.nordbayern.de/region/nuer...-gbw-1.5689036

Interessant ist aber, dass dieses rückwärtig liegende Areal eigentlich einmal für die Erweiterung des Museums Industriekultur vorgehalten werden sollte, da dieses bekanntermaßen zu klein wird.

Aktuell befindet sich auf dem Gelände wild wachsendes Grün, wo die Anwohner ihre Hunde Gassi führen.







Die GWB-Immobiliengruppe beabsichtigt dort den Bau von 300 Mietwohnungen. Das dürfte recht eng werden, ist aber angesichts der Lage durchaus ok. Die GBW sei aber in jüngerer Zeit in die Kritik geraten, da sie wohl ruppig mit ihren Mietern umgehe, heißt es in der Zeitung.
__________________
Fotos von mir, andernfalls ist die Urheberschaft angegeben.

nothor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.12.16, 23:32   #90
nenntmichismael
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von nenntmichismael
 
Registriert seit: 28.11.2016
Ort: Brüssel
Alter: 44
Beiträge: 98
nenntmichismael könnte bald berühmt werden
300 Wohnungen? Dann wird von dem wohltuenden, relativ alten Baumbestand entlang der Dr.-Gustav-Heinemann-Straße auf deren nördlicher Seite wohl nicht allzu viel übrig bleiben.
nenntmichismael ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum