Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.18, 09:57   #1
Camondo
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Camondo
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Berlin und Paris
Alter: 54
Beiträge: 1.343
Camondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiell
Platz der Republik - Diskussionsthread

Als ich am Wochenende so über den Platz der Republik schlenderte und mir die vielen Diskussionsbeiträge zu diesem Bereich nochmal vergegenwertigte, dachte ich, vielleicht wäre es doch keine schlechte Idee das alte Bismarck-Denkmal, das jetzt in der zweiten Reihe am Großen Stern eher ein Schattendasein führt, wieder an seinen alten Platz vor das Reichstagsgebäude zu befördern. Man mag zu Bismarck stehen wie man will, aber wenn irgendein Denkmal, Objekt etc. dort jemals plaziert werden sollte dann doch dieses, finde ich. Die Entscheidung für ein unterirdisches Besucherzentrum steht dem natürlich im Wege. Aber man sollte darüber zumindest kurz nachdenken...

https://upload.wikimedia.org/wikiped...al_um_1900.jpg
__________________
„Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Camondo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 11:04   #2
I_Engineer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 22.02.2010
Ort: Deutschland
Beiträge: 261
I_Engineer sorgt für eine nette AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine nette AtmosphäreI_Engineer sorgt für eine nette Atmosphäre
^^^^Also wenns eine Sache gibt, die aufgrund ihrer Symbolkraft niemals geschehen wird, dann das^.

Gefolgt vom Wiederaufbau des kaiser Wilhelm Denkmals vor dem Stadtschloss....
__________________
Copyright der gezeigten Bilder wenn nicht anders vermerkt liegt bei mir.
I_Engineer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 11:27   #3
Odysseus
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 01.07.2014
Ort: Deutschland
Beiträge: 665
Odysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiellOdysseus ist essentiell
Ich musste grade dreimal lesen

Zitat:
dachte ich, vielleicht wäre es doch keine schlechte Idee das alte Bismarck-Denkmal, das jetzt in der zweiten Reihe am Großen Stern eher ein Schattendasein führt, wieder an seinen alten Platz vor das Reichstagsgebäude zu befördern.
Camondo, alles gut bei dir? Wurde dein Account gehackt?
So ein Vorschlag aus deinem Munde? Wenn das so weiter geht spendet Klarenbach noch einen Stein für die Garnisonkirche

Zum Thema: Ich finde die Idee prinzipelll auch gut, aber ich denke auch, dass es null Chance auf Realisierung hat. Ich hätte mir eher gewünscht, dass man die Wippe, wenn man sie schon will, vor den Reichstag setzt, denn eins ist klar, diese öde Wiese sollte da nicht noch weitere 30 Jahre so bleiben. Aber die Deutschen und der Umgang mit Denkmälern und Geschichte, leider ein sehr schwieriges Thema.
Odysseus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 17:05   #4
Gammelfisch
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.08.2017
Ort: Frankfurt (Oder)
Beiträge: 85
Gammelfisch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich fand das Bismarck-Denkmal an der Stelle vor dem Reichstag nie gut. In der Totale vom Gebäude stört es, genau wie es einst dieses Reiterdenkmal (Wer war das noch gleich?) im Lustgarten die Blickbeziehung zwischen Altem Museum und Schloss gestört hat.
Sowieso ist das Bismarck-Denkmal irgendwie komisch anzusehen, mit den Proportionen stimmt da was nicht.

Geändert von Gammelfisch (30.01.18 um 21:59 Uhr)
Gammelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 17:46   #5
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.956
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Friedrich-Wilhelm III. war das im Lustgarten.

Ich war immer für ein Einheitsdenkmal aufm Platz der Republik. Andere Denkmäler stehen auch nicht zwangsläufig dort, wo etwas passiert ist. Es bezieht sich ja nicht auf die Geschehnisse in Berlin allein, sondern auch an anderen Orten, wo damals was passiert ist.
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 18:33   #6
Baukörper
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 48
Beiträge: 328
Baukörper wird schon bald berühmt werdenBaukörper wird schon bald berühmt werden
Meine Meinung liegt auf der Hand!
Lasst das Bismarck Denkmal da, wo es jetzt ist.

Selbst bei Wikipedia wird klar, dass Bismarck kein Demokrat war, daher hat sein Standbild heute nichts mehr vor dem Reichtagsgebäude verloren.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 20:00   #7
Architektator
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektator
 
Registriert seit: 15.01.2010
Ort: München
Beiträge: 1.770
Architektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiellArchitektator ist essentiell
Genau, und deshalb hat auch der demokratische Bundestag heute nichts mehr im undemokratischen Reichstagsgebäude verloren! Aber Spaß beiseite: Ich finde Camondos Idee sehr gut, zumal das Bismarck-Nationaldenkmal ja für den Platz der Republik (ehem. Königsplatz) und nicht für den Großen Stern geschaffen wurde. Dem geplanten Besucherzentrum stünde der Kanzler jedenfalls nicht im Wege, da es rechts neben dem Reichstagsgebäude entstehen und über einen dort verlaufenden Tunnel mit diesem verbunden werden soll. Im Falle einer Rückkehr sollte man auch gleich die richtigen Verhältnisse der Figuren und fehlenden Reliefs am Sockel wiederherstellen, die bei der Versetzung in der NS- bzw. "Restaurierung" in der Nachkriegszeit leider verloren gegangen sind.


Quelle: Wikipedia, gemeinfrei
Architektator ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 20:27   #8
Camondo
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Camondo
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Berlin und Paris
Alter: 54
Beiträge: 1.343
Camondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiellCamondo ist essentiell
^ Nun, mir war klar, dass ich hier einige mit meiner Idee verwirren würde. Aber nur jene die ständig ideologisch argumentieren, das habe ich für mich nie beansprucht. Ihr kennt auch meine Einstellung zu MEF und RF.
Aber wenn man sich das von Architektator gepostete Bild ansieht, kann ich nur sagen, diese Platzanlage kann sich sehen lassen und ist diesem Raumgefüge auch würdig.
Vielmehr als die Situation die wir jedes Jahr aufs neue beklagen mit dem zur Steppe runtergetrampelten Rasen und den damit verbundenen Kosten.
Und wo jetzt die Diskussion einsetzt über mehr Urbanität im Spreebogen, ist es ein bedenkswerter Beitrag wie ich finde.
Keiner möchte die Siegessäule an diesem Ort zurückhaben, wie der Entwurf des Architekten im Tagesspiegel zeigt. Und das ist auch o.k. so.
__________________
„Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Camondo ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 21:15   #9
Baukörper
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 48
Beiträge: 328
Baukörper wird schon bald berühmt werdenBaukörper wird schon bald berühmt werden
Die Wiese vor dem Reichstag ist nicht schön, aber deswegen den reaktionären Bismarck, der nichts mit unserem heutigen Demokratieverständnis zu tun hat, dort wieder hinzustellen, wäre ein großer Fehler.
Natürlich ist das ein schönes (möglicherweise retuschiertes) Foto vom Königsplatz und Reichstag, aber es ist aus einer zum Glück längst vergangenen Zeit.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 21:52   #10
Ben
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Ben
 
Registriert seit: 26.10.2003
Ort: Berlin
Alter: 34
Beiträge: 3.956
Ben ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbarBen ist im DAF unverzichtbar
Kann man nicht mal einfach nach dem Prinzip l'art pour l'art gehen und nicht gleich alles politisieren...Ja ok, das Bismarck-Denkmal ist natürlich einen polit. Persönlichkeit. Aber durch eine - natürlich sehr unwahrscheinliche - Rückversetzung würde die AfD sicher keinen starken Aufschwung erfahren...Und von einem attraktiv gestalteten Platz, wie auch immer der aussieht, mit oder ohne Bismarck, statt dieser uninspirierten Wiese erst recht nicht.
__________________
Für alle von mir gezeigten Bilder gilt-soweit nicht anders angegeben-"©Ben".

Geändert von Ben (30.01.18 um 22:26 Uhr)
Ben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 21:53   #11
Saxonia
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 3.120
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Grundsätzlich hätte ich mit Bismarck vor dem Reichstag natürlich kein Problem. Aber ich sehe den gestalterischen Zusammenhang nicht mehr. Es würde dort heute verloren rumstehen. Die Denkmäler vom Königsplatz sind, wenngleich in anderer Anordnung, aber in Wahrung des Sinnzusammenhanges an den Großen Stern versetzt worden, da sollten sie auch bleiben. Einzelne Stücke hinauszubrechen, wäre nicht klug.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 22:15   #12
Gammelfisch
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 23.08.2017
Ort: Frankfurt (Oder)
Beiträge: 85
Gammelfisch befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von Architektator Beitrag anzeigen
Genau, und deshalb hat auch der demokratische Bundestag heute nichts mehr im undemokratischen Reichstagsgebäude verloren!
Ist zwar nur ein Spaß gewesen, aber ich traue dir doch zu, dass du weißt, dass man diese beiden Dinge schlecht vergleichen kann. Um dieses Konzept mal zu übertragen: Die Nutzung des ehemaligen Reichsluftfahrtministeriums als Behördenstandort ist vertretbar, das Aufstellen einer Hitler-Büste in demselbigen, weil es früher ja auch so war, eher nicht.


Achtung: Ich will hier in keinster Weise Hitler und Bismarck gleichsetzen, es ging mir nur um eine überspitzte Darstellung der von Architektator angewandten Logik.
Gammelfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 22:17   #13
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 39
Beiträge: 1.048
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
Zitat:
Zitat von Baukörper Beitrag anzeigen
..., aber deswegen den reaktionären Bismarck, der nichts mit unserem heutigen Demokratieverständnis zu tun hat, dort wieder hinzustellen, wäre ein großer Fehler.
Bismarck war ein Verfechter einer vom Adel regierten Obrigkeitsgesellschaft. Von der Demokratie hat Bismarck nicht viel gehalten. Deshalb halte ich es auch für falsch, das Bismarck-Denkmal an einen Platz zu stellen, der heute den Namen "Platz der Republik" trägt.

Auch wenn Bismarck von der Demokratie nicht viel gehalten hat, ist es dennoch lächerlich, ihn als "reaktionär" zu bezeichnen. Der Begriff "reaktionär" ist ein politischer Kampfbegriff. Solches Vokabular wird von Menschen benützt, die bei G-20 Treffen Ziegelsteine auf Polizisten werfen.

Geändert von Architektur-Fan (30.01.18 um 22:36 Uhr)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 22:56   #14
Baukörper
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 48
Beiträge: 328
Baukörper wird schon bald berühmt werdenBaukörper wird schon bald berühmt werden
@Architektur-Fan: Danke für Breitseite!
Ich halte Bismarck für reaktionär und ich glaube dass ich damit ganz richtig liege! Mit G-20 Protesten habe ich nichts am Hut.
Der Begriff reaktionär ist älter als die 68er-Bewegung oder G-20 Proteste und heißt lediglich "an nicht mehr zeitgemäßen [politischen] Verhältnissen festhaltend" (Quelle: Duden). Passt, oder?

Wir können auch mal ganz unpolitisch rangehen. Ich finde die Statute von Bismarck überhaupt nicht schön. Ein alter Mann in seltsamen Kleidern mit komischem Helm und unmodernem Bart. Was soll der auf dem Platz der Republik. Da kann was schönes hin!
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.18, 23:11   #15
Architektur-Fan
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Architektur-Fan
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: wichtige Weltstadt
Alter: 39
Beiträge: 1.048
Architektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz seinArchitektur-Fan kann im DAF auf vieles stolz sein
^ Ich würde vor dem Reichstagsgebäude erstmal gar nichts hinstellen. Eigentlich gibt es doch gar keinen Handlungsbedarf, oder? Bevor wir lange rätseln, würde ich die Entscheidung späteren Generationen überlassen.

Ähm, ich korrigiere mich. Es gibt doch Handlungsbedarf. Das Bundesforum bauen, um das Band des Bundes endlich zu vollenden. :-)
Architektur-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:33 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum