Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.10.10, 14:30   #46
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Köln: M:AI - Dynamik + Wandel

Dynamik + Wandel

PM: "Stadtentwicklung wird sich zukünftig noch stärker mit den Themen Wachstum, Klimawandel, CO2-Reduzierung und Ressourcenknappheit auseinandersetzen müssen. Denn mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Die Herausforderungen für Städtebau und Stadtplanung sind damit immens.
Die Ausstellung liefert Material für Analysen und Ansätze der Stadtentwicklung - mit einem Blick in die Geschichte, aus der wir lernen können und mit einem Blick in die Zukunft, um uns vorzubereiten.
Beispielhaft werden die Städte am Rhein abgehandelt: Bonn, Köln, Leverkusen, Neuss, Düsseldorf und Duisburg zeigen ein breites Spektrum von städtischen „Lebensläufen“. Ihre Geschichten lassen die letzten 100 Jahre Stadtentwicklung lebendig werden. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Stadtentwicklung am Rhein werden in den Kontext der wichtigsten Planungsdiskurse des Jahrhunderts eingeordnet. Zum Vergleich werden zudem Entwicklungen in anderen europäischen Städten herangezogen."

Ort: RheinForum, Konrad-Adenauer-Ufer 3, 50668 Köln
Ausstellungszeitraum: 4. November 2010 bis 2. März 2011, di – so 11- 18 Uhr, mo und 24., 25., u. 31.12.2010 und 1.1.2011 geschlossen.
Führungen am 14.11.2010 (11 Uhr), 1.12.2010 (17 Uhr), 16.1.2011 (11 Uhr) und 10.2.2011 (17 Uhr).
Anmeldung unter info[at]mai.nrw.de

Die Ausstellung des M:AI ist in Kooperation mit der Regionale 2010 und dem Kolleg_Stadt_NRW (RWTH Aachen, TU Dortmund, BU Wuppertal) entstanden.
Während der Laufzeit finden zahlreiche Begleitveranstaltungen statt, eine Publikation vertieft die Themen.

Weitere Informationen unter

» www.mai.nrw.de
» www.dynamik-und-wandel.de

Quelle: Newsletter StadtBauKultur NRW

EDIT Zwischenfazit Dezember 2010: AKNW: StadtBauKultur: Ausstellung „Dynamik und Wandel“ erfolgreich
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.10, 05:57   #47
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Herten: Ausstellung zur "Route der Industriekultur"

PM: "Das Tourismusbüro Herten und der Regionalverband Ruhr (RVR) präsentieren ab 03.11.2010 bis Frühjahr 2011 in der Lohn- und Lichthalle der Zeche Ewald eine Ausstellung zur "Route der Industriekultur". 22 Infotafeln und eine Großgrafik vermitteln einen anschaulichen Überblick über die 400 km lange ausgeschilderte Straßenroute, die zu den Highlights und verborgenen Schätzen der Industriekultur im Ruhrgebiet führt. [...]"

Zeche Ewald 1/2/7
Werner-Heisenberg-Str. 14
45699 Herten
http://www.tourismusbuero-herten.de/

Quelle: Newslist Route Industriekultur
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.10, 06:14   #48
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Düsseldorf: Die Zukunft des Städtischen?

Vortrag und Diskussion: Die Zukunft des Städtischen?
Ort: Karl Arnold Haus der Wissenschaften, Düsseldorf
Datum: Donnerstag 18.11.2010
Veranstalter: Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften und der Künste

PM: "Städte verändern sich. Ständig. Im globalen Vergleich zu den großmaßstäblich und vielfach unreguliert stattfindenden Urbanisierungsprozessen, unterliegen die Entwicklungen in westeuropäischen Städten zwar einem scheinbar lückenlosen System von Planung und Regulierung, gleichzeitig werden sie von zahlreichen Kräften bestimmt, die kaum mehr übergeordneten Leitbildern verpflichtet sind. Unvorhergesehene Ereignisse, Veränderungen der ökonomischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen oder der Wandel der vorherrschenden Planungsauffassungen führen zu scheinbar ungeplanten Diskontinuitäten, Kontrasten, Leerstellen und Überschreibungen in der urbanen Struktur, die die Gegenwart heutiger Städte entscheidend prägen.
Es ist unübersehbar, dass die Widersprüchlichkeit städtischer Wandlungsprozesse nach neuen Modi der Gestaltung und Planung verlangt. Im Sinne einer nachhaltigen Stadtentwicklung kann es ein „weiter so“ in Architektur wie Planung nicht geben. Vielmehr rückt eine qualitative Betrachtung in den Blick, die einerseits nach den Bedingungen einer gegebenen Situation fragt, aber auch, wie vorhandene Ressourcen der Stadt erkannt, aktiviert, genutzt und ermächtigt werden können – mithin, wie mit wenig Mitteln das Meiste für die Meisten entstehen kann."

Die Einladung zur Veranstaltung findet sich hier.
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.10, 03:22   #49
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Köln: Bauen im Kontext

Bauen im Kontext: Vortrag von Heinrich Böll in Köln


Vortrag: 30. November 2010, 19 Uhr
Ort: FH Köln, Fakultät für Architektur, Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln

Thema: Der Essener Architekt Heinrich Böll begleitet seit 1989 die Arbeiten auf der Zeche Zollverein. Die Arbeiten von Böll und Krabel reichen dabei von der Sanierung zahlreicher Bestandsbauten über Anbauten wie die Rolltreppe an der Kohlenwäsche, bis zu Bölls Tätigkeit als Projektarchitekt für den SANAA-Entwurf für die zollverein school of management and design.

weiterführendes:
Zur Buchbesprechung „Arbeiten an Zollverein”
Objektbericht über die Zollverein School of Management and Design

Quelle: Vortrag von Heinrich Böll in Köln / Bauen im Kontext - BauNetz.de
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.10, 17:31   #50
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Wuppertal: Kraftakt Architektur

"Jeu magnifique" oder / und "Medium des Sozialen"?

Beschreibung: "Das 15. Internationale Symposium für Architekturtheorie ist das letzte Symposium des AGT, welches unter der Leitung von Prof. Frank R. Werner steht. Im Kontext der zukünftigen Rolle von Architektur und Städtebau wird darüber zu diskutieren sein, ob sich architektonischer Gestaltungswille in Zukunft vielleicht noch weitaus stärker als bisher in skulptural angelegten Kraftakten erschöpfen wird, oder ob sich Architektur wieder stärker auf Reflektion und Transformation gesellschaftlicher Prozesse besinnen wird. [...]"

Veranstalter:
Bergische Universität Wuppertal
Adresse: Pauluskirche, Pauluskirchstr. 8,
Campus Haspel Universität Wuppertal
Beginn: Do 10:00 Uhr, Fr 09:30 Uhr
Teilnahmegebühr: keine
Weitere Infos: www.agt.uni-wuppertal.de

Quelle/Flyer/Programm: agt_2010.pdf
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.10, 22:56   #51
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Köln: Veranstaltungen im Dezember

Das Gerling-Quartier
Ein Werkbericht zur Umstrukturierung


Beschreibung: "Das Gerling-Quartier befindet sich im Umbruch: Nach Auszug der verchiedenen Zweige der ehem. Gerling-Versicherungen Ende 2009 wandelt der neue Eigentürmer, die Frankonia Eurobau, das bisherige Büroquartier gegenwärtig in ein Wohngebiet gehobenen Standards um. Als „Abrundung“ der Angebotspalette sind in begrenztem Umfang Hotel- und Gastronomiebetriebe vorgesehen.Die Eintragung großer Teile des Ensembles in die Denkmalliste der Stadt Köln in den 1990er Jahren sowie zuletzt noch 2008 bedeutete für alle am Planungsprozess Beteiligten eine besondere Herausforderung. Welche Zielvorstellungen hier erreicht wurden, und wie sich die bedeutende Baugruppe, die aus allen Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts stammt (hinzu kommen das neugotische Palais des ehem Stadtarchivs und die Kapelle aus dem 19. Jh.) in Zukunft präsentieren wird, das ist das Thema des „Werkstatt-Berichts“ der Kölner Stadtkonservatorin, Frau Dr.-Ing. Renate Kaymer.

Termin: Donnerstag, 02.12.2010, 19:30 Uhr |
Ort: Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln| Eintritt frei | keine Anmeldung erforderlich |
Veranstalter: Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz

Quelle:| hdak Haus der Architektur Köln | Do 02.12.2010 rvdl |

----------------------------------------------------------------------
Präsentation: Rechtsrheinische Perspektiven

Beschreibung: "Fünf Planungsteams von Architekten und Landschaftsarchitekten aus Deutschland und den Niederlanden sind aufgefordert, sich mit Entwicklungsperspektiven für das Rechtsrheinische Köln zu beschäftigen. Sie werden Konzepte, Visionen und Ideen für die bauliche Situation auf der rechten Rheinseite erarbeiten. Die Ergebnisse werden von einer Fachöffentlichkeit diskutiert und der Öffentlichkeit vorgestellt."

Termin: 03.12.10 | 09:00 -17:00
Ort:Horion‐Haus, Raum Rhein/Ruhr/Erft, Hermann‐Pünder‐Straße 1, 50679 Köln Deutz
Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Sie kann ab dem 12.11.2010 per EMail an: post@stottrop‐stadtplanung.de erfolgen.

Quelle: M:AI: Präsentation: Rechtsrheinische Perspektiven

---------------------------------------------------------------------
Rheinauhafen: Städtebau und Denkmalpflege


Beschreibung: "Die Konversion des 1898 eröffneten, seit 2002 nicht mehr originär genutzten Rheinauhafens, wurde seit den 1970er Jahren geplant und seit den 1990er Jahren durchgeführt; sie kommt gegenwärtig zum Abschluss.
Dieses ambitionierte Städtebau-Projekt hat die Kölner Öffentlichkeit, hat Politiker, Stadtplaner, Architekten, Ingenieure, Künstler, Grün- und Freiraumplaner, die Eigentümer und nicht zuletzt auch die Denkmalpfleger über nahezu 30 Jahre intensiv beschäftigt. [...]

Dr. Ulrich Krings, von 1990 bis 2005 mit dem Rheinauhafen beruflich eng verbunden, stellt den Planungs- und Gestaltungsprozess sowie die Ergebnisse vor."
Termin: 08.12.2010
Ort: Haus der Architektur Köln
Josef-Haubrich-Hof 2
50676 Köln


Quelle:
| hdak Haus der Architektur Köln | Mi 08.12.2010 hdak
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.12.10, 02:30   #52
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell


"Architektur im >Kontext<" versteht sich als Gegenbewegung zur derzeitigen kritiklosen Glorifizierung internationaler Architekturgroßprojekte, die immer seltener Bezug auf die vorgefundene Situation nehmen und oft den städtebaulichen Kontext ignorieren.

"Architektur im >Kontext<" präsentiert Arbeiten von Architekten, die ihre städtebaulichen Konzepte sowohl aus dem baulich-räumlichen als auch aus dem gesellschaftlich-kulturellen Kontext ableiten und für eine Architektur eintreten, die im Sinne einer nachhaltigen Ausrichtung auch den zukünftigen ökonomischen, ökologischen und technologischen Anforderungen gerecht werden kann.
  • 17.01.2011, 19:00 h Peter L. Wilson (BOLLES + WILSON, Münster) Prof. Johannes Schilling (Schilling Architekten, Köln)
  • 31.01.2011, 19:00 h Rainer M. Kresing (Kresing Architekten, Münster) Nicolai Levin (Levin Monsigny Landschaftsarchitekten, Berlin)
  • 14.02.2011, 19:00 h Christine Wolf (wbp Landschaftsarchitekten Ingenieure, Bochum) Prof. Hermann Kaufmann (Hermann Kaufmann Architekten, Schwarzach (A)
  • 28.02.2011, 19:00 h Prof. Annette Hillebrandt (ms ah architektur, Köln) Prof. Peter Kulka (Peter Kulka Architektur, Dresden/Köln)
Veranstalter: LWL in Zusammenarbeit mit BDA Münsterland
Adresse: Plenarsaal des LWL-Landeshauses, Freiherr-vom-Stein-Platz 1, Münster
Beginn: 19:00 Uhr
Eintritt: frei


Weitere Infos:www.lwl.org

Zum Auftakt der Vortragsreihe werden im LWL-Landeshaus zwei Ausstellungengezeigt:
  • Westfälischer Preis für Baukultur 2010 - Dokumentation der Ergebnisse LWL-Amt für Landschafts- und Baukultur in Westfalen Die Ausstellung der Dokumentation des Westfälischen Preises für Baukultur, der erstmalig 2010 gemeinsam vom LWL sowie von Stiftung und Verein Westfalen-Initiative vergeben wurde, präsentiert Projekte aus Architektur, Städtebau oder Dorfentwicklung, die einen besonderen Beitrag zur Entwicklung der Baukultur in Westfalen-Lippe leisten.
  • Architektur und Arbeit – Das Ruhrgebiet 2010 Galerie Architektur und Arbeit Gelsenkirchen (GAAG). Im Mittelpunkt der Ausstellung und des begleitenden Buches stehen 26 Gewerbebauprojekte in 12 Revierstädten, die seit der IBA bis heute entstanden sind und der Stadtbaukultur neue Impulse gegeben haben.
Die Ausstellungen sind vom 17.01. - 31.01.2011 während der Öffnungszeiten des LWL-Landeshauses zugänglich.

Quelle:
Architektur im Kontext
Flyer der Veranstaltung als pdf
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.10, 01:12   #53
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Düsseldorf: Die zweite Haut: „Stadt – (T)Räume“

Lesung/Diskussion: "Mit einer spannenden Lesung/Diskussion zum Thema „Lebendige Stadt“ startet die Veranstaltungsreihe „Architektur & Literatur: die zweite Haut“ ins neue Jahr. In Kooperation mit der Architektenkammer NRW lädt das Li-teraturbüro NRW am 27. Januar 2011 in die Düsseldorfer Johanneskirche ein, um über die Frage zu reflektieren, wie Architektur und die literarische Wahrnehmung von Stadt einander bedingen und möglicherweise befruchten. Es liest die Autorin Marion Poschmann." Mit
  • Bruno Braun (Bund Deutscher Architekten),
  • Stefan Mühling (die developer),
  • Marion Poschmann (Autorin)
  • Uwe Vetter (Johanneskirche)
  • Moderation: Maren Jungclaus, Literaturbüro NRW e.V.
Treffpunkt:
Bachsaal der Johanneskirche/Stadtkirche
Martin-Luther-Platz 39
40212 Düsseldorf
Eintritt frei

Download:
Programm und Info
Quelle: AKNW: Die zweite Haut: „Stadt – (T)Räume“
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.10, 03:45   #54
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Köln: Passagen 2011

Passagen - Interior Design Week 2011

17. bis 23. Januar 2011

"Ein Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramm zu aktuellen Tendenzen im Design, speziell im Interior Design mit Ausstellungen in Kölner Showrooms, Galerien, Einrichtungshäusern, Kulturinstituten, Museen und Hochschulen.
Im Januar 2011 ist es wieder soweit: vom 17. bis 23. Januar findet in Köln die größte deutsche Designveranstaltung statt. Die PASSAGEN eröffnen als Plattform für aktuelle Strömungen und Trends des Designs, des Wohnens und des Lifestyles die internationale Designsaison [..]."

Quelle und Veranstalter: Büro Sabine Voggenreiter
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.11, 19:24   #55
Hancock
Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Ruhrgebiet
Alter: 45
Beiträge: 181
Hancock könnte bald berühmt werden
Fantastische Bustour in die Zukunft des Reviers im WAZ-Portal. Die Organisatoren des Kulturhaptstadt-Projekts "Route der Wohnkultur" veranstalten Bustouren, die die Zukunft des Wohnens im Ruhrgebiet veranschaulichen sollen. In Duisburg-Bruckhausen und in Essen-Altendorf werden alte Häuser zugunsten künftiger Erholungsgebiete abgerissen, was die Lebensqualität in den Rest-Wohnungen steigern soll. Die privaten zum Abriss bestimmten Immobilien werden in Essen von einer städtischen Gesellschaft aufgekauft, was eine Spende von ThyssenKrupp ermöglicht. Außerdem werden die Innovation-City Bottrop und der Phoenix-See in Dortmund-Hörde gezeigt. Zu den Betreuern der Führungen gehören Stadtplaner.
Hancock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.11, 00:56   #56
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Gelsenkirchen: Architektur und Arbeit

Architektur und Arbeit - Das Ruhrgebiet 2010

Ausstellung der GAAG | Galerie Architektur und Arbeit Gelsenkirchen
17.01. - 31.01.2011


"Im Mittelpunkt der Ausstellung und des begleitenden Buches stehen 26 Gewerbebauprojekte in 12 Revierstädten, die seit der IBA bis heute entstanden sind und der Stadtbaukultur neue Impulse gegeben haben."

Quelle: Newsletter des LWL-Amtes für Landschafts- und Baukultur in Westfalen

__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.11, 01:00   #57
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Münster: Westfälischer Preis für Baukultur 2010

Westfälischer Preis für Baukultur 2010 - Dokumentation der Ergebnisse Ausstellung des LWL-Amtes für Landschafts- und Baukultur in Westfalen
17.01. - 31.01.2011


"Die Ausstellung der Dokumentation des Westfälischen Baukulturpreises 2010 , der erstmalig 2010 gemeinsam vom LWL sowie von Stiftung und Verein Westfalen-Initiative vergeben wurde, präsentiert Projekte aus Architektur, Städtebau oder Dorfentwicklung, die einen besonderen Beitrag zur Entwicklung der Baukultur in Westfalen-Lippe leisten."
Eröffnung der Ausstellung durch LWL-Direktor Dr. Wolfgang Kirsch

Quelle: Newsletter des LWL-Amtes für Landschafts- und Baukultur in Westfalen
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.11, 01:05   #58
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Düsseldorf: wohnen findet innen.stadt

wohnen findet innen.stadt
Ein Dialog zur Stadtentwicklung

Zeit: 26.01.2011/ 17:00 bis 21:00 Uhr
Veranstalter: Stadtplanungsamt Landeshauptstadt Düsseldorf
Ablauf:
Der 4. Dialog der Stadtentwicklung widmet sich dem Thema Innenentwicklung. Im Rahmen der vierstündigen Veranstaltung soll diskutiert werden, wie die positive Entwicklung der Innenstädte aufgegriffen und durch Akteure der Stadtentwicklung aktiv begleitet werden kann. Es sollen Chancen und Potenziale der aktiven Innenentwicklung mit Vorträgen aus der Praxis aufgezeigt werden.
Veranstaltungsort: Forum der Stadtsparkasse Düsseldorf, Berliner Allee 33, 40212 Düsseldorf

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Bürgerinnen und Bürger als auch an die Fachöffentlichkeit, Politik, Entwickler und Investoren
.


Quelle: AKNW - Aktuell - Veranstaltungen anderer Anbieter
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.11, 01:25   #59
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Köln: Veranstaltungen im Januar

6. Innenstadtforum
Masterplan für die Kölner Innenstadt

10.01.2010

"Im Kontext der Umsetzung des Masterplanes informiert das Innenstadtforum die Stadtöffentlichkeit über die Arbeitsergebnisse der Lenkungsgruppe und ihre Vorschläge zur Aktualisierung des städtebaulichen Masterplans."

Montag, 10.01.2011, 19:30 Uhr | ab 18:00 Uhr Einlass in die Ausstellung im Foyer | Gürzenich, Kleiner Saal, Martinstr. 29-37, 50667 Köln | öffentliche Veranstaltung | Veranstalter: Stadt Köln, Dezernat Planen und Bauen

-----------------------------------------------------
Baukultur und Nachhaltigkeit als grenzüberschreitende Herausforderung
Kölner Architektur-Dialog

18.01.2010

"Zum zweiten Architektur-Dialog während der Internationalen Möbel-Messe in Köln – nach dem erfolgreichen Auftakt mit mehr als 200 TeilnehmerInnen im Januar des Jahres 2010 – laden das Haus der Architektur Köln und die VitrA Bad GmbH, ein Unternehmen des türkischen Eczacibasi-Konzerns, alle Kolleginnen und Kollegen sowie alle Interessierten aus Kultur, Wirtschaft und Politik herzlich ein."

Dienstag, 18.01.2011, 18:30 bis ca. 21:30Uhr | VitrA Bad GmbH, Agrippinawerft 24, 50678 Köln | Veranstalter: VitrA Bad GmbH | Anmeldung erbeten an info@vitra-studio.de oder Fax 0221-277368500 | www.vitra-studio.de

----------------------------------------------------------
Max Dudler: Entwürfe für die Stadt

"Die im AIT ArchitekturSalon zusammengeführten Entwürfe dokumentieren die kontinuierliche Beschäftigung des Büros mit dem Weiterbau der europäischen Stadt. In der Zusammenschau erschließt sich, wie stringent Dudler seinen konzeptionellen Ansatz mit jeweils wechselnder thematischer Perspektive aus dem Ideenreservoir der Geschichte der Stadt systematisch entwickelt hat. Bauwerke wie das Bewag Haus am Gendarmenmarkt aus dem Jahr 1997 - das älteste Bauwerk der Ausstellung - erscheinen heute ebenso präzise, konkret und aktuell wie zum Zeitpunkt ihrer Errichtung. Für Dudler sind seine Gebäude gewissermaßen gebauter Beweis seines beharrlichen Insistierens auf Kontinuität als wesentlicher Haltung im Umgang mit unseren Städten."

Eröffnung: 20. Januar 2011, 19.30 Uhr
Ausstellung: 21. Januar 2011 bis 22. Februar 2011
Baukunstquartett: 1. Februar 2011, 19.30 Uhr: Max Dudler diskutiert mit Karl-Heinz Petzinka, Laurids Ortner und Jórunn Ragnarsdóttir zum Thema „Körper und Raum“.
Ort: AIT-Architektur-Salon im Barthonia-Forum, Vogelsanger Str. 80, 50823 Köln-Ehrenfeld
Quellen:
Ausstellung über Max Dudler in Köln / Entwürfe für die Stadt - BauNetz.de
max-dudler-20-januar-bis-03-maerz-2011 | ait-architektursalon-architektur
----------------------------------------------------------
Das Helios-Gelände
BDA Montagsgespräch
24.01.2010

| BDA Köln | Mo 24.01. BDA Montagsgespräch | www.bda-koeln.de |

Montag, 24.01.2011, 19:30 Uhr | Domforum, Domkloster 3 , 50667 Köln | Eintritt frei | Anmeldung nicht erforderlich | Veranstalter: Bund Deutscher Architekten BDA Köln | In der Reihe der BDA-Montagsgspräche

Quelle:| hdak Haus der Architektur Köln | Programm / Termine
siehe hierzu: Stadtteil im Wandel: Kampf um die Brache - FAZ.NET
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.11, 03:26   #60
nikolas
DAF-Team
 
Benutzerbild von nikolas
 
Registriert seit: 19.11.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 3.261
nikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiellnikolas ist essentiell
Köln: Baukultur verdämmt

Baukultur verdämmt

Das verlorene Ansehen der Architektur


"Die Einsparung von Energie ist zu einem Hauptziel der Politik geworden. Die verordentene Lösungen - anscheinend zwingend durch die Klimafolgen und die Endlichkeit der fossilen Brennstoffe begründet - drücken seither der Baukultur zunehmend Ihren Stempel auf. Mehr und mehr verschwinden die Häuser hinter dicken Dämmstoffpaketen. Spitzenleistungen der Architektur, lichtdurchflutete Räume und niveauvolle Fassaden scheinen nur noch mit extremen Baukosten und exclusiver Haustechnik möglich.Aber ist die Fixierung der Energiefrage auf die gedämmte Hülle nicht ein Irrweg? WDVS-Fassaden entpuppen sich plötzlich als wenig dauerhaft, raumklimatisch problematisch, und vor allem: intakten Altbauquartiere mit soliden Fassaden droht der gestalterische Verfall. Nur in wenigen Städten wie Hamburg und Ludwigshafen hat ein Umdenken eingesetzt, bei dem der ganze Lebenszyklus des Gebäudes eine Rolle spielt und in Flottenverbrauch und Kompensation gedacht wird - um Baukultur zu bewahren, einem der wichtigsten Nachhaltigkeitsfaktoren.
Die Autoren stellen ihre kritische Sicht des „Wärmedämmverbundsystem“ dar und plädieren für eine andere, umfassende Betrachtung von Baukultur.
Mark Linnemann und Kerstin Molter stellen ihr Buch „Wärmedämmverbundsystem und das verlorene Ansehen der Architektur“ vor."

Moderation:
Thomas Luczak
Mittwoch, 26.01.2011 | 19:00 Uhr | hdak-Kubus, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Eine Veranstaltung des Hauses der Architektur Köln in der Reihe „Jeden Mittwoch 19 Uhr - eine Stunde Baukultur“ | Eintritt frei | Keine Anmeldung erforderlich |
Quelle:| hdak Haus der Architektur Köln | Mi 26.01.2011 hdak |
__________________
Ein Leuchtturm ohne Meer ist eine Bauruine!
nikolas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:41 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum