Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Leipzig > Café Mephisto


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.03.17, 11:41   #991
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.713
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Derartige Artikel haben ja stets etwas von Auslandsjournal. Der Schulz fährt in den Osten, in die neuen Länder!
Die Bedeutung selbiger für die SPD würde ich außerdem stark relativieren. Die SPD befindet sich hier in aktiver Konkurrenz zu den etablierten Linken. Die fordern seit Jahren nicht viel anderes als Schulz und die SPD neuerdings.
Bayern dürfte da für die Sozen schon entscheidender sein. Hat so viel Einwohner wie die neuen Ländern zusammen. Schröder holte da 98 knapp 35%, 2013 warens noch 20%.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.17, 12:12   #992
stormcloak
Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 112
stormcloak wird schon bald berühmt werdenstormcloak wird schon bald berühmt werden
In den neuen Bundesländern ist die Parteienbindung aber noch geringer als in den alten Ländern. Dadurch ist hier prinzipiell viel zu holen, wenn man es schafft, die Menschen anzusprechen.

Schulz Populismus vorzuwerfen finde ich übrigens hochgradig kindisch - das ist derselbe relativierende both-sides-Ansatz, den Cowboy bei den Rechten sonst kritisiert. Man muss schon differenzieren: Es ist völlig normal, dass so lange vor der Wahl noch kein Programm steht, gerade wenn man einen neuen Parteivorsitzenden hat und als Juniorpartner der Regierungskoalition in den Wahlkampf geht. Die Union ist ja auch noch in der Programmfindungsphase. Wenn man aus der Opposition in den Wahlkampf geht, hat man mehr Zeit zur Vorbereitung.
stormcloak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.17, 13:44   #993
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.937
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Nebenbei ein bisschen auf dem Boulevard spazierengehen?: Nicht nur Pete Doherty (37) will nach Leipzig ziehen, sondern auch Elyas M'Barek (34). Er hat sich am Floßplatz ein fünfstöckiges Mietshaus gekauft und will sich den Presseberichten zufolge unter dem Dach eine Zweitwohnung einrichten. Hauptwohnsitz bleibt München. Wichtiger als der neue zweite Lebensmittelpunkt ist offenbar die Geldanlage, denn sonst hätte ja auch eine Eigentums- oder Mietwohnung ausgereicht.

https://www.tag24.de/nachrichten/sch...sachsen-224235
http://www.bild.de/bild-plus/regiona...ogin.bild.html

Und um so halb den Bogen zur hiermit unterbrochenen Diskussion zu schlagen:
Leipzig wird immer mehr zu einer ganz normalen deutschen Großstadt - derzeit die zehntgrößte, die sich vermutlich in den nächsten Jahren auf Platz acht hocharbeitet. Dafür muss sie Essen und Dortmund überholen, die ebenfalls wieder wachsen, aber etwas langsamer. Dabei zehrt die Stadt auch von "Hypezig". Dies gilt insbesondere für die Gruppe der 30- bis 39-Jährigen (und Jüngere).

Etwas ältere Menschen in West und Ost, darunter vor allem auch einige Journalist_innen, bekommen diese Entwicklung offenbar eher nur schwer mit den Kategorien in Übereinstimmung, in denen gewohnt sind zu denken. Die Schlagzeile der BILD München: "Elyas wird Ossi!"

Und deshalb noch ein wagemutiger Vergleich mit Zürich. Hier ist die Altersgruppe der 30- bis 39-Jährigen seit der Jahrtausendwende um 22 Prozent gewachsen.

NZZ, 3.3.2017
Bevölkerungsstatistik 2016
Zürich ist jung und multikulti
Die Zeiten, in denen Zürich schrumpfte, sind vorbei. Ende 2016 lebten knapp 416 000 Personen in der Stadt. Viele von ihnen sind jung und stammen aus anderen Ländern.
https://www.nzz.ch/zuerich/aktuell/b...ulti-ld.148822


Quelle: https://www.stadt-zuerich.ch/prd/de/...7/170302a.html


Quelle: http://statistik.leipzig.de/statcity...r_statsvg.aspx

Zum Vergleich Sachsen 2014: https://www.statistik.sachsen.de/Pyramide/fssa.html

Geändert von LE Mon. hist. (04.03.17 um 14:33 Uhr)
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.17, 14:29   #994
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.937
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Und noch weiter nebenbei: Wer mal sehen will, wie man mit viel Voreingenommenheit, veralteten Prognosen und anscheinend einigen "alternativen Fakten" eine Studie zusammenbauen kann, darf sich durch die "Perspektiven deutscher Städte" der Contor GmbH aus Hünxe am Niederrhein kämpfen. Viel Spaß!

https://www.thema-standortanalyse.de...-pdf-dokument/

http://www.manager-magazin.de/immobi...a-1136474.html
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.17, 14:54   #995
LE Mon. hist.
Diamant-Mitglied

 
Registriert seit: 11.12.2008
Ort: Leipzig
Alter: 42
Beiträge: 3.937
LE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfachLE Mon. hist. braucht man einfach
Da aller guten Dinge drei sind hier noch eine aktuelle Grafik des BBSR:



Quelle: https://twitter.com/bbsr_bund/status...8124584693760/
LE Mon. hist. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.17, 20:38   #996
Stahlbauer
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 1.812
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
Zitat:
Zitat von Saxonia Beitrag anzeigen
Derartige Artikel haben ja stets etwas von Auslandsjournal.
Ist schon richtig. Gerade die Kollegen Journalisten aus Hamburg, aber auch die der Taz veröffentlichen putzige Artikel. Man denke nur an Sebnitz 2000 . Da waren alle Scheuklappen-Vorurteile parat.

Wer hätte schon gedacht, dass die Armutshauptstadt Deutschlands den Einzelhandel in Erfurt gefährden könnte. Leipzig ein "übermächtiger Konkurrent in der Nachbarschaft".
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.17, 18:07   #997
Stahlbauer
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Stahlbauer
 
Registriert seit: 10.01.2008
Ort: Mitteleuropa
Beiträge: 1.812
Stahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiellStahlbauer ist essentiell
Für den 18.03.2017 hat Christian Worch -Bundesvorstand der Kleinstpartei Die Rechte- eine Demonstration in Leipzig angemeldet. Sein ursprüngliches Ziel, durch Connewitz zu marschieren, hat die Leipziger Stadtverwaltung abgelehnt. Der Aufmarsch soll jetzt im Gebiet um den Bayrischen Bahnhof stattfinden. Die ZEIT -und andere-werden darüber berichten.
Stahlbauer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.17, 23:56   #998
stormcloak
Mitglied

 
Registriert seit: 19.09.2013
Ort: Leipzig
Beiträge: 112
stormcloak wird schon bald berühmt werdenstormcloak wird schon bald berühmt werden
Ich gehe lieber am Tag darauf zu Pulse of Europe. Da war ich auch letzten Sonntag, das war angenehmer, friedlicher und vor allem positiver.
stormcloak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.03.17, 21:58   #999
Saxonia
Platin-Mitglied

 
Benutzerbild von Saxonia
 
Registriert seit: 26.08.2011
Ort: Werdau/Erfurt
Beiträge: 2.713
Saxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz seinSaxonia kann im DAF auf vieles stolz sein
Da es sportlich für RB ja momentan eher nicht so rund läuft, lohnt ein Blick neben den Platz. Der MDR berichtet vom ersten RB-Fanclub in der Oberlausitz, genauer gesagt in Zittau. Dabei kann man den misslungenen Geschichtsexkurs, wonach zwar richtigerweise die nördliche Oberlausitz, alias Energieland ab 1815 zu Preußen, die südliche Oberlausitz, alias Dynamoland, aber von Böhmen nach Sachsen gewandert sein soll, wohl als Beitrag des MDR zum Thema "Fake News" verbuchen.
Seis drum. RB-Fans werden in Ostsachsen wohl auch in Zukunft eher ein Minderheitendasein fristen. Dass die oberlausitzischen RBler für ihre schon ab Zittau offen zur Schau gestellten Fan-Zugehörigkeit bis Dresden lediglich belächelt werden, mag ich gerne glauben. Da hab ich schon im Raum Leipzig auch eher Begegnungen der unfreundlicheren Art gehabt.
__________________
Für den Erhalt der Zittauer Mandaukaserne
Kontoinhaber: Freunde der Mandaukaserne e.V.
IBAN: DE17 1207 0024 0568 8833 60 BIC:DEUTDXXX Deutsche Bank PGK
Saxonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.03.17, 14:22   #1000
hedges
Silbernes Mitglied

 
Benutzerbild von hedges
 
Registriert seit: 28.08.2009
Ort: Leipzig/London
Beiträge: 978
hedges wird schon bald berühmt werdenhedges wird schon bald berühmt werden
^ die geschichtliche Einordung fand ich auch etwas stark vereinfacht. Ob man RB-Fans in Dresden dennoch nur belächelt, empfinde ich aber auch für stark vereinfacht. Wenn sich da die Züge kreuzen, bleibt es wohl nicht beim "lächeln".
hedges ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.17, 10:15   #1001
Cowboy
DAF-Team
 
Benutzerbild von Cowboy
 
Registriert seit: 18.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 3.981
Cowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle ZukunftCowboy hat eine wundervolle Zukunft
Weil es mir keine Ruhe ließ, dass mit der angeblichen Fernsicht von unserem Unieriesen auf den Brocken, habe ich jetzt mal einen echten Kenner der höchsten Erhebung des Harzes damit konfrontiert. Einer, der dort aufgewachsen ist, den Harz studiert hat, jeden Grashalm kennt und fast seine gesamte Freizeit dort verbringt. Zuerst war er felsenfest davon überzeugt, dass er es nicht sein kann und ob ich ihn als Brocken-Experten veralbern will. Ich muss dazu aber sagen, dass er kein Leipziger ist, er sich hier auch nicht auskennt, und er die Himmelsrichtung anhand des Bildes nicht bestimmen konnte. Aber der Experte hat sich Zeit genommen und anhand des Bildes mit Wasserturm und südliches Rollfeld des Flughafens die Richtung auf der Karte bestimmt, die Silhouette des Brocken mit seinen Bildern verglichen und kommt jetzt ebenfalls zu dem Schluss, dass es tatsächlich der Brocken sein sollte.
Cowboy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:14 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum