Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.17, 13:33   #76
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.885
Kostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein Lichtblick
Wohnen im "Ziegelbogen"

Die GGW mbH plant an der Bochumer Str die Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit 24 Wohneinheiten. Interessant ist hier für das Ruhrgebiet typische rote Ziegelsteinfassade.





Bilder: Tor 5 Architekten
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet

Geändert von Kostik (07.05.17 um 09:23 Uhr)
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.17, 16:15   #77
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ückendorf: Neubau von 36 WE

Die Bremer INTERHOMES AG plant auf einem 8000m² großen und unbebauten Grundstück in Ückendorf 36 Häuser zu errichten. Die Erschließung des Baulands an der Luthenburg/Ecke Grollmannstraße soll ab Frühjahr 2017 erfolgen. Baubeginn für die ersten Häuser ist voraussichtlich im Spätherbst 2018.

Quelle: http://www.deal-magazin.com/news/686...-Gelsenkirchen
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.18, 18:23   #78
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Zitat:
Zitat von nikolas Beitrag anzeigen
Positive Neuigkeiten scheint es nun auch für das Schalthaus zu geben: Nachdem sich 2012 ein Investor an dem Projekt verhoben hatte, scheint im September 2016 mit der Prisma Immobilien GmbH ein Projektentwickler gefunden worden zu sein, der in Zusammenarbeit mit Stadt und NRW.urban das Schalthaus sowie 20 000m² angrenzende Fläche entwickeln will. Ein Kooperationsvertrag zwischen den Projektpartnern sei bereits unterzeichnet. [siehe auch]
Laut WAZ scheint der Projektentwickler für das Baudenkmal Schalterhaus Schalker Verein leider abgesprungen zu sein. Nach 2012 und 2016 ist das Gebäude also wieder erneut auf dem Markt...
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.18, 19:12   #79
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.885
Kostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein Lichtblick
Wohn & Geschäftshaus Sellhorststraße/Ecke Ringstraße

Bereits 2015 gab es Pläne das sogenannte Fina-Parkhaus an der Sellhorststraße/Ecke Ringstraße abzureißen und das Gebäude durch ein neues Wohn & Geschäftshaus zu ersetzen. Nun wurde die Planung wieder reaktiviert. In ca. sechs Wochen soll der Abriss des alten Parkhauses beginnen. Der Bauantrag ist bereits gestellt.

Folgendes ist geplant:
  • Wohn & Geschäftshaus
  • 27 öffentlich geförderte Wohnungen
  • Deutsche Bank Bürofläche mit 1000 qm
  • ADAC Servicehalle für Autoprüfungen
  • Parkhaus mit 256 Plätzen
  • Projektentwickler – Büro Schramm, Fronemann und Partner
  • Investor ADAC

Quelle: WAZ - Fina-Parkhaus: Abbruch soll in rund sechs Wochen beginnen
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.18, 15:31   #80
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Schloss Berge: Neubau Gesundheits- und Dienstleistungszentrum

PM: "Im Gelsenkirchener Büropark Schloss Berge haben die Arbeiten für ein großes Gesundheits- und Dienstleistungszentrum begonnen. Ein gewerblicher Investor errichtet auf rund 4.300 Quadratmetern Fläche ein Zentrum für Arztpraxen, Labore, Therapieeinrichtungen und Büros - insgesamt ist hier Raum für rund 100 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Das Investitionsvolumen beträgt etwa acht Millionen Euro. Am 23. Februar feierte das Projekt "Sohlenfest", d.h. das Fundament wurde gegossen. Erd- und erstes Geschoss sind bereits vermietet. Fresenius richtet hier eine der größten Dialysen im nördlichen Ruhrgebiet ein.
Mit der Ansiedlung des Gesundheitszentrums ist der Büropark Schloss Berge fast vollständig vermarktet. Insgesamt bietet der Standort rund 900 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze."

Quelle: idr
Infos: www.gelsenkirchen.de
siehe auch: https://www.waz.de/staedte/gelsenkir...213532655.html
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.18, 17:34   #81
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.285
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Buer: Neubau 76 WE

Am Buerschen Waldbogen errichtet die Stadterneuerungsgesellschaft (SEG) seit 2015, auf 22ha, eine Neubausiedlung. Bis 2024 entstehen insgesamt 43 Einfamilienhäuser sowie zwei Mehrfamilienhäuser mit 15 bzw. 18 Wohneinheiten.

Quellen:
http://www.waldbogen-buer.de/
https://www.waz.de/staedte/gelsenkir...213643325.html
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.18, 09:12   #82
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.885
Kostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein Lichtblick
Bildungscampus Gelsenkirchen

Zitat:
Die beiden Hochschulen Gelsenkirchens werden Nachbarn, wenn an der Neidenburger Straße im Stadtteil Buer demnächst ein gemeinsamer Bildungscampus entsteht. Die Westfälische Hochschule (WH) ist bereits dort, der Gelsenkirchener Studienort und die Zentralverwaltung der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (FHöV NRW) zieht aus Bulmke-Hüllen und Ückendorf zum Stadtbezirk Nord. Die Hochschulen werden damit zu einem besser sichtbaren Stadtschwerpunkt der akademischen Lehre und Forschung und versprechen sich davon Synergien, z. B. bei gemeinsamen Projekten. Auf dem Campus soll ergänzend zum Studentenwohnheim in Erle ein weiteres Wohnheim für Studierende entstehen.

Seit Anfang Juli gibt es dafür einen städtebaulichen Masterplan. WH, FHöV NRW und das Akademische Förderungswerk (AKAFÖ) als Studentenwerk haben sich dazu in einer gemeinsamen Jurysitzung mit dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) und der Stadt Gelsenkirchen für den Entwurf des Büros ASTOC GmbH & Co. KG, Köln entschieden. Der Masterplan bietet ein Gesamtkonzept, das die Bedarfe der Hochschulen berücksichtigt und räumlich in die bestehende Nutzung einbettet.

Dort, wo in den nächsten Jahren Gebäude sowohl für die WH als auch für die FHöV NRW und das Studierendenwohnheim entstehen sollen, standen früher Gebäude der vormaligen Ingenieurschule. Diese mussten jedoch wegen einer Schadstoffbelastung aus den 70er Jahren abgerissen werden. Die WH möchte bei der Neubebauung ihre bestehende Hochschulinfrastruktur in zwei Bauabschnitten um rund 2.800 Quadratmeter Nutzfläche erweitern. Zum Raumprogramm gehören u. a. ein Audimax mit bis zu 500 Sitzplätzen, Seminarräume und Sportflächen.

Die FHöV NRW nutzt den Bildungscampus dazu, ihre bisher getrennten Standorte für Studium und Verwaltung zusammenführen. Die Zentrale der FHöV, die sich bislang am Haidekamp in Ückendorf befindet, sowie der Studienort an der Wanner Straße mit rund 1.500 Studierenden sollen auf dem Bildungscampus vereint werden. Die FHöV NRW sieht für ihre Bedarfe eine Gebäudefläche von rund 9.000 Quadratmetern vor.

Das AKAFÖ plant, das studentische Wohnen auf dem Campus anzubieten. Die derzeitigen Überlegungen sehen 64 Studentenwohnungen und Raum für eine Kinderbetreuung vor. Außerdem wird ein gemeinschaftliches Konzept aller für den gastronomischen Bereich aus Mensa und Cafeterien erarbeitet.

Der BLB NRW als Landesimmobilienbetrieb ist Bauherr des Neubauprojektes und koordiniert das Hochschulentwicklungsprojekt für die drei künftigen Campusnutzer. Den städtebaulichen Masterplan hatte der BLB NRW, vertreten durch die Niederlassung Münster, im Herbst 2017 in Auftrag geben. An ihn schließt die detaillierte Planung des Campus an, die wie üblich in einem öffentlichen Verfahren vergeben wird.
Pressemitteilung: BLBNRW
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.18, 12:13   #83
Kostik
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Kostik
 
Registriert seit: 13.06.2007
Ort: Bochum
Beiträge: 2.885
Kostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein LichtblickKostik ist ein Lichtblick
‚Am Buerschen Waldbogen‘

Im neuen Wohnquartier ‚Am Buerschen Waldbogen‘ entstehen neben Einfamilienhäusern auch mehrere Mehrfamilienhäuser. So wurde das Baugrundstück B3 an einen Gelsenkirchener Bauträger verkauft. Die Firma B+G Bau+Grund Immobilien GmbH plant auf dem Gelände 15 schlüsselfertige Eigentumswohnungen in verschiedenen Größen mit Tiefgarage, oberirdischen Stellplätzen und moderner Energietechnik nach Vorgaben des Gestaltungshandbuchs; das Gebäude besitzt 2 Eingänge mit jeweils 7 Wohneinheiten und einer separaten "Haus in Haus" Wohnung über 2 Ebenen.




Bilder: B+G Bau+Grund Immobilien GmbH

Ein weiteres Gebäude wird die Bauträgergesellschaft best4u GmbH aus Bottrop auf dem Baufeld B1 errichten. Nach einem Entwurf der Architekten Strelzig und Klump. Es entstehen 18 moderne Eigentumswohnungen gemäß KfW 55 Standard. Das Gebäude erhält eine Tiefgarage mit 21 Stellplätzen, 2 Eingangsbereiche mit Fahrstühlen und nach Süden abgestufte Wohnungen.


Bild: best4u GmbH

Weitere Informationen: https://www.waldbogen-buer.de/
__________________
Mein Blog: Bauprojekte Ruhrgebiet
Kostik ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum