Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Westen > Köln/Bonn

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.11.13, 09:04   #31
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 574
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
Der Artikel enthält die interessante Subnachricht, dass die Tage von Karstadt in Köln wohl gezählt sind.

Läuft wohl auf das Gerling Gebäude hinaus.
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.14, 18:34   #32
ceylon
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 04.02.2006
Ort: Köln
Alter: 37
Beiträge: 28
ceylon befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Denn offenbar steht nun ein Grundstück fest, welches wohl keiner auf dem Zettel hatte: [Zeitungsartikel]

Demnach soll die Spielbank auf dem Gelände des abzureißenden "Aral"-Parkhauses an der Cäcilienstraße entstehen.

Den Standort finde ich schonmal , das ist in Verbindung mit dem Rautenstrauch-Joest-Museum vis-à-vis ein Meilenstein für die Aufwertung dieser bislang unwirtlichen Durchgangsstraße.

Edit: sehe gerade, dass der Standort doch schon im vorherigen Zeitungsartikel erstmals erwähnt wurde.
ceylon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.14, 21:10   #33
hotelfreak
Junior-Mitglied

 
Benutzerbild von hotelfreak
 
Registriert seit: 18.08.2009
Ort: Köln
Beiträge: 66
hotelfreak könnte bald berühmt werden
Spielbank Köln

Das GERLING-Quartier war wohl zu teuer (aber sicherlich repräsentativer). Auf der Cäcilienstrasse besitzt die Stadt hingegen das Eigentum und Planungshohheit; Aufwertung dieser zentralen City-Lage ist nur zu begrüssen. Wer ist eigentlich dann Bauherr ? U.A. wegen Erweiterung des P&C Kaufhauses (Vögeler Areales) zur passenden Fassadengestaltung ?
hotelfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.14, 11:29   #34
Benevolo
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Benevolo
 
Registriert seit: 07.08.2009
Ort: Köln
Alter: 47
Beiträge: 375
Benevolo könnte bald berühmt werden
Hier der heutige Artikel aus dem KStA: http://www.ksta.de/koeln/-spielbank-...,26425104.html

Ich finde den Standort sehr unscheinbar und unspektakulär, einziger aufwertender Aspekt ist das gegenüberliegende Rautenstrauch-Joest-Museum.

Ich hätte ja den Standort Rudolfplatz favorisiert, rund um das alte Theater am Rudolfplatz, der ja doch jetzt eh für eine Neuentwicklung vorgesehen ist. Ich bin am Donnerstag dort noch vorbei gekommen und war erschrocken über den desolaten Zustand des ganzen Komplexes an so prominenter Stelle.

Vielleicht hätte man sogar das denkmalgeschützte(?) Theater mit intergrieren können. Aber ich fürchte das wäre Westspiel wahrscheinlich zu teuer gewesen, genauso wie mutmaßlich das Gerlingquartier. Wahrscheinlich möchte man einen Kasten hochziehen und anfangen Geld zuverdienen. Sieht man ja auch am Standort Duisburg in diesem überaus scheußlichen CityPlais/Mercatorhalle.

Eine vertane Chance?
Benevolo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.14, 07:42   #35
Yaru Sasaki
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 03.12.2012
Ort: Dresden
Alter: 27
Beiträge: 41
Yaru Sasaki befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Ich denke schon, dass es eine vertane Chance ist. Ich persönlich hatte Mülheim favorisiert, das hätte das Spektrum der "prominenten Stellen" hinsichtlich der geografischen Verteilung erweitert. Ein Neubausolitär hätte sicherlich einiges hergegeben und wäre nicht zuletzt mit medialer Prominenz in der Nachbarschaft ein netter Publikumsmagnet gewesen. Wie das Bellagio in Las Vegas z.B. eigentlich ein Muss ist, wenn man schon da ist. (Schon klar, Las Vegas ist nicht Köln, und in Köln ist der Dom DAS Muss.)

Andererseits können wir da natürlich leichter drüber diskutieren, da wir ja in keiner Weise etwas zu riskieren haben.

Ob es am Ende WIRKLICH eine Aufwertung für die Gegend ist, muss sich noch zeigen, aber ich denke mal schon.
Yaru Sasaki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.14, 23:07   #36
Kieselgur
Wichtiges Mitglied

 
Benutzerbild von Kieselgur
 
Registriert seit: 16.07.2009
Ort: NRW
Beiträge: 505
Kieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfachKieselgur braucht man einfach
Eine vertanene Chance?

...ich denke man sollte den Zuzug eines Spielcasinos nach Köln nicht überbewerten und zuviele Erwartungen daran knüpfen.

Die Zeiten, als solche Casinos noch echte Goldgruben waren und soviel abwarfen, dass auch extravagante Architektur drin gewesen wäre sind wohl vorbei. Ebenso verhält es sich wohl mit dem abgehobenen Schicki-micki-Image, samt entsprechendem Publikum was sich rar macht.
Umsonst werden nicht mehr und mehr Standorte in NRW eröffnet, man will näher zu den "Kunden" hin, damit man überhaupt noch genügend Umsatz generiert. Und die kommen halt nicht nur zum Casino, sondern wollen auch ein bischen drumherum.

Da sind dann allzuteure Standorte in Köln genauso unattraktiv wie Standorte außerhalb der direkten City.

Insofern ist der nun gefundene Platz an der Cäcilienstraße ok. Dort wird man nun auch kein supertolles Gebäude erwarten dürfen. Aber alles was besserer Durchschnitt ist, ist schon ok. Das Parkhaus strahlt ja eher Hinterhofathmosphäre aus. Jeder weitere Neubau an diesem Straßenzug lässt diesen besser wirken. Zu einer Art Boulevard auf dem man gerne flanieren geht wird er dadurch aber noch lange nicht werden. Dafür fehlt einfach der Platz für breitere Bürgersteige und mehr Baumreihen, die den starken Straßenverkehr besser ertragen lassen würden. (Wer quirliges Leben will läuft eh durch die parallele Fußgängerzone) Den Straßenverkehr zu verbannen halte ich für illusorisch. Und leider wird in den nächsten Jahrzehnten die Stadtbahnlinie nicht in den Untergrund verlegt werden damit so mehr Platz entsteht. So muss man sich dort mit kleinen Aufwertungsmaßnahmen wie einem Rasengleis erstmal begnügen. Neue Gebäude am Straßenrand wie nun das Spielcasino tun ein übriges.

Die Gegend rund um den Rudolfplatz verdient natürlich ebenfalls eine Neuentwicklung, nur sollte man da weniger auf ein einzelnes "Leuchturmprojekt" setzen, was die ganze Gegend ummodelt.
Kieselgur ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.14, 10:53   #37
Cologne68
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Cologne68
 
Registriert seit: 10.04.2003
Ort: Köln
Beiträge: 1.065
Cologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer MenschCologne68 ist ein hoch geschätzer Mensch
Im Herbst soll mit dem Abriss des Parkhauses begonnen werden. Allerdings hat sich wohl die Westspiel immer noch nicht endgültig für diesen Standort entschieden.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,27930300.html
__________________
www.city-skylines.de
Cologne68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.14, 10:54   #38
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.741
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
Warhol für Spielkasino?

In letzter Zeit mehren sich Presseartikel wie dieser über die geplante Versteigerung von zwei berühmten Warhol-Werken, die bisher Westspiel gehören und 100 Mio. EUR bringen sollen. Für das Geld soll das Unternehmen saniert und das Kölner Casino gebaut werden - 2012 machte Westspiel 9,7 Millionen EUR Verlust.

Mir ist nicht klar, wie man mit Glücksspielen Verlust machen kann, wenn sie sonst als enorm ertragsreich gelten - da gab es Zeiten, als Monaco fast ohne Steuern vorwiegend vom Casino in Monte Carlo lebte. Wenn man aber in NRW dieses Kunststück vollbringt - wenn existierende Casinos Verluste bringen, welchen Sinn es macht, noch eins zu bauen?
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.14, 16:34   #39
Taddel
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 27.02.2012
Ort: Köln
Alter: 36
Beiträge: 281
Taddel sitzt schon auf dem ersten Ast
@ Bau-Lcfr: ich sehe das etwas differenzierter (ohne jetzt zu bewerten, ob ein Spielcasino eine erstrebenswerte Einrichtung ist). Angehängtem Artikel kannst du entnehmen, dass ein modernes, innenstadtnahes Spielcasino wie in Duisburg durchaus Gewinn abwirft. Die Stadt Köln rechnet mit 5 Millionen Steuereinnahmen pro Jahr. Ich habe vor kurzem auch noch gelesen, dass das Spielcasino in Duisburg jedes Jahr 400.000 Besucher hat. Nehmen wir ähnliche Zahlen für Köln an (oder nicht doch etwa höhere?), dann profitiert Gastronomie, Hotelerie usw. auch im erheblichen Maße. Für mich sind Spielcasino, neuer Musicalstandort im Staatenhaus, archäologische Zone (geschätzte 350.000 Besucher) und hoffentlich mal ein großes Kongresszentrum in der Messe City Deutz daher Garanten für die weitere Erhöhung der Touristenanzahl bzw. beruflich bedingten Gästen und damit von mehr Steuereinnahmen. Mittelfristig sollte das Ziel sein, bei den Touristenanzahl an Frankfurt vorbeizuziehen..... Köln hatte 2012 2,94 Millionen Gäste, während Frankfurt schon 2011 3,8 Millionen hatte. Touristen bringen Geld!!!!!

http://www.ksta.de/kultur/auktion--w...,28810010.html

der Artikel natürlich noch.....
Taddel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.14, 19:31   #40
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 574
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
^^

Die Bedenken sind schon berechtigt; gibt es doch mindestens 3 Faktoren, welche die Umsätze der Spielcasinos sinken lassen:

1. Die vielen kleinen Spielhallen und Wettbüros

2. Das Wetten und Pokern im Internet

3. Das Rauchverbot in den Casinos (die Raucher bleiben zu Hause und spielen im Internet).

Interessant wäre es zu Wissen, wie die Tendenz im Duisburger Casino ist.
Sind die Gewinne in den letzten Jahren gestiegen oder gesunken?

Dennoch glaube ich, dass das Kölner Casino funktionieren wird.

1. Ist Köln Touristen und Messestadt.

2. Das Casino liegt direkt neben der Schildergasse und wird so eine Menge Gelegenheitsspieler einfangen (zum Beispiel Ehemänner die keine Lust auf Shopping haben).

3. Will die Stadt gleichzeitig die Anzahl der Wettbüros und Spielhallen stark verringern, so dass sich das Angebot letztendlich auf das Casino beschränkt.

Das Kurorte als Casinostandorte ausgedient haben, ist nachvollziehbar.
Die Senioren reisen heutzutage eher in die Karibik als nach Bad Oeynhausen.

Warum Dortmund nicht läuft, würde mich aber mal interessieren.
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.14, 21:18   #41
Bau-Lcfr
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 20.11.2010
Ort: Rheinland
Beiträge: 10.741
Bau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle ZukunftBau-Lcfr hat eine wundervolle Zukunft
^ Eben, ein Casino ist ein Angebot alternativ zu den vielen Spielhallen, die es bereits inflationär eher zu viele gibt. Ich kenne Gebiete, wo man extra neue B-Pläne aufstellte, damit man bloß Spielhallen verbieten konnte.

Letztes Jahr war ich im Casino von Monte Carlo drin (kurz davor wurde das Eintrittsgeld abgeschafft) - das Gebäude und die Innenräume sind prächtig, doch die Geräte könnte man auch in jeder Spielhalle vorfinden. Es war enttäuschend. Ein Neubau würde weder ein vergleichbares Gebäude noch die Innenräume noch die legendäre Geschichte bieten - das neue Gebäude in Aachen wird nachts nett beleuchtet, tags wirkt es wie das benachbarte Parkhaus. Ich wüsste echt nicht, wieso eine größere Spielhalle Übernachtungstouristen anziehen sollte.

Wenn man schon Frankfurt schlagen möchte - die Hochhäuser sind in Köln von der UNESCO untersagt, sonst sehe ich viel Interesse für die Altstadt, die Stück für Stück seit Jahrzehnten wiederherrichtet wird. Köln hätte nicht weniger Altstadt anzubieten, aber vergleichbare Bemühungen sehe ich nicht.

Die Frage nach dem Sinn stellte ich aus betriebswirtschaftlicher Perspektive eines Unternehmens, das mit vorhandenen Betrieben seit Jahren Minus macht. Aus der volkswirtschaftlichen Perspektive der Kölner Region hätte ich folgende Vermutung: Würde man auf das Casino verzichten und die beiden Warhol-Bilder in einem Kölner Museum ausstellen, ergäbe dies vielleicht langfristig noch mehr Anziehungskraft. (Etwa meine Frau will immer wieder nach London, weil es dort gut ausgestattete Museen und die National Gallery am Trafalgar Square gibt - und auch Tate Modern will sie jedesmal sehen. Kulturtouristen kenne ich einige.)
__________________
Alle Fotos von mir. Fotos der Städte Europas, London
Bau-Lcfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.15, 11:34   #42
K-Restaurieren
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von K-Restaurieren
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Köln
Beiträge: 260
K-Restaurieren könnte bald berühmt werden
Auch hier eine Verzögerung, ich hoffe, die Stadt hat die erwarteten Einnahmen nicht schon einkalkuliert.

Diverse Quellen, u.a. WDR-online:
http://www1.wdr.de/studio/koeln/nrwi...dios89638.html
K-Restaurieren ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.15, 18:00   #43
Rhielo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.04.2014
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 32
Rhielo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Anscheinend wird das Parkhaus nun doch nicht abgerissen und man sucht nach einem anderen Standort.
Mal schauen ob nach diesem Hin und Her und der Geldnot von Westspiel überhaupt noch das Casino in Köln gebaut wird.

http://www.rundschau-online.de/koeln...,29632224.html
Rhielo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.15, 19:16   #44
tieko
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 03.04.2011
Ort: Köln
Beiträge: 574
tieko wird schon bald berühmt werdentieko wird schon bald berühmt werden
In der Printausgabe vom Kölner-Stadt-Anzeiger stand heute, dass das Spielcasino nun doch in die Messecity kommen soll.
tieko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.15, 19:48   #45
Rhielo
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 10.04.2014
Ort: Köln
Alter: 35
Beiträge: 32
Rhielo befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
In der Lokalzeit im WDR wurde ebenfalls gesagt dass Messe City/Deutz ein sehr interessanter Standort sei.
Rhielo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:58 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum