Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.12.07, 20:47   #76
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
Ja, aber wenn das so einheitlich gebaut wird, wie auf dem Bild, wirkt es wie eine riesige Ansammlung von Edelplatten. Naturstein macht nicht unbedingt gute Gebäude.

Im Reformstil ginge es noch, aber derartige Baumassen ornamentlos zu lassen, wirkt einfach nur schrecklich. Das wird eine Bausünde sondergleichen. Nur weils von oben gut aussieht, muß es noch lange nicht gut aussen, wenn man als Passant vorbeigeht. Im übrigen mache ich mir Gedanken, das die Gehsteige zwischen den Gebäuden und dem Wasser teilweise zu schmal aussehen.
__________________
Man kann mit einer Wohnung genau so töten wie mit einem Gewehr.

Heinrich Zille
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.07, 04:23   #77
Andi_777
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Andi_777
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Ergoldsbach&München
Alter: 35
Beiträge: 707
Andi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Naja, das hier ist ja nur ein Beispielentwurf. Hat noch nicht viel darüber zu sagen wie es einmal aussehen könnte. Dass Gebäude unterschiedliche Fassaden kriegen ist dadurch nicht ausgeschlossen. Dargestellt soll hier eine mögliche Baumassenstruktur werden, so wie ich das sehe.
Andi_777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.07, 10:25   #78
jayman
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 14.01.2006
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 59
jayman könnte bald berühmt werden
Nun berichtet auch die Berliner Zeitung über das Meermann Projekt. Vorgesehen ist eine Hotel-/Kongressnutzung. Baustart könnte 2009, Fertigstellung 2011 sein. Evtl. will man sogar den Eingang zum Tiergartentunnel überbauen.

Hier der Link:

http://www.berlinonline.de/berliner-...in/709812.html
jayman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.07, 11:41   #79
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 729
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
1. @ Verdammer: Wieso sollte Gemuetlichkeit auf dem Bahnhofsvorplatz seitens der Planung nicht erwuenscht sein? Auf die Begruendung bin ich mal gespannt...

2. Ich finde auf dem Plan von AchillesGM sieht das doch ganz nett aus. Ein grosser Platz vor dem Bahnhof auf der Regierungsseite (die andere Seite interessiert sowieso keinen Menschen), man kann mehrere Durchgaenge zwischen den Hafenbauten erkennen, durch die die Passanten (oder eventuell gar Flanierer ) zum Hafen und zurueck gelangen koennen und es scheinen wohl auch Rueckspruenge in den Gebaeuden geplant zu sein, die Raum fuer Cafes/ Restaurants am Wasser erlauben.

3. Ob die Hafenumbauung grausig oder hervorragend wird, haengt auch zu einem grossen Teil von der Landschaftplanung und dem Lichtkonzept ab, wird beides meiner Einschaetzung nach in Deutschland furchtbar vernachlaessigt.



Vielleicht kann man sogar in der Mitte des Hafens ein Ponton festmachen und ein Restaurant/ Bar darauf betreiben...
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.07, 12:56   #80
Trips
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 120
Trips hat die ersten Äste schon erklommen...
Die andere Seite "die keinen interessiert" dürfte der Haupteingang für das Gros der Menschen sein die in den Bahnhof wollen.
Ansonsten finde ich in der Genend muss gar nichts begrünt werden, schon gar nicht der Hafen, im Umkreis von 500 Metern gibt's 3 öffentliche Parks, vom Tiergarten ganz abgesehen.

Ponton im Hafen dürte zumindest mittig nichts werden, dafür ist die Strecke zu befahren.
Trips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.07, 15:02   #81
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 729
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ich dachte der eigentliche Bahnhofsvorplatz waere auf der suedlichen Seite, hier ist doch der Platz viel groesser, die meisten Aufnahmen stammen aus dieser Richtung und der Turm mit dem DB Logo steht auch auf dieser Seite...


Und wenn 10 Parks in der Naehe sind, nuetzt das dem Erscheinungsbild des Gebaudes dennoch herzlich wenig... Landscaping ungleich Parks!
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.07, 16:05   #82
Trips
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 120
Trips hat die ersten Äste schon erklommen...
Wenn man von dem Vorurt... von der Tatsache des Bahnhofs in der Pampa wegkommen will hilft das schönste Landscaping nichts, da muss Leben und Nutzung hin, zumal man von der hohen Stadtbahn aus einen ziemlich weiten Blick auf die Ödnis hat.


Von Süden kommen natürlich die Touris die nach Reichtag und Kanzleramt noch mal einen Blick auf den Bahnhof werfen wollen, aber im Norden sind die Invalidenstrasse, der Tunnelausgang und demnächst auch der Tramanschluss, mal von den paar Wohngebieten abgesehen für die der HBF. sogar günstig liegt.
Trips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.07, 23:57   #83
Guderian
[Mitglied]
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 485
Guderian könnte bald berühmt werden
Das die nördliche Seite "keinen interessiert", erkennt man schon daran, das man den Platz dort Europaplatz genannt hat. Der Washingtonplatz ist nicht nur viel größer und näher am Kanzleramt, er ist auch als Platz deutlich zu erkennen. Hinter der Namenswahl steckt wohl auch ein bisschen aussenpolitische Symbolik.

@Porteno
Je mehr Rasen, Bänke und Bäume man aufstellt, um so mehr geht der Platzcharackter verloren und man fühlt sich eher wie in einem Park. Das ist zwar gemütlicher aber nicht unbedingt erwünscht. Man will hier ja ein Entrée ins Regiernugsviertel bauen. Das soll nicht gemütlich sein, sondern beeindruckend. Aus der übergroßen Vorhalle des Hauptbahnhofs tritt der Gast auf einen riesigen freien Platz und erblickt das monströse Kanzleramt. Da kann ein taubenfütternder Rentner auf einer Bank nur stören. Also keine Gemütlichkeit am Washingtonerplatz! Sondern nur seitlich einen skulpturhaften Kubus. Ohne Baum, ohne Strauch oder Straße drum herum. Wo die Formensprache der Geometrie spricht, da hat alles andere zu schweigen. Der Alex als zentraler Platz der DDR hatte einen ähnlich "leeren" Charackter bevor man begonnen hat ihn schrittweise zuzubauen.

@AchillesGM
Wieviele Parks, die einen Hafen umsäumen, kennst du denn in Berlin? Das ein "weiterer" schon alles andere sein kann, als das was die Stadt braucht. Man muss ja nicht gleich ganz auf die Hafenbebauung verzichten. (Was sowieso nicht passieren wird, weil die Grundstücksbesitzer wie Dagobert Duck die Dollarzeichen in den Augen haben.) Aber diese Illustration sieht doch schon so aus, als hätte der Architekt versucht, die maximale Gebäudefläche auf das ihm zur Verfügung stehende Grundstück zu quetschen. Ohne dabei Rücksicht zu nehmen auf Dinge, die man nicht vermieten kann, wie Ambiente, Flair und breitere Gehsteige. Die beiden seitlichen Gebäude haben scheinbar gar keinen Gehsteig mehr, sondern nur eine Loggia die direkt ans Wasser grenzt. Auch das könnte sehr schön sein, wenn man schmückende Säulen und Arkaden verwenden würde. Aber auch Schönheit kostet Geld und lässt sich nicht vermieten.
Guderian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.07, 00:46   #84
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
Ich würde nur den nördlichen Teil des Humboldthafens nach Ungers Plan bebauen. Den südlichen Teil würde ich mit Lichtstelzen auffüllen, die die Gebäudemassen anzeigen, die unten geplant waren.

Warum das Ganze? der Platz wird größer, man kann ordentlich flanieren, der Blick vom Washingtonplatz aufs Kanzleramt wird nicht verbaut, der Bahnhof auch nicht zugestellt.
Durch diese Lampen hätte man auch "Landscaping". Und natürlich auch was Eindrucksvolles. Einziges Problem: Das ist natürlich keine kostenoptimierte Situation, die Grundstückseigner wollen ja die ganze Fläche bebauen und vermieten...
__________________
Man kann mit einer Wohnung genau so töten wie mit einem Gewehr.

Heinrich Zille
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.07, 04:45   #85
Andi_777
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Andi_777
 
Registriert seit: 30.09.2007
Ort: Ergoldsbach&München
Alter: 35
Beiträge: 707
Andi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreAndi_777 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Anmerkung: Der Blick auf's Kanzleramt wär schon noch frei, auf den Reichstag vielleicht nicht mehr. Aber dann geht man halt paar Schritte vor zum Spreeufer, muss ja nicht schon vom Zugabsteig weg die Lage checken können. Um den Bahnhof rundrum sieht's im Moment noch ganz anders aus. Hier ist Leere pur.
Andi_777 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.07, 09:34   #86
Trips
Mitglied

 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 120
Trips hat die ersten Äste schon erklommen...
Auch der Reichstag wird nicht wirklich zugebaut, zumindest nicht mehr als er es vom BdB sowieso schon ist.
Man kann's mit den Sichtachsen auch übertreiben.
Trips ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.07, 17:02   #87
porteño
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von porteño
 
Registriert seit: 10.10.2006
Ort: Rund um den Main...
Beiträge: 729
porteño hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Ich hatte doch gar nicht vom Washingtonplatz sondern von der Hafenumbauung gesprochen (wo man mit einem geeigneten Konzept durch Grün und Licht einiges erreichen kann), weil es mal wieder nur bashing für ein projekt gab...

und taubenfütternde Rentner können mir sowieso gestohlen bleiben!
porteño ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.07, 14:49   #88
brako
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.12.2007
Ort: Berlin
Alter: 39
Beiträge: 241
brako sitzt schon auf dem ersten Ast
der sieger des wettbewerbs um die neuen headquarters und vorstandsbüros der deutschen bahn auf dem washingtonplatz, namentlich "Cube" ist nun bekannt.

3XN
hat gewonnen und man kann auf ihrer webpräsenz unter news auch eine visualisierung des futuristisch ausgefallenen würfels bestaunen.

laut dem property magazine hat man jetzt "eine hervorragende Grundlage erhalten, um nun zügig die Realisierungsplanung voran zu treiben“
brako ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.07, 17:39   #89
Jo-King
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Jo-King
 
Registriert seit: 25.08.2004
Ort: Berlin
Alter: 32
Beiträge: 2.488
Jo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein LichtblickJo-King ist ein Lichtblick
in einer pressemitteilung der vivico heißt es dazu:

Realisierungswettbewerb für Bürogebäude „Cube" im Berliner Lehrter Stadtquartier abgeschlossen

. Unter dem Vorsitz von Professor Johann Eisele (TU Darmstadt) verlieh das Preisgericht den ersten Preis an das Architekturbüro 3XN (Kopenhagen/Dänemark).

Im Rahmen einer Pressekonferenz äußerten sowohl Bernhard H. Hansen (Vorsitzender der Geschäftsführung von Vivico) als auch Senatsbaudirektorin Regula Lüscher ihre Zufriedenheit mit dem Ergebnis des hochkarätig besetzten Wettbewerbs. „Alle eingereichten Entwürfe zeugen von sehr hoher Qualität. Mit dem Siegerentwurf von 3XN haben wir eine hervorragende Grundlage erhalten, um nun zügig die Realisierungsplanung voran zu treiben", so Hansen. Senatsbaudirektorin Regula Lüscher ergänzte: „Der innovative Entwurf von 3XN wird der Bedeutung des Standorts in außergewöhnlicher Form gerecht und bildet einen spannungsvollen Kontrapunkt zur Architektur des Hauptbahnhofs."

Das geplante Bürogebäude „Cube" wird auf dem Washingtonplatz (südlicher Vorplatz des neuen Hauptbahnhofs) vis-a-vis zum Bundeskanzleramt in Berlin entstehen. Das kubusförmige Gebäude mit einer Kantenlänge von 42,5 m verfügt über rund 19.500 qm Geschossfläche.

hier ein paar Bilder:


Bild: Vivico Real Estate


Bild: Vivico Real Estate


Bild: Vivico Real Estate


Bild: Vivico Real Estate

Zweiter Platz:

Auer Weber Assoziierte



Bild: Vivico Real Estate
Jo-King ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.07, 18:06   #90
DragonHRuffy
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 24.04.2007
Ort: BERLIN
Alter: 30
Beiträge: 62
DragonHRuffy ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
wann ist baubeginn?
DragonHRuffy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:40 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum