Zurück   Deutsches Architektur-Forum > Architektur, Städtebau und Bauwesen: Regionale Themen > Osten > Berlin/Potsdam

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.06, 13:00   #1
Das Tier
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Das Tier
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Berlin
Beiträge: 1.006
Das Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nettDas Tier ist einfach richtig nett
Nachnutzung Flughafen Tempelhof

Wie ihr alle wißt soll der Flughafen Tempelhof Ende März 2007 geschlossen werden, dann wird es in Berlin 300 Hektar ungenutzte Fläche und etliche tausend Quadratmeter ungenutzte Gebäude mehr geben. Vorschläge gibt es einige so will z.B. Innenminister Schäuble seine Polizeipferde dort grasen lassen oder Barenboim aus der Abfertigungshalle einen Konzertsaal machen. Bis zur Sommerpause gibt es nun eine Expertenkonferenz, die über die zukünftige Nutzung diskutieren soll, von Seiten des Senats gibt es keine Nutzungsvorgabe außer der, dass es kein Flughafen mehr sein soll.

Ich werde euch hier mal kurz einige bisher veröffentlichte Alternativvorschläge vorstellen:

Wiesenmeer

Architekten: Bernd Albers, Dieter Kienast und Günther Vogt

In der Mitte des Flughafens soll eine riesige Wiese mit einem Spielplatz im Zentrum entstehen. Zudem soll ein 50 m hoher Lillienthalgedenkfliegerberg aufgeschüttet werden in dessen Nähe ein Themenpark "Fliegen" entstehen soll. Die Randbebauung soll aus 4-stöckigen Stadtvillen Bürogebäuden und Hotels bestehen.

Luftschiffhafen

Architekt: Meinrad Jedelsky

Jedelsky plant einen riesigen Landschaftsgarten, zudem soll es einen Luftschiffhafen geben von dem Luftschiffe zu Stadtrundflügen starten sollen. In den alten Flughafengebäuden könnte ein Zentrum für Flugforschung entstehen. Neue Gebäude soll es nicht geben, damit das Gesamtensemble nicht zerstört wird.

Park mit Doppelring

Die Grünen wollen durch zwei ringförmige Wege drei Zonen erschaffen. Der innere Kern soll unter Naturschutz gestellt werden. Zwischen den Wegen soll ein Volkspark entstehen, zudem soll ein Teil des Parks durch eine Bundesgartenschau gestaltet werden. Auf den übrigen Flächen am Rand soll Platz für Sportanlagen, Austellungen, einen Festplatz und eine autofreie Wohnsiedlung entstehen.

Friedensuniversität

Studenten der Technischen Universität und der University of Southern California haben verschiedene Nutzungskonzepte entworfen:

1. Einen Europacampus der UN-Friedensuniversität und ein Krieg- und Friedensmuseum.

2. Ein Einkaufs- und Vergnügungspark, der 24/7 geöffnet sein soll.

3. Einen sogenannten "Parcours der Pavillons", der Angebote zu allen in Berlin vertretenen Kulturen bieten soll, zudem soll auch ein Existenzgründerzentrum entstehen.

Mehr dazu: www.entertainingcities.de

Formel 1 Strecke

Architektinnen Ute Hillebrand und Eveline Müller

Da die Dachstatitik der Hangars für eine Belastung von 100.000 Zuschauern ausgelegt und die Treppenhäuser extra überdimensional breit ausgelegt sind, sollen Tribünen aufs Dach gebaut werden, von denen das Rennen dann verfolgt werden könnte.

Campingplatz

Die Bürgerinitiative gegen das Luftkreuz möchten 15 Hektar für einen Campingplatz nutzen, auf dem restlichen Gelände soll eine ökologische Eigenheimsiedlung und ein Park entstehen.

Autotempel

Die Darmstädter Architekturstudenten Thorsten Burgmer und André Perret wollen ein Zentrum aller deutschen Autohersteller, in dem man alle Wagen anschauen, probefahren und auch kaufen kann. Darüberhinaus soll es Einblicke in die Entstehung eines Autos und Motorsportveranstaltung geben. Damit die "Nazimonumente" verschwinden, sollen die Gebäude von einer neuen Fassade umschlossen werden.

Was sagt ihr dazu und habt ihr euch vielleicht schonmal selber Gedanken über eine zukünftige Nutzung gemacht?
__________________
"Ihr Völker der Welt ... schaut auf diese Stadt."

USA 2009 Teil I|USA 2009 Teil II|USA 2009 Teil III
Das Tier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.06, 13:27   #2
Manuel
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel
 
Registriert seit: 16.08.2004
Ort: Berlin-Spandau
Alter: 40
Beiträge: 1.219
Manuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer Mensch
Mein Vorschlag dazu ist, dass Gebäude von einem privaten Investor zum "Berliner Senatszentrum" umbauen zu lassen (also das gesamte Gebäude vollständig in Bürofläche zu verwandeln und mit einem Erweiterungsbau zu ergänzen) und praktisch sämtliche Berliner Senatsbehörden dort zentral unterzubringen (mieten). Dadurch könnte die Arbeit der Senatsbehörden wesentlich effizienter gestaltet und alle jetzt genutzten Flächen abgemietet oder verkauft werden.

Das Flugfeld, dass ja unbebaut bleiben muss, könnte aufgeforstet werden und am Rand könnte ein Wohngebiet ausgewiesen werden, da für Eigenheime innerhalb der Stadt ja offensichtlich ein guter Markt besteht.

So ungefähr könnte das ganze dann aussehen

Ominösen Studien, wonach Tempelhof nicht als Verwaltungsstandort genutzt werden kann, kann ich nicht folgen: Tempelhof besteht ja ohnedies zu einem großen Teil aus Büros. Würde man die Hangartore durch Glasfassaden ersetzen, könnten auch diese Flächen genutzt werden. Fensterlose Innenräume, die im Bereich der Hangars bleiben würden (aufgrund der Tiefe) wären als Fläche für Archive, Konferenzräume etc. nutzbar.
Manuel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.06, 13:29   #3
Mayorlie
Fast ein Mitglied

 
Registriert seit: 20.04.2006
Ort: Peine
Alter: 35
Beiträge: 19
Mayorlie befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Oder einen Golfplatz in mitten der Stadt.
Mayorlie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.06, 16:10   #4
sorcerer
Junior-Mitglied

 
Registriert seit: 11.03.2006
Ort: Münsterland
Beiträge: 20
sorcerer befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Also, eine Formel-1-Strecke würde ich zwar gutheißen, das ist aber wohl nicht rentabel, da die Stadt das niemals finanzieren könnte Ich fande nur den Blick von der Autobahn über den Flughafen in Richtung Fernsehturm immer sehr weltstädtisch, insofern ist ein weiterer Park nicht sinnvoll, davon gibt es genügend.
sorcerer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.06, 16:16   #5
Manuel
Goldenes Mitglied

 
Benutzerbild von Manuel
 
Registriert seit: 16.08.2004
Ort: Berlin-Spandau
Alter: 40
Beiträge: 1.219
Manuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer MenschManuel ist ein hoch geschätzer Mensch
@sorcerer: In Sachen Formel 1 Strecke nenne ich mal das Stichwort "Lausitzring". Ein solches Projekt würde zwar nicht vom Staat finanziert, sondern von privaten Investoren, wäre aber von vornherein zum Scheitern verurteilt und kommt ergo wohl kaum in Umsetzung.

Das Flugfeld darf nicht bebaut werden, da es irgendwie als "Klimaanlage" für die Stadt funktioniert. Park, Wald, Golfplatz etc. wären also die einzig möglichen Nutzungsmöglichkeiten. Nur der Rand des Flugfeldes kann anderweitig genutzt werden. - Die Idee, auf dem Flugfeld u.a. einen Golfclub unterzubringen, finde ich aber sehr sympathisch.

Verstehe ich Dich richtig, dass ein Park deshalb nicht sinnvoll ist, weil der Blick von der Stadtautobahn dann nicht mehr weltstädtisch wäre???

@LeFay: Naja, ob die Aussicht auf noch eine Universität wirklich sehr wahrscheinlich ist? Mir erscheinen die Vorschläge aus dem Tagesspiegel ehrlich gesagt allesamt etwas naiv. Der Staat kann keine so großen Projekte stemmen und ist auf Investoren angewiesen. - Und die wollen was verdienen.
Manuel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.06, 16:31   #6
van Dyk
Mitglied

 
Registriert seit: 09.11.2003
Ort: Soest Holland
Alter: 62
Beiträge: 110
van Dyk hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Tempelhof

Tempelhof soll bleiben was es ist: Flughafen
city nah und nicht Zu gross (schaumal nach London)
van Dyk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.06, 16:13   #7
LeFay
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 06.11.2005
Ort: Frankenthal
Beiträge: 566
LeFay wird schon bald berühmt werdenLeFay wird schon bald berühmt werden
Lustig, hab gerade diese Nacht drüber nachgedacht.

Ich finde, daß man zumindest eine Universität oder Hochschule in Berlin ganz im Flughafengebäude + Anbauten unterbringen sollte, wobei der Vorschlag von Manuel auch ganz sinnvoll ist, daß man einfach die Verwaltung unterbringt.

Von daher sagt mir die Alternative der Friedensuniversität besonders zu, da sie mit einem Imagegewinn durch die UN verbunden ist. Auf jeden Fall sollte auch bezug zu Lilienthal auf diesem Flughafen gemacht werden, die Idee mit den Lufthangars usw. finde ich auch gut.

Ansonsten kann man auf Betteltour bei Großindustriellen gehen und fragen, ob sie evtl. einen Umbau der Universität sponsorn und dafür Hörsäle nach ihnen benannt werden...
__________________
Man kann mit einer Wohnung genau so töten wie mit einem Gewehr.

Heinrich Zille
LeFay ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.09, 06:59   #8
Urbanist
Senior-Mitglied

 
Registriert seit: 12.06.2008
Ort: Berlin
Alter: 46
Beiträge: 366
Urbanist ist ein LichtblickUrbanist ist ein LichtblickUrbanist ist ein LichtblickUrbanist ist ein LichtblickUrbanist ist ein LichtblickUrbanist ist ein LichtblickUrbanist ist ein Lichtblick
Am Donnerstag, den 25. Juni wird um 19 Uhr die Ausstellung zum städtebaulichen Wettbewerb Tempelhofer Feld im ORCO-GSG Gewerbehof Gneisenaustr. 66-67 eröffnet und soll danach bis zum 10. Juli täglich von 12-19 Uhr zu sehen sein.
Urbanist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.09, 12:37   #9
Skylinefreak
Mitglied

 
Benutzerbild von Skylinefreak
 
Registriert seit: 11.03.2009
Ort: Rehfelde
Beiträge: 161
Skylinefreak hat die Renommee-Anzeige deaktiviert
Flughafen Tempelhof soll zum Weltkulturerbe werden!

Laut einem Artikel aus dem Tagesspiegel will die Initiative "Aktionsbündnis be-4-Tempelhof" das Flughafengelände zum Weltkulturerbe erklärer lassen und somit keine Bebauung auf dem Gelände dulden bzw. zulassen! Aber seht selbst:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/Ve...t18614,2835788

Meiner Meinung nach ist das nur wieder eine spezielle neue Idee der Grünen die die neue Stadtpolitik vorantreiben wollen, damit man ja wie schon oft von solchen Vertretern gehört bald sein eigenes Gemüse auf dem
" kerosinverseuchten" Boden anpflanzen kann, statt der Stadt neue Chancen in der Wirtschaft- und Bildungsentwicklung zu geben die für Berlin sehr wichtig ist
Skylinefreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.09, 23:35   #10
Stunden
Mitglied

 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 196
Stunden sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreStunden sorgt für eine eindrucksvolle AtmosphäreStunden sorgt für eine eindrucksvolle Atmosphäre
Absoluter Schwachsinn. Ein Rollfeld und Landebahn als Weltkulturerbe.
Das hiesse, dort dürfte nicht mal ein Park hin und die Wiese müsste immer flach gemäht sein. Sehr gemütlich
Stunden ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.09, 00:06   #11
necrokatz
Mörderkätzchen
 
Benutzerbild von necrokatz
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.295
necrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Mensch
Diese Leute müssen unter einem gewaltigen Realitätsverlust leiden - als ob außerhalb Westberlins sich irgendjemand für diese Brache interessieren würde. Man kann den Flughafenbau selbst als erhaltenswert sehen, aber das Gelände drum herum ist es sicher nicht.
necrokatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.07.09, 06:45   #12
Spreesurfer
Senior-Mitglied

 
Benutzerbild von Spreesurfer
 
Registriert seit: 27.04.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 240
Spreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer MenschSpreesurfer ist ein geschätzer Mensch
Ganz egal was aus dem Gelände in der näheren Zukunft wird,hat Tempelhof jetzt schon den Supercoup gelandet.Die Bread&Butter ist einfach eine riesen Chance für Berlin,denn schließlich ist die Messe ja die größte in der Modebranche in Europa.Das wird der Modestadt Berlin sehr gut tun.
Vielleicht gibts ja dann am Osthafen auch bald Labels 3.
Spreesurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.10, 20:37   #13
NewUrban
Wichtiges Mitglied

 
Registriert seit: 18.10.2007
Ort: Bremen
Alter: 33
Beiträge: 526
NewUrban könnte bald berühmt werden
Ich frage mich warum die Landesbibliothek nicht im Flughafen Tempelhof integriert wird? Ist das wieder zu einfach oder zu wenig repräsentativ? Die Empfangshalle als Lesesaal, wäre das so abwegig? Es wir immer neuer Raum geschaffen, anstatt vorhandene Resourcen zu nutzen. Auch würde wohl Ministerien noch genug Platz in dem Monsterbau finden...Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Stattdessen unmengen für die Erhaltung eines Gebäudes investieren, das kaum genutzt wird.
NewUrban ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.10, 22:11   #14
necrokatz
Mörderkätzchen
 
Benutzerbild von necrokatz
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: zu Hause
Beiträge: 1.295
necrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Menschnecrokatz ist ein hoch geschätzer Mensch
^^ So einfach ist dass ja nun auch wieder nicht. Um so ein altes Gebäde auf den aktuellen Stand der Technik (und sämtlicher Vorschriften - was ist mit Brandschutz, etc.) zu bringen, müsste sicherlich so einiges investiert werden.
necrokatz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.10, 14:30   #15
iconic
DAF-Team
 
Benutzerbild von iconic
 
Registriert seit: 25.07.2007
Ort: Múnich
Beiträge: 5.156
iconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz seiniconic kann im DAF auf vieles stolz sein
Eine Bürgerinitiative wurde gegründet, die sich mit dem Konzept "Tempelhofer See" für die Flutung des Areals einsetzt:

http://www.tempelhofersee.de/flaechen.html

Ein großer Strand und ein Hafen sind auch geplant - sicher gut, um den Tourismus weiter anzukurbeln
__________________
Alle von mir geposteten Bilder sind, wenn nicht anders angegeben, von mir selbst gemacht.

Geändert von iconic (26.08.10 um 15:00 Uhr)
iconic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:31 Uhr.


Powered by vBulletin (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003-2017 Deutsches Architektur-Forum