Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.05.10, 01:32   #31
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Münster: "Zukunftspotential des Vorläufigen"

Die Stadtansichten - Internationale Beiträge zur aktuellen Architektur, stellt dieses Jahr den Ewigkeitsanspruch von Städtebau und Architektur in Frage. Nachdem in der vorherigen Reihe der "Umgang mit Tradition" aus sehr unterschiedlichen Perspektiven heraus beleuchtet wurde, richtensich nunmehr den Blick auf das Unfertige, Vorläufige, die Veränderung.

Zu Gast sind:

  • Mittwochs 19:00 Uhr im Hörssal LEO 1, Leonardo Campus 10.
  • Alle Interessierten sind herzlich zu den Vorträgen eingeladen!
Quellen:
msa | münster school of architecture - Bildungsinstitut - FH Münster
msa | münster school of architecture - Aktuelles - FH Münster
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.10, 00:05   #32
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
B1 | A40. Die Schönheit der großen Straße

B1 | A40. Die Schönheit der großen Straße

Thema: Gestaltqualität - Öffentlicher Raum
Ort: Ruhrgebiet Stadtraum B1/A40
Art: Ausstellung entlang der B1/A40
Laufzeit: 12.06.2010 – 08.08.2010

Selbstbeschreibung:
"Im Dialog mit Künstlern, Planern, Kulturwissenschaftlern und den Aktiven vor Ort entsteht mit B1|A40 eine Ausstellung direkt im Kontext, mit der das Verhältnis von Dezentralität, Mobilität und öffentlichem Raum unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts erforscht wird. An sechs Orten entstehen beispielhaft Räume, die dem Besucher die großen Themen des Stadtraums A40 eröffnen, gleichzeitig zeigen Netzwerkprojekte, wie der Raum aus planerischer Sicht neu gedacht werden kann.[...]
Das Projekt befragt diese Zwischenräume und Raumgefüge auf ihre Strukturen und deren Bedingungen hin: Wie generieren sich Räume jenseits zielgerichteter Planungsinteressen und Nutzungszuordnungen? [...]
Weiterhin auch Fragen von internationaler Bedeutung: Wohin entwickelt sich Stadt zwischen Dezentralität, Netzwerk und Metropole? Welche Schnittmengen sind zwischen globalen und lokalen Strukturen möglich? Wie entwirft sich Stadt unter den Bedingungen beschleunigter Aktualisierungsintervalle, akuter Landflucht und metropolem Identitätsverlust?"

Orte/Themen:
  • Autobahnkreuz Kaiserberg, Duisburg: „Neue Landschaften – Neue Strategien“
  • Rhein-Ruhr-Zentrum, Mülheim: „Globallokal – Neue Ökonomien“
  • Zentrum Essen: „Neue Zentren – dezentral“
  • Dückerweg Bochum:„Roadmovie Ruhr – Die große Erzählung“
  • Stadtkrone Dortmund: „Die Stadt und die Straße – Neue Geschichte “
Quelle und ausführliche Projektbeschreibung: Landesinitiative StadtBauKultur NRW
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.10, 11:23   #33
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ruhrgebiet: Zukunftsgespräche Metropole Ruhr

”Beiträge der Geografie zur Entwicklung postindustrieller Räume – nicht nur in der Metropole Ruhr”

Referenten: Prof. Dr. Uta Hohn, Prof. Dr. Harald Zepp, Geografisches Institut Bochum
Veranstalter und Ort: DGB Region Ruhr-Mark, Gewerkschaftshaus Bochum, Michael Herrmund, Alleestraße 80, 44793 Bochum, Tel. 0234 687033
Termin: Dienstag, 29.06.2010, 19.00 – 21.00 Uhr


”Geschichte des Strukturwandels in der Region”

Referent: Prof. Dr. Stefan Goch, Ruhruniversität Bochum
Veranstalter und Ort: VHS Bochum/Arbeit und Leben Bochum, Friedel Brenneke, Gustav-Heinemann-Platz 2-6, 44787 Bochum, Tel. 0234 9102864
Termin: Mittwoch, 22.09.2010, 19.00 – 21.00 Uhr


”Vom Kohlenpott zum iPott – Images und Identität im Wandel”

Referent: Dr. Achim Prossek, TU Dortmund
Veranstalter und Ort: VHS Gelsenkirchen/Arbeit und Leben Gelsenkirchen, Brigitte Schneider, Ebertstraße 19, 45875 Gelsenkirchen, Tel. 0209 1692549
Termin: Donnerstag, 07.10.2010, 19.00 – 21.00 Uhr


Quelle: Arbeiten und Leben in der Metropole Ruhr
Flyer mit allen Terminen: Flyer_Ruhr_2010
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.10, 12:58   #34
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Infoveranstaltungen: Ehemalige Kokerei Hassel

PM: "Mit der Einstellung des Betriebes der Kokerei Hassel im April 2000 wurden die Weichen für die Neuentwicklung des rund 35 Hektar großen Geländes gestellt. Die Stadt Gelsenkirchen und RAG Montan Immobilien GmbH planen auf dem Areal eine ökologsich hochwertige Freiflächenentwicklung und im Süden des Geländes Wohnbebauung. Um interessierten Bürgerinnen und Bürgern die künftige Entwicklung der Fläche zu präsentieren und ihnen die Gelegenheit für weitere Anregungen zu geben, gibt es Anfang Juli gleich zwei Infoveranstaltungen.
  • Am Donnerstag, 1. Juli 2010, 18 Uhr, findet zunächst eine Führung über die Flächen der ehemaligen Kokerei statt. Treffpunkt sind die Torhäuser Kokerei Hassel, Marler Straße 100 - 102, 45896 Gelsenkirchen-Hassel. Bei diesem Rundgang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, das Gelände mit seinen Potenzialen näher kennen zu lernen.
  • Am Montag, 5. Juli 2010, findet dann um 18 Uhr im Fritz-Erler-Haus (Am Freistuhl 4, 45896 in Gelsenkirchen) eine Informationsveranstaltung statt, bei dem es um den derzeitigen Planungsstand geht. Außerdem können die Bürgerinnen und Bürger an diesem Abend auch ihre Ideen und Anregungen zum Projekt abgeben.
Quelle: Stadt Gelsenkirchen: Kokerei Hassel
Konzept: Ehemalige Kokerei Hassel
Stadtumbau Gelsenkirchen 2020 [Video]: Gelsenkirchen 2020
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.10, 19:32   #35
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ruhrgebiet: Führung Museumsarchitektur

PM: "Seit 2009 bereichern neu gegründete Museen und Erweiterungen
bestehender Museen die kulturelle Vielfalt der Metropole Ruhr. "Jetzt
Neu! (1)"-Tour nimmt die neuen Bauwerke des Londoner Architekten David
Chipperfield in Essen, des Mannheimer Architekturbüros Lindemann in
Hagen und des Schweizer Architekten Hans Rohr in Duisburg in den
Blick.

Museum Folkwang, Essen (Treffpunkt)
Osthaus Museum Hagen
Emil Schumacher Museum Hagen
Museum DKM, Duisburg

Sa 21.8., 28.8., 11.9. und 18.9. / 11–17 Uhr"

Hotline der Collection Tours
(Anmeldung und Information)
Fon 0201 | 8845777

Quelle: Newslist Route Industriekultur
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.10, 19:05   #36
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ruhrgebiet: Zukunftsorte der Wohnkultur

PM: "Am Phoenix See in Dortmund fällt in rund zwei Wochen (18. August) der Startschuss für das Projekt "Zukunftsorte: Wohnen im Ruhrgebiet". Eingebettet in das RUHR.2010-Projekt "Route der Wohnkultur" sollen die ausgewählten Zukunftsorte neue Formen des Wohnens und Zusammenlebens präsentieren und auch zur Diskussion stellen.
Vier Konzept für "Wohnorte" neuen Stils stehen auf dem Programm: das neu entstehende Quartier Phoenix See in Dortmund, das Radwege-Projekt Rheinische Bahn mit dem Stadtteil Altendorf in Essen, der Duisburger Stadtteil Bruckhausen mit dem sich entwickelnden Grüngürtel und das Großprojekt "Innovation City".
Alle Projekte erschließen sich Besuchern durch Audioguides, die sich Interessierte kostenlos unter www.zukunftsorte.de als MP3-Datei downloaden können. Jule Vollmer, Fritz Eckenga, Dunja Hayali und Jochen Malmsheimer lesen allgemeine Informationen und Fakten zu den jeweiligen Orten vor, die ergänzt werden durch Statements und Interviews von Planungsträgern, Investoren, Stadtplanern und Bürgern."
Weitere Informationen unter: www.zukunftsorte.de

Quelle: Presseverteiler Informationsdienst Ruhr
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.10, 21:20   #37
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Düsseldorf: Vorbildliche Architektur in NRW

PM: "Am 27. September wird im K21 in Düsseldorf die „Auszeichnung vorbildlicher Bauten“ verliehen. Die Ergebnisse des Verfahrens, das von der Architektenkammer NRW in Kooperation mit dem nordrhein-westfälischen Bauministerium alle fünf Jahre ausgelobt wird, locken erfahrungsgemäß viele Interessierte an.
Ab dem 28. September werden die 34 Bauwerke, die mit der „Auszeichnung vorbildlicher Bauten in NRW 2010" geehrt werden, in einer Ausstellung im Haus der Architekten der breiten Öffentlichkeit vorgestellt."

Einladung zur Preisverleihung

Alle Mitglieder und interessierte Dritte sind herzlich zur Teilnahme an der Preisverleihung im K21 in Düsseldorf (Ständehaus, Ständehausstraße 1) eingeladen: Montag, 27.09.10, 17.00 Uhr.
Anmeldung bitte unter teilnahme@aknw.de

Die Ausstellung zur Auszeichnung vorbildlicher Bauten ist im Haus der Architekten zu sehen vom 28.09. bis 05.11.2010.

Quelle: Newsletter AKNW

Update:
AK NW - Auszeichnung vorbildlicher Bauten 2010 Ergebnisse
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.10, 21:28   #38
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ruhrgebiet: Tag der Wohnkultur

PM: "Überall im Ruhrgebiet sind am 19. September Wohnungen für Besucher geöffnet. Angelehnt an das Konzept des Tags der Architektur besteht für Besucher die Möglichkeit, die Wohnkultur des Reviers hautnah zu erleben und mit Mietern und Wohnungseigentümern in den Dialog zu treten. [...]

Informationen zu Führungen und den insgesamt 58 Objekten der Route der Wohnkultur findet man im Internet unter www.routederwohnkultur.de. Die Objekte und Hinweise zu den Architektur-Highlights der Kulturhauptstadt RUHR.2010 können auch über www.baukunst-nrw.de abgerufen werden."

Zur Route der Wohnkultur ist auch ein Spielplan erschienen, den Sie im Internet herunterladen können:

Quelle: Newsletter AKNW
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.10, 22:36   #39
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ruhrgebiet: Lichtkunstfestival Ruhrlights - Twilight Zone

Im September findet in Duisburg und sechs weiteren Ruhrgebietsstädten das internationale Lichtkunstfestival Ruhrlights: Twilight Zone statt.

International renommierte Künstler wie Peter Kogler, Yves Netzhammer,
Modulorbeat, Xavier de Richemont und Klaus Obermaier haben Lichtinszenierungen für die besonderen Orte am Wasser entwickelt. Die genauen Termine und Spielorte:
  • 03. – 11.09.: Hagen und Dortmund (Hengsteysee)
  • 03. – 26.09.: Essen (Baldeneysee)
  • 10. - 17.09.: Bochum (Sternwarte)
  • 10. - 18.09.: Hattingen (an der alten Ruhr)
  • ab 17.09.: Witten (Burgruine Hardenstein)
  • 17. – 19.09.: Mülheim (Innenstadt an der Ruhr)
  • 24. – 26.09.: Duisburg (Innenhafen und Salvatorkirche)
  • 26. September 2010: 19.30 Uhr, Finnissage, Innenhafen Duisburg
Zum Abschluss am 26. September 2010 feiern der KulturKanal und Ruhrlights: Twilight Zone ein gemeinsames Fest mit multimedialen Performances und mobilen Konzerten der Duisburger Philharmoniker.

Festival: 3. bis 26. September, von der Dämmerung bis 24 Uhr, Eintritt frei

Zum Thema: www.essen-fuer-das-ruhrgebiet.ruhr2010.de/ruhrlights

Quelle: Lichtkunstfestival Ruhrlights: Twilight Zone - BauNetz.de
siehe auch: Ruhrlights 2010 - Mülheim - DerWesten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.10, 01:38   #40
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
NRW: Tag des offenen Denkmals

"Kultur in Bewegung - Reisen, Handel und Verkehr" lautet das Motto des diesjährigen Tags des offenen Denkmals am 12. September 2010.

weiterführende Informationen und Stationen:
http://maps.tag-des-offenen-denkmals.de/?land=nrw
Tag des offenen Denkmals / Kultur in Bewegung - BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.10, 01:40   #41
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Ruhrgebiet: Industriearchitektur wird Ort von Kultur

"Zahlreiche Industriedenkmäler der Ruhrmetropole verweisen nicht nur auf ihre Geschichte, sondern sind Orte einer lebendigen Kultur. Diese Tour thematisiert die Kontraste zwischen den ursprünglichen Bestimmungen und den neuen Nutzungen. Das Dortmunder U besitzt Wahrzeichencharakter und beherbergt heute als Zentrum für Kunst und Kreativität das Museum Ostwall. Die von Herzog und de Meuron umgebaute Küppersmühle im Duisburger Innenhafen erhält einen Erweiterungsbau derselben Architekten. Die Herner Flottmann-Hallen dienten früher der Herstellung von Maschinen für den Bergbau und sind gegenwärtig ein beliebtes Kulturzentrum mit Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm."
Museum Ostwall im Dortmunder U (Treffpunkt)
Flottmann-Hallen Herne
MKM Museum Küppersmühle, Duisburg

Sa 11.9. und 13.11. / 11–17 Uhr

Hotline der Collection Tours
(Anmeldung und Information)
Fon 0201 | 8845777

Quelle: Newsletter Route Industriekultur
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.10, 22:34   #42
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Zukunftskongress Emscher Landschaftspark

"Der größte Regionalpark Europas liegt inmitten der Metropole Ruhr mit ihren 5,3 Millionen Einwohnern. Aus der IBA Emscher Park entstanden, gilt der Emscher Landschaftspark als die Kulturleistung einer ganzen Region.
Mit dem Zukunftskongress „Unter freiem Himmel“ nutzt der Regionalverband Ruhr das Jahr der Europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010, um sowohl das Erreichte als auch die Perspektiven des Emscher Landschaftsparks bis zum Jahr 2020 in deninternationalen Fachdiskurs zu stellen. Im Fokus dabei: der Park als Strategie zur Entwicklung einer etwas anderen Metropole. Stand in den beiden ersten Dekaden bis 2010 die landschaftliche Umgestaltung im Mittelpunkt, gilt es jetzt, Voraussetzungen und Zielsetzungen der Parkentwicklung für die dritte Dekade auszuarbeiten und zu fixieren. Dabei sind sowohl die beteiligten Kommunen wie die Menschen in der Region aufgefordert, den Park weiter mit Leben zu füllen und ihn sich noch intensiver anzueignen."

Programm 30. September 2010:
  • 9.00-10.45 Empfang und Begrüßung
  • 10.45 Der Emscher Landschaftspark [Thomas Sieverts]
  • 13.00-18-00 Exkursionen
  • 20.00ff Abendempfang
Programm 1. Oktober 2010:
  • 10.00 Perspektiven der Metropole Ruhr in NRW
  • 10.30 Placeshaping [Terry Farrell]
  • 11.15 Qualität und Ästhetik der urbanen Kulturlandschaft Ruhrgebiet [Hille von Seggern]
  • 13.00 Eine Stadt nach den Gesetzen der Landschaft? [Udo Weilacher]
  • 13.30 ELP 2.0-Der Emscherlandschaftspark als Produkt seiner Nutzer [Stefan Rettich]
  • 14.00 Wie wird der Park weiterentwickelt? [Thomas Neiss]
  • 15.30 Der produktive Park [Rudolf Scheuvens]
  • 16.00 Herausforderungen für die Zukunft [Diskussion]
  • 17.00 Der Auftrag an die Region - Ein Resümee [Christoph Zöpel]
Anmeldung:
Im Internet unter: www.emscherlandschaftspark.de
Per E-Mail / Fax an: IMORDE Projekt- & Kulturberatung GmbH.
Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung erforderlich.
Anmeldeschluss: 15. September 2010
Quelle: RVR-Programm

P.S. Ich werde von den Positionen und Ergebnissen der Tagung im Anschluss hier berichten.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.10, 22:51   #43
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Münster: Hafenforum

Auftaktveranstaltung Hafenforum Münster

Termine:
Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, 30. September 2010 statt und beginnt um 18 Uhr.
Fortgesetzt wird das Hafenforum am Freitag, 26. November, ab 18 Uhr.

Veranstaltungsort:

Mehrzweckhalle der Stadtwerke am Hafenplatz 1

Thema:
Das Hafenforum ist vom Ausschuss für Stadtplanung, Stadtentwicklung, Verkehr und Wirtschaft beschlossen worden und unterstützt den öffentlichen Planungs- und Diskussionsprozess zur zukünftigen Weiterentwicklung der Stadthäfen Münster.
Wegen der Komplexität des Themas umfasst das Hafenforum mehrere Veranstaltungen, die bis zum Frühjahr 2011 zu umsetzungsfähigen Ergebnissen führen sollen.
Am 30. September sollen die aktuelle Situation der Stadthäfen sowie die Rahmenbedingungen für die zukünftige Entwicklung vorgestellt werden.

Quelle: Auftakt des Hafenforums: Was wird aus dem Stadthafen? | Westfälische Nachrichten
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.10, 13:56   #44
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Münster: wieweiter arbeiten – ARBEITSORTE DER ZUKUNFT

GEWERBEBAUKULTUR – LUXUS FÜR UNTERNEHMEN?
27. Oktober 2010

"Mit der bundesweiten Netzwerkreihe „wieweiter arbeiten – ARBEITSORTE DER ZUKUNFT“ will die Bundesstiftung Baukultur vorbildliche Gewerbebauten aufspüren und diese in regionalen Veranstaltungen vor Ort gemeinsam mit Unternehmern, Bauherren, Architekten und Ingenieuren, Planern, Politikern, Vertretern der Verwaltung und der interessierten Öffentlichkeit diskutieren und bundesweit publik machen.
Dabei möchten die Bundesstiftung und ihre Partner alle Beteiligten zu mehr baulicher Qualität, Verantwortung und Innovationsfreude anregen und dabei den Blick auch auf den möglichen wirtschaftlichen Mehrwert von Baukultur richten. [...]
Das LWL-Amt für Landschafts- und Baukultur in Westfalen stellt die Frage nach dem Wert von Baukultur: Auf einer Busexkursion zu vorbildlichen Gewerbebauten in Münster und Umgebung sowie bei einer abendlichen Podiumsdiskussion mit Fachleuten, Vertretern der Kommunalpolitik und aus der Unternehmerschaft."
www.lwl-landschafts-und-baukultur.de

Quelle: wieweiterarbeiten_Programm_2010
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.10, 23:26   #45
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Münster: „Does City/Münster matter?"

Does City/ Münster matter? Zum Verhältnis von Bild und Stadt [02/10/2010-20/02.2011]


Die Ausstellung in der Halle für zeitgenößische Kunst untersucht die Wechselbeziehung von Bild und Stadt, Kunst und städteplanerischer Vision.

Termine der Begleitveranstaltungen:

  • 26. Oktober 2010, 19.30 Uhr: Denkraum / Welt
    Andrea Hanke (Kulturdezernentin, Stadt Münster), Transparadiso (Barbara Holub, Paul Rajakovics, Wien), Hartwig Schultheiß (Stadtdirektor, Stadt Münster)
    Ort: LWL-Museum für Naturkunde / Planetarium, Sentruper Straße 285, Münster
  • 11. November 2010, 19.30 Uhr: Denkraum / Landschaft
    Susanne Hauser (Kulturwissenschaftlerin, Berlin), Peter Wilson (Architekt, Münster)
    Ort: Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Aula, Dieckmannstraße 141, Münster
  • 25. November 2010, 19.30 Uhr: Denkraum / Siedlung
    Gunnar Tausch (Architekt, raumzeit, Berlin), Martin Korda (Stadtplaner, Münster), Joachim Schultz-Granberg (Architekt und Stadtplaner, msa, Berlin/Münster)
    Ort: Oberfinanzdirektion, Andreas-Hofer-Straße 50, Münster
  • 27. Januar 2011, 19.30 Uhr: Denkraum / Wahrnehmung
    Martin Schmitz (Verleger, Berlin), Martino Stierli (Kunsthistoriker, Basel), Brigitte Franzen (Direktorin, Ludwig Forum Aachen)
    Ort: Stadthausgalerie, Rathausinnenhof, Münster
  • 10. Februar 2011, 19.30 Uhr: Denkraum / Transformation
    Wolfgang Pehnt (Architekturhistoriker und -kritiker, Köln), Wilfried Kuehn (Architekt, Kuehn Malvezzi, Berlin)
    Ort: Städtische Bühnen, Kleines Haus, Neubrückenstraße 63, Münster
  • 24. Februar 2011, 19.30 Uhr: Denkraum / Intervention
    Tim Rieniets (Architekt und Kurator, Zürich), Julian Petrin (Stadtplaner und -forscher, Hamburg), Jan Kampshoff / Marc Günnewig (Architekten, modulorbeat, Münster
    Ort: Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst, Hafenweg 28, Münster
Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

Quellen:
Ausstellungshalle zeitgenössische Kunst Münster
Gesprächsreihe zum Verhältnis von Bild und Stadt / Does Münster matter? - BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:09 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum