Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Chemnitz

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.05.10, 19:34   #796
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Sorge um Chemnitzer "Weltecho"

Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des Je-Je-Je, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen. W.U.

In Karl-Marx-Stadt, uups, Chemnitz geht die Bereinigung der Innenstadt und ihres unmittelbaren Umfeldes von den schädlichen Einflüssen jugendlicher Unkultur mit Sex, Drogen und Rock 'n' Roll endlich weiter voran. Nach der demnächst anstehenden Schließung der Reba84 darf sich nun mal wieder das "Weltecho" Gedanken machen, ob es in Chemnitz wirklich so etwas braucht. Vom Kaßberg hat man diese Lärmquelle ja schon mal wegbekommen.

Sachsen-Fernsehen, Mittwoch, 12. Mai 2010 14:37
Sorge um Chemnitzer "Weltecho"
Die Betreibervereine des Kulturzentrums „Weltecho“ in Chemnitz bangen um ihr Domizil.
http://www.sachsen-fernsehen.de/defa...howNews=719596

Das Gebäude der ehemaligen Kammer der Technik an der Annaberger Straße ist derzeit im Besitz der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Die hat es auf ihrer Internetseite zum Verkauf ausgeschrieben - zu einem Preis von 350.000 Euro. Die Vereine Ufer und Oscar sind 2007 vom ehemaligen Voxxx auf dem Kaßberg in das Haus umgezogen und haben hier Räume angemietet und in Eigeninitiative ausgebaut. Ihr Mietvertrag läuft noch bis Anfang 2012. Die Zukunft des „Weltecho“ hängt also von einem neuen potentiellen Käufer des Gebäudes ab. Die Vereine wollen jedoch bis dahin wie gewohnt weiter machen und die Kunst- und Kulturszene in Chemnitz beleben.

Exposé:
http://www.bundesimmo.de/immo8portal/detailed?index=2
http://www.bundesimmo.de/blobs/sellb...260/156876.pdf
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.10, 21:53   #797
cherubino
 
Beiträge: n/a
In Karl-Marx-Stadt, uups, Chemnitz geht die Bereinigung der Innenstadt und ihres unmittelbaren Umfeldes von den schädlichen Einflüssen jugendlicher Unkultur mit Sex, Drogen und Rock 'n' Roll endlich weiter voran. Nach der demnächst anstehenden Schließung der Reba84 darf sich nun mal wieder das "Weltecho" Gedanken machen, ob es in Chemnitz wirklich so etwas braucht. Vom Kaßberg hat man diese Lärmquelle ja schon mal wegbekommen.

Also mit verlaub, das ist wirklich Käse. Das Gebäude steht lediglich zum Verkauf. Weder gibt es einen Käufer noch hätte sich da jemand zur Zukunft der Mieter geäußert. Jeder Käufer des Gebäudes wird froh über die Bestandsmieter sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 17.05.10, 16:36   #798
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Keine Tanzveranstaltungen mehr im Forum

Der Abbruch des Forums wirft seine Schatten offenbar voraus:

Freie Presse, 16.05.2010
Chemnitz: Gericht verbietet jungen Leuten das Tanzen
Besucher erleben Forum-Party ohne Musik - Veranstalter: Eigentümer will uns hinausdrängen
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTE...ES/7375912.php

Schade ist es um diese Bum-Bum-Disse sicherlich nicht, aber andererseits paßt es das Bild.

PS:

Dienstag, 18. Mai 2010
Hier spielt die Musike nicht: Ärger um Diskoschließung
http://www.sz-online.de/Nachrichten/...icleid-2465170

Geändert von LE Mon. hist. (18.05.10 um 14:43 Uhr)
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.10, 13:18   #799
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Disco-Chef will Staatsbetrieb verklagen

Jetzt geht es in die zweite Runde:

Chemnitzer Morgenpost, Mittwoch, 19. Mai 2010
Tanz-Zoff: Disco-Chef will Staatsbetrieb verklagen
http://www.sz-online.de/Nachrichten/...icleid-2466074
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.10, 09:41   #800
chemnitzer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 233
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Laut heutiger "Freie Presse" gibt es einen Interessenten für das Gebäude an der Augustusburger Straße. Wäre eigentlich zu schön. Mal sehen, wie die Geschichte ausgeht. Zu dem Gebäude gibt es auch eine interessante Diskussion auf der Seite des Stadtforum, an der sich auch cherubino beteiligt hat. Siehe (unter "AUFRUF! – Rettung des Hauses Augustusburger Straße 102")
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.10, 20:08   #801
lguenth1
Platin-Mitglied

 
Registriert seit: 16.10.2008
Ort: Rochlitz
Beiträge: 2.584
lguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphärelguenth1 sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Auch das Sachsen-Fernsehen berichtet heute ausführlich über das Grünflächenamt und positioniert sich ziemlich eindeutig gegen einen Abriß (Link). Allerdings kann ich mir gar nicht vorstellen, daß Chemnitz tatsächlich die deutsche Stadt mit den meisten Gründerzeitbauten sein soll, da wird es wohl keine aussagekräftige Statistik geben.
lguenth1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.10, 20:36   #802
DaseBLN
Diamant-Mitglied

 
Benutzerbild von DaseBLN
 
Registriert seit: 09.03.2008
Ort: Berlin / Leipzig
Beiträge: 3.696
DaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiellDaseBLN ist essentiell
^ Letzteres bezweifle Ich stark. Berlin dürfte da einsam führend sein (wenn auch teilweise bis zur Unkenntlichkeit enstellt) und auch Leipzig dürfte mehr Bausubstanz aus dieser Zeit haben. Bei Dresden bin ich mir aufgrund der immensen Kriegsschäden nicht sicher.

Alleridngs spricht CF ja von "kaum", insofern geht das schon in Ordnung.
__________________
Alle Bilder, soweit nicht anders angegeben, von mir.

Fotos im DAF: Moskau
DaseBLN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.10, 15:43   #803
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Wohnen in Chemnitz wird teurer

FP, 21.05.2010
Wohnen in Chemnitz wird teurer
Experten prognostizieren steigende Kaufpreise und Mieten für Wohnungen und Häuser
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTE...AL/7378745.php

Interessanter Artikel mit großer Informationsdichte. Kurzzusammenfassung: Chemnitzer Immobilien sind noch völlig unterbewertet." Also investiert jetzt!
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.10, 15:57   #804
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Dreist, dreister, GGG

Grundsätzlich sind ja fast alle erfreut darüber, dass die GGG nun endlich ihre Bestände versteigert anstatt sie weiter verfallen und abreißen zu lassen. Aber diese PM, veröffentlicht auf der Website unter http://www.ggg.de/index.php?id=53&tx_ttnews[tt_news]=508&tx_ttnews[backPid]=43&cHash=171e339061 und als "Zuschauer-Nachricht" bei Sachsen-Fernsehen ( http://www.sachsen-fernsehen.de/defa...howNews=728984 ) ist schon frech:

21.05.10
GGG versteigert 19 Immobilien
Immobilien inklusive Grundstück ab 1.000 Euro Mindestgebot

... Gleichzeitig sieht die GGG in diesem Vertriebsinstrument ein attraktives Angebot an alle Vereine, Initiativen und Foren in Chemnitz - die sich den Erhalt von historischen Gebäuden zum Ziel gesetzt haben - sich nicht nur mit Worten sondern mit Taten für den Erhalt von Chemnitzer Bausubstanz einzusetzen und damit dem weiteren baulichen Verfall entgegen zu treten.
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.10, 18:36   #805
cherubino
 
Beiträge: n/a
Das hat mich wirklich geärgert. Natürlich kann eine Privatperson oder ein Verein in Chemnitz nicht leisten ein Mehrfamilienhaus zu sanieren.
Das Unternehmen GGG muss zu einem Bauträger umgebaut werden. Da müssen Kompetenzen rein, Leute die Wissen wie man ein Projekt vermarktet, Investoren findet. Die Häuser jetzt für fast nichts an Unbekannt in Versteigerungen zu geben, ist falsch. Das Beispiel Klaffenbacher Straße hat es gezeigt. Hier hat die GGG auch letztens Häuser über eine Auktion um 5000 Euro verkauft. Gekauft haben Spekulanten, die die Objekte jetzt für das 3 fache anbieten. Wie sinnlos.
Die Geschäftsführung der GGG muss weg. Sie hat sich in den letzten Jahren an vielen Stellen als inkompetent empfohlen.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.05.10, 22:24   #806
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Chemnitz kauft ein!

An der Zwickauer Straße zwischen Schönau und Siegmar entsteht mit einem neuen Netto der mittlerweile siebente Supermarkt auf einer Strecke von nur 3500 Metern. Das ist das, was Chemnitz unbedingt braucht!

Chemnitzer Morgenpost, 21. Mai 2010

Supermarkt-Irrsinn! 7 auf einen Streich
An der Zwickauer Straße entsteht schon wieder eine neue Kaufhalle.
Von Mandy Schneider

http://www.sz-online.de/Nachrichten/...icleid-2468321
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.10, 12:28   #807
cherubino
 
Beiträge: n/a
Nein das ist gut so!!!
Die Stadt wirkt hier dem Abriss von Gründerzeithäusern an Hauptverkehrsstraßen entgegen. Denn wenn aller paar Meter ein Supermarkt ist, braucht man zum Einkaufen kein Auto mehr, sondern kann zum Supermarkt laufen. Das bedeutet weniger Straßenlärm, bessere Vermietbarkeit von Wohnungen. Vorbildlich.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.10, 12:18   #808
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 44
Beiträge: 4.212
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
GGG gibt Häuser künftig billiger ab

FP, 22.05.2010
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTE...AL/7379487.php

GGG gibt Häuser künftig billiger ab
Wohnungsunternehmen will Immobilien versteigern lassen

Der Artikel beginnt mit den wesentlichen Inhalten aus obiger Pressemitteilung. Allderdings greift FP auch die Spitze gegen das Stadtforum auf uund läßt Stadtforums-Sprecher Frank Kotzerke zu Wort kommen: "Es ist gut, wenn die GGG endlich Häuser zu annehmbaren Preisen abgibt." Er kann auch erklären, dass eine keine Großherzigkeit der GGG ist oder guter Wille zum "Chancengeben", sondern schlicht wirtschafliche Notwendigkeit - wie z.B. auch in Leipzig, wo die LWB schon seit längerer Zeit den gleichen Weg geht. Nach Kotzerke ist das Umdenken bei der GGG aber auch darauf zurückzuführen, dass es keine Fördermittel mehr für den Rückbau von Altbauten gibt. "Solange die Abrissförderung bestand, hat die GGG leer stehende Häuser teilweise zum Fünffachen des Verkehrswertes angeboten", erklärte er. Die Problematik solcher Auktionen wird ebenso angesprochen.
Die Versteigerung von Wohnhäusern birgt auch Risiken, wie Experten sagen. Bislang hatte die GGG beim Verkauf von Häusern immer eine Sanierungsverpflichtung in die Kaufverträge aufgenommen. Damit sollte verhindert werden, dass Häuser rein zu Spekulationszwecken gekauft werden. Werden die Gebäude hingegen versteigert, können den Käufern derartige Verpflichtungen nicht auferlegt werden.

Zum Schluß werden harte Zahlen genannt:
- durch die GGG seit 1990 verkaufte Wohnungen: mehr als 14.000
- aktueller Bestand: rund 35.000 Wohnungen, davon rund 24.000 vermietet
- Leerstandsquote: rund 30 Prozent
- in Zukunft angestrebter Kernbestand der GGG: 25.000 Wohnungen
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.05.10, 15:06   #809
Osra2010
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 25.05.2010
Ort: Chemnitz
Beiträge: 8
Osra2010 befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Zitat:
Zitat von cherubino Beitrag anzeigen
...Das Beispiel Klaffenbacher Straße hat es gezeigt. Hier hat die GGG auch letztens Häuser über eine Auktion um 5000 Euro verkauft. Gekauft haben Spekulanten, die die Objekte jetzt für das 3 fache anbieten. Wie sinnlos...
mindestens bei der denkmalgeschützten alten schule haben sich aber die spekulanten verspekuliert. die abriss- (um ein mehrfaches) oder neubausanierungskosten sind um ein mehr als 250-faches höher, als der auktionspreis. leider befürchte ich, dass das ganze so in einer "brandsanierung" endet.
es zeigt aber deutlich, dass die ggg außer gewinn (gut, deren rechnung verstehe ich nicht ganz, da ja allein die dachsanierung 75.000 gekostet haben soll - aber die kreditsumme dafür findet sich bestimmt als eingetragene rote zahl im grundbuch wieder ) gar kein konzept verfolgt. sie entledigt sich über die auktionen nur ihres bestandsschrottes und spart so kosten. (wie sie ja auch beim sanieren jegliche nur möglichen kosten sparen.)
Osra2010 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.10, 10:37   #810
chemnitzer
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 08.05.2009
Ort: Chemnitz
Beiträge: 233
chemnitzer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Eine kleine Meldung zum Eckhaus an der Augsutusburger Straße in der heutigen Mopo. Darin:

Zitat:
Ein Chemnitzer Unternehmer zeigt ernsthaftes Kaufinteresse. Gespräche werden zurzeit geführt.
Klingt ja recht vielversprechend.
chemnitzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:13 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2018 Deutsches Architektur-Forum