Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.09.09, 19:30   #16
Aixois
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Aixois
 
Registriert seit: 12.12.2008
Ort: DUBLIN
Alter: 32
Beiträge: 369
Aixois wird schon bald berühmt werdenAixois wird schon bald berühmt werden
Positiv finde ich wirklich, dass eine Baumreihe gepflanzt wird. Ich fand es dort schon immer schade, dass man nicht wirklich eingeladen wird, am Fluss entlang zu schlendern oder sich gar hinzusetzen, so wie man es in Paris gern und auch manchmal in London machen kann, wenn das Wetter mitspielt
Aixois ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 19:55   #17
bayer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 13.09.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 307
bayer wird schon bald berühmt werdenbayer wird schon bald berühmt werden
^
Die Spree ist halt einfach ein ziemlich kleiner Fluß... das wirkt dann nicht.


Jetzt ist nur noch die Frage: wann ist Baubeginn ^^

Innerhalb eines Threads bitte möglichst wenig zitieren. Schreib einfach "^^" oder zu "#xyz" oder "@Rudi Völler" bspw. Der Strang ist sonst mühsam zu lesen, weil Dinge sich wiederholen.
Bato
bayer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 21:16   #18
Stunden
Mitglied

 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 196
Stunden sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreStunden sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreStunden sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Schiffbauerdamm 19 (der westliche Altbau) steht nicht unter Denkmalschutz, ebensowenig wie Schiffbauerdamm 12 (der östliche direkt am Viadukt).
Das einzigste Gebäude in diesem Dreieck das unter Denkmalschutz steht ist das Gebäude Luisenstr. 32-34, das schließt aber die hinteren Backsteingebäude wo RTL drin sitzt mit ein - diese bleiben erhalten. Zusätzlich Luisenstr. 35 (wo seit Jahren ein Gerüst dran steht). Schiffbauerdamm 19 wird weichen müssen.

Dass es wohl vor nicht allzu langer Zeit saniert wurde, wundert mich trotzdem nicht, da es ziemlich sicher noch einige Jahre dauern wird bis die Pläne umgesetzt werden. Ich glaube dort wird nichts passieren bis nicht die U55 fertig ist, denn das Versorgungsgebäude Luisen Ecke Schiffbauerdamm direkt an der Spree versorgt den Tunnelbau über die blauen Rohre mit Wasser aus dem Fluss (bzw. vice versa).
Dieses Gebäude muss aber bevor gebaut werden kann abgerissen werden, weil an selber Stelle dann der nach Süden ans Flussufer verlegte Schiffbauerdamm mit Promenade langläuft.

@Aixios
Die Baumreihe mit der Promenade und Schiffsanlegestelle ist schon fertig auf der ganzen Länge vom Viadukt bis dahin wo die Strasse einen Knick macht (auf Höhe Schiffbauerdamm 19). Auf Bing Maps sieht man noch die Bauarbeiten.
Stunden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.09, 21:29   #19
Spreesurfer
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Spreesurfer
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 240
Spreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer Mensch
Waren die blauen Rohre nicht für die Notfallflutung am Pariser Platz vorgesehen?
Werden die denn auch beim nächsten Bauabschnitt noch benötigt?

Ich hoffe doch,dass das Projekt schnell realisiert wird.
__________________
Alle Bilder sind von mir,wenn nicht anders angegeben.
Spreesurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.09, 13:59   #20
teebone
Mitglied

 
Benutzerbild von teebone
 
Registriert seit: 14.06.2007
Ort: Berlin
Alter: 33
Beiträge: 146
teebone könnte bald berühmt werden
^
Die blauen Rohre dienen der Grundwasserabsenkung. Dort floss ständig Wasser in die Spree. Möglicherweise hätte man damit auch die Notfallflutung machen können.

Zum Entwurf: Ich finde die "Einbeziehung" der Altbauten ebenfalls extrem unglücklich. Sie passt überhaupt nicht in das Gesamtkonzept. Am besten sieht man das an diesem Grünstreifen nördlich des Blocks, der sich eigentlich bis zum Grünstreifen nördlich des M-E-Lüders-Hauses fortsetzen sollte aber dann von den Altbauten durchschnitten wird. Man muss sich diese Ansicht mal in der Realität vorstellen: "Große Geste"(runder Abschluss) am Ostende mit großzügigem Grünstreifen rechts daneben, plötzlich steht man vor einem backsteinernen ehemaligen Hinterhofsbau.

Entweder man reißt die Altbauten ab(was ich natürlich auch nicht gutheißen würde) oder man bezieht sie wirklich ein, was hier eindeutig nicht geschehen ist.
teebone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.09, 16:01   #21
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.853
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Zitat:
Zitat von bayer Beitrag anzeigen
^

Jetzt ist nur noch die Frage: wann ist Baubeginn ^^
Wenn man einen ähnlichen Zeitrahmen wie bspw. bei den Museumshöfen als Annahme nimmt (Ideenwettbewerb September 2005, Realisierungswettbewerb für das 1 . Gebäude Februar 2007 und Baubeginn in 2009), dann dürfte es bis zum 1. Spatenstich noch mindestens ~ 4 Jahre dauern; also ca. ab 2013/2014.

@Stunden
Danke für die Info. Allerdings glaube ich nicht, dass man einen Baustart vom Abriss des Versorgungsgebäudes abhängig machen bzw. sich großartig an den Bauarbeiten für die U5 orientieren wird. Dafür nimmt das Gebäude eine viel zu kleine Fläche ein. Und wenn doch, dann wird die Wasserversorgung hauptsächlich für die U5-Baustelle Udl wichtig sein. Dieser Streckenteil soll bis vorraussichtlich Anfang 2013 fertiggestellt werden.
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.09, 21:59   #22
Stunden
Mitglied

 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 196
Stunden sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreStunden sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreStunden sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
@Batō
Bei neuerlichem Überlegen kann das wirklich sein. Als regelmäßiger Nutzer des Schiffbauerdammschleichwegs in die obere Mitte bin ich natürlich davon ausgegangen, dass die Strasse auf jeden Fall offen gehalten wird. Es ist aber gut möglich dass man sie einfach am westlichen Ende schliesst und mit den Bauarbeiten beginnt (obwohl selbst dann das neue Gebäude sehr nahe, fast bündig an dem Versorgungsgebäude liegen würde).
Bei der forschen Art wie man den Schiffbauerdamm vor kurzem wegen der Sanierung der Fussgängerbrücke an der Ständigen Vertretung, auf einer Hälfte zur Einbahnstrasse erklärt und damit die andere Seite zur Sackgasse gemacht hat, würde mich das gar nicht mehr wundern (immer wieder herrlich wenn Lieferwagen vor der Unterführung in der Sackgasse stehen und auf der engen Strasse nicht mal wenden können, hinten und vorne gehupt wird, und keiner fährt...).

Es kann sogar sein, dass die Strasse am westlichen Ende dauerhaft verkehrsberuhigt sein wird (aus der Planung geht das ja nicht hervor). Denn wenn wirklich wie auf dem Plan zu erkennen die Margarete-Steffin-Strasse östlich der Luisenstrasse bis Schiffbauerdamm entlang des Viadukts verlängert wird, wäre der Stummel verkehrstechnisch unproblematisch, da alle Gebäude weiterhin versorgt werden könnten. Wenn dann der Uferweg so hergerichtet wird, wie vorm M.E.L.-Haus, wäre das wirklich eine Aufwertung des Schiffbauerdamms an dieser Stelle und würde für den durch die denkmalgeschützten Altbauten unterbrochenen Grünzug (sofern keine Passage entsteht) wenigstens ein bisschen entschädigen.
Stunden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.09, 11:47   #23
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.853
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Der Vollständigkeit halber auch ein Artikel im Tagesspiegel. Im Prinzip mit gleichem Inhalt...interessanter sind allerdings die User-Kommentare w.u. Die Pläne stoßen (wie nicht anders zu erwarten) hauptsächlich auf Ablehung. Das Ganze sei zu bombastisch, die Altbauten würden quasi plattgemacht und erdrückt so der Tenor.

Artikel Tagesspiegel
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.09, 13:53   #24
Batō
DAF-Team
 
Benutzerbild von Batō
 
Registriert seit: 30.06.2004
Ort: Frankfurt - Berlin
Beiträge: 6.853
Batō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes AnsehenBatō genießt höchstes Ansehen
Die Ergebnisse des Wettbewerbes sind nun auf Competitionline einsehbar. Kleihues scheint auf den 1. Blick die vorhandenen Altbauten am besten integriert zu haben (auch Schiffbauerdamm 19). Allerdings ist die Bebauungsdichte enorm.

Link Competitionline
__________________
Alle Bilder, soweit nichts anders angegeben, stammen von mir.

Berlin à la carte - die Projektkarte
Batō ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.09, 15:06   #25
Dexter
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von Dexter
 
Registriert seit: 01.10.2008
Ort: Berlin
Alter: 38
Beiträge: 784
Dexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfachDexter braucht man einfach
Ich persönlich empfinde den Siegerentwurf auch als den passendsten zum Thema "Abschluss des Band des Bundes". Kleihues schafft ja ein ganz neues Viertel und erhält auch (wie im Grunde alle hier vorgestellten Teilnehmer) den Altbau links der Plattenbauten, aber einen Bezug zum "Band" ist nicht zu erkennen.

Der Siegerentwurf wagt dagegen eine große Geste an einer sehr prominenten Stelle. Das ein Altbau deshalb verschwinden muss ist meiner Ansicht nach zu verkraften. Die anderen Entwürfe wirken da städtebaulich wesentlich biederer.

D.
Dexter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.09, 18:18   #26
kaktus
Mitglied

 
Benutzerbild von kaktus
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 194
kaktus könnte bald berühmt werden
@ dexter

ich kann insoweit zustimmen, als das der siegerentwurf tatsächlich die thematik bearbeitet hat, die anderen haben sich so ein bisschen darum gedrückt.

ich finde trotzdem jeden der anderen entwürfe gelungener! einfach weil ich an dieser stelle mehr lust auf blockbebauung, erdgeschosscafés und ein belebtes spreeufer habe, als dass sich die ministerien das nächste prominente baugrundstück einverleiben - und zwar mit einem seltsamen baukörper mit einer fassadenlänge jenseits der 300m...
kaktus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.09, 18:26   #27
Berliner
Mitglied

 
Benutzerbild von Berliner
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 142
Berliner hat die ersten Äste schon erklommen...
Blöde Frage wahrscheinlich - aber das hieße, dass die unsäglich unschöne Platte an der Stelle verschwinden würde - oder? Wenn ich mich recht erinnere, ist di doch vor vielleicht 3-4 Jahren saniert bzw. irgendwie auf Vordermann gebracht worden?
__________________
Wenn nicht anders angegeben: Bildrechte @ Berliner
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.09, 18:41   #28
Spreesurfer
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Spreesurfer
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 240
Spreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer Mensch
@Berliner

Also saniert ist etwas anderes.Das Gebäude wurde sicherlich von innen modernisiert,aber von Außen versprüht das Ding immer noch den alten DDR-Charme.
Ich bin froh das dieser Bau endlich verschwindet.Besonders die Touristen muss es immer wundern,wenn sie mit den Spreerundfahrten daran vorbeikommen,dass in der Innenstadt ein solches Gebäude steht.
__________________
Alle Bilder sind von mir,wenn nicht anders angegeben.
Spreesurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.09, 09:41   #29
Berliner
Mitglied

 
Benutzerbild von Berliner
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 142
Berliner hat die ersten Äste schon erklommen...
^Keine Frage, da stimme ich dir zu! Hatte mich auch schon gewundert wie lange dieser Kasten an so einer prominenten Ecke noch stehen kann. Von aussen ist er weiterhin wie zu DDR Zeiten, von innen weiß ich es auch nicht, war noch nicht drin. Jedenfalls hat man wohl etwas Arbeit investiert vor ein par Jahren und jetzt wird es abgerissen (werden wohl irgendwann).
Schad'nix.
__________________
Wenn nicht anders angegeben: Bildrechte @ Berliner
Berliner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.09, 22:33   #30
paderwan
Goldenes Mitglied

 
Registriert seit: 02.04.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 1.573
paderwan ist essentiellpaderwan ist essentiellpaderwan ist essentiellpaderwan ist essentiellpaderwan ist essentiellpaderwan ist essentiellpaderwan ist essentiellpaderwan ist essentiellpaderwan ist essentiell
Mal ein Bild des aktuellen Zustandes. Der Altbau rechts bleibt wohl erhalten, der links muss fallen.


(eigenes Bild)
paderwan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:03 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum