Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.13, 19:39   #1
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Erweiterung Bundesrat - Leipziger Straße 2 [in Planung]

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat einen Architektenwettbewerb für einen Anbau mit Besucherzentrum am Bundesratsgebäude in der Leipziger Straße 3-4 ausgelobt. (hier wurde das letzte Mal darüber diskutiert).

Kurzer Auszug aus der Wettbewerbsauslobung:
"Der Bundesrat ist eines der 5 ständigen Verfassungsorgane der Bundesrepublik Deutschland und als Vertretung der Länder das föderative Bundesorgan. Er hat seit September 2000 seinen Sitz im denkmalgeschützten Preußischen Herrenhaus in der Leipziger Straße 3-4 in Berlin-Mitte. Gegenstand des Wettbewerbs sind der Anbau mit Besucherzentrum und, um das Grundstück maximal auszunutzen, ein unabhängig funktionsfähiges Bürogebäude zur Drittnutzung durch die BImA. In dem westlichen Anbau an das bestehende Bundesratsgebäude soll neben Verwaltungsflächen das Besucherzentrum untergebracht werden, um der stark angestiegenen Besucherzahl des Bundesrates einladende Informationsmöglichkeiten zu bieten und die Besucherführung durch das Besucherzentrum und den Bundesrat unter funktionalen und sicherheitsrelevanten Gesichtspunkten zu ergänzen. Der gesamte Anbau soll barrierefrei sein und ebenso an das Bestandsgebäude angebunden werden."

Quelle: http://www.baunetz.de/wettbewerbe/Bu...m_3404429.html
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.13, 22:25   #2
Rotes Rathaus
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Rotes Rathaus
 
Registriert seit: 24.09.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.557
Rotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle ZukunftRotes Rathaus hat eine wundervolle Zukunft
^ sehr gute Nachricht. Da schließt sich eine weitere schmerzhafte Lücke mit dem sich verbreiternden Bundesrat.

Womit der Platz dann nur noch eine letzte Lücke hätte und diese leider direkt am Tor zum Potsdamer Platz. Hier müsste doch nun mal etwas her; oder?
__________________
Alle dargestellten Abbildungen - falls nicht anders angegeben - stammen von mir (© Rotes Rathaus).
Rotes Rathaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.14, 16:38   #3
Sprotte
Mitglied

 
Registriert seit: 10.03.2008
Ort: Münster
Alter: 34
Beiträge: 136
Sprotte könnte bald berühmt werden
Erweiterung Bundesrat

Es wurde mal über die Ausschreibung zur Erweiterung des Bundesratgeäudes in der Leipziger Straße berichtet. Ergebnis scheint nun festzustehen. Wird am 19.9. verkündet.
http://www.bundesrat.de/SharedDocs/t...140918-pk.html
Ich bin gespannt.

Hier auch offenbar Bilder eines Teilnehmers: http://www.stp-architekten.de/archiv...8atgcofp4o7iq2
Sprotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 22:22   #4
Berolina
Mitglied

 
Registriert seit: 11.11.2008
Ort: Wien
Beiträge: 209
Berolina wird schon bald berühmt werdenBerolina wird schon bald berühmt werden
Max Dudler gewinnt den Wettbewerb zur Erweiterung des Bundesrates

Das Büro Dudler hat den Wettbewerb für die Erweiterung des Bundesrates in der Leipziger Straße gewonnen. Der Entwurf sieht eine steinere Rasterfassade mit großen Fensteröffnungen vor, die über dem Kolonnadengang zurückspringt.

Hier der Link: Klick
Berolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 22:40   #5
Japher
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.08.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 384
Japher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer MenschJapher ist ein hoch geschätzer Mensch
Die bei rbb gezeigte Fassadenansicht ist wenig aussagekräftig, da nur ein Ausschnitt zu sehen ist. Farblich scheint sie sich gut in die Bestandsbauten einzufügen. Was mich jedoch auf den ersten Blick stört, sind die riesigen Fensteröffnungen. Im Vgl. zum rechts liegenden Neubau am Leipziger Platz wirken diese völlig überdimensioniert.
Japher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 23:06   #6
Konstantin
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Konstantin
 
Registriert seit: 05.10.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 3.726
Konstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle ZukunftKonstantin hat eine wundervolle Zukunft
Welch' Überraschung! Eine Rasterfassade mit bodentiefen Fenstern! Warum macht man überhaupt noch Wettbewerbe?
__________________
Ubi bene, ibi patria. Aristophanes
(C) für Abbildungen, soweit nicht anders angegeben, bei mir
Konstantin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 23:15   #7
Beggi
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Beggi
 
Registriert seit: 25.04.2007
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 2.726
Beggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes AnsehenBeggi genießt höchstes Ansehen
Danke für den Link, Berolina. Bei der Visualisierung handelt es sich wie so oft um eine Darstellung, die in der Realität niemals so aussehen kann. Es wird der Eindruck erweckt, als seien Fensterscheiben völlig durchsichtig, ohne Lichtreflexe und Innenraumverdeckungen. Es sieht fast aus, als würden die Angestellten an der frischen Luft arbeiten. Bei den beiden Bestandsgebäuden links und rechts ist das komischerweise anders. Dort ist der Blick nach innen durch Spiegelungen versperrt. Die Visualisierung ist also ein typisches Beispiel für die Vermischung von Wunsch und Wirklichkeit. Der Anbau wird im Vergleich zum historischen Bundesratssitz in der Realtät sehr glaslastig wirken. Die Natursteinfassade ist gut gemeint, aber im Vergleich zum Bundesrat zu glatt und fugenlos. Warum übernehmen die heutigen Architekten so selten Gestaltungselemente des Bestandsgebäudes? Für mich ist das völlig unverständlich.
__________________
Foto(s) von Beggi, falls keine andere Quellenangabe vorhanden.
Beggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 23:22   #8
Blickwinkel
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Blickwinkel
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 70
Blickwinkel wird schon bald berühmt werdenBlickwinkel wird schon bald berühmt werden
Gesamtansicht
Blickwinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 23:27   #9
Hanseat
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von Hanseat
 
Registriert seit: 23.09.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 45
Hanseat könnte bald berühmt werdenHanseat könnte bald berühmt werden
naja... nicht so total übel aber echt zuviel glasanteil...

aber im vergleich zu den anderen entwürfen ja fast ein großer wurf...

http://www.bbr.bund.de/BBR/DE/Baupro...html?nn=379482

die anderen hätten da noch weniger reingepaßt... LANKES KOENGETER oder erst recht Herrmann + Bosch sehe ich an diesem ort mal
wohlwollend als nicht ernstgemeinte entwürfe sondern reine provokation an...
Hanseat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 23:50   #10
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.152
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Mir war bisher gar nicht bewusst, dass sich das Gebäude wie ein Schlauch bis hinter zur Erna-Berger-Straße erstrecken wird. Ansonsten kann man nur hoffen, dass tatsächlich Sandstein für die "Fassade" verwendet wird wie suggeriert. Die völlige Profillosigkeit empfinde ich neben dem Bundesrat aber auch gegenüber dem neueren Gebäude am Leipziger Platz nicht wirklich als architektonische Leistung.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.14, 23:53   #11
TowerMaranhão
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2013
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 514
TowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein LichtblickTowerMaranhão ist ein Lichtblick
@Beggi: ("Warum übernehmen die heutigen Architekten so selten Gestaltungselemente des Bestandsgebäudes?") Sehr gute Frage, die ich mir aber noch viel mehr bei Aufstockungen oder Veränderungen direkt an Gebäuden stelle. Hier handelt es sich ja im Grunde um ein selbstständiges Gebäude. Ich finde übrigens die beiden Entwürfe von Lankes Koengeter und gmp aufgrund der prägnanten vertikalen Gliederung auch ganz interessant. Eine solche Gliederung hätte auch dem Siegerentwurf gut getan.
TowerMaranhão ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.14, 01:22   #12
ouyawei
Mitglied

 
Registriert seit: 30.07.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 168
ouyawei sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreouyawei sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäreouyawei sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
^
meh, also mir gefällt der LANKES KOENGETER Entwurf am besten, der internationale Stil wäre eine erfrischende Abwechslung an der Ecke, so ist das doch dann doch etwas zu viel vom aktuellen Einheitsbrei
__________________
Alle Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir und gemeinfrei.
ouyawei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.14, 02:07   #13
Jockel HB
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Jockel HB
 
Registriert seit: 25.08.2014
Ort: Bremen
Alter: 52
Beiträge: 289
Jockel HB ist ein geschätzer MenschJockel HB ist ein geschätzer MenschJockel HB ist ein geschätzer MenschJockel HB ist ein geschätzer Mensch
So richtig anfreunden kann ich mich mit dem Siegerentwurf nicht.
Das ist mir viel zu schlicht gerastert.

Der Versatz an der Dachkante, durch das rechtsseitige abschrägen jeder einzelnen Horizontalen (von Fensterreihe zu Fensterreihe) hätte man für alle Ebenen/Etagen übernehmen sollen. Das hätte der Front mehr Struktur und Tiefenwirkung gegeben.
Auch dürfte die Horizontale zwischen Arkaden und erster Etage dominanter/breiter ausfallen. So hätte man eine schönere Gliederung erreicht.

Ok, an der Bar in der ersten Etage habe ich nichts auszusetzen...
...obwohl da fehlen die entsprechenden Getränke.

Eigentlich gefällt mir der Entwurf von "Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten BDA, Nürnberg" am besten.
Hier ist die Fassade in der Horizontalen durch die angedeuteten Gesimse viel schöner gegliedert (ebenso durch den großzügigen Eingangsbereich), durch die gut sichtbaren Fugen besser strukturiert und durch die rötliche Einfärbung dezent separiert.

"siehe im Link ganz unten"
http://www.bbr.bund.de/BBR/DE/Baupro...2053?nn=379482


Gruß, Jockel HB
__________________
alle Fotos - Copyright by Jockel HB
Sie sollen weltweit spüren, daß aus falscher Ideologie und purem Haß zerstörte Kunstwerke erst recht wiederaufgebaut werden!
Jockel HB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.14, 02:23   #14
Beschty
Nachtwächter
 
Benutzerbild von Beschty
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 472
Beschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein LichtblickBeschty ist ein Lichtblick
Kurze Montage um zu sehen wie der Original-Entwurf mit einer kleinen Anpassung aussehen würde


Original
(c)Max Dudler, Berlin



Gleichhohe Natursteinverblendungen im oberen Bereich der Fenster
(c)Max Dudler, Berlin, Anpassung durch mich



Abnehmend hohe Natursteinverblendungen um oberen Bereich der Fenster
(c)Max Dudler, Berlin, Anpassung durch mich


edit:
@Jockel_HB: horizontale so?

Abnehmend hohe Natursteinverblendungen um oberen Bereich der Fenster und breitere Horizontale zwischen EG und 1. OG(c)Max Dudler, Berlin, Anpassung durch mich

__________________
Bilder o. Quelle ©Beschty
@DAF Berlin Běijīng Tiānjīn Shànghǎi HongKong Guǎngzhōu Paris London Gardasee MUC

Geändert von Beschty (22.09.14 um 00:13 Uhr) Grund: Beschriftung
Beschty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.14, 03:05   #15
Jockel HB
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Jockel HB
 
Registriert seit: 25.08.2014
Ort: Bremen
Alter: 52
Beiträge: 289
Jockel HB ist ein geschätzer MenschJockel HB ist ein geschätzer MenschJockel HB ist ein geschätzer MenschJockel HB ist ein geschätzer Mensch
Oh danke...
Genau das Abschrägen habe ich gemeint, wirkt doch gleich viel ansprechender.
Die Natursteinplatten (in gleicher Höhe) in die Fenster zu setzen gefällt mir

Wenn jetzt die untere Horizontale noch bis an die Natursteinplatten heruntergezogen würde um diese zu verbreitern, das wäre doch schon fast perfekt.


Gruß, Jockel HB
__________________
alle Fotos - Copyright by Jockel HB
Sie sollen weltweit spüren, daß aus falscher Ideologie und purem Haß zerstörte Kunstwerke erst recht wiederaufgebaut werden!
Jockel HB ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:18 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum