Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.18, 18:43   #76
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.400
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Gerne auch die Landesbibliothek - dann könnten die vielen Besucher die nahe U5-Station nutzen. Die Architektur sollte dennoch passen, etwa durch symmetrische Ostfassade, gegenüber der symmetrischen Westseite des Reichstagsgebäudes. Leseräume zum Platz hin, ein längerer Riegel gegenüber dem Kanzleramt könnte die Medienbestände aufnehmen.

Und, wichtig - durch die Besucher wäre das Regierungsviertel deutlich belebter.

Zitat:
... sie passt also von der Hierarchie der Institutionen her nicht recht dahin ...
Hierarchie? Wie kürzlich erwähnt, 50 Meter vom Londoner St. James Palast, wo Botschafter bis heute empfangen werden, findet man Schuster und Schneider (auch wenn welche der Luxus-Preisklasse).
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.18, 19:17   #77
Architektenkind
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Architektenkind
 
Registriert seit: 02.09.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 462
Architektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nettArchitektenkind ist einfach richtig nett
Zitat:
Zitat von Camondo Beitrag anzeigen
... die Bibliothek ist eine Landeseinrichtung und keine staatliche Institution, sie passt also von der Hierarchie der Institutionen her nicht recht dahin.
Stimmt, zumindest wäre sie keine Bundeseinrichtung. Dass es bei meinem Vorschlag eine Unwucht gibt, finde ich auch. Es ging mir aber nicht um eine Ideallösung, sondern um Pragmatismus: Die ZLB ist ein großes, öffentliches Bauvorhaben, das in den nächsten Jahren ansteht; und bisher gibt es noch keine Standort-Entscheidung. Deshalb böte sie sich an. Die alte Krolloper war auch eher Operette und Amüsierbetrieb als Hochkultur, also hält sich die Fallhöhe bei diesem Grundstück in Grenzen.
__________________
Die ich rief, die Geister, werd ich nun nicht los.
Architektenkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.18, 19:26   #78
Camondo
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Camondo
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Berlin und Paris
Alter: 55
Beiträge: 1.436
Camondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz sein
hmmm, drängt sich mir noch die Frage auf, ob dadurch, dass das Band des Bundes ja nicht geschlossen ist, an Stelle des Bürgerforums, eine weitere konfrontative Positionierung großer Baukörper die Idee des Bandes nicht noch mehr beinträchtigt.
hier nochmal das Modell mit dem angedachten Bundesrat links im Vordergrund und Bürgerforum:

http://www.stadtentwicklung.berlin.d...weisse_800.jpg
__________________
„Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Camondo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.18, 00:44   #79
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.400
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Man muss sich nicht an das Konzept des Mega-Bandes sklavisch halten - diese gewaltige Struktur erinnert mich in den Dimensionen, ganz offen gesagt, an die Planungen von Germania. Und jetzt gibt es einen Platz vor dem Kanzleramt, von dem dieses Gebäude zur Geltung kommt, mit U-Bahn-Zugängen, der Platz wird wohl bleiben. Dafür könnte ein anderes Gebäude südlich vom Kanzleramt kommen und den Platz der Republik besser einfassen. Wenn es kein Bau der Bundesregierung sein würde, besser, weg von der Monostruktur.

Schade nur, dass es keine klare Grenze zwischen dem Platz der Republik und dem Bürgerforum geben kann, damit muss man wohl leben. Dafür könnte noch das Bürgerforum durch Blockrandbebauung der angrenzenden Quartiere vom Norden eingefasst werden. Insgesamt wäre das kein Mega-Band der Macht, dafür ein Stück Stadtzentrum, viel besser.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.18, 00:57   #80
TwistedRoad
Mitglied

 
Benutzerbild von TwistedRoad
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 177
TwistedRoad ist im DAF berühmtTwistedRoad ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Architektenkind Beitrag anzeigen
Es ging mir aber nicht um eine Ideallösung, sondern um Pragmatismus: Die ZLB ist ein großes, öffentliches Bauvorhaben, das in den nächsten Jahren ansteht; und bisher gibt es noch keine Standort-Entscheidung
Ich finde Pragmatismus in dieser Hinsicht auch nicht fehl am Platz und in Bonn hat man da früher auch eher pragmatisch gedacht.

Trotzdem schade dass man den Entwurf nicht komplett realisiert hat, zumal mir besonders die Amphitheater ähnliche Kubatur gefällt...

Wenn man bedenkt dass das Innenministerium ja auch zu klein geplant wurde und schon bald einen Anbau benötigt und am anderen Ende das Band des Bundes dann noch so merkwürdig unelegant "weitergestrickt" wird, enttäuscht es mich schon dass ein einstmals planerischer großer Wurf derart verhunzt wird...
TwistedRoad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.18, 01:14   #81
TwistedRoad
Mitglied

 
Benutzerbild von TwistedRoad
 
Registriert seit: 26.02.2017
Ort: Berlin
Alter: 49
Beiträge: 177
TwistedRoad ist im DAF berühmtTwistedRoad ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
diese gewaltige Struktur erinnert mich in den Dimensionen, ganz offen gesagt, an die Planungen von Germania.
Von der Modellansicht her mag das zutreffen, aber ich habe vor Ort nie das Gefühl des Megalomanen. Und wenn man Abends so an der Spree sitzt und die Multimedia Show sieht mit all den Besuchern aus der ganzen Welt, das ist doch recht "chillig"...

Es ist eben keine Architektur die einen einschüchternden Ductus hat...

Geändert von TwistedRoad (12.02.18 um 01:32 Uhr)
TwistedRoad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.18, 12:25   #82
Hallole
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 23.07.2017
Ort: Berlin
Beiträge: 584
Hallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfachHallole braucht man einfach
^ Info zur "Multimedia Show" - gut zu wissen nicht nur für Touristen:
https://www.bundestag.de/grossbildprojektion
--> Wieder ab Ende Mai bis 3. Oktober, jeweils ab Einbruch der Dämmerung

Einschüchternd oder megaloman empfinde ich dort auch nichts; und was Pragmatismus betrifft:
der Bund braucht dringend Büroflächen - und ist derzeit im großen Stil Gewerbemieter, nicht zuletzt weil der Bundestag größer denn je ist.
Insofern ist es höchste Zeit, wenn nicht nur die Großbaustelle der Erweiterung des Marie-Elisabeth-Lüders-Baus an der westlichen Luisenstraße, sondern auch der "Luisenblock Ost" östlich der Luisenstraße jetzt im Frühjahr in Angriff genommen wird: http://www.deutsches-architektur-for...&postcount=130

In dem von Camondo unter #78 verlinkten Modell ist Letzterer noch nicht enthalten, durchaus aber als Verlängerung vom "Band des Bundes" konzipiert.
Und wenn der Bund mittelfristig dadurch Gewerbemiete spart, soll's mir als Bürger doch Recht sein - dann kann das "Bürgerforum" Thema für die nächste Generation bleiben..
Hallole ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.18, 12:25   #83
Baukörper
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.08.2017
Ort: Gummersbach
Alter: 49
Beiträge: 488
Baukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nettBaukörper ist einfach richtig nett
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Man muss sich nicht an das Konzept des Mega-Bandes sklavisch halten - diese gewaltige Struktur erinnert mich in den Dimensionen, ganz offen gesagt, an die Planungen von Germania.
Das trifft aber überhaupt nicht zu!
Wie auf diesem Bild, und das ist nur ein Ausschnitt der Nazi-Planungen http://http://media-cdn.sueddeutsche...e&v=1355662338, gut zuerkennen ist.

Ich bin kein Fan der Betonwände des Band des Bundes, finde das Konzept, besonders mit den Spreequerungen gelungen.
Baukörper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.18, 20:17   #84
Mexdus
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Mexdus
 
Registriert seit: 19.02.2007
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 384
Mexdus ist im DAF berühmtMexdus ist im DAF berühmt
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Der Unterschied zur Reichskanzlei ist - die Krolloper wurde nicht extra für den Großen Maler gebaut, sondern für kulturelle Nutzungen und nur temporär anders genutzt. Der Hofbräukeller darf schließlich existieren, obwohl die Station dort viel wesentlicher für die Karriuere des Großen Malers war.

Und wenn nicht die Krolloper - ein Neubau ähnlicher Gestaltung und Kubatur wäre kein Problem?
Ähm... Das muss ich mir jetzt mal rauspicken... Du weißt schon, dass Bürgerbräukeller nicht der Hofbräukeller war?
Mexdus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.18, 08:10   #85
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.400
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Darüber wollen einige Leute den letzten Teil des einst geplanten Bandes des Bundes, was jedoch nicht so einfach ginge, da es unter dem Platz die U-Bahn-Station Bundestag gibt - Zugänge inklusive. Die Westseite des Platzes der Republik zu bebauen ginge einfacher.

Wie der Zufall will, ich verbrachte wieder mal ein WE in einer gewissen Ortschaft nahe Polen, um vom Trubel unserer Rhein-Ruhr-Megacity etwas Ruhe zu haben. Die absurde Lage des Regierungsviertels am Rande eines Waldparks fällt sofort auf. Zusätzliche Bebauung könnte die Situation urbaner wirken lassen. Ich würde auch die Straße am Kanzleramt vorbei als Durchgangsstraße kappen - wenn schon Parkrand, dann bitte verkehrlich ruhiger. (Und als besonders absurd fällt auf, dass die Schweizer Botschaft von zwei Armen dieser Straße umschlungen ist.)
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.18, 10:34   #86
Camondo
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Camondo
 
Registriert seit: 30.08.2013
Ort: Berlin und Paris
Alter: 55
Beiträge: 1.436
Camondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz seinCamondo kann im DAF auf vieles stolz sein
^ bitte lesen sie hier mehr dazu:

http://www.deutsches-architektur-for...postcount=1096

... ansonsten habe ich nicht den Eindruck dass es hier zugeht wie in Wandlitz seinerzeit.
__________________
„Alles Alte, soweit es Anspruch darauf hat, sollen wir lieben, aber für das Neue sollen wir recht eigentlich leben“.
Camondo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.18, 13:18   #87
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 12.400
Bau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes AnsehenBau-Lcfr genießt höchstes Ansehen
^ Schön, dass wenigstens die Straße nördlich um die Schweizer Botschaft herum wegfällt. Etwas doof, dass der Anbau Fenster im Osten hat - man könnte vielleicht an diesem etwas Begrünung und einen Durchgang zum Park belassen. aber weiter östlich den Platz mit der U-Bahn-Station vom Norden einfassen. Es gibt eh kaum zu fallende Bäume in diesem Teil - Gastronomie im EG, vielleicht ein paar Dienstwohnungen für Bedienstete des Bundes darüber, würden die Umgebung beleben. (Bei Bundes-Bediensteten als Bewohner dürften allerlei Sicherheitsbedenken entfallen.)

So wie ich den Artikel verstanden habe, die Verbreitung der Straße soll Radwege und Bürgersteige schaffen - mehr Fahrspuren bekommt sie nicht. Gerne könnte sie aber eine Pflasterung der verkehrsberuhigten Zonen bekommen und nördlich von der Scheidemannstraße bzw. an der Kronprinzenbrücke Verkehrszeichen, dass sie Anliegern/Anwohnern (in der Praxis: Staatskolonnen und Dienstautos) vorbehalten ist. Dann könnte man ruhiger kreuz und quer flanieren.

Dennoch war ich beeindruckt, dass an der Haltestelle Bundestag einige Leute in die U55 ein- und aussteigen, sogar am Sonntag - so ganz tot ist der Platz wohl nicht mehr.
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London

Geändert von Bau-Lcfr (12.03.18 um 14:37 Uhr)
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.18, 16:07   #88
Bousset
Mitglied

 
Registriert seit: 12.03.2017
Ort: Berlin
Alter: 47
Beiträge: 106
Bousset sitzt schon auf dem ersten Ast
Zitat:
Zitat von Bau-Lcfr Beitrag anzeigen
^ Darüber wollen einige Leute den letzten Teil des einst geplanten Bandes des Bundes, was jedoch nicht so einfach ginge, da es unter dem Platz die U-Bahn-Station Bundestag gibt - Zugänge inklusive.
Der U-Bahnhof Bundestag ist für eine Überbauung statisch und konstruktiv ausgelegt worden. Zum einen erklären sich dadurch die Galerien oberhalb der Bahnsteige, zum anderen die teilweise dunklen Bahnsteigsäulen. Das ist keine Laune des Architekten, sondern hochfester Beton, welcher durch entsprechende Zuschläge eine dunklere Farbe erhielt. Die Säulen sind für die Aufnahme der Lasten aus der Überbauung ausgelegt.
Bousset ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum